Mieter oder Vermieter: wer muss zahlen? defekte Mischbatterie/Wasserboiler

Hallo Community,

ich bräuchte eure Hilfe. Und zwar gehts um den Wasserboiler(Küche) in meiner Mietwohnung. Da ist die Mischbatterie kaputtgegangen (Boiler funktioniert noch). Nun bräuchte ich eine neue,Problem ist dass der Boiler schon sehr alt ist und so eine Mischbatterie wie ich sie brauche kaum noch gibt (hab schon gegoogelt) und wenn dann kosten die richtig geld - dafür bekommt man fast schon nen neuen Boiler.

Nun meine Frage, wer muss bezahlen wenn ich eine neue Mischbatterie bzw. nen neuen Boiler will? Ich als Mieterin oder meine Vermieterin?

Im Mietvertrag kann ich dazu nicht wirklich viel finden, da gibts nur einen Absatz aber da bin ich mir nicht sicher ob der Boiler darunter fällt:

"Die Mieterin hat die Mietwohnung sowie den von ihm mitgenutzten Teil des Hauses (Treppenhaus) pfleglich zu behandeln. Für von Ihr (dazu gehören auch von Ihr betriebene Geräte, z.B. Elektrogeräte) oder einer ihr besuchenden Person verusrachte Schäden ist er haftbar. Dies gilt auch von einem Untermieter verusachten Schaden. Die Vermieterin tritt schon jetzt ihre Ansprüche gegen den Schädiger in dem Umfang an die Mieterin ab, in dem Mieterin der Vermieterin Ersatz leistet. Die Mieterin beteiligt sich an der Hausreinigung wie es in der geltenden Hausordnung geregelt ist."

Fällt der Wasserboiler und "Elektrogeräte" und heißt das, dass ich den Schaden beheben muss? Meiner Meinung nach ist das eine Verschleißerscheinung und muss die Vermieterin richten....

würde mich freuen, wenn mir einer weiterhelfen kann.

Danke schon mal

Küche, Recht, Mietrecht
9 Antworten
Mischbatterie kaputt? Was könnte es sein?

seit Herbst kommt aus meiner Dusche abwechselnd kaltes Wasser obwohl ich auf Warm gestellt habe. Das geschieht in Intervallen. Immer wenn die Gastherme zündet (Warmwasseraufbereitung) wird das Wasser immer kälter und dann muss ich die Dusche abstellen und aus dem Wasserhahn an der Mischbatterie kommt dann wieder warmes Wasser (halt die gewünschte Temperatur)

Mit den Wasserhahn hatte ich bisher keine Probleme. Aber beim Duschen bzw Haare waschen schaltet es immer auf kalt und wird langsam wenn überhaupt mal warm.

Im Dezember habe ich vom Klempner eine neue Mischbatterie eingebaut bekommen. So weit so gut. Das ging ein paar Wochen gut dann ging es wieder los. Und ich stehe nicht gerade auf Wechselduschen.

Heute war eine andere Klempnerfirma da um es sich anzuschauen. Mein VM hat sich wohl gedacht, daß es sich ein Unabhängiger Klempner anschaut. Der sagte nur "kann man nix machen, ist halt so" "bei Anderen ist das auch so". Hab mich ein wenig veräppelt gefühlt dabei wohne ich schon über 12 Jahre in der Wohnung. Ich muss es ja wohl besser wissen seit wann das so ist

lange Rede, kurzer Sinn: Gibt es überhaupt da eine Möglichkeit da was zu machen? Es ging ja bis zum letzten Herbst.

Und mit einem "Geht nicht" gebe ich mich nicht zufrieden.

Habt Ihr ne Idee was das sein könnte?

LIebe Grüße und danke im Voraus fürs Lesen

Dusche, Wasserhahn, Vermieter, Klempner, Sanitär, Mischbatterie, Warmwasser
3 Antworten
Mietwohnung: Mischbatterie am Wasserhahn kaputt. Wer ist für Reparatur oder Erneuerung zuständig?

