Vermieter trödelt mit der Reparaturen in der Wohnung und Garten. Was tun?

Hallo zusammen, ich brauche Rat wie wir mit unserem Vermieter endlich eine Lösung finden. Vor dem Einzug in die Wohnung hat uns Vermieter MÜNDLICH(war blöd vor uns das zu akzeptieren) versprochen den Gartenzaun mit der Gartentür zu ersetzen. Die alten waren instabil und auch alt. Nach ein Paar Monaten und vielen Diskussionen haben wir den Zaun gekriegt, die Gartentür will der Vermieter aber nicht ersetzen, da dort eine neue Befestigung an der Garage machen soll, damit die zum Zaun passende Gartentür gut hält. Er ist gegen diese Befestigung, da sie vermutlich eineт Riss an der Garagenwand verursachen kann. Somit haben wir jetzt eine alte unschöne Gartentür, die seit kurzem noch dazu klemmt, quietscht und lässt sich schwer ein und aufsperren. Ich nutze sie jeden Tag auch jetzt und muss mich jeden Tag ärgern. Wir haben selbst sie vor ein Paar Monaten repariert aber es hilft nur sie zu ersetzten. Türreparatur bringt aber nur eine kurzfristige Lösung und auch das kann er schon seit Wochen nicht organisieren. Zusätzlich hat er uns versprochen den Elektrokamin In der Wohnung zu reparieren und auf diese Reparatur warten wir nun seit 6 Monaten und jetzt im Herbst hätten wir sehr gern den Kamin benutzt. Zahlreiche Telefonate und Gespräche bringen nichts. Er trödelt, hat viele Ausreden, dass die anderen schuld sind(Handwerker hat keine Zeit; er kann Elektriker nicht erreichen usw.), warum alles noch nicht geregelt ist. Auch andere Angelegenheiten werden von ihm immer super kompliziert, lang und nach unzähligen Telefonaten geregelt. Können wir mit der Kürzung der Miete ihn "drohen", oder selbständig die Reparaturen veranlassen und die Kosten von der Miete abziehen? Oder wie können wir endlich diese Reparaturen erledigt bekommen? Weiter zu diskutieren mit ihm hilft nicht und wir haben keine Nerven mehr dazu. Ich freue mich auf ihre Ratschläge. VG

Wohnung, Miete, Mietminderung, Vermieter, Reparatur
4 Antworten
Was bedeutet der Traum, wenn man von Tieren angegriffen wird, jedoch nicht entkommen kann ?

Hi eigentlich bin ich nicht jemand der sich über sowas Gedanken macht aber das lässt mich nicht wirklich los.

Traum 1

Ich bin in meine Wohnung und gucke aus dem Fenster, da sehe ich wie da ein Affe sitzt und mich nicht beachtet, bis ich dichter an die scheibe gehe, springt der Affe auf und versucht mich anzugreifen was nicht ging da das Fenster ja geschlossen war aber im nächsten Moment ist das Fenster doch offen und der affe greift mich jetzt an, ich renne natürlich um mein leben und schlisse die Türen hinter mir doch der affe ist immer noch hinter mir. Als ich im letzten Raum bin lässt sich die Tür nicht schlissen, da die Tür zu kurz für den Rahmen ist, als der Affe dann mit mir im Raum war, war der Traum ende .

Traum 2 Wir haben wirklich eine freilaufende schwarze Katze, die mich wirklich noch nie (10 Jahre) gekratzt hat.

