Wie wäscht man die Wäsche richtig?

Hallo meine Lieben,

Also ich hab mich hier schon durchgekämpft durch alle Fragen des Wäsche Waschens. Könnte mir vielleicht irgendjemand so ne kleine 'Liste' schreiben damit ich mich irgendwie auskenne?

Ich weis dass ich vor dem Waschen erstmal alles Sortieren muss. Dunkle Kleidung, weisse Kleidung, Handtücher?, Jeans, Helle Kleidung, Empfindliches, leuchtende Farben? Stimmt das soweit oder is das zu viel der Sortiererei?

Dann: Jeans auf Links und Bedrucktes auf Links waschen oder? Grobe Flecken vorbehandeln?

Dann aber? Was IST alles Kochwäsche(95°)? Manche sagen Geschirrtücher, manche Unterwäsche, manchen sagen Dass brauchts nicht dass kann man alles auf 60° Waschen. Und was wäscht man sonst noch wie??

Ist Kochwäsche gleich Buntwäsche? Pflegeleicht unterscheidet sich von Koch/Buntwäsche in wiefern? (Direkte Sortierung, pflegeleicht wird ja immer 'kälter' gewaschen richtig?) Ich habe viele Hemden/Blusen und mein Freund auch wie wasche ich die? Bzw. Boxershorts?Unterhosen? BH's?

Ich hab irgendwie keine Ahnung und meine Mam ist total dagegen dass ich ausziehe (Bin ja ''erst'' 20) und sagt, wenn ich ausziehe dann kann ich mir auch selber beibringen wie man wäscht...

Und dann noch ne Kleine Frage... Was darf alles in den Trockner und vorallem, WIE??

Ohman Sorry dass ich euch hier mit diesen Unmöglichen Fragen Bombadiere aber auf jeden fall ein RIESENGROSSES DANKESCHöN an alle eure hilfreichen Antworten... :) (Ja.. ich schieb n'bisschen Panik vorm waschen...)

Ganz liebe Grüsse,

Eure Melly.. =)

Und solche Kommentare wie ''mit 20 kannst du noch nicht waschen???'' oder so kann ich nicht brauchen, also spart euch die bitte... Ich brauch hilfe und ihr wollt sicher nicht dass ihr auch auf eure fragen solche antworten bekommt.. ok? Wär Nett von euch :) Merci..

Haushalt, Wäsche, eigene Wohnung, pflegeleicht, trocknen, waschen, Buntwäsche
7 Antworten
Hausverbot erteilen. Wie gehe ich vor?

servus.

Ich Versuch mich mal kurz zu fassen.

Ich bin Eigentümer von einem Haus. Ich bewohne mit meiner Frau und Kindern die mittlerste und oberste Etage. Meine Eltern haben das Erdgeschoß wo sie Wohnrecht auf Lebenszeit haben und Garten Mitbenutzungsrecht hab ich ihnen eingeräumt. So weit so gut...meine Schwägerin also die Lieblings Schwiegertochter meiner Eltern... Meistens die Frau die nicht mit im Haus wohnt...

Sie ist es um die es mit dem Hausverbot geht. Mir sind immer nach und nach Sachen verschwunden egal ob von den Kindern oder unser zeug. wie Klamotten von meiner Frau Haarbürste Make-up teure Cremes...Geschirrtücher Besteck einfach alles was in ne Handtasche passt. Am Anfang haben wir gedacht das es einer aus dem Haus ist. Nun hat sich aber heraus gestellt das sie es war. Die hat nämlich nen suchtproblem.. Sie ist Spielsüchtig und verkauft alles was sie bekommen kann um an Geld zu kommen. Die hat sogar auf ihren Freund also meinen Bruder 2 Kredite abgeschlossen von insgesamt 40.000 Euro. ihrem Nachbarn und ihrem Chef durch lügen mehr wie 30.000 Euro aus den Rippen geleiert. Meinem Vater hat sie 5000 abgeluchst und meiner Mutter goldschmuck im wert von 10.000 Euro geklaut und Wer weiß was noch alles an Tageslicht kommt...Ich hab ihr jetzt Hausverbot erteilt aber sie und mein Bruder meinen sie darf trotzdem weiterhin rein da ich nicht das Recht dazu habe sondern nur für meine Wohnung es ansprechen darf.. Das sie mir das zeug geklaut hat bestreitet sie obwohl ich bei dene öfters was gesehen hab was meins war... Ihre Antwort man könne es ja überall kaufen... Nur das mit den Eltern das sie geklaut hat und das andere hat sie zu gegeben. Meine Eltern wollen sie nicht anzeigen da die keinen Streit mit ihrem Sohn also meinem Bruder haben wollen.. Kopfschüttel..

