Wasserhahn am freistehenden Stahlrohr im Garten sitzt fest - Austauschtricks oder Neubau?

Was empfehlt ihr, um die Ventile (veraltet und kaputt, fehlende Hähne sind nicht mehr montierbar) zu lösen und gegen neue Kugel-Auslaufhähne (7 €) zu tauschen? Die große Rohrzange tut nichts, außer das Rohr in lustige Schwingungen zu bringen ... Öle allein helfen nicht, Maulschlüssel haben keinen Ansatzpunkt.

  • Rohr ausbauen und in eine Werkbank einspannen? Wie festhalten ohne Maulschlüssel?
  • Rohr ausbauen und zum Klempner bringen?

Das Stahlrohr - elegant freistehend, Hahn in Hüfthöhe, komplett rostfrei - hängt am Wasserzähler und an dessen Betongrube im Kleingarten - siehe anhängende Fotos - eine ältere Konstruktion (mit einer Rohrschelle Lochabstand 550 mm montiert, so eine gibt es heute gar nicht mehr), Hat sich bewährt: Wir füllen damit Wassereimer und Gießkannen oder putzen Zähne, wenn wir mal im Garten übernachten.

Eine Instandsetzung ist deutlich weniger aufwändig als ein Neubau. Zumal mich Konstruktionen mit Plastikrohren, die an Hilfspfosten anzuheften sind, nicht überzeugen. So wirkt zum Beispiel der Neubau einer Zapfstelle mit verbuddelten Zaunpfosten vom Maschendrahtzaun umständlich und korrosionsanfällig: https://www.bauen.de/a/verlegen-einer-kaltwasserleitung.html - Oder habt Ihr andere Erfahrungen mit einem preiswerten Neubau?

Wasserhahn am freistehenden Stahlrohr im Garten sitzt fest - Austauschtricks oder Neubau?
Haus, heimwerken, Garten, Technik, Bau, Wasserhahn, Handwerk, Grundstück, Wasserrohr
5 Antworten
Auto-Werkstatt tauscht bei Fehlersuche intakte Teile aus und berechnet diese. Ist das ok?

Hallo,

ich habe meinen Megane in die Renault-Werkstatt gebracht, da die Meldung "Einspritzung defekt - STOP" aufleuchtete. Ich beauftragte die Werkstatt mit Fehlersuche und -Behebung.

Zuerst reinigten Sie die Einspritzanlage. Ich bekam das Auto wieder - der Fehler blieb.

Dann hatte ich einen zweiten Werkstatttermin. Dort wurde weitergesucht. Im Rahmen dieser Suche wurde der Sensor der Druckregelung auf Verdacht getauscht. Die Werkstatt testete weiter: der Fehler blieb. Mit anderen Worten: der Sensor, den die Werkstatt ausbaute war intakt und sie haben trotzdem einen neuen eingebaut (das sagte mir auch der Mechaniker, mit dem ich sprach).

Nach 1/2 Woche hatte man dann das defekte Teil letztendlich gefunden: Ein Injektor war defekt und wurde ausgetauscht. Ok, Fehler behoben.

Jetzt bekomme ich die Rechung und sehe, dass ich den Sensor, der eingebaut wurde, auch bezahlen soll. Dabei war der alte gar nicht defekt. Er wurde nur auf Verdacht ausgetauscht. Insbesondere ist das ärgerlich, weil der Sensor 260,- EUR kostet. Und ich diesen jetzt bezahlen soll.

Meine Frage: Darf die Werkstatt das so einfach? Muss sie den Sensor wieder zurücknehmen? Ich bin durchaus bereit, einen "Gebraucht"-Zuschlag zu bezahlen, da der "neue" Sensor ja bei mir verbaut wurde und nicht mehr neu ist. Arbeitslohn zur Fehlersuche zu bezahlen: das ist selbstverständlich klar. Aber jetzt 260,- Eur zusätzlich für ein Teil zu bezahlen, dass gar nicht defekt war, sehe ich nicht ein.

Und: es wurden 26,- EUR für den Ausbau des Sensors berechnet. Der sitzt oben auf dem Motor und muss lediglich mit einem 26'er Maulschlüssel abgedreht werden. Zeitaufwand: 2 Minuten. Ist so was gerechtfertigt?

Vielen Dank für Eure Gedanken!

Martin

Auto, Betrug, Werkstatt, Fehlersuche, Renault, megane
5 Antworten
Mein Vater ist sehr vergesslich geworden (ich mache mir Sorgen um ihn)?

Abend Leute ich mache mir seit längerem Sorgen wegen meinem Vater er ist seit ca. 6 Monaten richtig vergesslich geworden und es wird immer schlimmer. Ich habe mit ihm geredet er ist gleich ausgeflippt. Er war gleich beleidigt usw. Es wird immer schlimmer ständig vergisst er Schränke zu schließen. Lässt Sachen an Orten zurück wo sie nicht hingehören. Am meisten waren es die Schränke. Vor ein paar Wochen hat er den Gasherd auf dem Garten nicht zugedreht. Da meinte er habe es vergessen. Immer wieder macht er was auf oder so und kann sich nicht mehr erinnern. Genauso ist es so. Ich stelle ihn eine simple Frage. Zum Beispiel frage ich ihn ob er mir einen 13ner Maulschlüssel geben kann? Er zieht sein Gesicht zusammen und schüttelt mit dem Kopf und versteht nicht was ich möchte. Vorgestern hat er Milch, Käse, Schale vergessen und dann habe ich ihn angesprochen er meinte meine Schwester habe es zurückgelassen. Dann habe ich meine Schwester angesprochen sie meinte Vater habe es rausgeholt und nicht aufgeräumt. Später mit ihr in der Küche fragte ich meinen Vater warum er sagt dass meine Schwester es war. Dann ist er gleich abnormal ausgerastet. Er so:,, WAS WAS DU NERVST DAMIT. WIESO VERGISS DU NICHT DEINEN COMPUTER AUSZUSCHALTEN. WIESO VERGISST DU NICHTS? JEDER KANN DOCH MAL WAS VERGESSEN!!!DU NERVST DAMIT!!! Ich war einfach sprachlos meine Schwester fragte total verwirrt was hier los ist ich war einfach nur noch erschrocken und beleidigt. Schließlich habe ich ihn vor ein paar Stunden gesagt dass ich mir ziemliche Sorgen um ihn mache da er seit langem viel vergisst. Das letzte Mal habe ich ihn vor 6 Monaten angesprochen. Ich bat ihn mal zum Arzt zu gehen. Er war beleidigt. Ich verstehe nicht er sagt immer :,, Nie hilft mir jemand immer muss ich alles selber machen. Dabei bekommt er Hilfe. Er verscheucht alle die ihn Hilfe anbieten. Ich meine er motzt rum. Macht einen fertig. Schreit. Meint er brauche keine Hilfe. Ich hab einfach das Gefühl er bekommt Demenz. Ich sags euch wir haben ihn öfter vorgeschlagen zum Arzt zu gehen. Doch er will nicht. Zum Psychologen will er auch nicht. Deswegen bringt Arzt auch nicht. Was sollen wir machen? Ich liebe meinen Vater 😢doch es tut mir weh.

Gesundheit, Demenz, Vater, vergesslich, Psychologie, Emotionen, Liebe und Beziehung
11 Antworten

Was möchtest Du wissen?