Es scheint eine Garten-feier zu sein. Als ich aus der Wohnung im garten gehe, kommt die Katze zu mir und krallt sich bei mir in die Hose fest, was kein Problem ist aber sie zieht immer stärker, als ich sie streicheln wollte griff die mich an sie sprang an mir hoch und krallte sich in meinem Pulli fest und versuchte mich zu beißen, ich konnte sie auch erst nicht los werden weil ich ihr nicht weh tun wollte aber die Katze wurde immer aggressiver bis ich sie ohne Rücksicht von mir los riss uns sie von mir weg warf, doch sie kam wieder und sprang mich an, dieses mal kratze sie mich am Hals (Kein Blut) als ich sie dann wieder weg warf bin ich in die Wohnung gerannt aber sie rannte mir hinterher, als ich dann versuchte die Gartentür zu schlissen schien die auch zu kurz zu sein und der Traum endete wieder als die Katze im zimmer war

Auf die feier hat keiner darauf reagiert, auch wenn ich die anderen wahrgenommen habe. Ob ich nach Hilfe gerufen habe weiss ich aber nicht .

Ich finde es etwas unheimlich, weil die Träume sich ziemlich ähneln. Habt ihr vielleicht eine Ahnung, was das sein könnt?

Ich habe mir keine Filme angesehen, in denen es auch nur im Ansatz solche Szenen gab.

Habt Ihr eine Erklärung ?

Danke im Vorraus

Tiere, Schlaf, schlafen, Traum, Traumdeutung
3 Antworten
Meine Katze verhält sich sehr komisch, was könnte sie haben?

Hallo! Meine Katze ist mir damals zugelaufen und lebt nun 9 Jahre (so alt ist sie auch) bei uns. Wir haben ein großes Haus, einen großen Garten und sie ist mit unserem Hund vertraut, der sie auch nicht jagt oder so. Die beiden irgnorieren sich eigentlich. So nun zum Problem;

Schon seit längerer Zeit aber mit der Zeit steigend verhält sich meine Katze total komisch. Sie ist Freiläufer und kommt nach Hause um zu essen, doch (vorallem in letzter Zeit) immer seltener. Wor sehen sie nur alle paar Tage. Auch, wenn man die Gartentür öffnet, reagiert sie super schreckhaft, läuft teilweise weg oder kommt erst nach langer Zeit herein. Wenn überhaupt. Zuhause versteckt sie sich nur. Und dann beginnt sie auf heiterem Himmel zu jaulen. Manchmal miaut sie laut, wenn ich sie nachts aus meinem Zimmer ausgesperrt habe, weil ich nicht unbedigt mit ihr in meinem Bett schlafen möchte. Aber auch so wenn das Zimmer offen ist miaut sie laut. Undzwar wirklich laut und ähnlich wie ein jaulen. Futter hat sie, also sie hat in der Situation keinen Hunger. Das selbe gilt für Wasser. Soe hat auch keine Schmerzen. Wenn ihr dann jemand näher kommt haut sie ab und schreit noch lauter. Wenn man die Türe auf macht, sprintet sie sofort nach draußen.

Das verhalten legt sie erst seit ca 2 Jahren an dem Tag, aber es wird immer schlimmer! Es ist unglaublich störend und nervig, vor allem Nachts! Weiß jemand was sie hat? Oder ist sie einfach alt und dement? Sie wird zuhause nicht herumgescheucht ect...

Tiere, Haustiere, Katze, Gesundheit und Medizin
2 Antworten
RIESEN SPINNE! WIE KRIEG ICH WEG?

