Hilfe : Zahnspange& Brille& Hörgeräte& Rückenbandage

Ich brauche echt Hilfe. Ich weiß nicht wie ich das aushalten soll. Ich habe eine zahnspange, die ich noch 1 1/2 Jahre tragen muss. Und dann habe ich noch seit einem Monat so eine Rückenbandage oder wie man das auch nennt , weil meine Haltung nicht perfekt ist und sich verbessern soll, die soll ich jetzt auch noch so um die 2 Jahre tragen und das durchgehend, der Arzt sagt nur beim duschen darf ich sie abnehmen. Ok, bis jetzt noch nicht soooo Mega schlimm, weil ich beide Sachen dann in 2 Jahren zum Glück nicht mehr brauche. Aber dann hab ich noch vor kurzem eine brille bekommen( -4 | -3,25). Das geht garnicht das sieht schrecklich hässlich aus und kontaklinsen darf ich wegen meinen Eltern nicht tragen. Deshalb lass ich die brille fast immer weg und meine Freunde wissen alle auch garnicht, dass ich eine brille habe und schon lange eine brauche. Und jetzt kommt noch dazu ,dass der Arzt meinte das ich ein hörgerät tragen soll😑 das geht garnicht. Und ich soll jetzt so eine brille bekommen die mit den Hörgeräten verbunden ist, das soll angeblich besser und praktischer sein, und die müsste ich dann IMMER tragen einfach nur schrecklich. Ich hab meiner Mutter auch gesagt das ich die nicht tragen werde, aber sie lässt sie trotzdem anpassen. Ich hab auch schon im Internet geguckt wie die Aussehen und ich finde die echt hässlich, aber jetzt kommt noch dazu das der Arzt meinte das die Hörgeräte an meiner brille viel größer werden, ungefähr 3-Mal so groß. Das ist echt auffällig und Mega hässlich. Ich weiß jetzt echt nicht was ich mache soll. Ich finde das alles so schrecklich. Vorallem das ich dann 3 Sachen im Gesicht haben muss, brille, Hörgeräte und zahnspange. Außerdem werde ich die brille nicht tragen!!! Kann man das mit den Hörgeräten und der brille nicht anders regeln 😑

Brille, Hörgerät, Zahnspange
4 Antworten
warum haben manche menschen so eine übersteigertes ego und wie macht man ihnen das begreiflich?

warum haben manche menschen so eine übersteigertes ego?gibt es dafür vielleicht irgend en preis oder soll das vielleicht besonders cool sein? Ich stelle mir jedesmal diese frage wenn mir solche menschen begegnen. Sie sind weder besonders erfolgreich noch hübsch oder talentiert nein im gegenteil sie sind einfach nur dumm. Und das schlimme ist, sie merken es noch nicht mal. Sie tun so als wären sie der narbel der welt. Selbst wenn man ihnen das sagt sie hören nicht ganz so als bräuchten sie ein hörgerät. Und selbst wenn sie es lesen würden dann würden sie es einfach nur überlesen. Ich verstehe es nicht möchte es aber gerne verstehen. Entwickeln menschen das als eine art schutz? Das schütz doch nicht ganz im gegenteil. Ich kann mir nicht vorstehlen das es diesen menschen besonders gut geht. Dennoch glauben sie und denken das sich die ganze welt nur um sie dreht. Vor allen dingen wie macht man den menschen klar das die eigendlich nur der f... der welt sind? Den egal was man sagt die hören nicht. Wie macht man den menschen z.b. begreiflich das man nichts mehr mit ihnen zu tun haben will. Soll ich denen in zunkunft en gutschein für en hörgerät schenken oder en gutschein für ne therapie. Aber selbst für ne therapie muß man selbst erstmal einsehen das man was falsch macht und das es so nicht weiter geht. Aber diese menschen hören ja nicht. Also wie macht man denen das begreiflich?

