Praktikumsbericht erster Tag. Kann da einer drüberschauen?

Hallo,

Es ist nicht nur eine Ausrede, ich bin wirklich Krank und mein Kopf ist ziemlich zu.. Gestern war mein erster Praktikumstag und heute musste ich leider Zuhause bleiben. Meinen Praktikumsbericht muss ich trotzdem schreiben, hab ja schließlich nichts an den Händen. :) Allerdings weiß ich jetzt schon, dass sehr viele Rechtschreibfehler drin sind.. Deswegen hoffe ich auf die Grammatik-Polizei die mir helfen möchte? Der Text muss in Präteritum sein.. Ich freue mich auf eure Hilfe! 

LG, Mary.


Mein erster Praktikumstag im Kindergarten


Als ich um 8 Uhr morgens im Kindergarten ankam, würde ich freundlich von der ersten Erzieherin in der U3 in Empfang genommen.

Ich habe mich ihr vorgestellt und sie sagte mir, dass sie Sabrina heißt.

Die ersten Kinder saßen auch schon am Tisch und aßen ihr mit gebrachtes Frühstück.

Gegen 9 Uhr kamen auch die anderen beiden Erzieherinnen Nadine und Yvonne dazu.

Diese sagten mir, dass ich einfach reinschnuppern solle und das tun soll,was ich für richtig halte.

Nachdem alle Kinder gekommen sind und gefrühstückt haben, habe ich mich allen Kindern vorgestellt und mit den Schüchtersten Kindern einen Turm aus Bauklötzen gebaut.

Dann bin ich mit allen Kindern in den Tobe-raum gegangen und habe Kindermusik eingeschaltet.

Wir haben dann alle zusammen getanzt, gespielt und getobt.

Bereits um 12 Uhr wurden 3 von 11 Kindern abgeholt.

Plötzlich sangen die Erzieherinnen ein Lied davon, dass jetzt aufgeräumt wird und Schluss mit dem Spielen ist.

Als alles aufgeräumt war, gab es auch schon Mittagessen.

Es gab Volkornnudeln mit Geschnetzelten und Gemüse.

Allerdings sollte der kleine Oliver erst gleich abgeholt werden und sollte deswegen nicht mitessen. Deswegen bin ich mit ihm in den Tobe-Raumgegangen und habe mit ihm ein Buch gelesen.

Als er dann von seiner Mutter abgeholt wurde, habe ich mich zum Essen dazu gesetzt und mit gegessen.

Alle Kinder die aufgegessen haben, durften als Nachtisch einen Keks.

Während Nadine die Kinder jetzt wusch und Bett-fertig machte, säuberte ich die Tische und Stühle mit einem Schwamm und Spülwasser.

Die Kinder schliefen nun von 13 bis 14 Uhr.

Um 14 Uhr wurden dann die ersten Kinder wach gemacht und angezogen.

Ich zog den kleinen Till dann die Jacke und die Schuhe an und wir gingen dann mit allen Kindern nach Draußen.

Dort passte ich dann auf Maren, die kleinste auf und schob sie mit dem Kinderwagen durch den Spielplatz vom Kindergarten. Ich gab ihr ein bisschen Honigmelone und wusch ihr danach die Hände.

Um 15 Uhr waren bereits alle Kinder abgeholt, bis auf Maren.

Sie blieb immer bis um 16 Uhr im Kindergarten.

Um 15:30 Uhr endet mein Praktikumstag, weswegen ich die kleine Maren wieder abgeben musste.

Grammatik, Kindergarten, Praktikum, Rechtschreibung, praeteritum
2 Antworten
Was mache ich jetzt das ist so richtig peinlich?

Hallo,ich habe ein zimlich peinliches Problem. Also folgendes, ich saß mit Kumpels eben am Fluss. Und wor wollten eigentlich den Tag heute Spaß haben.Dort war auch ein Junge der ist 11 jahre alt. Wissen wir weil wir ihn gefragt haben.. Er hatte eine Kinderuhr mit Winnipuh Diesign die gleichzeitig ein GPS Sender hat,damit sie eltern ihre Kinder wieder finden können. Und er braucht die nicht mehr.. Er sollte sie wegschmeißen, von seinen Eltern aus! Und wir wollten die mal ausprobieren denn die Uhr funktioniert noch einwandfrei. Und diese Uhr lässt sich nur mit einem speziellem extra für die Uhr dazu gehörigem Schlüssel öffnen damit die Kinder sie nicht einfach abziehen können.. Der Junge instalierte dann die App von der uhr auf seinem Handy, und ich wollte diese uhr anprobieren.. Der Junge meinte dann das ich die dann behalte und er die Schlüssel in den Fluss wirft und lachte,ich sagte ist klar..Er zog mir die Uhr an,und hat sie Abgeschlossen und meinte steht dir gut. Und der kleine Trottel nahm plötzlich kurz Anlauf und hat dann echt die Schlüssel in den Fluss geworfen..Und alle haben sich gekugelt vor lachen. . Was mache ich jetzt die Uhr hat winnipuh drauf,und ist innen aus Metall und außen aus robusten Kunststoff. Ich kriege die nicht auf, und sogar meine Eltern lachen,und sagen das ich mit der Uhr ja richtig Putzig aussehe. Und die sind der Meinung das ich die Uhr erstmal drann behalten soll,damit ich aus dieser dummheit lerne. Und die helfen mir erstmal nicht. Und dieser kleine pisser kann mich jetzt mit seinem Handy überwachen was soll ich tun?

Kinder, lachen, Freunde, Schloss, Uhr
6 Antworten

Was möchtest Du wissen?