Hallo und guten Tag liebe Ratgeber, es geht um mein Wasserhahn im Badezimmer, die Mischbatterie am Waschbecken ist Kaputt. Das heiß Wasser lässt sich nicht mehr abstellen, macht laute pfeif Geräusche und läuft auch weiter wenn der Hebel unten ist. Also muss ich immer den Heißwasser Haupthahn abstellen. Das mache ich ich jetzt schon seit Oktober 2016, weil ich mich erstmal erkundigen wollte wer dafür zuständig ist und dafür aufkommt. Habe einige Mitbewohner gefragt ob sie so etwas auch schon hatten. Da gehen die Meinungen aber auseinander. Ob es eine klein Reparatur oder eine Erneuerung des Wasserhahns ist. Ich wohne hier 10 Jahre, und denke das es ein Verschleiß ist und durch unser Kalkhaltiges Wasser hier liegt. Oder an der minderwertigen Ausführung des Wasserhahns. Habe der Hausverwaltung über die Mängel schriftlich in Kenntnis setzen. Daraufhin haben wir Telefoniert, Sie war sehr unfreundlich und meinte : Für kleine Reparaturarbeiten müsste ich selber aufkommen bis zu 65,-€ so steht es im Mietvertrag. Es ist aber nicht aufgelistet welche Reparaturarbeiten oder Erneuerung gemeint sind. Ich bin sehr verärgert, weil es hier immer wieder Unstimmigkeiten gibt mit dem wir hier im Haus nicht einverstanden sind. Darum frage ich hier mal um Rat wer ist eigentlich für die Reparatur bzw. den Ersatz dieser Mischbatterie zuständig, der Mieter oder der Vermieter? Ein neuer Wasserhahn und Klempner sind ja teurer als 65,-€ - d.h. laut gängigem Mietrecht bzw. BGB.§16 Klein Reparaturarbeiten ? Werde daraus nicht schlauer :-) Vielen lieben Dank im voraus ! LG. Eva

reparieren, Betriebskosten
5 Antworten
Badewannenarmatur/Mischbatterie austauschen - S-Anschlüsse abdichten

Hallöchen,

dieses Mal habe ich eine Frage aus dem Handwerksbereich, und zwar bin ich gerade dabei meine Badarmaturen auszutauschen. In diesem Fall speziell die für die Badewanne... Da ich zuvor durch den Wasserhahnwechsel gelernt habe, dass dort die Eckventile abgedichtet werden müssen (Hanf oder Teflonband) hatte ich im Baumarkt nachgefragt, ob dies auch der Fall bei einer Mischbatterie ist für den "Wandanschluss" und ob ich also noch irgendwas an Dichtungsmaterial bräuchte, außer diesem Paket mit der neuen Armatur. Der nette Mann sagte mir, dass alles drin wäre, Dichtungen, usw. und dass ich nix machen müsste außer die alte abzumontieren und die neue drauf. Da alle Armaturen genormt seien, dürfte ich da auch keine Probleme bekommen...

So, nun ist die alte ab und ich stelle fest: Anscheinend müssten die S-Anschlüsse doch abgedichtet werden - nun habe ich aber kein Dichtungsmaterial in irgendeiner Form da! Ich hab also gedacht: Naja, damit du jetzt überhaupt erstmal wieder duschen kannst, lässt du eben erstmal die alten S-Anschlüsse drin und schraubst die neue Armatur darauf... Pustekuchen! Leider stehen die alten Anschlüsse ca. 1mm (vlt sogar nur n halben) zu weit auseinander, sodass ich die neue Armatur nicht draufschrauben kann!

Meine Frage also: Was soll ich tun? Hat der Baumarktmann Recht und ich kann problemlos die alten S-Anschlüsse aus der Wand holen und die neuen einschrauben OHNE Dichtungsmaterial (bitte nur Antworten hierauf von Menschen, die sich mit dem AKTUELLEN Material auskennen, da ich das Gefühl habe, dass sich die Notwendigkeit des Abdichtens immer wieder ändert?!) oder kann ich die alten S-Anschlüsse irgendwie etwas drehen, damit die neue Armatur da erstmal draufpasst?!

Oder bleibt mir nichts anderes erspart als ungeduscht ins Bett zu gehen und morgen nochmal in den Baumarkt zu fahren, um Dichtungsmaterial zu besorgen?!

Sorry für die ausführliche Beschreibung, ich kann mich schlecht kurz fassen ;) Ich hoffe, mir kann jemand helfen!!