Menschen, Beziehung, Psychologie, Psyche, Zwischenmenschliches
10 Antworten
Was tun gegen lauten Nachbarn und seine Pfleger ?

Hey , also direkt über meinem Zimmer wohnt ein älterer Mann . Er kann sich anscheinend nicht mehr eigenständig bewegen und liegt also die ganze Zeit im Bett .Sobald seine Pfleger da sind , fängt es an herumzupoltern als würde jemand umziehen und das ist meistens morgens um 8 oder 9 Uhr . Wir haben mal die Pfleger gefragt , ob sie am Wochenende etwas leiser arbeiten könnten , doch das soll wohl nicht möglich sein . Dazu kommt auch noch , das er trotz Hörgerät nur etwas hört wenn man ihn anschreit d.h. die Pfleger schreien durch das ganze Haus . Also meine erste Frage ist ob man irgendwas dagegen tun könnte . Gibt es da z.B rechtliche Weg ?

Wie schon gesagt , hört er sehr schlecht . Da er ja nur im Bett liegt ist der Fernseher fast immer laut aufgedreht und das auch mal gerne um 4 Uhr morgens . Er schaut jetzt schon seit zwei Stunden etwas und ich schreibe am Donnerstag eine Mathe Klausur für die ich noch sehr viel lernen muss .Ich habe dank ihm Kopfschmerzen und bin total übermüdet . Wir haben schon dreimal mit dem Sohn gesprochen der allerdings sehr stur ist und nicht mit sich reden lässt . Jetzt zu meiner nächsten Frage : Das es ja noch nicht nach 10 ist darf er laut sein . Gibt es vielleicht irgendwelche Kopfhörer die man mit dem Fernseher verbinden kann oder etwas anderes , damit man den Lärm dämmen kann ?

Tut mir leid , das es so lang geworden ist Lg Sarah

Gesundheit, Senioren, Technik, Kopfschmerzen, Polizei, Körper, Schlaf, Recht, Psychologie, Gesundheit und Medizin, Jura, Lärmbelästigung, Nachbarn, Problemlösung, Pflegekraft, Lärmdämmung
13 Antworten
was passiert mit einem menschen der tagtäglich angeschrien wird?

Hallo,

ich bin W 18 und habe seit langer Zeit ein Problem, was ich jedoch immer verdränge. ich werde zuhause permanent von meiner Mutter angeschrien, man kann das schon auch starkes brüllen nennen. Sei es wegen Kleinigkeiten oder sehr selten auch größeren Dingen.

Aktueller Vorfall: ich habe heute bis um 9:45 geschlafen..da es Sonntag ist und ich nachts wegen Bauchschmerzen auch nicht besonders gut einschlafen konnte. Als ich das Wohnzimmer betrat ging es sofort los.. sie meinte warum ich nicht früher aufgestanden bin und was ich mir einbilden würde wenn ich so lange schlafe. dann meinte sie auch noch dass sie nur so lange früher geschlafen hat wenn sie in einer Disko war.

Dann kam noch der Punkt, dass sie meinte dass ich keinen Familienbezug habe, weil ich heute auch nicht mit meiner Familie gefrühstückt habe sondern geschlafen habe. (keiner hat mich zum frühstück geweckt.)

egal was ich tue es ist falsch in diesem Haus. ich werde permanent angeschrien und nicht selten beleidigt.

in der vergangenheit ist mit meinen eltern auch sehr viel passiert und daher war ich auch ein stückweit froh, 18 geworden zu sein...auch wenn sich nicht wirklich viel geändert hat. meine meinung wird hier überhört und alles was meine mutter sagt ist richtig.

ich fühle mich wie in einem teuefelskreis und schon lange nicht mehr wohl. ich arbeite nicht sondern mache mein abitur und bekomme somit kein Geld

ich habe auf gut deutsch gesagt einfach keinen bock mehr. ich habe einen hörschaden an meinem rechten ohr (auch ein hörgerät) und dieses geschrei ist nicht mehr auszuhalten.

was kann ich tun?

