LED- Lichterketten und -Schlaüche leuchten stundenenlang nach

Hallo Forum!

Hier etwas sehr wortreich mein Problem.

Als einer mit "Weihnachtsbeleuchtungsmacke" habe ich folgendes Problem:

Ich beleuchte mein Haus ( Baujahr 2008) seit Jahren sehr umfangreich mit Weihnachtsbeleuchtungen aller Art. In diesem Jahr habe ich erstmals großflächig auf LED- Lichtschläuche und LED-Lichterketten der verschiedensten Bauarten umgestellt.

Diese werden sowohl europaüblich mit 220V, als auch amerikatypisch mit 110V (dann natürlich mit Konverter davor) betrieben. Sieht super gut aus, Funktioniert auch.

Geschaltet werden alle durch handelübliche Zeitschaltuhren bzw Baumarkttypische Funksteckdosen dowohl im Innen- wie auch im Aussenbereich Die Zeitschalter schalten von 15.30 - 00.00 Uhr, die Funkschalter werden natürlich per Hand geschaltet zu ähnlicher Zeit. Bis hierher ist alles in Ordnung.

Heute Morgen um 05.00Uhr musste ich allerdings feststellen das sämtliche LED-Systeme dezent nachleuchten, also 5h nach dem ausschalten. Das betrifft sowohl die Funkgesteuerten wie auch die zeitgesteuerten. Egal ist dabei auch ob 220V oder 110V- konvertierte Systeme dabei sind. Evenfalls im Innen- wie im Aussenbereich. Zum Verständnis: wir reden von 5 Zeitschaltern und 5 Funkschaltern. Erst nach völligem Freischalten der Steckdosen ist Dunkelheit.

Meine Fragen dazu: 1. Ist das ein generelles Problem bei LED? 2. Habe ich eventuell weiter Stromverbrauch in fraglich ausgeschaltetem Zustand? (sprich ist das Stromsparpotential von LED dahin wenn die auch im ausgeschalteten Zustand Strom verbrauchen?) 3.Besteht eventuell ein Brandrisiko durch Kriechstrom etc?

Anbei einige Bilder, wenn auch in schlechter Qualität. Danke im Vorraus für Eure Hilfe

LED- Lichterketten und -Schlaüche leuchten stundenenlang nach
LED
3 Antworten
LED Lichterketten umbauen auf Netzbetrieb?

Habe 6 kleine Lichterketten mit je 8 bis 15 Lampen, die an drei nebeneinander liegenden Fenstern auf einer Gesamtbreite von ca.5 m zur Adventszeit angebracht werden.. Diese sind jeweils einzeln batteriebetrieben und haben am Batteriefach einen Ein-/Ausschalter. Ich möchte diese demnächst ausschliesslich über das Stromnetz 230 V (alle zusammen, gleichzeitig) am Ende mit einer Zeitschaltuhr die im Stecker des Stromnetzes steckt betreiben, habe aber keine Ahnung wie man diese umbauen kann, und welches Material dafür benötigt wrd. Kann man so etwas herstellen wie z. B. bei normalen Kabeln/Steckern/Buchsen, sprich Kabel/Batteriebox abschneiden/entfernen, einzelnen Drähte abisolieren, mit einem Stecker, bzw. Buchse verdrahten und mit Verbindern und Verlängerungskabeln (ggf. über einen Trafo etc.) und danach zwischengeschalteter Zeitschaltuhr ab in die Steckdose? Im Internet habe ich ein sogenanntes diLED-System gesehen, so stelle ich mir das ungefähr vor (nur mit meinen vorhandenen Lichterketten). Wo bekommt man Stecker/Buchsen, geeigneten Trafo, ggf. Lüsterklemmen zur Kabelverlängerung, Kabel , Verbinder (oder was man da immer auch nimmt) her. Sollte sichere Ware, ggf. mit Prüfzeichen etc., Überhitzungsschutz, usw. sein. Das Umbauen würde ich in Überwachung mit meinem Schwager, einem ehemaligen Elektriker vornehmen. Vllt. können mir auch "Eisenbahnbastler" unter Euch weiterhelfen. Für Euren fachmännischen Rat vielen Dank im Voraus.

Technik, Lampe, lichterkette, Beleuchtung
5 Antworten

Was möchtest Du wissen?