Was passiert wenn etwas Lücke zwischen CPU und Kühler ist?

also ich bin mir nicht sicher woran es liegt aber mein PC schmiert fast töglich ab (manchmal sogar mehrmals täglich) aber eigebtlich nie wenn ich ihn neustarte, nach einem Neustart stürzt er nie ab. nur wenn er vorhin heruntergefahren wurde...

Also PC ist auch nicht mehr ganz neu

Hatte eine Grafikkarte dazu eingebaut usw. mit Passivkühler und anderes Netzteil da das alte kaputt war.

Also es ist so nach so 10min bis mehreren Stunden gibts aufeinmal ein Freeze (meistens wenn einen Anwendubg etwas mehr Leistung fordert oder Grafikbelastung) mit eingefrorenem Ladezeichen, Maus reagiert nicht mehr, kurze Zeit später geht der Screen aus... manchmal ging er dann wieder an und da stand irgendwas mit Nvidia Opengl error (Fehlercode weiß ich nicht mehr) ... aber meistens passierte nichts mehr, er lies sich nicht herunterfahren, keine Tastatur, keine Maus, nichts ging mehr (mir war aufgefallen wenn ich ton anhatte kam ein grauenvolles kartzartiges geräusch im Dauerton raus) ich habe Stunden gewartet und nichts tat sich, CPU-Kühler volle Drehzahl (deutlich hörbar bei diesem PC)

Irgendwann habe ich dann den Reset/Ausschaltknopf gehalten und der PC ist neustartet... keine Meldung mehr ... Danach ist er nie mehr abgestürzt bis zum nächsten herunterfahren.

Den Kühler musste ich schonmal tauschen dabei war was am Sockel losgangen was ich wieder dranmachte (so ein Halterstift vom Kühler) ich bin mir jetzt nicht sicher, hätte ich vllt Wärmeleitpaste neu draufmachen sollen? War noch alte flüssige drauf, Kühler sitzt fest. Kann vllt trotzdem ne Lücke entstanden sein?

Habe mal ein Porgramm für die Temperaturen zu messen installiert.

hat bei auslastung der CPU 95-105C angezeigt. Habe gelesen diese CPU sollte maximal 75C aushalten...

Ist sie Frage inweifern man diesem Programm drauen kann. GPU und Featplatte Temp war ok.

Hat da jmd Ahnung von?

CPU: Intel core 2 duo e7400 @2,80GHz
GPU: Palit Geforce GT 710
Ram: 4GB ddr2 800mhz (2x2GB)
Mainboard: Gigabyte ga-g31m-es2l
Betriebssystem: Windows 8.1
Speicher: HDD Hitachi 320GB

Ich weiß der PC ist schon etwas älter aber ich bin kein Wegwerf Mensch und er reicht für mich Leistungsmäßig. Außerdem will ich wissen woran das liegt und der Pc hat eine gewisse Bindung mit mir^^.

ps: Könnte es auch ein Treiberproblem sein?

Danke im Voraus :)

PC, Computer, Software, Windows, Betriebssystem, Technik, CPU, kühler, GPU, Grafikkarte, Hardware, Elektronik, IT, Strom, Festplatte, Programmieren, Grafik, RAM, Gaming, BIOS, HDD, Mainboard, OS, Technologie, Treiber, Windows 8.1, Spiele und Gaming
7 Antworten
PC-Aufrüstung: Was gilt es beim Aufrüsten auf einen i5 4590 zu beachten, Netzteil, Mainboard etc?

Hi Liebe Community

Ich möchte an meinem Desktop-PC den Prozessor und infolgedessen auch Netzteil und Mainboard aufrüsten, da sich viele von euch aber damit bestimmt besser auskennen, würde ich denjenigen gerne ein paar Fragen stellen:) Ich benutze den PC hauptsächlich zum Spielen (Battlefield 4, Cities:Skyline), also relativ aufwendige Spiele die mit der derzeitigen Hardware allerdings z.T. unspielbar sind...

Vorne weg meine Soft/Hardware:

HP p6-2109eg

Prozessor: Amd A83820 4x2.5 Ghz

Grafikkarte: Nvidia GTX 750Ti EVGA (diese habe ich vor einem Jahr nachgerüstet)

RAM: 8Gb Micron PC3-10600 1333MHz.