LG und danke im vorraus

Schule, Angst, traurig, Eltern, Streit, Unwohlsein
8 Antworten
Kopfhörer sind ungewöhnlich laut. Sollte ich mir Sorgen machen?

Moin Ladys und Gentlemen,

Seit ner Weile ist mir aufgefallen, dass meine Kopfhörer (In-Ear von Samsung Galaxy S8) immer leiser werden. Mir war klar dass die verschmutzt sein müssen, also mach ich einen auf Wildnismechaniker und putze die Gummiaufsätze und auch diese seltsamen Gitter, die wie asiatische Kaffefilter aussehen, mit Zahnstocher und Tuch. Dabei ist das gesamte Gitter, samt dem schwarzen Gitter darunter mitrausgerutscht. Ich habs wieder reingeschoben und als ich auf play gedrückt hab, bin ich fast taub geworden (die Musik war auf der Seite plötzlich um die 90 dezibel lauter). Mir ist klar geworden dass diese Gitter nicht richtig draufsitzen und deswegen Schall aus den Seiten austreten ins Ohr. Die Gitter hab ich jetzt auf beiden Seiten gelockert und ich wurde bisher noch nicht enttäuscht.

Meine Große Frage ist jetzt ob ich mir Sorgen wegen den Gittern machen sollte. Ganz abgesehen von der Lautstärke, weswegen ich wahrscheinlich schon ab nächste Woche ein Hörgerät brauche, fallen mir kaum irgendwelche Gefahren ein. Wüsste irgendwer zufällig einen Grund wieso diese Gitter vielleicht doch wieder festgekapselt werden sollte?

PS: Unter den Gittern sieht man die ,,echten, nackten Lautspracher", schön silber funkelnd. Also frage ich mich, ob es auch zu elektromagnetischen Schäden an meinem Ohren kommen könnte.

Musik, Medizin, Gesundheit, Technik, Samsung, Kopfhörer, Physik, Schall, Elektromagnetismus
4 Antworten
behindertenwohnheim -> rassismus, diskriminierung

guten tag community,

ich lebe in einem wohnheim für behinderte. seit einigen wochen lässt mein nachbar seine musik (techno, lautsprecher mit bass und subwoofer) extrem laut laufen. ebenso am sonntag und gelegentlich nach 22 uhr. da ich angst um meine ohren und meinen laptop habe sprach ich die betreuer an, welche mich mit dem grund, dass die lautstärke (weit über 80 phon. musik ist ja vor 22 uhr erlaubt, aber auf einer lautstärke, die einem live metal konzert entspricht?) zimmerlautstärke entspräche abwimmelten. sobald ich denen mitteile, dass ich den lärmverursacher wegen lärmbelästigung anzeige teilen die mir mit, dass ich dann rausfliege (ohne begründung). darüber hinaus gibt es dort einen hausinternen fahrdienst, welchen ich nutze, um meiner ausbildung nachzugehen. der fahrer benimmt sich seit einigen wochen als wäre er auf streit aus (fast nur gegenüber mir). sobald ich ihm mitteile, dass er mich in ruhe lassen soll oder wenn ich einfach nur schweige verbietet er mir den transport. die betreuer teilten mir mit, dass ich mich bei ihm entschuldigen soll obwohl der fahrer mich durch seine beleidigungen belästigt. die vorgesetzten (hugendhilfe) teilen mir mit, dass ich kein recht hätte, mich wegen der betreuer und des fahrers bei denen zu beschweren. nun wurde mir mein laptop weggenommen, nur weil ich den betreuern via e-mail mitteilte, dass die lautstärke der lärmbelästigung jenseits von gut und böse ist. ich bin aufgrund des herkunftslandes meiner eltern braun. auf das wohnheim bin ich angewiesen, weil ich sonst zu weit weg von meinem ausbildungsbetrieb wäre. aufgrund der durch u.a. die lärmbelästigung hervorgerufenen symptome muss ich medikamente nehmen und demnächst aufgrund der aussage der betreuer, dass ich zu empfindliche ohren hätte ein hörgerät. was kann ich gegen die betreuer und den fahrer inklusive der lärmbelästigung machen ohne rausgeschmießen zu werden? deren vorgesetzte sind so hilfreich wie wikipedia ohne einträge. einen anwalt kann ich mir nicht leisten

Lärm, Belästigung, Lärmbelästigung, Wohnheim
3 Antworten
Freunde finden (mit Behinderung)?

