Großer Hund(Kangal ) Maulkorb Pflicht Köln?

Erst mal guten Tag , Und zwar habe ich einen zwei jährigem Kangal Rüden ,der aber der liebste Hund auf Erden ist ! Er versteht sich mit allen Art genossen , ist mit Kindern aufgewachsen , ist in jeder Situation sehr ruhig . Doch gestern beim Gassi gehen ist eine Gruppe Polizisten an mir und dem Hund vorbei gelaufen . Als einer von ihnen den Hund gesehen hat (welcher an einer 15 m langen schleppleine lief und spielte ) frage der Polizist mich plötzlich nach ob mein Hund ein Wesens Test habe , auf die Frage warum Ich dies bräuchste meinte er ,weil ihr Hund kein Maulkorb trägt (!) , ich habe den Hund zu mir gerufen und er ist sofort bei Fuß gekommen doch dann ging der Polizist ein Schritt nach hinten und sagte "wenn der Hund jetzt auf mich zu geht , liegt der bei zwei tot auf dem Boden (!) " In Folge dessen habe ich den Hund an seine Kurze keine befästigt ,doch der Polizist meine eben ,dass ich den Hund nicht ausführen darf (!) weil mein Hund ein 88cm schulterhoher und 72 kg schwerer rüde ist . Doch ich hatte bis jetzt noch nie ein kraft Problem , hab ihm auch den Halit gezeigt an den der Hund trägt ,doch er wollte alle meine Daten und hat sie weiter geleitet . Zuhause habe ich mich informiert ob ich nun wirklich ein Maulkorb brauche ,weil dass will ich im einfach nicht antun . doch ich finde nirgends ein Gesetz ,dass das besagt . Was soll ich tun ? (Darf er mir drohen meinen Hund umzulegen ?)

Spiele, Hund, Angst, Polizei, Drohung, kangal, Lieb, Maulkorb, Pflicht
10 Antworten
unangeleinte Hunde ohne Maulkorb: Ärgernis für alle Freizeit-Laufsportler?

Liebe Hundehalter, viele von Euch gehen sehr verantwortungsvoll mit Ihren Tieren um. Immer an der Leine und darauf bedacht Rücksicht auf andere Menschen zu nehmen. Aber leider tun andere Hundehalter dieses nicht.

Als Hobby-Sportler bin ich auf dem Rad oder mit den Laufschuhen in unserer schönen Heimat oft unterwegs. Laufschuhe an und los. Wie so oft begegnen mir auf den ersten paar Kilometern so einige freilaufende Hunde, die auch umgehend auf mich zuspringen und umfassend meine Waden abschnuppern. Nicht nur dass ich vor Hunden Angst habe, es ist mir auch total unangenehm die kalte Hundenase an meinen Beinen zu spüren. Die Hundehalter meinen nur, „der beißt nicht“! Meine Aufforderungen die Hunde anzuleinen winken diese Spinner ab.

Ich habe es satt wie zu Eis erstarrt stehen zu bleiben und mich von Hunden anspringen, abschnuppern oder aggressiv anbellen zu lassen! Und Sprüche wie, „Lein dich doch selber an“ oder „kannst ja langsamer laufen“ sind mir total über! Wissen diese Hundehalter denn nicht, dass die schnellen Bewegungsabläufe von Radfahrern, Läufern und Kindern dem Hund signalisieren: "Achtung! Angriff oder flüchtende Beute!"??

Letzten Freitag mein jüngstes Erlebnis: Ich war im Park joggen. Nach ca. 500m hörte ich mehr als deutlich "KOMMST DU ZURÜCK, KOMMST DU ZURÜCK...........", vorsichtiger Blick über meine Schulter... im vollen Lauf kommt das ca. 40 kg schwere Schäferhund-Ungetüm auf mich zugeschossen. Vor Schreck habe ich vergessen mein Tierabwehrspray rauszuholen und bin reflexartig erstarrt. Unmittelbar vor mir schlägt der Hund einen Haken und jagt zurück. Gott sei Dank wollte der wirklich nur spielen! Keiner von uns kann wissen wie ein Tier reagiert, das wissen wir nicht mal bei uns Menschen. Muss immer erst was passieren?