Badewanne, Handwerk, Klempner, Armatur, Mischbatterie
3 Antworten
Wer übernimmt die Kosten bei Wasserschaden in Mietwohnung

Hallo zusammen,

nachfolgend mal mein langwährender Sachverhalt.

Ich bewohne eine Maisonettenwohnung mit 2 Bädern. 1 Bad in der unteren Ebene und ein Duschbad in der oberen Ebene. Beim Duschbad in der oberen Ebene schien etwas undicht zu sein. Dies bemerkte ich, als das Wasser an der Wand in der unteren Ebene herablief. Genau genommen von der Decke an der Wand runterlief. Da dies auftrat, wenn die Dusche in der oberen Ebene benutzt wurde, war schnell klar, dass auch im Duschbereich die Leckage zu suchen ist. Dieser fall trat bereits vor über 2,5 Jahren ein und der Vermieter brachte in diesem Zeitraum mehrmals angebliche Fachfirmen an, welche die verschiedensten Arbeiten durchführten. Leider jedes mal ohne Erfolg. Nun habe ich die Sache selbst in die Hand genommen und mit Genehmigung des Vermieters einen Schimmelexperten und eine wirkliche Fachfirma für Leckageortung beauftragt. Schnell wurden so der Fehler gefunden. Lochfrass an der Mischbatterie. Durch diesen Lochfrass ist das Wasser innenliegend die Wand herunter gelaufen und hat sich so seinen Weg in die untere Ebene gesucht, wo es wie oben beschrieben durch die Decke austrat und die Wand herunter gelaufen ist. Die hinter der Armatur liegende Rigipsplatte und auch die Trennwand aus Holz ist nach den Jahren aufgequollen und hat somit die Fliesen im Duschbereich nach außen gedrückt, wodurch die Verfugungen aufplatzen und ebenfalls Waaser zur Rigipsplate durchließen. Auch der Laminatboden in den beiden Räumen vor dem Duschbad (obere Ebene) ist "hoch gekommen", sodass sich die Türen nur noch schleifend öffnen lassen. Die Tapeten in der unteren Ebene sind durch das ständig herablaufende Wasser ebenfalls sehr in Mitleidenschaft gezogen worden und haben sich gelöst. Ein erneutes anbringen mit Tapetenkleber ist nicht mehr möglich und die Spuren des Wassers stechen natürlich auch sofort ins Auge. Wie bereits erwähnt ist der Reparaturvorgang im Gange. Gestern war eine Instalationsfirma (Gas-Wasser) da, welche mir die Mischbatterie der Dusche getauscht hat. Laut Schimmelexperten und Leckageortungsdienst müssen die Fliesen im Duschbereich entfernt werden, eine Trocknung und Schimmelbekämpfung muss dann folgen. Heute kam der Fliesenleger, der sich erstmal weigerte die Fliesen zu entfernen. Er meinte das es reichen würde, wenn die zwei Fliesen, welche bisher -aufgrund des Ausbaues des Mischbatterie- entfernt wurden, zur Trocknung reichen würden. Dem habe ich widersprochen und er wird nun widerwillig die restlichen Fliesen am Montag entfernen. Dennoch hat er mir ein Trockengerät in das Duschbad gestellt, welches seine besten Zeiten sicherlich schon eine Weile hinter sich hat. Eine Typenbeschreibung und der Stromverbrauch ist darauf nicht vermerkt. Lediglich eine Prüfungsplakette mit angekreuztem Datum 09.2007. Ist das rechtens? Ich frage mich: - Wer bezahlt die Stromkosten für den antiken Raumtrockner? - Wer bezahlt die Renovierung des Flures über zwei Etagen? Vielen Dank für Eure Hilfe

Schimmel, Mietwohnung, Kosten, Renovierung, fliesenleger, Wasserschaden
5 Antworten
Kein Wasser im Bad wegen Rohrbruch, der eventuell keiner ist, denn Umzug steht bevor und wird sich tagelang nichts dran ändern - wie soll man vorgehen?

Hallo zusammen!

Ja, Frage klingt ein wenig merkwürdig, aber wird erklärt.