Hallo liebe Community,

folgendes problem:

Ich M/17 habe nicht so viele Freunde, hätte allerdings gerne welche. Das Problem ist oft mein „Handicap“, ich habe dyspraxi sowie eine auditive Wahrnehmungsstörung. So ist es sehr schwer für mich, andere Leute vom akustischen her zu verstehen. Dabei geht es nicht unbedingt um Die lautstärke, Sonder auch darum, langsam und deutlich mit mir zu reden. Das ist eine Störung im Gehirn. Wenn so mehrere Gruppen von Menschen aufeinander kommen kann ich da leider nicht viel mitreden ( insbesondere wenn es so viele Nebengeräusche gibt) und fühle mich da oft als Außenseiter, was mir auch ziemlich unangenehm ist. Ich selber bin nicht schüchtern, und ein relativ offener Mensch. Allerdings macht mir dieses „Handicap“ eben einen ziemlichen Strich durch die Rechnung. Ein Hörgerät hilft mir in diesem Fall nicht. Ich will nochmal schauen, ob es da nicht noch eine andere Möglichkeit gibt, das etwas zu beheben, aber ich weiß leider nicht ob das möglich sein wird, dennoch bin ich bin da voller Hoffnung. 

Uch habe einen besten Freund seit der Grundschule, allerdings auch nicht wirklich mehr. Ich treffe mich sehr oft mit ihm was ja auch sehr schön ist. Wenn er allerdings mal keine Zeit hat, wäre es schon von Vorteil wenn man ein paar Freunde mehr hätte. Ich habe mich im Internet bei DBNA angemeldet, dass ist ein Portal wo sich schwule Jugendliche ab 14 Jahren kennenlernen können. Allerdings gibt es da sehr viele komische Leute und ich habe vor mich dort abzumelden. Habe auch überlegt mal in so eine Gruppe von queren Jungs zu gehen, allerdings glaube ich das ich nicht dort nicht sonderlich wohl fühlen würde..

außerdem geht es ja erstmal überhaupt nicht darum nur queere Jungs kennenzulernen.

ich finde das schon ziemlich schade, und würde total gerne neue Kontakte knüpfen nur weiß ich nicht so recht wie

hat das vielleicht jemand einen Tipp für mich?

vielen Dank!!!

liebe Grüße

Freundschaft, Behinderung, freunde finden, Liebe und Beziehung
2 Antworten
mein vater Beleidigt mich :(!