Festplatte: Hitachi HDS723020BLA642 2TB 7200rp/m

Mainboard: Pegatron 2ACF (K12 Bridge)

Netzteil: 300W

Betriebssystem: Windows 7 Home Premium

Wie bereits gesagt, es soll ein neuer Prozessor werden, mir wurde der Intel I5 4590 mit 4x 3,3Ghz empfohlen, da mein Kriterium ist, dass es ein Prozessor sein soll, bei dem die 750Ti ihre volle Power entfalten kann, nicht weniger und auch nicht mehr!

Da mein Netzteil eh schon 100% ausgelastet ist, solls auch da ein neues sein. Habt ihr eine Empfehlung so bis 500W?

Auch ein neues Mainboard muss her, auch hier bitte ich ganz nett um Ratschläge:)

Alles unter dem Aspekt möglichst wenig zu kosten, da der Prozessor mit 200€ (falls es denn dieser wird, Ratschläge sind willkommen) schon sehr zu Buche schlägt....

Ein weiterer Punkt den ich gehört habe, war, dass mein 1333Mhz getakteter RAM den Prozessor behindern könnte. Stimmt das, und wenn ja, wie gravierend wäre dies?

Auch hieß es, man brauche für diesen Prozessor einen zusätzlichen Kühler. Auch hier wieder die Frage an euch, ist dieser wirklich notwendig?

Und ergibt sich mit einem neuen Mainboard ein Platzproblem? Aktuelles Gehäuse hat Breite: 16.5 cm, Tiefe: 38.9 cm, Höhe: 36.8 cm

Was wäre eure Preisschäzung und was denkt ihr dürfte das Ganze maximal kosten?

Danke auf jeden Fall schon mal für alle Antworten und die Zeit die ihr euch nehmt, ich wünsch euch noch ein schönes Wochenende:)

Freundliche Grüße

Max

PC, Computer, CPU, Prozessor, GPU, RAM, aufrüsten, Mainboard, Upgrade
2 Antworten
Meine Festplatte scheint kaputt zu sein, gibts da noch irgendwie eine Hoffnung?

Hiho, meine Festplatte macht Probleme, beim Booten bekomme ich auch einen Smart Error - habe mir mal mit CrystalDiskInfo meine Festplatte angeschaut, es ist eine Hitachi HDS721010DLE630 1000,2GB und bei der ID 05 Parametername "Wiederzugewiesene Sektoren" der aktuelle Wert 1 und der Grenzwert 5.

Nun, die Festplatte hat erst 23928 Betriebsstunden, ob das nun viel ist oder wenig kanni schwer beurteilen, wollte mir eh bald einen neuen PC zulegen, da dieser ja nun auch schon 3 Jahre alt ist und ich daher mal wieder einen neuen gebrauchen könnte, für neuere Spiele, aber da ich diesen PC dann meiner Mutter geben wollte, da sie wahrlich mit einem ziemlich alten PC arbeitet und dieser sehr sehr langsam ist, wäre das schon schön wenn dieser hier noch so weit funktioniert. Ich kopiere hier mal die Infos von CrystalDisk von der Festplatte - falls jemand eine Lösung hat würde mich das freuen. Crystal Dew World : http://crystalmark.info/ ----------------------------------------------------------------------------

OS : Windows 7 Home Premium SP1 [6.1 Build 7601] (x64)

Date : 2016/05/27 3:54:39

-- Controller Map ---------------------------------------------------------- + Intel(R) Desktop/Workstation/Server Express Chipset SATA AHCI Controller [ATA] - Hitachi HDS721010DLE630 - hp CDDVDW TS-H653TN

-- Disk List --------------------------------------------------------------- (1) Hitachi HDS721010DLE630 : 1000,2 GB [0/0/0, pd1]


(1) Hitachi HDS721010DLE630

       Model : Hitachi HDS721010DLE630
    Firmware : MS2OA5R0

Serial Number : MSE5235V0EEL6E Disk Size : 1000,2 GB (8,4/137,4/1000,2/1000,2) Buffer Size : 25956 KB Queue Depth : 32 # of Sectors : 1953525168 Rotation Rate : 7200 RPM Interface : Serial ATA Major Version : ATA8-ACS Minor Version : ATA8-ACS version 4 Transfer Mode : SATA/600 | SATA/600 Power On Hours : 23928 Std. Power On Count : 3229 mal Temperature : 29 C (84 F) Health Status : Schlecht Features : S.M.A.R.T., APM, 48bit LBA, NCQ APM Level : 0000h [OFF] AAM Level : ---- Drive Letter : C: D:

-- S.M.A.R.T. -------------------------------------------------------------- ID Cur Wor Thr RawValues(6) Attribute Name 01 _95 _95 _16 000000090009 Lesefehlerrate 02 138 138 _54 000000000056 Datendurchsatz-Leistung 03 119 119 _24 000300C000C0 Mittlere Anlaufzeit 04 100 100 __0 000000000CB6 Start/Stopp-Zyklen der Spindel 05 __1 __1 __5 000000000778 Wiederzugewiesene Sektoren 07 100 100 _67 000000000000 Suchfehler 08 115 115 _20 000000000022 Güte der Suchoperationen 09 _97 _97 __0 000000005D78 Betriebsstunden 0A 100 100 _60 000000000000 Misslungene Spindelanläufe 0C 100 100 __0 000000000C9D Geräte-Einschaltvorgäng

Computer, Festplatte
5 Antworten
Windows 10 Installation wiederholt ständig?

Hallo alle miteinander,

Ich habe mir vor ein paar Tagen eine Kingston A400 120Gb SSD gekauft und wollte darauf Windows neu installieren. Vorher hatte ich alles auf meiner Hitachi 1TB HDD und dort lief alles super.

Also hab ich mir mit Chip.de einen Bootfähigen USB-Stick mit dem WindowsCreationTool erstellt und anschließend meinen PC heruntergefahren, die HDD ausgesteckt, die SSD und den USB-Stick angesteckt und im BIOS den USB Stick als Bootmedium ausgewählt. Die SDD würde bis dahin auch im BIOS angezeigt und ich konnte sie auch in der Reihenfolge als erstes auswählen...

Das auswählen der Speicherpartitipation und und das erstellen der Daten lief auch glatt, nur wenn das Setup neu starten will, lande ich, egal welches Bootmedium ich auswähle, wieder am Anfang der Installation...

Ich hab schon alles ausprobiert, ich hab das BIOS resetet, den USB-Stick nach dem ersten Booten heraus gezogen (dann erscheint eine Fehlermeldung, dass ich doch Bitte ein bootfähiges Medium einlegen soll und dann irgendeine Taste drücken soll...) usw... nichts hat geholfen, sobald ich jedoch Windows wieder auf meiner alten HDD installiere, passiert mir sowas nicht. Da komme ich, nach dem ersten Neustart, direkt zur Einrichtung von Windows 10.

Langsam bin ich echt am verzweifeln...

Technische Daten:

I5 7600, MSI H110I Pro (MS-7995), 8GB DDR4-2132 Corsair RAM, GTX1070, Hitachi HDS7210, Kingston SA400

Computer, Technik, Technologie, Softwareproblem, Windows 10, SSD HDD, Spiele und Gaming
3 Antworten
PC (besonders Betriebssystem) langsam trotz guter Hardware, Resident Evil 7 stockt?

Hallo,

ich habe mir an Weihnachten endlich einen eigenen PC zusammenstellen können und glücklicherweise läuft er auch. Jedoch ist mir schon von Anfang an aufgefallen, dass er um Längen nicht so schnell ist, wie er es sein sollte. Versteht mich nicht falsch, er ist nicht mega lahm, aber im Vergleich zu dem PC eines Freundes doch langsamer.

Dies zeigt sich vor allem im Betriebssystem Windows 10. Das System hinkt nur so hinter her, wie beispielsweise bei der Eingabe in die Windowszeile. Die Buchstaben erscheinen nur langsam nach ca. 6s warten, was dann doch relativ nervig ist. Auch muss man ewig warten, bis einem mal das Einstellungsfenster vollständig angezeigt wird.

Von den Specifications her ist er aber gar nicht mal schlecht:

  • CPU: i5 2500k
  • GPU: Radeon R9 380 4GB
  • RAM: 8GB DDR3 1600MHz
  • Netzteil: FSP Fortron Hexa+ 500W
  • HDD: Hitachi HDS271050CLA662 500GB SATA 6.0 Gb/s

Ich habe schon einen leisen Verdacht, dass die HDD hier der Bösewicht ist, aber auch nur, weil ich es ausschließe, dass die anderen Komponenten etwas damit zu tun haben sollen.

Desweiteren stockt bei mir Resident Evil 7 furchtbar. Es läuft eigentlich auf flüssigen 60fps, aber jede 3s gibt es immer wieder einen Freeze, was unglaublich nervt. Ob das wohl auch mit der HDD zusammenhängt?

