Ich habe angst in Zukunft "alleine" zu sein. Was kann ich dagegen tun?

Ich habe seit mehreren Tagen ein gemischtes Gefühl von Sehnsucht, Melancholie und Trauer. Ausgelöst wurde dieses durch einen Anime, den ich zu ende geschaut habe, in welchem es um Liebe und Freundschaft handelt. Dieser hat mich etwas emotional mitgenommen, da er mich unter anderem an meine bisherige Lage erinnert hat.

Bisher kann ich nicht sagen, dass ich "richtige" Freunde habe. Für mich sind das eher Bekannte, die man in der Schule sieht und ab und zu was gemeinsam unternimmt. Bis jetzt habe ich noch niemanden angetroffen, der sich auf meiner Wellenlänge befindet, bzw. ähnlich wie ich ist.

Ich bin mittlerweile 19 Jahre alt, und eine Freundin hatte ich bisher auch noch nicht. Ich hatte schon viele Gelegenheiten etwas mit Mädchen anzufangen die mich angesprochen haben, doch habe diese nicht ergriffen, da ich zu einem sehr schüchtern bin und soziale Ängste habe, und zum anderen auch zu hohe Erwartungen/Ansprüche habe. Ich erwarte irgendwie wie in den ganzen Liebesfilmen und Liebesgeschichten, dass ich einem Mädchen begegne, welches allen meinen Erwartungen entspricht, und in das ich mich sofort verliebe und später heiraten möchte. Mittlerweile sollte ich es wissen, dass so etwas nicht der Realität entspricht, aber ich hoffe immer noch darauf.

Alles was ich mir wünsche ist einen Freundeskreis um mich zu haben, in dem Leute sind mit denen ich Spaß haben kann, und offen über Gefühle und Sorgen reden kann. Zudem sehne ich mich nach einer Beziehung mit einer Person die ich richtig liebe.

Kurz vor dem Abitur stehe ich nun an dem Punkt in meinem Leben, in dem meine Jugendzeit endet. Doch bis jetzt habe ich mich irgendwie nur Einsam gefühlt.

Ich habe Sorge, dass sich in Zukunft nichts an meiner Situation ändern wird, und habe angst alleine zu sein. Kann ich irgendetwas dagegen tun?

(Sorry für den langen Text)

Freundschaft, Angst, Anime, Psychologie, Gesellschaft, Liebe und Beziehung, lieben
5 Antworten
Vom gefärbten blond zu braun, was beachten?

Hey Leute. Ich wollte mir demnächst die Haare mittelbraun bis braun färben bzw. tönen. Meine Naturhaarfarbe ist blond, aber ein ziemlich gemischtes, also mit hellblonden, mittelblonden und ziemlich dunkelblonden stränen. Meine Haare sind aber zurzeit gefärbt: letzten Sommer habe ich sie mir ziemlich oft selbst hellblond gefärbt, bis sie eben komplett und ungefähr gleichmäßig waren. Dann wollte ich sie dunkler färben, habe eine dunkelblonde Farbe gekauft, aber meine Haare wurden rotbraun! Wieso?? Auf der Verpackung waren die Haare des Models dunkelblond. Dann hat sich die Färbung irgendwann wieder rausgewaschen. Einige Zeit später habe ich mir meine Haare einen kleinen Ton dunkler getönt, zu der Zeit waren meine Haare sehr gepflegt, hatten kaum Spliss und haben geglänzt. Nun sind sie hell- bis mittelblond, gelblich (und haben Spliss), aber einen unterschied zu meinem Ansatz sieht man kaum, nur am Hinterkopf ist mein Ansatz dunkler. Ich habe gelesen, dass man in so einer Situation die Haare Vorpigmentieren muss, da sich das Braun sonst wieder zu schnell herauswäscht, und dass man ein etwas rötliches braun nehmen sollte, da die Haare sonst einen Grünstich bekommen würden. Ist bei mir eine Vorpigmentierung nötig? Das wäre mir nämlich zu aufwändig :S und könntet ihr mir vielleicht eine gute Farbe aus der Drogerie nennen, die geeignet wäre für meinen Fall? Und was müsste ich ansonsten noch beachten? Danke schonmal für alle Antworten! LG :)

Haare, Färben, braun, Drogerie
1 Antwort
Wie werde ich ordentlicher und weniger Messie?

Ich bin ein kleiner Messie. Bei mir liegt zwar kein Abfall rum, aber viel Besitz. Im Kleiderschrank trage ich inzwischen nur noch 20% (der Rest hat Löcher, ist zu klein, nicht mehr in Mode...). Man denkt immer: Du lässt die Löcher mal reparieren oder so schlimm sind die gar nicht. Du nimmst mal ab. Der Modetrend kommt wieder. Dann stehe ich manchmal lange vor dem Schrank und suche etwas zum anziehen, aber nichts will ich mir antun.

