Baurarbeiten am Haus - instabiles, störendes Gerüst - Angst, was tun?

Guten Morgen,

folgendes: seit Anfang der Woche steht bei mir (Mietshaus mit 3 Stockwerken) ein großes Gerüst an der Hauswand, da die Fassade runtergeweisst wird. Vor unserer Haustür ist ein schmaler Gehsteig, davor eine Straße. Das Gerüst wurde so aufgebaut, dass man nur noch sehr schwer ins Haus kommt, da vor der Haustür und den ganzen Gehweg lang überall Metallpfosten des Gerüsts herausragen, die man über- und "untersteigen" muss. Mit Rollstuhl/Krücken oder auch schweren Einkäufen kann das Haus garnichtmehr betreten werden. Auch liegt - mittlerweile seit Wochen- überall Bauarbeitermüll/Schutt herum.

Unser Hausmeister meinte auf Nachfrage, dass die Baustelle schon fertig wäre und wir uns nicht so anstellen sollen (O-TON und eindeutig gelogen). Natürlich ist die Baustelle NICHT fertig, es wird von 7:30 Uhr bis 18 Uhr fröhlich und laut gearbeitet, was sich auch die nächsten Tage/Wochen hinziehen wird, wie es aussieht.

Was kann ich hier machen? Meine Vermieterin ist mittlerweile um die 90 Jahre alt und leicht senil - hier kann ich keinen Ansprechpartner erwarten. Mietminderung? Auch wenn das Gerüst/Komplikationen erst seit einer Woche bestehen?

Mich stört vorallem der Zustand, dass man nicht mehr komplikationslos ins Haus kommt (meine im Rollstuhl sitzende Großmutter musste letztens schon draußen bleiben) und das man von Hausmeister und Co. keine Infos erhält..

Danke im Voraus! Viele Grüße

Miete, Mietrecht, Bauarbeiten
3 Antworten

Was möchtest Du wissen?