Tiere, joggen, Hundeerziehung, Hundehaltung, hundeleine, Laufsport, Sportler, Angriff, Maulkorb
16 Antworten
Hund beißt aus ( verteidigung ), was passiert nun?

Mein Freund war mit unseren 2 Hunden Spazieren auf dem rückweg ist er einem Jungen begegnet der auf dem Gehweg wo mein Freund lang musste mit einem Fußball spielte. Als mein Freund ihn lieb gefragt hatte ob er den Ball in die Hand nehmen könnte bis er vorbei ist hat er dies getan und wurde von seiner Mutter in den Kiosk geschickt der auf der Straßenseite war. Ich muss dazu sagen das unsere Hunde von dem springenden Fußball schon sehr angetan waren. Unser Rüde besitzt seinen eigenen Fußball und bellt auch gerne mal wenn er hinterher läuft oder auch wenn wir mit ihm spielen . Also bellten unsere Hunde und der Vater des jungen kam, schrie er meinen Freund sofort an das die Hunde Gefährlich sind und ein Maulkorb bräuchten als mein Freund mehrfach wiederholte das sie nicht Gefärhlich sind und nur wegen dem auf dem Boden hüpfenden Ball und der Mann trotzdem darauf bestand unsere Hunde wären Gefährlich und brauchen sofort ein Maulkorb ist mein Freund einfach weiter gegangen. Die Hunde waren beruhigt und alles war in Orndnung , der junge kam dann aber wieder aus dem Kiosk raus und lies den Ball wieder auf den Boden rum hüpfen . Natürlich Fixierten unsere Hunde den ball und fingen nach mehrfachen aufschlagen des Balls wieder an zu Bellen . In dem Moment nimmt der Vater das Fahrrad des jungen und hebt es hoch und dreht sich zu meinem Freund der mit den Hunden stehen geblieben ist der Mann kam dann mit dem hochgehaltenen Rad auf meinen Freund zu und wollte auf meinen Rüden prügeln . Die Frau des Mannes hielt in zurück und beruhigte ihn. Mein Freund ging also wieder weiter . Der Mann rief dann hinterher das unsere Hunde gefährlich sind und ein Maulkorb brauchen . Als er aber " wenn sie das sagen " sagte kam der Mann sofort auf ihn zu und würgte ihn mit der linken Hand . Mein Freund blieb ruhig und hat sich nicht gerührt der Mann würgte meinen Freund also ( was man am Hals deutlich erkennen kann ) Unser Rüde sprang ihn an und zwickte ihn leicht in Seite. Die Polizei kam und alle wurden dazu befragt , es gab auch Zeugen die sagen das der Mann sich überhaupt nicht richtig verhalten hat und mein Freund eigentlich auch weiter gehen wollte er aber durch den Mann am weitergehen behindert wurde da er sich immer wieder in den Weg stellte um das mit dem Gefährlichen Hunden und Maulkorb pflicht zu wiederholen. Nun sagt die Polizei aber das da einiges auf uns zu kommen wird sprich Wesenstest mit allem drum und dran und auch eine Anzeige gegen meinen Freund wegen Körperverletzung durch Unseren Rüden. Unsere Frage ist nun ob sowas schonmal jemanden passiert ist oder so ähnlich und was daraus wurde usw .. Und wie sieht das dann mit der Verteidigung aus , sieht man das als Notwehr oder doch als " Aggressiven Hund " ? Immerhin wollte der Mann mit einem Fahrrad auf ihn los und stand quasi auch direkt vor meinem rüden als mein Freund gewürgt wurde.

Liebe grüße :)

Hund, Haustiere, Hundebiss, Tierverhalten
10 Antworten

Was möchtest Du wissen?