Hi Also ich bin 12 Jahre alt und bin ein sehr aufrichtiger Mensch . Vor einem Jahr war ich in eine Jugend Psychatrie weil ich in der schule immer gemobbt wurde und einen Jungen gewürgt habe. Damals hatte ich auch wutausbrüche in denen mein Vater Völlig Falsch reagiert hat . Z.B als ich von der schule zurück kam kam ich nach hause war angepist weil ich wieder gemobbt wurde gab es einen kleinen streit weil ich auch eine 4 in bio hatte ich schrie meinen vater an nachdem er sagte ich sei ein aschloch er kam hielt mich an den schultern fest und sagte er reißt sich den A**** auf für mich (was nicht stimmt er fuhr mich nur zum karate ,in die schule und zum schwimmen immer als wir zuhause waren legte er sich auf die couch und sah fern ich ging zu freunden oder zockte am pc) so irgendwann brachte ich es so weit dass ich in der Jugend Psychatrie war. Nach dieser zeit ging ich aufs Gymnasium und mein vater hatte es anscheinend geschafft ein angenehmer zeitgenosse zu werden nach 2 monaten wurde er zu einem noch größeren aschloch ! Er geht z.B als er eine rechnung über 100 € gekriegt hat über t-online machte er mich dafür verantwortlich obwohl es sein sms dienst war der emails per sms weiterleitet . letztens kam seine e x freundin um uns zu helfen bilder aufzuhängen , als ich den staubsauger holte und den saug schlauch nicht ´mehr auf die halterung bekam Schrie er mich plötzlich an ! Ich meine man gewöhnt sich dran aber wenn er in aller öffentlichkeit schreit WAAS (er ist schwerhörig und zu geizig für ein hörgerät) ist das total peinlich :( ich sehe mich selbst als ein stehaufmännchen aber mein vater stellt immer wieder neue gewichte auf mich damit ich liegen bleibe :/ ich würde gerne zu meinemutter umziehen aber diese sagt mein vater wäre nicht so schlimm und ich würde bei ihr nur schei*e machen (am pc suchten , nicht lernen etc) mein vater hat mich auch vor monaten oder so geschlagen ich glaube zuletzt im februar oder so . wie soll ich es sagen er war nicht immer ein guter vater aber er sorgte sich immer um mich und meine ersten worte waren z.B papa und nicht mama :/ am liebsten würde ich mir alle meine sachen packen und zu mom ziehen was soll ich machen helft mir :( mfg BuxDehude

Freizeit, Väter
7 Antworten
Der Freund meiner Oma?

Hallo,

vorab: Ich bin bei meinen Großeltern und meiner Tante aufgewachsen. Meine Tante wohnt nebenan und war früher oft da.

Mein Opa ist vor 4 Jahren gestorben. Meine Oma geht ins Fitnessstudio, Shoppen oder Tanzen. So kam es, dass sie vor 2 Jahren einen neuen Mann kennengelernt hat.
Wirklich, ich habe mich sehr für sie gefreut und freue mich auch heute noch von Herzen, dass sie glücklich ist und jemanden hat.

Meine Tante (also ihre Tochter) hat sich von Anfang an geweigert ihn kennenzulernen.

Ich finde ihn auch furchtbar.
Er ist fast taub (will kein Hörgerät) und wirklich dumm. Er versteht nichts (vom Sinn), vergisst alles sofort.. Sehr anstrengend..
Er ist auch immer 3-7 Tage bei ihr (über Nacht), da er selbst fast 200km weit weg wohnt.
Ich habe ihn aber immer toleriert, kein negatives Wort genannt und meine Oma immer unterstützt!

Und er raucht. Dabei lässt er die Haustür auf und der ganze Rauch zieht ins Haus, direkt in den Flur. Auch der Aschenbecher steht da. Unsere Jacken stinken dann. Mein Freund hat Asthma und kann Rauch gar nicht ab..

Inzwischen sind wir ausgezogen und wohnen weit weg.
Wenn wir unsere Familien besuchen schlafen wir bei meiner Oma, sie hat ein riesiges Haus.

Und ihr Freund ist immer da wenn ich auch da bin.

Seine Macken: Okay. Aber das mit dem Rauch möchte ich einfach nicht, ich kann nicht nach jedem Besuch unsere Jacken waschen! Und mein Freund hat keine Lust auf Atemprobleme.

Als ich meine Oma darauf angesprochen habe meinte sie nur, dass das quatsch sei und es nicht nach Zigaretten riecht.

Außerdem konnten wir deshalb bisher noch keinen Mädelsabend wie früher machen. Immer wollen die beiden Fernsehen.

Gestern meinte er mich anpampen zu müssen weil er einen Film geschaut hat, meine Oma eine Frage gestellt hat und ich geantwortet habe. Ich hätte ihn wohl gestört. Den Fernseher (bereits auf Lautstärke 50) hat er dann aus Protest auf 65 gestellt.