Ich habe wie viele Menschen eine Spinnen-phobie,aber eine ziemlich schlimme. Ich bin gerade in den Keller gegangen und habe in der Ecke eine extrem große Spinne gefunden. Wir wohnen in einen Haus und haben auch einen großen Garten, die Gartentür ist immer Sommer eigentlich durchgehend offen, also wir sind an große Spinnen gewohnt. Aber sowas habe ich in meinen Leben noch nie in Deutschland gesehen.. Ich war erst geschockt, mein erster Gedanke war, ob diese Spinne wohl giftig ist weil sie wirklich extrem groß ist! Ich würde nie ein Insekt töten, obwohl ich angst vor Spinnen habe. Nur weil wir angst haben heißt es nicht das sie wegen uns sterben müssen! Aufjedenfall ich und mein Freund standen ung. 3 Meter entfernt und als mein Freund nur einen Schritt nach vorne gemacht hat ist die spinne sofort in ein Loch in die Wand gekrabbelt. Ich wollte die Spinne jetzt auch nicht weiter stressen, also hab ich sie da gelassen. Aber ich habe wirklich extreme angst das die Spinne irgendwie in mein schlafzimmer kommt.. ich würde wirklich einen herzinfakt bekommen wenn die spinne an meinen bein hoch krabbeln würde. Wie gesagt, ich will die spinne auch nicht töten und ich weiß ganz genau das sie mehr angst haben als wir. Aber ich habe wirklich extrem schlechte erfahrungen mit spinnen gemacht. Ich wurde gebissen und eine große spinne ist mir ins gesicht gesprungen, das ist kein spaß, davon krieg ich heute noch albträume. Lange rede kurzer sinn, habt ihr eine idee wie ich die spinne auf sampften wege aus meinem haus raus bekomme? Ps: die spinne ist in reallife sehr viel größer, musste nur total zoomen weil ich (wie gesagt) um die 3 meter entfernt war. Sorry das der boden so dreckig ist, hoffe das stört euch nicht :D

RIESEN SPINNE! WIE KRIEG ICH WEG?
Spinnen, Spinne, spinnenphobie
13 Antworten
Alptraum wiedergekehrt aus Kindheit. Was tun?

Hallo,

Ich kann mich nur ein wenig dran erinnern, dass ich diesen Traum hatte. Es war das erste mal als ich ca. 13-14 jahre war ( bin 17, männlich). Seit etwa 1 Monat habe ich diesen Alptraum fast jede Nacht.

Im folgenden werde ich versuchen genau zu schildern, was im Traum passiert. Vielleicht kann mir jemand die Bedeutung sagen und mir einen Rat geben wie ich ihn verarbeiten kann.

Im Traum bin ich zuerst ganz alleine Zuhause. Dann steht plötzlich ein kleiner eigentlich ganz niedlicher Junge mit Blau- Grünen Augen und schwarzen Haaren im Zimmer und starrt die Wand an. Im Traum versuche ich ihn immer wieder anzusprechen bis er mich plötzlich anstarrt und ich ein Kälte und Nässe Gefühl bekomme. Dieses Gefühl bekomme ich immer wenn er mich mit seinem unschuldigen Blick ansieht. Dann gehen wir zusammen durch die Gartentür meines damaligen Hauses und wir stehen ganz plötzlich zusammen im Wald. Überall sind grüne Pflanzen und Bäume. Durch die Mitte fließt ein kleiner Bach der immer größer wird und mich plötzlich anzieht, bis ich dort ertrinke aber dann irgendwann am Ufer von dem Jungen herausgezogen werde. Ich kann mich nicht bewegen und habe keine Macht über das was passiert. Aber dann bin ich wie wieder auferstanden und der Junge sagt immer wiederholt zu mir ,, du hast mich ermordet'' und das immer wieder bis ich plötzlich auf einer Beerdigung bin und den geöffneten Sarg ansehe. Dort drin liegt der Junge und ist mit Blut bedeckt ( schwimmt schon fast drin ) durch dieses schockierende Bild wache ich dann immer geschockt auf und bin in Schweiß gebadet.

Ich kann mir vorstellen das ich im Traum etwas aus meiner Kindheit verarbeite. Als ich neun war ist mein Bester Freund auch in einem Fluss ertrunken als wir im Wald spielten. Ich wollte ihm helfen war damals aber nicht stark genug. Er hatte auch so welche ,,stechenden'' Augen wie der Junge aus dem Traum ( war aber nicht der selbe) kann das im Zusammenhang stehen, dass ich mir irgendwelche vorwürfe oder so mache?

Ich freue mich auf Antworten :)

LG

Traum, Kindheit, Nacht
3 Antworten
Ermittlungsverfahren wird an Staatsanwaltschaft weitergeleitet?