Ich wäre euch auf jeden Fall unglaublich dankbar, wenn mir jemand helfen könnte :) Vielen Dank schon mal!

LG

Spiele, PC, Computer, Games, CPU, Grafikkarte, HDD, lagg, Zusammenstellung
5 Antworten
16Gb RAM oder SSD?

Also ich hätte da eine frage... Ich habe mir vor einigen Wochen ein gebrauchten PC gekauft. Dieser PC hat aber nur 8Gb RAM (2x4Gb DDR3 1333 Mhz), und eine alte langsame HDD die auch noch Geräusche macht. Nun merke ich bei einigen Spielen (Just Cause 3, Rust, Spiele die viel RAM benötigen) bemerkbar wenig Performance obwohl ich weiß das es mit diesen Grafikeinstellungen ohne Probleme laufen sollte und ich es auch mit niedrigen Einstellungen versucht hab. Also Ich habe sehr oft unregelmäßiges Stottern bei GTA 5 bemerkt habe obwohl ich während dessen über 70 FPS hatte.Rust läuft gar nicht, das Spiel läd sehr lange und Stotter ohne Ende. Just Cause 3 läuft fast gar nicht mit sehr häufigem Stottern trotz FPS über 60. Ich hab es auch schon alles mit MSI Afterburner überwacht und der Arbeitsspeicher wird meistens nur bis ca.7300Mb belastet. Nun frag ich mich was ich als nächstes Upgrade bevorzugen soll.

Meine PC Specs:

  • CPU: i5-4670K @ 3.40GHz Turbo 3.8GHz
  • GPU: GTX 660 2Gb KEIN OVERCLOCK
  • RAM: 2x4Gb 1333Mhz Kingston HyperX
  • MOTHERBOARD: MSI Z87-G43 Gaming (MS-7816)
  • HDD: Hitachi HDS721050CLA362 (465 GB)

Ich will hier aber bitte keine Kommentare/''Antworten'' über mein System haben die mir ein Komplettes Upgrade vorschlagen, ich hab nicht einfach mal 1000€ rumliegen. Ich frage hier einfach nach einem Ratschlag.

(Die HDD/RAM wird upgegradet und danach der GPU)

PC, Computer, Technik, Technologie, Intel Core i5, GTX 660, Spiele und Gaming
5 Antworten
Asus Rog Strix B250G startet, aber landet im blue screen?

Ich habe mir neulich einen fast komplett neuen PC geholt bzw. neue Komponenten für meinen veralteten PC. Bisher lief alles einwandfrei mit dem Computer, aber er war halt zu schlecht für neuere Games.

Mein neues Setup besteht deshalb aus folgenden Teilen:

Mainboard: Asus Rog Strix B250G Gaming

CPU: i5-7500 (bis 3.4 GHz)

RAM: DDR4 2x8GB Corsair Vengeance LPX (3000MHz)

Grafikkarte: Geforce GTX 750 Ti (2GB)

Netzteil: SL-500A (vorher schon verwendet)

Festplatte: Hitachi 500GB (vorher schon verwendet)

Betriebssystem: Windows 7

Ich wollte eigentlich nichts ändern um alle Dateien auf dem PC zu behalten, aber weil nichts funktionierte habe ich sie formatiert. Mit den alten Teilen dann auch Windows neu installiert, wollte dann die Treiber die ich online gefunden habe herunterladen, aber die Verbindung mit dem Internet geht nicht mehr und Windows mit den neuen Teilen zu installieren geht auch nicht, weil er bei der CD die Maus und Tastatur nicht mehr erkennt (im BIOS schon) und das ganze per USB-Stick geht auch nicht, weil er sagt es fehlen Startkomponenten um das auszuführen. Ich weiß jetzt nicht mehr weiter und im Internet finde ich nichts hilfreiches, weil auf YouTube auch niemand weiter auf das installieren der Software eingeht, sondern nur auf das Einbauen. Irgendwelche anderen Beiträge die sinnig sind habe ich auch nicht gefunden.

Wenn ich den PC einfach starten will kommt das

Ich hoffe hier kann mir jemand helfen. Mit freundlichen Grüßen.

Asus Rog Strix B250G startet, aber landet im blue screen?
Computer, Software, Technik
7 Antworten
Kaufentscheidung Fernseher Qualität gegen Größe OLED Samsung Sony LG?