Nun meine Frage... Kann ich es iwie durchsetzten das sie keinen Fuss mehr auf mein Grundstück stellt oder muss ihr ihre visage weiterhin dulden. Oder kann ich es iwie beim Anwalt durchsetzten da ich nicht laufend alles im Auge habe und nicht alle Zimmer zuschließen kann und sie jeder Zeit wenn wir arbeiten sind hier weiter klauen kann... Die haben einen Hund mit dem sie immer kommen... Wäre es möglich dem Hund zu verbieten auf mein Grundstück zu kommen obwohl ich den Hund sehr mag... Irgendwie muss ich mich ja schützen.

Über hilfreiche antworten wie ich es verhindern kann sie das sie weiter her kommt wäre ich mehr wie dankbar. Mfg

Recht, Hausrecht
8 Antworten
Extrem Feuchte Wohnung was tun

Hallo an Alle,

wir haben eine ca 100m² große Wohnung im 1. Stock. Die Luftfeuchtigkeit ist sehr hoch nicht in jedem Zimmer komischerweise. Wohnzimmer (1 außenwand jedoch mit großen Fenstern und Balkontür) nicht Feucht gar nichts) Küche die kürzeste Wand ist eine Außenwand Küche extrem Feucht Schimmel kommt reelmäßig wieder schon seit jahren...in den Ecken bei den Außenwänden um das Fenster drumrum hinter der Spülmaschine aber nur alle paar jahre mal und eine Stelle an den Außenwand mitten an der Wand) Essbereich/Flur ( auch wieder eine Außenwand (zugang zum Balkon. Auch in den Ecken und um die Fenster herum) Schlafzimmer (hat zwei Außenwände an der Einen ein Doppelfenster komischerweise nicht feucht kein schimmel nichts) Toilette (sehr klein eine "winzige" außenwand das wc ist extrem feucht noch feuchter als die Küche) Bad (eine Außenwand feuchtigkeit hält sich in grenzen nur feuchtes Fenster wenn es draußen sehr kalt ist.) Kinderzimmer (2 Außenwände kein Schimmel keine Feuchtigkeit nichts nur wenn es sehr kalt ist beschlagen die Scheiben der Fenster gelegentlich) Kinderzimmer nr 2 ( Eine Außenwand und zugang zum Balkon extreeem feuchtes zimmer nach dem schlafen teilweise über 90% Luftfeuchtigkeit. Schimmel in den Ecken der immer wieder kommt)

In allen Zimmern die Feucht sind werden die Fenster nass und mit nass meine ich wirklich nass. das fängt unten an der scheibe an und wandert dann immer weiter nach oben. irgendwann fließt es dann sogar an der scheibe entlang weil es zu viel wasser wird. auch die beschäge der fenster werden unten nass die ganzen dichtungen an der Glasscheibe haben schon schimmel angesetzt und sogar die Steinfensterbänke in Bad Toilette Küche und dem 1. Kinderzimmer haben pech schwarze Schimmel sporen dran die man auch garnicht mehr weg bekommt.

Wir lüften täglich stoß, 10 -15 minuten und heizen danach anständig. haben keine feuchten gegenstände wie wäsche geschirrtücher oder dergleichen in der Wohnung. nichts. Wir trocknen auch demnach keine Wäsche in der Wochnung. Wir haben schon Luftentfeuchter und dergleichen schnick schnack getestet hat aber alles nichts gebracht das einzige was passiere ist das unsere Geldbeutel leerer geworden sind.

Wäre froh um jeden atschlag der nicht heißt lüften und richtig heizen...:-)

Danke danke danke im voraus.

Liebe Grüße

Wohnung, Miete, Schimmel, Feuchtigkeit, Luftfeuchtigkeit
9 Antworten
Demenz oder normal?

Hallo,

Ich habe eine fast 100-jährige Großmutter, die im Alltag noch relativ fit ist. Sie benötigt zwar Hilfe im Haushalt und kann nicht mehr selbst einkaufen gehen, kommt sonst aber gut zurecht. Sie kann sich daran erinnern, was sie gegessen hat, an den Namen ihres Pflegedienstes, an manche Details aus den Nachrichten, denkt daran ihr Haustier zu füttern etc. Sie wäscht und kocht sich auch noch selbst... sie geistert auch nicht nachts herum oder zeigt vergleichbare demenzanzeichen.