Vor gut einem Monat haben ein Freund und Ich ein Musikvideo in einem verlassenen Haus gedreht. Eine Nachbarin hat uns dabei beobachtet und die Polizei gerufen. Diese kam etwas später zusammen mit dem Hausbesitzer. Dieser hat gesagt er sieht von einer Anzeige ab, aber die Polizei hat trotzdem gegen uns ermittelt wegen Hausfriedensbruch, Sachbeschädigung (auf Grund der Öffnung der Gartentür) und Diebstahl (weil wir mit einer Steckdose ein Licht betrieben haben). Vor ein paar Tagen habe ich einen Anruf bekommen in dem mir erklärt wurde dass die Ermittlungen abgeschlossen sind und der Fall jetzt an den Staatsanwalt weitergeleitet wird. Das Verfahren würde möglicherweise eingestellt werden, aber dazu könne sie keine weiteren Angaben machen. Nun ist meine Frage, mit welchen Konsequenzen habe ich zu rechnen? Ich dachte, Hausfriedensbruch sei ein reiner Antragsdelikt und es besteht kein Grund zur Ermittlung geschweige denn Weiterleitung zur Staatsanwaltschaft wenn der Hausbesitzer keine Anzeige erstattet. Wir haben die Tat sofort gestanden und dem Hausbesitzer reichte das auch. Meines Erachtens nach ist dieses Verfahren danach eigentlich unnötig, aber ich habe keine Ahnung wie die Staatsanwaltschaft mit diesen Ermittlungsdaten umgeht. Ich gehe mal davon aus, dass wenn der Hausbesitzer keine Anzeige erstattet hat, dass es keinen Grund für eine Bestrafung gibt, da die Polizei ja sonst eine solche Straftat auch nicht verfolgen würde. Ich bitte um Aufklärung bezüglich dieses Themas, da ich mit den ganzen Informationen im Internet gerade sehr verwirrt bin. Vielen Dank!

Polizei, Recht
4 Antworten
Wohnung fristlos kündigen nach einzug?

Hallo, wir sind gestern in eine neue Wohnung eingezogen. (Haben ein Kind 1jahr alt)

nun ist uns aufgefallen das die gartenntür nicht richtig schließt (wenn man gegendrückt ist sie oben offen), Fenster im dg sind mit Holz verkleidet, dieses ist überall aufgequollen (angeblich rein geregnet), badewannenamatur kaputt, beim putzen der badezimmer Wände haben wir bemerkt das die fließen locker sind und jeden Moment rausfallen könnten.

Es ist durch die kaputte gartentür Eiskalt in der Wohnung, trotz heizen.

in der Haustür sind Löscher und im Kinderzimmer gar keine Tür.

Neue Türen habe ich hier stehen, diese sollten durch den Hausmeister eigentlich gestern schon erneuert werden. (Müssen eingebaut und gekürzt werden)

ich mache mir auch echt sorgen wenn mein Kind im Bad gegen eine Wand haut alles auf ihn fällt.

Dazu kommen noch viel mehr kleinere Mängel.

wäre es möglich eine Frist von zb 14 Tagen zu setzen und wenn die Mängel bis dahin nicht behoben sind fristlos zu kündigen?

an die Schlaumeier, die Wohnung war bei der Besichtigung so vollgestellt das man kaum Mängel sehen konnte. Es ist allerdings auch unsere erste Wohnung, ich habe nicht drüber nach gedacht an jede fließe zu klopfen um zu schauen ob da was abfällt.

anwalt würde ich nur im Notfall einschalten wollen, da wir momentan echt pleite sind.

Kaution von 1400€ habe ich noch nicht gezahlt, kann ich sie auch einbehalten bis die Mängel beseitigt sind?

Wohnung, Recht, Mietrecht, Anwalt, Vertrag, kündigen
6 Antworten
Unerklärlicher Tod der Katze

Am ersten Januar 2014 haben wir unseren geliebten Kater verloren. Er war fünf Jahre alt, Freigänger und vollkommen gesund (keine Krankheiten oder Verletzungen, immer pünktlich geimpft, regelmäßig entwurmt, gut genährt und auch regelmäßig von einer Tierärtzin untersucht worden).

