Wie Schmetterlingsbuntbarsch ramezi Larven füttern und ab wann?

Hi,

Ich habe 2 Ramezi Paare und beide haben plötzlich abgelaicht, obwohl ich die jetzt schon ewig habe und davor nie was passiert ist :D

ich musste die Eier aus dem 240l Gesellschafts becken AQ rausnehemn, da die Antennwelse, Panzerwelse Regenbogenfische und der PPPBB die Eier und den Nachwuchs sicher gefressen hatten außerdem hätten die Babys einen PH von 7,6 wohl nicht überstanden :(

Grad sind die Gelege in schüsslen mit Wasser was zu 60% aus Destieliertem Wasser und zu 40% aus Leitungswasser besteht. (Wasserwerte vom Leitungswasser: Ph. 7,6 Gh: 6 Kh:10) Ich wechsel jeden Tag das Wasser zu 80-90%. Soll ich noch iwas am Mischverhältnissen und den Wasserwechseln ändern?

Das erste Gelge ist in der Nacht von Di auf Mi geschlüpft und die ersten fangen jetzt an leicht zu schwimmen ;) Soll ich sie jetzt schon füttern? Jedoch können sie noch zu keinem Futter schwimmen. Die meisten hängen entweder an der Wasseroberfläche oder liegen noch auf dem Sand. Artemia nauplien züchte ich nicht und ich werde auch nicht damit anfangen. Ich habe mir aber für die kleinen liquifry (JBL nobil Fluid) gekauft.

Soll ich das ins Wasser einrühren?

Und wie viele Tropfen soll ich für ca. 60 Larven reintun pro Fütterung?

Wie oft soll ich pro Tag füttern?

Unf jetzt bitte keinen Moralpredigen: Ja ich hätte abnehmer; Nur für diese Jungfische werden ich mir keine Artemia zuchtanlage kaufen auch wenn das liquifry nicht das beste ist. Ansonsten brauche ich eine Zuchtstelle und die Eier nicht. Und 50 Euro für die JBL Zuchtstation und die Eier gebe ich sicher nicht aus; Und für die den es nicht gefällt dass ich das gelege nicht bei den Eltern gelassen habe: Selbst wenn die Fische dann iwann nicht wissen wie sie ihre Jungfische großziehen, geht es denen ja nicht schlechter. Und besser ein schönes Leben aber nicht wissen wie man eigene Junge großzieht, als im Gesellschaftsbecken sterben :D

Habt ihr noch irgntwelche Tipps für mich was die Aufzucht der kleinen Betrifft?

Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

Danke schonmal für Hilfe :)

LG shiramira2

Aquarium, Fische
1 Antwort
Wie kann man Säure erwärmen, benötige nur ca. 40 Grad Celsius?

Um im Winter auf dem Balkon Teile US Gusseisen in leicht verdünnter Säure zu entrosten, möchte ich die Säure ein wenig temperieren, da ansonsten bei ca. 0 bis 10 Grad Celsius der Prozess zu langsam oder gar nicht funktioniert.

Ich habe 40 bis 60 prozentige Essigsäure oder dann 50 - 70 prozentige Phosphorsäure zur Verfügung, wobei ich eher zur Phosphorsäure tendiere, da diese angeblich nicht nur entrostet, sondern auch vor neuer Oxidation schützen soll.

Eigentlich wäre eine einstellbare Wärmeplatte meine erste Wahl, doch habe ich bisher nichts vernünftiges und vor allem bezahlbares gefunden.

Nun dachte ich, ob ich ev. einen Tauchsieder verwenden kann, welchen  ich reduziert betreiben und die Temperatur zusätzlich überwachen und den Tauchsieder bei überschreiten der gewünschten Temperatur ausschalten würde.

Nun meine eigentlichen Fragen:

1. Würde ein handelsüblicher Tauchsieder die Säure aushalten? Die sind meines Wissens ja Chromstahl legiert, was bei genügend hohem Chrom-Anteil eigentlich säurebeständig sein soll.

