Geldbeutel verloren, nichts zu essen, muss Geld auftreiben und bin eh schon zu dünn, was kann ich denn tun?

Hi Ihr!

Ich hab's am Samstag im Club ordentlich krachen lassen, gut gefeiert und wohl ein bisschen zu viel getrunken (ich vertrag aber auch nicht viel), denn...

  • als ich am Montag in die Arbeit fahren wollte, fand ich meinen Geldbeutel nicht mehr. Ich weiß nicht, ob ich den wo verloren hab oder ob mir der geklaut wurde.
  • als ich mit meiner Geburtsurkunde (Perso war ja im Geldbeutel) bei der Bank Geld abheben wollte, hieß es, ich hätte meinen Dispo komplett überzogen und würde kein weiteres Geld mehr bekommen (bin noch Azubi und hab nur 500 EUR Kredit, Kontostand auf -523 Euro...!).

Mein Kumpel der am Wochenende mit mir weg war meinte, dass ich rotzevoll war und nicht nach Hause wollte, also ist er dann alleine gefahren und konnte mir auch nicht sagen, was ich dann noch gemacht habe und wo ich so viel Kohle gelassen habe. Hab nen kompletten Filmriss!

Das wirkliche Problem ist aber, ich bekomme erst um den 1. Juni rum wieder Kohle! Ich bin eh schon viel zu dünn (1m85 und 55kg - am Montag) und hab bis heute schon 1,5kg abgenommen, weil ich nichts einkaufen kann und nichts mehr zu essen zu Hause habe! Dabei war ich grad verzweifelt am Zunehmen... Meine Mutter wohnt 650km entfernt und ist auch grad im Urlaub, und ich kann doch auch nicht alle möglichen Leute anpumpen!?

Oh, und apropos anpumpen - anscheinend hab ich mir im Club von einer gewissen Person auch noch 60 Euro geliehen, ein böser Fehler, weil der mich gestern Abend schon ziemlich bedroht hat, dass ich ihm das Geld bis heute Abend zurückzahlen muss. Wie gesagt, ich bin halt echt ziemlich dünn und kann mich bei ihm nicht wehren, weil der viel stärker ist als ich.

Ich dachte auch daran, unser Personalbüro nach einer Gehaltsvorzahlung zu fragen, aber die zahlen nie bar aus...

Was kann ich denn tun? Habt Ihr eine Idee?

zunehmen, Hunger, Untergewicht, Dilemma, dünn
4 Antworten

Was möchtest Du wissen?