Inzwischen bin ich tatsächlich eifersüchtig, das gebe ich zu.

Ich finde es einfach sehr, sehr schade. Die beiden sind Rentner und sehen sich quasi jeden Tag, aber auf jeden Fall jedes Wochenende (mal bei Ihm, mal bei ihr). Ich komme alle 3-6 Monate mal für ein Wochenende vorbei.

Und dann finde ich, dass ich etwas Zeit allein mit meiner Oma verbringen darf.
Er könnte doch wenigstens mal ein Wochenende bei sich bleiben.. Jetzt vielleicht nicht über Ostern, aber sonst?
Ich finde es unmöglich, dass er mich behandeln darf wie er möchte?  
Und das mit dem Rauchen.. Gut, es ist ihr Haus. Aber ist es zu viel verlangt, dass er die Tür schließt und der Aschenbecher draußen steht?

Hat hier jemand eine Idee was ich machen kann? Wie ich mit ihr sprechen kann, damit meine Wünsche auch berücksichtigt werden?

Liebe, Familie, Beziehung, Kommunikation, Umgang
9 Antworten
Wohnungssuche trotz Zeitarbeitsfirma.

Guten Tag. Ich bin 19 Jahre alt, wohne noch Zuhause, und muss dringendst endlich eine Wohnung finden. Meine Eltern, sind 2 rücksichtslose, bequeme Menschen, die nach dem Motto "egal wie schwierig eine Situation ist, sie hat gefälligst ausgehalten zu werden. Denn um sie zu ändern, müsste man ja evtl. man seinen Hintern hochkriegen" leben. Mein Zimmer hat ca. 14 m2, keine Heizung, und kein Licht (beides kaputt). Meine schwerhörige Oma terrorisiert mich mit ihrem Fernseher, oft bis spät in die Nacht. Schon in der Schulzeit konnte ich oft vor Mitternacht nicht schlafen, wegen der Lautstärke des Fernsehers. Ein Hörgerät wollte sie nicht tragen, trägt sie bis heute nicht - weil sie sich dann alt vorkommt. Wenn ich versucht habe meine Eltern auf dieses Problem anzusprechen, kam nur: Ich hätte mich den Gegebenheiten anzupassen. Damals in der Schulzeit hab ich mich sehr drüber geärgert, heute macht es mich einfach nur noch müde. Müde von den Schlaflosen Nächten, müde von den Vorwürfen, sie sagen immer es ist meine Schuld das alles so schwierig ist (das mit dem Fernseher ist nur ein Beispiel von vieeelen..). Ich möchte mit diesen Menschen endlich abschließen, sie nicht mehr sehen und hören, mir einfach nicht mehr mein Leben von ihnen kaputt machen lassen. Sie haben viel genug kaputt gemacht. Ich bin eigentlich nur noch müde, kann nicht mehr zur Ruhe kommen, habe an freien Tagen immer Kopfschmerzen, und denke mir oft z.B vor dem Schlafen gehen, bevor ich hier nochmal aufwachen muss, würde ich lieber gar nicht mehr aufwachen. Nun zu dem eigentlich aktuellen Problem, ich arbeite seit knapp über einem Jahr bei einer Zeitarbeitsfirma, und verdiene auch ziemlich gut. Also wäre die naheliegendste Lösung einfach auszuziehen. Ich suche seit Monaten verzweifelt nach einer kleinen Wohnung, nur in der Gegend wo ich wohne ist der Wohnungsmarkt sehr hart umstritten. Ich habe keine bestimmte Gegend auf die mich festlegen muss, da ich ein Auto habe. Aber trotzdem kommen nur Absagen, meistens mit den Begründungen, Zeitarbeitsfirma (keine Festanstellung), oder noch zu jung. Es ist einfach frustrierend, selbst bei Anrufen bei Wohnungsvermittlungen, und Marklern, habe ich schon zu hören bekommen "mit ihrem Alter UND der Zeitarbeitsfirma, eigentlich aussichtslos ... ihr Alter ist ein großer Minuspunkt, genau so wie ihr Arbeitsverhältnis ... wenn wenigstens nur einer dieser beiden großen Minuspunkte zutreffen würde .." Ich weiß wenn meine Eltern eine Bürgschaft unterschreiben würden, würde es sicher schnell klappen, aber das machen sie nicht WEIL jeder ab einem gewissen Zeitpunkt für sich selbst verantwortlich ist und sorgen muss. Die Situation scheint so aussichtslos, ich kann nicht noch 5 Jahre warten bis ich nicht mehr "zu jung" bin, und der einzige Weg eine Festanstellung zu bekommen ist eben die Zeitarbeitsfirma, und die wollen Leistung sehen, nur ich habe Angst diese Leistung bald auch nicht mehr bringen zu können. Wohin kann sich bei so einem Problem wenden :/ ?

