Was tun gegen stinkende Vagina?

Hey ihr lieben,

die Frage ist ziemlich peinlich aber Gottzerdank ist hier vieles anonym.

Ich stelle in letzter Zeit fest das meine vagina stinkt und zwar richtig fischig.

An mangelnder Intimhygiene liegt es jeden falls nicht da ich mich jeden Tag zwei mal täglich Dusche ohne geht’s gar nicht. Zudem achte ich darauf keine aggressiven Duschgels oder sonstigen Parfum scheiß zu benutzen und wenn dann bleibt mein Intimbereich davon verschont. Benutze hauptsächlich medizinisch Intimpflege.

Zudem habe ich schon alles ermögliche unternommen, alles an Produkten gekauft die einer BV sprich bakteriellen vaginose oder sonstigem entgegen wirkt. Auch andere Produkte in fast jeglicher Form ob Salben, Tabs zum einführen und Injektion alles war zwecklos.

ich verspüre oft ein Druck auf der Blase aber ich bin mir nicht sicher ob es die Blase oder Gebärmutter ist, denn beides liegt erfahrungsgemäß nah beieinander.

Ich hab ein Termin beim FA vereinbart und der wollte eine detaillierte Beschreibung von dem „ Geruch“ was mich allerdings etwas empört hat.

ich habe ihm mitgeteilt das der Geruch mich nach Verwesung und fauligem Fisch errinnert.

WICHTIG: Zu einer gynäkologischen Untersuchung ist es allerdings nicht gekommen da ich mich aufgrund des Geruchs ziemlich schäme.

Mich hat der Mut verlassen traue mich einfach nicht mehr zum Gynäkologen.

Mit dem Geruch und dem vermehrten Ausfluss kann ich einfach nicht umgehen es riecht einfach zu unangenehm.

Irgendwie stecke ich in einer echt verzwickten Situation.

Ich möchte den Geruch endlich los werden es riecht so derbe und ekelhaft.

Vielleicht hat einer von euch Mädels dasselbe Problem oder weiß was man dagegen tun kann.

Danke für alle Kommentare!

Gesundheit und Medizin, intimität
7 Antworten
Kein Benehmen

Hallo ihr Lieben, ich habe eine Frage und zwar geht es um meinen Freund, ich bin jetzt zwei Jahre mit ihm zusammen und liebe ihn wirklich über alles, wir wohnen jetzt seit ca 4 Monaten gemeinsam in einer eigenen Wohnung. So langsam fällt mir auf dass er überhaupt kein Benehmen hat, er lässt alles rumliegen, macht alles dreckig, schert sich einen Dreck um meine Habseligkeiten (macht meine Sachen kaputt). Er pinkelt im stehen und ich setz mich nachher auf eine nasse Klobrille (ekelhaft), er benutzt keine Klobürste, wir bekommen oft Besuch und mittlerweile habe ich es mir schon angewöhnt immer wenn er auf Toilette war hinterher zu putzen. Es ist mir wirklich peinlich wie er sich verhält, auch in der Öffentlichkeit, Essen gehen ist mit ihm unmöglich, das Prinzip von Messer und Gabel versteht er noch nicht so ganz, weil mit einem Löffel kann man ja alles besser in sich hinein schaufeln -.- Auch sein Aussehen sowie Hygiene ist ihm eher unwichtig, als er hier ankam musste ich erst einmal neue Kleidung besorgen, er geht alle 2 Tage duschen aber Intimpflege sollte man doch mehrmals täglich machen oder? Ich habe mittlerweile keine Lust mehr auf Sex weil ich mir dank ihm schonmal einen Pilz eingefangen habe. Ich habe bereits so oft mit ihm über all diese Dinge gesprochen, aber entweder er reagiert fratzig, ignoriert mich oder sagt er endert es aber tut es dann doch nicht. Vielleicht kann er auch nichts dafür, er kommt aus einer ziemlich miesen Familie, Großfamilie, die Eltern haben sich um keinerlei Erziehung gekümmert, seine Geschwister sind alle genauso...

Kann mir vielleicht jemand sagen wie ich meinen Pflegefall in den Griff kriege? Langsam fühle ich mich mehr wie seine Mutter als wie seine Frau. Ich will ihn nicht verlieren aber so geht es nicht weiter.

Danke schonmal

Beziehung, Benehmen
8 Antworten
FSJ ALTENPFLEGE (läuft das so richtig)?

Hallo!

Also ich bin 17 Jahre alt und arbeite seit ca 1 Monat jetzt in der Altenpflege (FSJ) und wollte Mal Fragen ob dass was ich tun muss auch richtig ist. Vorab muss ich sagen, dass die Altenpflege so gut wie nichts für mich ist ,ich Eckel mich ständig vor allem, Versuche mir Motivation einzureden (ohne Erfolg) und stehe am Rande meiner Nerven ..

Meine Schicht beginnt um 6:30 und endet um 14:20. Ich bekomme am Morgen ca 5 Personen zugeteilt für Intimpflege, Bett machen , Rücken waschen und natürlich anziehen etc und 3 Leute nur für Bett machen. Ich bin schon nach 2 Leuten unfassbar fertig und könnte immer wieder kotzen wenn ich sehe wie undankbar diese Menschen mir gegenüber sind. Heute z.B habe ich meine Schichtleiterin gefragt ob ich doch bitte jemand anderen pflegen kann da ich mich mit einer Dame nicht wirklich gut verstehe und meine Psyche am meisten darunter leidet , daraufhin bekam ich nur ein: "das ist hier die Altenpflege und kein Wunschkonzert". Nach all den Leuten , falls ich Mal schneller bin, soll ich meinen Mitarbeitern assistieren beim pflegen bis dann unsere gemeinsame Pause beginnt. Mir fehlt der Appetit, mir ist übel und Kopfschmerzen+Übelkeit sind die Folgen. Kaum setzt man sich , klingelt schon das Notfall Handy denn ein Bewohner drückte auf den Notfall Knopf. Weil ich (Achtung, Ironie) , als examinierte Altenpflegerin natürlich auch direkt handeln kann schickt man mich dorthin und ich muss dem netten Herren, der mir sagt ich könnte nichts außer langsam sein, bei seinem großen Stuhlgang behilflich sein. Irgendwann kommt das Mittagessen und wenn ich nicht nebenbei noch die 2 Küchen machen muss, verteile ich das Essen an die Bewohner. Mir brummt der Kopf, ich fühle mich unverstanden und ausgenutzt. Manchmal kommen mir auch Tränen aus Überforderung, ich darf nicht abbrechen weil ich meine Qualifikation der mittleren Reife auf einer Abendrealschule nachholen will und dafür 6 monatige Berufserfahrung brauche die ich dann im FSJ absolviere .. nach dem Mittagessen kommt das abräumen der Tablets etc und die Bewohner werden vorerst ins Bett gebracht bis alle dann wieder etwas Pause haben und ich bei jedem klingeln los muss weil die wirklich examinierten oder Schülerinnen eben den Kaffee brauchen , warum nicht dann die FSJ Krafthilfe? Kaffee und Kuchen wird serviert bis dann der spätdienst kommt und mich endlich befreit.

Läuft das alles richtig so oder Stelle ich mich nur an? Ich weiß nicht , ich bin am Ende und brauche dringend ne Antwort

Liebe Grüße

Stress, Altenpflege, FSJ, minderjährig
4 Antworten

Was möchtest Du wissen?