Als sie vor ca. Einem Jahr aber im Krankenhaus war, konnte sie sich nicht orientieren und war auch eine Woche danach noch etwas verwirrt. Da seitdem der pflegedienst zur Tablettengabe vorbeikommt, muss dieser morgens mittags und abends zu ihr in die Wohnung. Nun heißt es schon seit längerem immer, dass dieser sie bestiehlt. (Die verrücktesten Sachen wie Thermometer, staubsaugerzubehör, teure Geschirrtücher etc.) Sie sieht auch sehr schlecht und findet die Sachen oft nicht, obwohl sie nur unter anderen liegen. Als jemand zur Einstufung des pflegegrades kam, meinte sie aber, sie könne nicht mit Sicherheit sagen, ob sie tatsächlich bestohlen wird. Vor uns beschwert sie sich dann aber wieder über den Pflegedienst. Manchmal behauptet sie auch, er käme nachts und klaut Dinge, die sie nicht bemerken soll.

Das ganze wundert mich, weil sie sich einerseits an Details, Zahlen, Tage, Abmachungen, etc erinnern kann, aber andererseits glaubt, der Pflegedienst würde ramsch von ihr klauen. Natürlich wurde in den Nachrichten auch öfters mal von Einbrüchen im Landkreis berichtet, was sie noch mehr aufgebracht hat...

Was meint ihr dazu. Sind das Anzeichen von Demenz oder normaler altersschwachsinn?

Medizin, Ernährung, Demenz, Hausmittel, Alter, Selbsthilfe, Alzheimer, Heilung, Naturheilkunde
8 Antworten
bitte um eure Hilfe Hilfe?

Tagesbericht

Heute war mein achter Tag als Praktikantin im Restaurant ..... Meine Arbeitszeit begann um 08:00 Uhr und endete um 15:30 Uhr. Pausen legte ich dabei nicht ein. Kurz nachdem ich mich umzog schloss ich die Terrassen auf und deckte die Terrasse entsprechend ein. Nach dieser Tätigkeit füllte ich die fehlenden Getränke an der Theke mit einer Kollegin auf, sodass alles aufgefüllt ist. Daraufhin putzte die Chefin mit mir alle Toiletten die sich im Restaurant befinden. Anschließend beschriftete ich die Tafeln mit den Tagesgericht. In der zwischen zeit rollte ich Besteck für die Terrasse und das Mittagsgeschäft ein. Gegen 09.00 Uhr betete mich meine Chefin kurz nach real zu gehen, um für die Küche Olivenöl zu kaufen und nach Kamps um Brötchen zu kaufen. Nachdem ich den Olivenöl gekauft habe hatte ich auf dem Rückweg zum Restaurant wie gewünscht Brötchen von Kamps gekauft. Es war 10.50 Uhr ich fegte und wischte den Restaurant durch, sodass meine Chefin von meiner Arbeit sehr zufrieden war. Gegen 11.40 wurde das Frühstückbuffet abgeräumt und ich brachte in der Zeit die beschrifteten Tafeln vors Restaurant. Um 12.00 Uhr fing das Mittagsgeschäft an und die ersten Gäste betraten unser Restaurant. Ich hab an der Theke mit geholfen und hab auch meistens das Essen raus gebracht. Sobald was zu trinken bestellt wurde habe ich es in Sekunden schnelle fertig gemacht und raus gebracht. Danach wurde mir vom Koch die Aufgabe gegeben, den Kühlraum im Keller zu säubern und zu ordnen. Als ich damit fertig war wartete die nächste Aufgabe auf mich ich habe alle Teller und Tassen getrocknet. Kurz danach machte ich mit einer Köchin Tiramisu, indem ich Kaffee kochte und sie die Sahne zubereitete. Nachdem ich fertig war brachte ich die Tiramisu ins Kühlschrank im Keller. Darauf hin machte ich mir einen heißen Kakao fertig, denn ich als Mitarbeiterin nicht zahlen muss. Des Weiteren putzte ich alle Türen die sich in unserem Restaurant befinden, diese Tätigkeit dauerte eine Weile, da wir ungefähr 20 Türen haben. Danach wurde mir beigebracht wie man die Computerkasse mit Touchscreen bedient. Ebenfalls wurde mir beigebracht wie man Alkohol für die Gäste zubereitet. Aufgrund mangelndem Personal war ich an dem Tag viel am spülen und trocknen. Ungefähr 14.30 Uhr brachte mir meine Chefin ein Korb voller Geschirrtücher die ich im Vorbüro faltete. Mittlerweile hab ich mir die alltäglichen Aufgaben eingeprägt, sodass ich die selbständig machen kann. Danach brachte ich die leeren Wasserkisten in die Garage, wo sich die großen Mülltonnen und leeren Kisten befinden. Nun war es soweit Feierabend zu machen, es war 15.30 Uhr. Ich verabschiedete mich von allen Kollegen. Um 15.30 Uhr war ein erlebnisreicher Tag zu Ende.

Schule, Bericht
1 Antwort

Was möchtest Du wissen?