Man hat eine neue Wohnung angemietet und für diesen Monat die erste Miete bezahlt. Der Mietvertrag der alten Wohnung läuft noch bis zum 31.12.16. Dieses Wochenende wollte man umziehen und etwas längere Zeit davor hat man gesagt, dass der Spülkasten der Toilette defekt und der Hebel der Mischbatterie kaputt und die Duschbrause beschädigt ist. Vermieterin kontaktiert, die sagte, man soll sich mit dem Hausmeister in Verbindung setzen. Dann wollte man jetzt in der neuen Wohnung putzen und bemerkte, dass das Wasser abgestellt wurde ohne Erwähnung. Beim Hausmeister am 06.12. angeschellt, der sagte, dass das nächste Woche Montag oder Dienstag erledigt wird. Gestern bei der Vermieterin angerufen, dass das unmöglich ist. Man will dieses Wochenende umziehen, hat Helfer organisiert, die müssen bezahlt werden, man ist nicht Krösus, zwei Mieten auf einmal waren schon schwer genug, doch die jetzige Wohnung ist psychisch unzumutbar und in der neue Wohnung funktioniert lediglich Heißwasser in der Küche. Kaltwasser nicht und im Badezimmer läuft gar kein Wasser, Toilette gehört natürlich ebenfalls dazu. Dann kam plötzlich von ihr, dass es einen Rohrbruch gab und die Tochter wohnt doch nebenan und kann da duschen oder eine Art Katzenwäsche in der neuen Bleibe ist möglich. Toilette gibt es im Baumarkt und ist bis 20 Uhr geöffnet. Außerdem hat man noch bis zum 31.12. die andere Wohnung und sie weiß nicht, wo das Problem liegt. Hallo, gehts noch? Man hat Miete bezahlt, gibt sich mit einer Wohnungstür zufrieden, die erst im Januar, Februar ausgewechselt wird, die man ohne Schwierigkeiten öffnen kann als Einbrecher oder als Laie, Türsprechanlage funktioniert nicht, in der Küche hängt noch eine alte Armatur mit kaltem Wasser rechts und heißem Wasser links, wobei dieser Drehknopf (heißt wahrscheinlich anders) überdreht ist und da ein Plastikteil ersetzt werden muss. Die Wohnungsschlüssel haben noch zwei andere Personen - der Hausmeister und eine Firma, die dort vor 6 Wochen gearbeitet hat. Man verlangte sie, doch werden nicht ausgehändigt.

Es sind nur Mängel vorhanden und bekommt langsam echt die Krise, weil es anfangs hieß, dass das beseitigt wird. Der Hausmeister führte das Übergabeprotokoll mit dem Vormieter durch, aber hat das nicht vernünftig gemachtund nun steht man dann und hat nur Probleme und ist verzweifelt, weil man das alles gar nicht glaubt.

Wie kann man vorgehen? Mieterschutzverein / Mieterschutzbund oder Anwalt?

Und man glaubt nicht an diesen Rohrbruch, weil die Vermieterin schon ziemlich oft gelogen hat und andere Mieter ebenfalls davon betroffen sein müssten, oder? Außerdem muss sowas doch schnell beseitigt werden und nicht erst in einer Woche.

Vielen Dank im Voraus für die Antworten!

Vermieter, Rohrbruch
6 Antworten
Kann eine Versicherung die Schadensregulierung ablehnen, weile Rechnungen vorhanden sind?