2. Welche Prozent Phosphorsäure und welche Temperatur würdet ihr wählen?

3. Welche anderen Möglichkeiten zum erwärmen der Säure kämen in Frage, wenn man nur einen gut belüfteten Balkon zur Verfügung hat?

Gibt es z.B. Heizstäbe, welche in Glas eingegossen sind? Habe bisher nur welche für Aquarien gesehen, welche aber auf beiden Seiten Kunstoffteile dran haben, von welchen ich nicht weiss, ob man diese abnehmen kann oder säurebeständig sind.

Hat jemand ev. einen Link zur einer preiswerten (ev. gebrauchten) Heizmatte, welche einstellbar ist und genügend Leistung hat um bei oben angegebener Umgebubgstemperatur einen Kunstoffkanister mit rund 6 bis 8 Liter Inhalt genügend zu erwärmen?
Bisher auf Ebay nichts preiswertes/vernünftiges gesehen.

Viele  lieben Dank scho  einmal.

LG, Lukas

DIY, Chemie, Säure, Temperieren
2 Antworten
Kann man einen Fleischfresser zum Kannibalen erziehen?

Vorweg: Dies hat nicht den Hintergrund eines Experiments oder ähnlicher Dinge. Diese Frage kam mir in den Sinn & ich fande selbst keine Antwort darauf. Ich selbst bin Veggie & würde eh kein Fleisch essen, es ist reinweg eine hypothetische Frage.

Wenn ein Laie (z.B. ein tierliebender Bauer oder ein Hirt o.Ä.) ein junges, elternloses Raubtier (Löwe, Wolf, Gepard, ...) großgezogen & nicht von seiner natürlichen Beute (weil zu aufwändig) sondern von dem Fleisch der eigenen Tiere (z.B. die eigenen Schafe, Ziegen oder Kühe) ernährt hat von klein auf und das Wildtier nie etwas anderes kennen lernte als diese Nahrungsquelle, dann wird es nach seiner Auswilderung immer wieder diese Beute jagen (Schafe, Ziegen, Kühe, ...).

.

Wie sähe es nun aber aus würde man wenige Wildtiere zusammen (z.B. 3 Wurfgeschwister Löwen oder Wölfe) mit dem Fleisch von seiner eigenen Art ernähren & sie so großziehen? Angenommen sie würden zusammen ausgewildert...was würde passieren? Würden sie andere Rudel bzw deren Mitglieder versuchen zu erlegen?

Angenommen sie würden einige Tage nichts fressen weil sie ihre einzig bekannte Nahrungsquelle nicht als Beute vorfinden...würden sie sich dann nach einigen Tagen gegenseitig versuchen zu fressen (bzw es tatsächlich tun) so als wären sie nicht zusammen aufgewachsen?

Könnte man also ein wildes Raubtier bedingt durch die Aufzucht zum Kannibalen erziehen?

Natur, Tiere, Nahrung, fleischfresser, Raubtiere, wildtiere, Wölfe, Wolf
14 Antworten
Charakter wie Pudel, nur anderes Aussehen :) treuer Anfängerhund...

Hallo liebe Leute!