Am Nachmittag kam er, nachdem er zwei Stunden lang auf seinem Lieblingsplatz draußen auf einer Bank hinterm Haus geschlafen hatte (das hat er fast jeden Tag gemacht) an unsere Gartentür und hat (wie jeden Tag) am Fenster gekratzt damit wir ihn reinlassen. Meine Mutter hat dann die Tür geöffnet und der Kater ist ganz normal schnurrend rein gekommen. Meine Mutter hat sich wieder aufs Sofa gesetzt und der Kater kam zu ihr. Sie hat ihn dann kurz hochgehoben, aber er wollte dann doch wieder runter und ist ihr deshalb zwischen den Armen hergeflutscht und vom Sofa gesprungen. Beim Abspringen ist er ausgerutscht und auf der Seite gelandet. Eine Sekunde später lag er auf dem Boden und hat total gekrampft, wie bei einem epileptischen Anfall. Meine Mutter ist sofort zu ihm um zu sehen was er hat und hat ihn hochgehoben. Ich hab ihr dann gesagt sie soll ihn wieder runterlassen und sie hat ihn dann auf einen Sessel gelegt. Da hat er dann noch ein paar Sekunden mal mit weit aufgerissenen Augen gehustet und dann war er tot. Wir haben eine Tierärtzin um Rat gefragt, die auf eine Vergiftung tippte und meiner Mutter versicherte, dass ein Sturz vom Sofa normalerweise au keinen Fall zum Tod einer Katze führen kann. Meine Mutter macht sich große Vorwürfe, weil sie ihn hochgehoben hat während er gekrampft hat und weil er vom Sofa gefallen ist. Meint ihr, dass es wirklich an dem Sturz lag, oder kann es auf ein Schlaganfall, Anorisma, oder wirklich eine Vergiftung gewesen sein?

Unfall, Katzen, Kater, Sturz, Tod, unerklärlich
7 Antworten
Katzenklappe für meine Hunde?

Ich weiß wie bescheuert die Frage klingt, aber ich weiß langsam nicht mehr weiter ^^

Unsere beiden kleineren Hunde sind die meiste Zeit unzertrennlich und wollen eigentlich immer da sein, wo der andere auch ist. Normalerweise ist das kein Problem, aber da sie oft in meinem Zimmer sind, kann das doch ziemlich nervig werden.

Ein paar Beispiele:

Beispiel 1:
Hund 1 schläft bei mir im Zimmer, Hund 2 bei meinen Eltern und der Dogge. Um zwei Uhr morgens fällt Hund 1 ein, das sie auch viel lieber bei Hund 2 schlafen will.

Beispiel 2:
Hund 1 liegt bei mir im Zimmer, Hund 2 ist unten. Nach zehn Minuten will Hund 1 auch wieder raus.

Beispiel 3:
Hund 1 ist in meinem Zimmer und Hund 2 will auch rein. nach 10 Minuten hören sie unten ein Geräusch und wollen raus, hinterher wollen sie wieder rein.

Wenn ich z.B. gerade am Zocken bin, ist das schon sehr nervig, wenn man alle paar Minuten den Hund rein- oder rauslassen muss.

Meine Zimmertür ist die einzige Tür im Haus, abgesehen natürlich von der Haus- und Gartentür, die normalerweise immer geschlossen ist. Da ich es hasse, wenn die Tür permanent offen steht und mein Zimmer ziemlich schnell auskühlt, kann ich sie auch nicht einfach offen lassen.

Deshalb haben wir überlegt einfach eine Katzenklappe in die Tür (oder direkt in die Wand) einzubauen. Die Dogge geht nur sehr selten in mein Zimmer und geht sehr schnell wieder raus.
Das Haus gehört uns selber.
Hat jemand Erfahrungen mit sowas? Oder Alternativen?

Danke :)

Hund, katzenklappe
9 Antworten
Nachbarin schlägt meinen Hund?