Hallo Zusammen,
ich habe einen Plasma Hitachi 42 Zoll und bin super zufrieden. Tolles scharfes Bild. Kein Ruckeln, natürliche Farben, tolle Konturen.
Leider bekomme ich gerade Schnee kostenlos (helle Sternchen an Konturreichen Stellen und es werden immer mehr. Gut nach 14 Jahren hat er vermutlich ausgedient).
In der engeren Auswahl habe ich: Samsung UE75MU6179 (75 Zoll) , KD 75 xf 8596 baep , bzw 65xf7596 von Sony oder halt den LG C8 65 Zoll.
Ausser dem 65xf7596 kosten alle zwischne 1000 und 2000 Euro. Viel mehr möchte ich eigentlich nicht ausgeben.
Ich frage mich, lieber einen 75 Zoll als nicht OLED, oder einen 65 Zoll z.B. als OLED von LG bzw. den 65xf7596 , weil er unter 1000 euro ist und trotzdem ein gutes bild hat. (habe bei einem freund einen netflix 4k film bird box gesehen, die qualität war wirklich gut). Und Android.
Anwendung: 45 % Netflix / Prime - 45 % Fernsehen / 10% Playstation 3 (bald umstieg auf 4) - Abstand ca. 4.50 - 5 Meter. Auf Standfuss. Kinosound über 5.1 Anlage.
Sport wird nicht geschaut. Viele Spielfilme Action (mein Freund) und mal ne Liebes Kommödie ;-) oder was Lustiges wie Schweighöfer oder Tatortreiniger.
Vielen Dank für Eure Meinungen im vorraus (die bei Saturn konnten mir irgendwie nicht helfen und haben mir HiSense 55" Fernseher angeboten, obwohl ich mit der klaren Ausrichtung zwischen LG, Sony und Samsung ins Rennen gehen wollte und auf 65" oder 75" die Kaufentscheidungen treffen möchte.
Vielen Dank im vorraus für Eure Unterstützung. :-)

TV, Technik, Fernseher, LG, Samsung, Sony, oled, Technologie, 4K
3 Antworten
Pc startet aber bootet nicht plus schwarzes bild

Mainboard: Crosshair Formula (römisch) 3, Asus
Cpu: Black Edition - AMD Phenom II X6 3.2 GHz Prozessor
Grafik: Asus, GTX 560 Ti (DirectCU2)
Arbeitsspeicher: 2 mal: Ripjaws x, G.Skill 4 gig (8gig)
Netzteil: CoolerMaster 750 Watt
Festplatte: Seagate 1,38 Tb (main), Hitachi 2 Tb (sec)
Betriebssystem: Windows 7 Ultimate 64 bit

Hallo an alle. ich habe folgendes problem: ich habe mir einen pc erstellt. dieser lief wie ich es wollte und direckt ohne probleme. nun habe ich diesen bereits seid 1 jahr. doch vor einigen tagen als ich ihn eines abends ausschaltete und am nächsten morgen wieder einschlaten wollte, blieb mein bild schwarz. ich schraubte den kasten auf überprüfte alle kabel und anschlüse und versuchte es erneut. leider wieder ein schwarzes bild. doch hir habe ich bemerkt das die festplatte normal startet doch dan nach paar sec. anhält. die grafikkarte verhählt sich ebenfals wie immer kein überdrehen der lüfter oder sonst was. mein mainboard zeigt mir an das mein arbeitsspeicher kaputt ist, doch den habe ich ausgetaucht aber ohne besserung. alle lüfter auch der vom cpu laufen ganz normal und es scheint auch sonst kein fehler zu sein. ich bin zu dem schluss gekommen das mein netzteil völlig in ordnung ist. die grafikkarte habe ich in einem anderen pc eingebaut und dort überprüft, doch diese hatet dort keinen fehler umd zeigte ein bild an. Grob geschätzt würde ich die fehlerquelle auf den cpu oder das mainboard zurück führen. ich hoffe euch reichen diesew informationen um euch ein bild machen zu können. ich bitte um schnelle und konstruktive hilfe. ich danke euch im vorraus und entschuldigt bitte die rechtschreibfehler.

Computer, Fehler, CPU, Grafikkarte, Hardware, Asus, Mainboard, bootet nicht, Schwarzes Bild
8 Antworten

Was möchtest Du wissen?