Nachdem ich letztens von einer Freundin ihre belgische Schäferhündin mit ihren 7 Welpen zu mir genommen habe (weil sie restlos überfordert war und ich einen Hof besitze), die von einem Hovawart geschwängert wurde und mir die Aufzucht der Welpen total Spaß gemacht hat und ich die Schäferhündin sehr ins Herz geschlossen habe und die ich auch jetzt immernoch vermisse, möchte ich mir jetzt selbst einen Hund zulegen. (Nicht sofort, ich habe Zeit, nur erkundigen sollte man sich vorher schon. ^^) Eine Freundin von mir ist Hundetrainerin und wird mich in allen Belangen unterstützen, allerdings möchte ich doch lieber mit einem für Anfänger geeigneten Hund beginnen. :) Desöfteren wurde mir jetzt der Pudel empfohlen, doch ich muss ganz ehrlich zu geben, dass ich mit dem Aussehen jedes Pudels gar nichts anfangen kann, sie gefallen mir einfach nicht und ich finde auch rein gar nichts Schönes oder Niedliches an ihnen. Jetzt stellt sich mir die Frage: Gibt es eine andere für Anfänger geeignete Rasse, die auf Hundesport verzichten kann wenn man ihr lange ausgiebige Spaziergänge bietet, die sehr gern mitten in der Familie ist, kinderfreundlich und die Trauer und Glück zeigen kann? BITTE BEACHTET das er ANFÄNGER GEEIGNET sein muss. :) Er kann auch hüten, das ist mir relativ egal, nur soll er kein Wachhund sein der immer bellt wenn jmd im Treppenhaus vorbei läuft. Er müsste somit in der Wohnung wohnen können (120m^2) - in der Nähe einer Hundewiese und eines Flusses - und auch mal 4 Stunden alleine bleiben. Extrem haarend würde mich auch nerven, deswegen habe ich eine British Kurzhaar Mietz und keine Maine Coon... ;) So wie ich es bis jetzt gelesen habe kann ich mir einen Dalmatiner <3, langhaar Weimaraner, Kuvasz oder Border Collie (American red-white) abschminken, obwohl ich sie vom Aussehen sehr ansprechend finde. (Keine Angst, ich zählte die Rassen nur auf, damit ihr ein Bild davon bekommt warum mir ein Pudel so überhaupt gar nicht zusagt.) --> Auch Mischlinge würden mich nicht stören...

Also wenn euch eine Rasse einfällt, dann teilt sie mir doch mit, ich wäre sehr dankbar für eine erfahrene Antwort. :)

Mit lieben Grüßen - Nirvana. (:

(Ich wollte eigtl immer einen Amerikanischen Wolfshund, allerdings ist mir mit dem Alter natürlich bewusst geworden, dass ich dieser Rasse noch nicht gewachsen bin. ;) doch irgendwann wird es soweit sein! :D )

Anfänger, Familie, Hund, Hunderasse, Wesen
5 Antworten
Leopardgecko beim häuten helfen?

Hallo zusammen, kurze Vorgeschichte: Meine Leopardgeckodame "Diva" Hatte eigentlich immer gut gefressen, trotzdem fing der Schwanz an dünner und dünner zu werden. Der bauchumfang blieb gleich. Vor ca 3-4 Wochen hab ich sie in eine plastikbox gesetzt in die ich Luftausschnitte machte und diese ich mit Gaze verschlossen habe. Unter der Hälfte der Box liegt eine Heizmatte, im Innern sind eine wetbox (Heimchendose) , kleine gekaufte unterschlupfhöle, ein flacher Stein über der wärmematte, ein Schälchen Wasser und ein Flaschendeckel mit sepiapulver. Vor 2 Wochen war meine Freundin mit ihr beim Tierarzt in Konstanz. Da hätte sie sich dem Aussehen der Haut nach eigentlich häuten sollen. Beim Tierarzt bekam sie etwas Antibiotika. Ausserdem sollen wir eine kotprobe mach lassen, Haben wir letzte Woche gemacht und der Befund war Befall von oxyuriden + (Rundwurmbefall) . Nächsten Dienstag bekommen Medikamente vom Tierarzt zum behandeln . Jetzt zur eigentlichen frage: vorhin hat sie es endlich geschafft anzufangen sich zu häuten, hat aber Probleme und bekommt die Haut nicht ab. Am Bauch/Rücken hingen grosse Fetzen die ich ohne Probleme entfernen konnte. An den Füssen, am Schwanz und am Kopf ist aber noch Haut die festklebt, als ich versuchte es zu lösen hat sie sich gewehrt. Hab sie dann für eine gute Minute in eine Schale mit etwas Wasser gesetzt dass die Haut etwas aufweicht. Ein kleines bisschen mehr konnte ich dann noch entfernen, Aber nicht alles. Gibt es sonst noch irgend welche Möglichkeiten wie ich ihr helfen kann? ... und sorry für den langen Text... :P Danke schonmal für Antworten

Reptilien, echsen, Gecko, leopardgecko, Terraristik, Terrarium
2 Antworten
Leopardgeckos Temperatur?

