Süchtig nach Lötzinn!?

Leute, bitte haltet mich nicht für Psychisch Krank oder so. Aber ich habe ein wahrscheinlich unglaubwärdiges aber ernsthaftes problem. Und zwar, ich bin 16 habe ich vor etwa einem Halben Jahr ein 3 Wöchiges Praktikum bei einer Firma gemacht, die Computer Platinen baut. Als Praktikant bekommt man ja eh immer die einfacheren Arbeiten und desshalb durfte ich von viertel vor 8 bis viertel nach 4 durchgehend Löten. Dass ding ist dass ich kein Sauger bekommen habe was die giftigen Dämpfe aufgesaugt hat. Desshalb ist mir der Rauch vom Lötzinn immer dirket in die Nase gestiegen. Am anfang fand ich dass ziemlich Eklig, da ich davon sofort Kopfschmerzen bekommen habe und mir schlecht wurde. Aber ich gewöhnte mich dran und irgendwann begann ich diesen Effekt sogar zu genießen. Es fühlte sich später so an, als ob man zu viel Alkohol auf den Leeren magen getrunken hätte. Es hat mich wirklich wie berauscht und mein Kopf so schwuming gemacht. Jedenfalls, als ich dann das Praktikum beendet hatte. Merkte ich schnell in der Schule dass ich mega die Lust habe wieder diesen Lötsinn zu Inhalieren. Desshalb habe in der Garage mit unserem Lötkolben, diesen Effekt Abends immer heimlich nachgeholt. Mittlerweile bekomme ich richtig Panik in der Schule wenn ich merke dass ich wieder Bock drauf habe... Ich weiß nicht wieso und wie ich so dumm sein konnte auf sowas Lächerlichem Süchtig zu werden. Ich habe dann mal im Internet nachgelesen und erfahren dass diese Stoffe die in dem Flussmittel sind. tatsächlich berauschend wirken können. Ich mache es fasst jeden Abend immer noch, möchte es aber nicht mehr da es wahrscheinlich extrem schädlich ist :-( Wie komme ich am besten davon los ?

Gesundheit, Alkohol, Körper, rauchen, löten, Sucht, Drogen, Depression, Gesundheit und Medizin, Vergiftung
6 Antworten

Was möchtest Du wissen?