Hallo, ich habe eine neue Nachbarin, die wohl oder übel über mein gemietetes Grundstück(beides Mietwohnungen/Reihenhäuser) hinterm Haus raus gehen muss. Würde auch hinter dem Grundstück eslber möglich sein, da da aber kein fester Weg ist es nun so. Nun habe ich 2 kleine Hunde und sie eine Katze. Als ich heute arbeiten war ist wohl einer meiner kleinen Hunde hinter der Katze hinterher gerannt und durch den Zaun auf ihr Grundstück. Mein Sohn (14) hörte das jaulen meines Hundes und lief raus und sah, dass unser Hund versuchte durch den Zaun zurück zu kommen und sie mit einer Unkrautbürste auf unseren Hund einschlug. Muss ich dass hinnehmen ?Muss ich ihr einen Durchgang über mein gemietetes Grundstück erlauben. Unsere Vermieterin möchte keinen Ärger und hält sich diesbezüglich raus, ich sollte doch versuchen mit ihr klar zukommen.Jedoch versucht die Nachbarin auf alle wege Stress zu machen, auch bei den parken vorm Haus geht es los, die Nachbarn gegenüber haben mich bereits nach dem Parkspielchen von ihr gefragt, was das soll. Am liebsten würde ich ihr den Durchgang über mein Grundstück verbieten. Auf der anderen Hausseite kann sie auch nicht raus gehen, da diese Nachbarin von der Vermieterin erlaub bekommen hat diese Seite zu schließen.Die Reihenhäuser sind ein 4 Reihenhaus, dies zur Info. Was kann ich machen, da ich nun meine Hunde keine Minute mehr allein im Garten lassen kann. Außerdem lässt die Nachbarin auch provokativ die Gartentür offen, sodass die Hunde auf die Strasse laufen können.

Hund, Grundstück, Nachbarn, Streit, Durchgang
14 Antworten
"Einbrecher" im Garten Klauen

Hallo zusammen,

Seit 3 Tagen kommen Unbekannte am Spät Abend nach 21Uhr in unseren Garten und Klauen Sachen. Es handelt sich bis jetzt nur um Kleinigkeiten (Zigaretten und Feuerzeug und eine LED Taschenlampe) aber in unserem Garten ist ja mehr, wie zB. Ein Zwillingskinderwagen, Fahrrad, Bobbycars und diverse Garten Werkzeuge die ich nur schwer wegsperren könnte. Seit 5 Tagen habe ich Nachtschicht und gehe um 21uhr außer Haus und meine Frau ist mit den zwei Kind (bald 2 Jahre alt) allein zuhause bis ich früh um 6:45uhr wieder nach Hause komme. Wie ich vorgestern heim gekommen bin sagte meine Frau das ihre Zigaretten die vor der Haustüre lagen mit Feuerzeug verschwunden sind. Dachte erst sie hat sie verschlammt :) Die Gartentür stand als ich in der Früh nach Hause kam offen. Meine Frau legte gestern ein Feuerzeug vor die Eingangstüre und als ich heute früh wieder nach Hause kam war wieder Das Gartentor offen Das Feuerzeug Weg und ein anderes kleines Tor zum Nebengarten war auch offen wo der Kinderwagen und so steht dort wurde eine LED Taschenlampe entwendet. Es ist auch nicht so das der Eingangsweg Stock dunkel ist, im Gegenteil. Am Weg sind 3 Lampen mit Bewegungsmelder so wie an der Haustüre noch eine Wandlampe auch mit Bewegungsmelder. Im hinteren Teil vom Garten wo der Kinderwagen usw steht habe ich 3helle LED Wandlampen die einen Bewegungsmelder haben und extrem Hell sind. Also am Licht kann es nicht liegen.

Meine Frage an euch ist, was würdet ihr machen? Was kann ich machen, wie sollen wir uns verhalten.

Wie gesagt es sind nur Kleinlichkeiten weg gekommen aber es kann ja noch mehr werden. Ich habe ein schlechtes Gefühl denn ich muss heute noch eine Nacht Arbeiten und hab schon Angst um meine Frau und den Kids da sie ja auch ins Haus einbrechen könnten.