Hallo. Ich habe gestern Abend mein Terrarium für meine zwei Leopardgeckoweibchen umgeräumt, da ich die Vermutung hatte das es ihnen zu kalt ist, sie lagen nicht in ihrer Höhle sonder auf der Heizmatte natürlich noch Sand drauf. Deswegen habe ich eine zweite Heizmatte reingelegt. Man sollte wissen ich hab ein Aquarium als Terrarium oben als "Deckel" habe ich eine Holz Platte mit Luke. Also heute morgen habe ich die Temperatur an einigen stellen gemessen und wollte mal wissen ob die Temperaturen ok sind.

  1. in der Luft ist es 29 C
  2. Auf der erste. Heizmatte ist es 45 C heiß. Das war mir kritisch deswegen habe ich sie tiefer in den Sand gebudelt.
  3. in der ersten Höhle ist es 40 C warm die Höhle steht auf der zweiten heizmatte und unter der Lampe und in der zweiten Höhle ist es 28 C warm.
  4. ich habe eine kokosnuss mit einer großen Öffnung mit küchenpapier ausgepolstert un bischen feucht gemacht da ist es 26 C.
  5. dann habe ich noch gemessen wo sich heute morgen die zweite Geckine aufgehalten hat dort war es 28 C es war an einer schattigen stelle.

So jetzt muss ich noch sagen das meine Lampe von morgens um 10 Uhr bis Abends um 22 Uhr an ist die eine Heizmatte wo es bis zu 45 C wurde jetzt auch. Davor Immer an. Die zweite Heizmatte wo es bis zu 37 C wurde ist 3 h an Dan wieder eine 1/2 h aus und wieder 3 h an. Jetzt wollt ich wissen ob es zu warm oder zu kalt ist oder wo ich an einzelnen stellen noch was ändern kann. (Sorry für die Vielen Schreibfehler) Schon mal Danke :D

Tiere, Temperatur, leopardgecko, Terrarium
2 Antworten
Königspython als Haustier?

Guten Tag,

Ich habe vor mir einen 2 Monate alten Königspython zu kaufen (Pastel Weiblich) ich habe mich in den letzten 3-4 Wochen sehr stark in Foren und Büchern informiert was ein Python Regius alles so braucht.

Ich bin jetzt auf 2 Varianten der Haltung für einer solchen schlange gekommen und zwar 1 mal in einem großen Terrarium mit Lampe evtl. Auch Heizmatte.

Und was ich jetzt vorhatte in einer Plastik Box ( auf engl. Plastik Tub , Plastik Box) mit einer Heizmatte beide Varianten sind natürlich mit Thermostat.

Ich hab gelesen das der Königspython sehr gerne in engen Thermiten bauten oder engen Erdhöhlen lebt weil er sich da sicher und geborge fühlt. Er geht nur aus seinem Versteck wenn er auf Beutesuche geht , natürlich auch um was zu trinken.

Und da wäre jetzt meine Frage reicht eine heizmatte mit 16 watt (Nicht selbstklebend) für eine Plastikkiste mit den maßen 55cm×40cm×35cm(Länge×Breite×Höhe) und hat jemand Erfahrungen ob man da auch die beiden benötigten Temperatur Punkte erreicht auf der kalten Seite 25°-27°und auf der Warmen 29°-31°?

Diese Methode wird ja auch oft in rack-systemen benutzt für die Züchtung , natürlich werde ich so schnell wie möglich eine größere Kiste kaufen.

Der Rest wie Luftlöcher versteckmöglichkeiten usw. ist mir bekannt da ich sehr viele videos im internationalen raum auf Youtube gesehen haben.

Ich bedanke mich bei jedem der das hier durchgelesen hat und möchte darauf hinweisen das ich bitte NUR Antworten von erfahrenen Python Regius (Königspython) oder andere schlangen Haltern haben möchte!

Haustiere, Reptilien, Schlangen, haustierhaltung, Königspython, Python regius, Schlangenhaltung, Terraristik, Terrarium, reptilien-haltung, köpy
4 Antworten

Was möchtest Du wissen?