Hallo zusammen,

es geht mir hier um die Oma meiner Freundin. Sie wohnt im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses. In der zweiten Etage wohnt Frau X bei Ihr ist in der einen Nacht die Mischbatterie in Küche kaputt gegangen und das Wasser ist ca. 3 - 5 Stunden in die Wohnung gelaufen. Natürlich hat sich das Wasser einen Weg durch das gesamte Gebäude gesucht. Bei der Oma, welche im Erdgeschoss wohnt kam zum einen die Tapette von Wand und Decke, Stromversorgung war (ist) nur noch über eine Steckdose möglich, da alle anderen nass geworden sind. Ein Schrank wurde völlig durch näßt. Da die Stromversorgung beinträchtigt ist wurde alles, was im Gefrierschrank war schlecht und musste entsorgt werde. .... Die Hausverwaltung hat die Renovierung der Wohnung übernommen und die Versicherung von Frau X wollte wissen, welcher Schaden zu regulieren ist. Die Schäden wurden per Post der Versicherung mit geteilt, eine Antwort auf dem Post ist ausgebleben. Die Versicherung hat, die Antworschreiben mit allen weiteren Aufforderungen Frau X per E-Mail geschickt. Frau X hat es aber versäumt die Schreiben an die Oma meiner Freundin weiter zu leiten. Erst auf Nachfragen, hat Sie ca. einen Monat später ein Schreiben Frau X erhalten in dem die Versicherung eine detailierte Auflistung der Schäden verlangte. Die Auflistung wurde angefertig und per E-Mail an die Versicherung geschickt und es musste gewartet werden, da die zuständige Sachbearbeiterin 3 Wochen im Urlaub war. Nach ca. 4 Woche wurde eine Erinnunerungsemail an die Sachbearbeiterin geschickt, welche dann ein Telefnummer für ein persönliches Gespräch verlangte. In dem Gespräch wurde Sachbearbeiterin unfreundlich und frech: wenn keine Belege da sind gibt es kein Geld ... die defekten Sachen sind nicht mehr vorhanden? Da können wir Ihnen keinen Gutachter mehr schicken, der sich das ansehen kann. Regulierung des Schadens wird abgelehnt! Fotos zu dem Schaden wurden bei der Hausverwaltung angefordert und werden der Versicherung noch zur Verfügung gestellt. Aber den Aufwand den die Oma hatte für säubern und trocken hatte, sollten doch erstattet werden. Quittungen der Lebensmittel sind nicht mehr vorhanden, genauso für den Teppich und den Schrank waren ca. 5 Jahre alt. a) Darf die Versicherung die Regulierung einfach ablehnen? b) Können wir Frau X belangen, da Sie die Schreiben nicht weiter geleitet hat?

Vielen Dank schon mal für Eure anworten :)

Versicherung, Schaden
4 Antworten
Durchlauferhitzer: Anschlussart egal => Warm und Kalt immer vertauscht?

Hallo, bei mir in der Küche ist die Mischbatterie frisch eingebaut.

  • Das Eckventil (also von Wand zu Wasserhahn) sitzt richtig
  • Warmwasser Wasserhahn zu Warmwasser Durchlauferhitzer
  • Kaltwasser Wasserhahn zu Kaltwasser Durchlauferhitzer

Wenn ich den Wasserhahn aufdrehe kommt allerdings bei Rot kaltes Wasser und anders herum. Wenn ich nun die Warm und Kalt Anschlüsse beim Durchlauferhitzer vertausche kommt trotzdem bei Rot kaltes und bei Blau warmes Wasser.

Kann mir das mal bitte einer erklären und wie kann ich das bitte reparieren?

----------------------

  • Durchlauferhitzer Siemens CTDOB6
  • Mischbatterie Bonade Niederdruck (3 Anschlüsse)

----------------------

Um noch mal genauer auf die Antworten einzugehen:

  • Die Mischbatterie hat 3 Anschlüsse.
  • Ein Anschluss geht zum Kaltwasser aus der Wand
  • Die anderen 2 Anschlüsse jeweils zum Warm/Kalt Anschluss am DLE

https://pasteboard.co/HEKqyQf.jpg

----------------------

Folgende Versuchsergebnisse kann ich noch liefern:

  • Durchlauferhitzer durch Eimer getauscht.
  • Jeweils ein Anschluss am Frischwasser und schauen

A am Frischwasser

  • Bei Blau kommt aus B Wasser
  • Bei Rot kommt aus C Wasser
  • Aus dem Hahn kommt bei beiden gar nichts

B am Frischwasser

  • Blau kommt aus A Wasser
  • Rot kommt gar nichts
  • Aus dem Hahn kommt wieder nichts

C am Frischwasser

  • Es kommt dauerhaft Wasser aus dem Hahn
  • Bei Blau kommt aus A und B nichts
  • Bei Rot kommt aus A Wasser und aus B nichts
Wasser, Küche, Hausbau, Anschluss, Klempner, durchlauferhitzer
6 Antworten

Was möchtest Du wissen?