HILFE! Sattel zu groß für mich?!?

Also es ist so: ich habe neue RB. Ein liebes Pferd. Aber das Probereiten war echt Mist (habe echt kp warum die mich genommen haben XD). Denn ich hatte echt Probleme da ich vorher lange nur Ponys (9 Monate ein 1,45/1 Monat ein 1,25) und der ist Ca 1,70-1,75 groß und hat nicht wenig Schwung. Aber dass war nicht so schlimm, damit kam ich klar. Nur waren die Steigbügel trotz überschlagen und im letzten Loch zu lang so dass ich sie ständig verloren habe. Und der Sattel war geschätzt 18 Zoll, aber ich brauche 16 Zoll! Das mit den Steigbügeln kriegt man mit einer Lochzange hin, das ist ja klar. Aber die Zoll Größe? Ich bin ständig nach hinten gerutscht und ich dadurch auch einmal in seinen Rücken gefallen weil ich einfach keinen halt hatte, bzw habe! Was kann ich tun? Den Sattel kleiner machen geht ja wohl schlecht. Ich habe überlegt einen eigenen zu holen (habe da an Wintec gefallen gefunden) aber als Reitbeteiligung ist das doch auch blöd und ich habe im Moment nicht so viel Geld. Ich habe an das Wintec Reitkissen gedacht aber das ist zu klein für mich. Und das Pferd hat auch widerrist (so mittel, also nicht richtig hoch aber trotzdem hat er schon etwas). Einen baumlosen möchte ich nicht da ich vielleicht mal ein Turnier reiten werde und das nur mit wenigen geht, die dann ja aber ziemlich teuer sind. Was kann ich jetzt machen?

P.S.: ein normales Reitkissen möchte ich nicht nehmen obwohl ich in bestimmte Modelle noch passe da 1. Diese ebene Fläche nichts für mich ist und 2. ich nicht weiß ob das auf seinen widerrist passt.

Pferde, Reiten, Sattel, wintec, groß
4 Antworten
Kollegin hält mein Eigentum zurück?

Hallo zusammen,

ich hab mal eine Frage an die Community.

Und zwar habe ich im Juni meiner Arbeitskollegin (die auch gleichzeitig unsere Niederlassungsleitung, also meine Vorgesetzte ist) etwas ausgeliehen. Es handelt sich dabei zwar nur um eine Kleinigkeit, so eine Lochzange, mit der man Löcher zB in Gürtel stanzen kann. Auch wenn es nicht von großem Wert ist, brauche ich die Zange natürlich wieder und nun renne ich schon seit mehreren Monaten hinterher, dass ich die zurückbekomme - ohne Erfolg.

Da ich seit Ende Juli nicht mehr im Betrieb bin (Beschäftigungsverbot in der Schwangerschaft durch den Arbeitgeber) besteht halt kein täglicher Kontakt mehr. Trotzdem hatten wir schon mehrfach vereinbart, dass ich mir die Zange an Tag X im Büro abhole bzw sie mir diese bis Tag Y Zuhause vorbeibringen würde, was bis heute aber nicht geschehen ist.

Ich bin gerade so wütend, weil ich es einfach unverschämt finde. Ich habe ihr mehrfach gesagt, dass ich die wieder brauche. Jedes Mal "vergisst" sie die, oder sagt mir hinterher, dass sie es "nicht geschafft hat" wenn die vereinbarte Frist mal wieder erfolglos abgelaufen ist (es ist aber auch nicbt so, dass sie sich dann von sich aus meldet, nein ich muss dann nachfragen, wo sie bleibt.)

Was würdet ihr in meiner Situation tun?

Kann ich irgendwelche Schritte gegen sie einleiten?

Ich hab schon überlegt, ob ich mir einfach eine neue kaufe und ihr die Rechnung schicke. Darf man das?

vielen Dank schonmal für eure Antworten...

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

also nochmal im Detail....

- 23.07. Beschäftigungsverbot erhalten - dort hatten wir vereinbart, dass ich am nächsten Tag nochmal vorbeikomme, meine Arbeitssachen vorbeibringen und meine persönlichen Sachen abhole (auch meine Zange)

- 24.07. sie hatte die Zange Zuhause vergessen. Da sagte ich noch, es sei kein Problem, ich würde sie dann abholen, wenn ich das nächste Mal in der Gegend bin.

- 06.09. abgesprochen, dass ich am 10.09. vorbeikomme.

- 10.09. (Montag) sie hat die Zange vergessen, versprach mir aber, sie mir bis Freitag nach Hause zu bringen. Dies geschah aber nicht.

- 06.10. habe ich sie dann über whatsapp angeschrieben, wo denn meine Zange bleibt. Keine Reaktion.

- 06.11. wieder angeschrieben. Antwort: sie habe es bisher nicht geschafft, würde sie mir aber bis Sonntag (11.11.) vorbeibringen. Heute ist Dienstag und es ist wieder nichts geschehen.

...allein die Aussage, dass sie es in 2 Monaten nicht geschafft hat, bei mir vorbei zu fahren. Ich weis ja in welchem Ort sie wohnt und das ist nicht weit von mir! Aber zum Feiern etc, da kann sie sonstwo hinfahren, gar kein Problem.

Recht, Eigentum, Kollegin
12 Antworten

Was möchtest Du wissen?