Auto gekauft und Angezahlt, jetzt redet Verkäufer sich raus und will Wagen nicht mehr Verkaufen, was kann ich tun?

Hallo, ich bin gerade etwas angepisst und wollte mal Fragen ob das so rechtens ist und was ich tun kann.

Ich Suche schon länger nach einem Volvo S40 T4 erste Gen, die sind sau selten, als Kombi V40 häufig aber als Limo gibts so gut wie nie einen.

Jetzt hab ich letzte Woche einen gesehen, der sehr günstig war Tüv hatte mit Vollausstattung und voll Fahrbar sein sollte, aber ca. 400km weit weg.

Da ich nicht direkt hin fahren konnte den Wagen aber unbedingt wollte und schon davon ausgegangen bin das der wohl innherhalb eines Tages weg sein würde hatte ich dem Verkäufer damals den Vorschlag gemacht wir machen einen Kaufvertrag und ich überweise die hälfte als Anzahlung würde dann am WE mit der Bahn kommen und den Wagen abholen.

War auch alles gut, soweit haben nen Kaufvertrag gemacht dann hab ich ihm die Anzahlung getätigt und der hat den Wagen raus genommen bei Mobile.

Gestern dann schreibt er mich per Whatsapp an und sagt angeblich hätte der Wagen einen Motorschaden weil er damit zur Arbeit gefahren ist und der Motor sei hoch gegangen, was genau passiert ist konnte er aber nicht sagen. Da der Wagen aber wirklich günstig war und soeine S40 Karosse selten ist schrieb ich ich würde den Wagen trotzdem nemen und mir halt den T4 Motor besorgen und dann umbauen. Das zugticket hatte ich ja auch gebucht und kann das nicht mehr stornieren.

Daraufhin kamen irgendwelche komischen Ausreden ja er hat mir die Anzahlung schon zrück überwiesen, ja die kam auch heute morgen wieder zurück. Und der wagen sei wohl schon direkt verschrottet wurden daher keine weiteren Infos möglich.

Jetzt habe ich gesehen das er den Wagen für ein Vielfaches wieder eingestellt hat was mich doch recht sauer macht, da ich den Wagen sehr gern gehabt hätte und von Motorschaden steht da nichts.

Meine Frage jetzt, Wenn ich einen Kaufvertrag geschlossen habe und den Wagen angezahlt habe kann sich der verkäufer da doch nicht einfach raus reden und sagen so du bekommst zwar dein Geld zurück aber den Wagen gibts nicht mehr oder ?

Ich mein Soein Vertrag muss doch Bindend sein, ich will mein geld nicht zurück sondern den Wagen, jetzt ist meine Frage ist das nicht betrug oder kann ich den Wagen einklagen ?

Betrug, Recht, Autokauf, Autokaufvertrag, Auto und Motorrad
10 Antworten

Was möchtest Du wissen?