Aufstand in der Feuerwehr?

Hallo zusammen,

es geht um die Stimmung in meiner Wehr, die ziemlich stark angespannt ist und eigentlich nur von einer Person, nämlich einem unserer Zugführer abhängig ist. Der gute Mann ist bei der BF und macht deswegen bei uns in der Wehr viel lehrarbeit, sitzt im Kommando, redet viel bei Ausschreibungen mit und ist eigentlich der inoffizielle Wehrführer. Das Problem ist allerdings, dass wenn Jemand etwas macht, was ihm nicht passt oder etwas „falsch“ macht, reagiert er extrem beleidigend und in einem herablassenden Ton. 2 kameraden haben die Wehr explizit wegen diesem Mann verlassen und viele andere sagen nichts, weil diese Person praktisch alle Fäden in der Hand hat und die gesamte Führung ihm nach der Nase tanzt. Gestern hatten wir einen Einsatz und ein Kamerad ist bei mir mitgefahren. Bei der Anfahrt ans Gerätehaus habe ich die Kurve recht sportlich genommen und ein Autofahrer hat gehupt obwohl ich Vorfahrt hatte und er zu früh rausgefahren ist. Naja, auf jeden Fall hat der besagte Zugführer das mitgekriegt und mich in der umkleide ziemlich zusammengestaucht. Ich habe kein Problem damit wenn Leute mich auf Fehlverhalten ansprechen und ich das auch eingesehen habe. Aber ich lasse mich nicht von oben herab anmotzen. Zudem kommt noch dazu, dass viele andere Kameraden noch mehr heizen und alle anderen kameraden die das gestern mitbekommen haben hat es nicht ansatzweise gejuckt. Naja auf jeden Fall haben 2 Kameraden die Wehr schon verlassen wegen dem unangebrachten Verhalten diesen Mannes, dem Mobbing und alles sogar vorgeworfen wird. Die wehrführung reagiert nicht obwohl sie schon mehrfach drauf angesprochen wurde. Wie sollen wir verfahren um des Problem zu lösen?

Grüsse

Mobbing, Feuerwehr, Ehrenamt, Streit
8 Antworten

Was möchtest Du wissen?