Schuhe werfe ich generell nie weg. Ich trage sie nicht so lange bis sie komplett auseinanderfallen, sondern ab einem gewissen Abnutzungszustand trage ich sie nicht mehr, so lange ich noch bessere Schuhe habe, aber werfe sie auch nicht weg.

Ich lese locker ein Buch die Woche und habe inzwischen locker 10 große Bücherregale mit 2000 Bücher angesammelt. Da ich ein Buch nur einmal lese habe ich nun eine kleine Bibliothek.

Wegschmeißen kann ich nicht. Verschenken oder verleihen gerne, aber nicht wegwerfen. Ich habe schon vielen Leuten gesagt sie dürften sich (gelesene) Bücher aussuchen und mitnehmen. Manche lehnen ab, manche nehmen verschämt 1 oder 2 Bücher. Aber auf diese Weise bin ich vielleicht 15 Bücher los geworden. :(

Ich habe als ich mir eine neue Küche gekauft habe die alte in meinem riesigen Keller deponiert, man weiß ja nie, ob man sie mal noch braucht oder jemand im Freundeskreis. Der Keller ist inzwischen so vollgestellt, dass man die Küchenteile gar nicht ohne stundenlange Entrümpelung heraus fischen könnte.

Beim kochen benutze ich 1 Lieblingspfanne, 2 Lieblingstöpfe sehr oft. Natürlich habe ich mir das ein oder andere Topfset gekauft. Die Töpfe habe ich teils nicht ein einziges mal benutzt. Ich habe mehrere 12- und sogar ein 24-Personen-Besteckset.

In meinem Traum kommen viele Gäste in mein Haus. Aber die Realität ist: Niemand kommt gerne bei mir zu Besuch. Es ist einfach kein Platz und alles zu vollgestellt. Auch tue ich mich schwer die Stühle für extra Personen im Keller überhaupt zu finden da es so vollgestellt ist.

Dabei hätte ich eigentlich so viel Platz für Gäste.

Ordnung, Haus, Wohnung, wohnen, Psychologie, aufräumen, Messie, wegwerfen
5 Antworten
Party 18. Geburtstag, wie viele Getränke etc.?

Hallo :)

Meine Freundin und ich wollen in ca. 2 Monaten unseren 18. Geburtstag zusammen feiern. Wir haben eine Gästeliste gemacht, auf der 68 Personen stehen. Die Einladungen sind noch nicht verschickt, aber wir vermuten, dass so um die 10 absagen, also rechnen mit 55-60 Leuten. Einen Raum haben wir bereits gemietet, der ist für 50-60 Leute, also perfekt. :)

Jetzt wissen wir aber überhaupt nicht wie viele Getränke wir kaufen sollen.. Im Internet gegooglet sagen die meisten so 100Liter Bier, 15 Flaschen Schnaps und noch Wein Sekt und so.. das kommt uns aber irgendwie sehr viel vor..

Wir selbst trinken eher wenig, vlt so 3 kleine Flaschen Cider.. Ich weiß, dass ca 5 der Gäste gar nicht trinken, 30 von denen die kommen trinken aber schon so 3 Liter Bier oder ne halbe Flasche Vodka.. Habt ihr Ehrfahrungen mit großen Partys und wisst wie viel Alkohol man braucht? Generell wollten wir natürlich Bier, ein bisschen Sekt, Cider und hochprozentiges anbieten. Und wie viel "normale" Getränke bäuchte man dazu? Also soft drinks oder osaft zum mischen und naturlich so trinken und Wasser und so..

Und unsere Eltern verbieten es uns zu sagen, dass jeder einfach eine Flasche mitbringen soll, weil man dann viel zu viel gemischtes Zeug hätte und am Ende alle in der Ecke liegen ;D Wir würden uns dann halt Geld wünschen, um die Party zu finanzieren..

Und wenn ansonsten noch jemand Tips oder Ideen für eine gute Party hat, einfach schreiben ;)

Liebe Grüße

Ivy

Getränke, Party, Alkohol, Geburtstag, Tips
1 Antwort
Wie viel sind diese Yu-Gi-Oh wert?

Ich hab mal meinen Schrank ausgemistet und hab meine Yu-Gi-Oh Karten gefunden ^^

ich selber benutze ja wenn ich mal ein Duell mache (was ich sehr selten mache :D) ein gemischtes Deck aus Syncro&Elementar Helden&anderen Guten Karten (hört sich schlecht an ist aber sehhr gut ^^ Gewinne fast jedes Duell damit :D ) und deswegen will ich meine Restlichen Karten Verkaufen um ein bisschen Geld zu machen ;D und hab verschiedene Preise auf Ebay&anderen Verkaufs seiten gefunden deswegen was schätzt ihr ? wieviel sind die Wert ?