Wohnung, Eltern, Verzweiflung
6 Antworten
Fehler und Gründe die zum Durchfallen bei Motorradprüfung führen

Hallo,

Ich hab in 2 Wochen meine praktische Prüfung für den Motorradführerschein. Ich fahre seit 9 Jahren unfallfrei Auto und war 6 Jahre davon auch Berufsfahrer (nebenjobmäßig Taxifahrerin während des Studiums) und kenne unsere Stadt gottseidank in und auswendig, was mir ein bissl Angst nimmt. Damals bei meiner B-Prüfung war ich total nervös und zitterte sehbar. Ich bin die ersten beiden Male auch durchgefallen. Meine Prüfungsangst war total schrecklich.

Jetzt kommt in mir langsam wieder Angst auf vor der Motorradprüfung. Noch hab ich gut 2 Wochen zum üben...

Welche Gründe können zum Durchfallen führen? Also nichtbeachten von Verkehrszeichen, Gefährung von Personen und Fahrzeugen, etc ist mir klar. Ich weiß auch, dass ich eine versemmelte Grundfahrübung nur einmal wiederholen darf.

Aber wie sieht es aus mit Abwürgen? Wie oft darf das passieren? Ist es schlimm, wenn ich beim Stehenbleiben an der Ampel mit dem 2. Fuß (der, der auf die Bremse gehört) mich noch mal abstützen muss um das Gleichgewicht zu halten (also ich meine nicht dauernd sondern evtl. ein mal, da mir dies hin und wieder passiert so jede 3. Fahrstunde)

Heute hab ich beim Wenden auf dem Übungsplatz den Kreis zu eng genommen und das Gleichgewicht verloren und musste Motorrad und mich auffangen. Also hingefallen bin ich nicht, aber fast - wäre das auch das Aus? (ist heute zum ersten mal überhaupt passiert)

Darf ich an ner Ampel den Bremsfuß auf den Boden setzen um noch mal mit dem anderen Fuß zu prüfen ob der 1. Gang wirklich drin ist, falls ich mir mal unsicher sein sollte (kommt zwar nie vor, dass ich dermaßen unsicher bin, aber kann in der Prüfung passieren)?

Was sollte alles nicht passieren? Wie gesagt, banale Sachen wie Schulterblick, blinken vergessen, Stoppschilder überfahren, zu wenig in die Seitenspiegel schauen, zu schnell fahren, Ampel missachten etc. sind mir klar, ich fahr ja nicht erst seit gestern.

Ich weiß ich könnte auch einfach meinen Fahrlehrer fragen, aber der gute Mann hört sehr schlecht und trägt auch kein Hörgerät. Ich hab mir daher abgewöhnt viel mit ihm zu reden und auch leider: viel zu fragen, was ich eigneltich tun sollte. Ist halt nicht so schön, wenn man dauernd falsch verstanden wird und alles schreien muss.

Für mich wäre auch interessant: Seid ihr durchgefallen? Wenn ja, warum?

LG Anja

Motorrad, Prüfung
3 Antworten

Was möchtest Du wissen?