Schema:

  • Voller Name [Auflage] [Auflagennummer] [seltenheit] [Zustand]

Hier Die Karten :

  • Bohrkrieger [Limitierte Auflage] [DREV-DESE1] [Super Rare] [Neu]
  • Dracheneinheit-Ritter Vajrayana [1.Auflage] [STBL-DE097] [Super Rare] [Neu]

Grabwächter Deck [3 Ultra Rare Karten] :

  • Lava-Golem [Unbekannt] [SDMA-DE014] [Ultra Rare] [Neu]
  • Tempel Der Könige [Unbekannt] [SDMA-DE038] [Ultra Rare] [Neu]
  • Mystisches Ungeheuer von Sekret [Unbekannt] [SDMA-DE037] [Ultra Rare] [Neu]

und die normalen Karten :

  • Gil Gaerth
  • Mystische Tomate
  • Viser Des
  • Lägendärer Untlerweltler
  • Finstere Jeroid
  • Newdoria
  • 2x Grabwächters Spion
  • Grabwächters Fluch
  • 2x Grabwächters Wache
  • Grabwächters Speerkrieger
  • Anfürer der Grabwächter
  • Grabwächters Kanonenträger
  • 2x Grabwächters Attentäter
  • Drillago
  • Bowganian
  • Grabwächters Kommandant
  • Grabwächters Hellseher
  • Grabwächters Abkömmling
  • Mystischer Raum Zeit Taifun
  • Stahlkäfig Des Albtraums
  • Kreaturentausch
  • Buch des Mondes
  • Finstere Kammer der Albträume
  • 2x Tal der Toten
  • Törichtes Begräbnis
  • Magisch Steinausgrabung
  • Verlockung der Finsternis
  • Säurefallgrube
  • Spiegelkraft
  • Totemkopfaufforderung
  • Sargverkäufer
  • Albtraum-Rad
  • Metallisch Reflektierender Schleim
  • Schlimme Desaster
  • Finstere Illusion
verkaufen, Yu-gi-oh
4 Antworten
Wohnungskatze zwangsläufig "Dauerrollig"? Wer hat Erfahrungen?

Gleich vorweg, ich möchte meine Katze kastrieren lassen - das so schnell wie möglich. Bin jetzt als bisheriger Hundemensch "ungeplant" zu einer Katze gekommen, welche zu meinem Entsetzen jetzt schon seit 2 Wochen rollig ist, dabei wird sie in 3 Tagen erst 4 Monate alt. Wollte sie eigentlich Januar/Februar erst kastrieren lassen. Gestern war ich mit ihr zum impfen und chippen (da sie eigentlich mal raus soll, wenn sie größer ist) die Nachimpfung steht in 4 Wochen an. Danach möchte meine Tierärztin sie kastrieren - fit, schwer und kräftig genug dafür ist sie. Nun bin ich aber ganz verunsichert, bei all den verschiedenen "Fakten" und Meinungen, die auf mich einprasseln. Gestern Abend las ich, dass Wohnungskatzen (noch ist sie ja eine) fast immer dauerrollig werden würden. Die Ärztin sagte auch das "könnte" passieren. Das möchte ich weder ihr, noch mir, noch meinen Nachbarn zumuten. Ich will nicht, dass sie unnötig Stress hat. Zudem markiert der unkastrierte Nachbarkater bei uns vor den Gartentüren alles voll, da er sie wohl riecht und das stinkt ganz gewaltig. Muss ich jetzt davon ausgehen, dass meine Katze somit noch 4, 5, 6 Wochen rollig sein wird, weil sie nicht gedeckt wird? Hatte jemand von euch eine Wohnungskatze die aus der ersten Rolligkeit nicht mehr raus kam? Wenn dem oft so ist, will ich keine 4-6 Wochen mit der Kastration warten und hoffe die Ärztin lässt sich auf einen früheren Termin ein. :-(

Eine zweite Frage nach Erfahrungen nebenbei: Ich lese an vielen Stellen, man solle zu einer Katze besser keinen Kater setzen, da diese meist ruppiger sind und ruppiger spielen - und viele Katzendamen nicht damit klar kämen. (Früher hieß es meist ein gemischtes Pärchen wäre besser.) Bei den Geschwister-Katzen meiner Mutter scheint das voll zuzutreffen - das Weibchen verkrümelt sich die letzten 10 Jahre fast nur noch im Keller, geht auch nicht raus, während der Kater durch Haus und Garten spaziert und sie gerne deckelt. Sie dulden sich mehr als alles andere und gehen sich aus dem Weg. Sowas will ich natürlich nicht. Habt ihr ähnliche Erfahrungen wie bei den Katzen meiner Mutter gemacht, oder denkt ihr das nach Geschlechtern zu beurteilen ist falsch und der individuelle Charakter ist viel entscheidener?

Wohnungskatze zwangsläufig "Dauerrollig"? Wer hat Erfahrungen?
Tiere, Katzen, Wohnungskatze, Erfahrungen
2 Antworten

Was möchtest Du wissen?