Nur kurz zu uns: Meine Frau (36) Ich (29) die Kinder (fast 2). Wohnen in einem kleinen Haus. Ich Arbeite als Gesundheits und Krankenpfleger (daher die Nachtschicht)

Danke an euch

einbrecher, klauen
5 Antworten
Katze macht immer wieder in mein Zimmer?

Ich hab ein "kleines" Problem...

Seit ungefähr 6 Monaten habe ich eine Katze bekommen (fast 8 Monate alt) und sie hat irgendwas gegen mein Zimmer. Schon in der ersten Woche hat sie einmal in mein Zimmer gekackt.. das hab ich aber nicht als schlimm gesehen, da es ja die erste Woche war und sie sich erstmal Einleben musste. Nun ist es schon so sei gekommen, dass sie im 7. Monat (paar Tage bevor sie Kastriert wird) in mein Bett uriniert hat. Das hab ich ihr jedoch auch nicht ernst genommen. Paar Tage nach der Kastration bin ich echt beunruhigt. Sie hat 2 mal im Abständen von 3 Tagen in mein Bett gepinkelt und grad eben nochmal auf meinen Teppich. Jedes mal war die Situation, dass sie in mein Zimmer eingesperrt werden musste für paar Stunden, aufgrund von großem Besuch oder Gartenarbei (Gartentür musste offen bleiben). Das Essen und Katzenklo stand dabei extra in meinem Zimmer.

Eine Krankheit schließe ich aus, da sie das jedesmal nur in meinem Zimmer macht. Die anderen verschont sie (dabei ist sie vieeeeeel öfter im Zimmer meiner Brüder). Auch wenn man sie im Zimmer meiner Brüder einsperrt, macht sie dort nichts.

Achja und... am ersten Tag der Kastration war sie im Zimmer meines Bruders und hat nichts gemacht. Danach war sie im Zimmer meines anderen Bruders und hat nichts gemacht. Anschließen war sie in meinem Zimmer und hat gekotzt.

Ich finde das ziemlich bitter und macht mich ziemlich traurig, da ich mir eigentlich am meisten Mühe für diese Katze gebe. Ich bin Schülerin (15 Jahre) und habe die letzten 2 Jahre damit verbracht, eine gute Katze zu finden, die den Wünschen meiner Mutter entspricht. Meine Brüder haben ständig gesagt du bekommst kein Katze, wir werden niemals eine Katze haben usw., am Ende waren die Beiden diejenigen, die die Katze so sehr lieben. Zudem tue ich das meiste für die Katze...ich bezahlte die Kastration, Spielzeuge, die Katze an sich, saubere das Katzenklo, wechsle das Wasser und saubere die Essensschüsseln und vieles mehr. Meine Brüder fassen das Katzenklo nicht einmal an oder kaufen ihr Spielzeug (und ich betone nochmal, ich bin Schülerin und die beiden Brüder Studenten mit Bafög, ich allein zahle alles mit meinem Taschengeld).Dann ist es ganz schön bitter wenn die Katze am Ende ihr Geschäft bei mir erledigt.

Ich wäre für hilfreiche Tipps echt dankbar.

Katze
5 Antworten
Hund nur im Garten halten artgerecht?

Also, die Nachbarn meiner Tante haben seit ein paar Monaten einen Husky, er ist jetzt auch noch nicht ausgewachsen. höchstens 9 Monate-1 Jahr. Er wird allerdings NUR im Garten gehalten. Er hat zwar eine Holzhütte, futter und wasser, und ein spielzeug, ist aber auch in der mitte des gartens an einem sonnenschirn festgeleint. es geht, soweit ich es merke, niemand mit ihm spazieren und keiner sitzt auch nur für ein paar minuten nach draußen um mit ihm zu spielen, gassi zu gehen bzw. ihm einfach nur aufmerksamkeit zu schenken. und das im winter. letztens bin ich an den zaun um ihn "zu trösten" und er hat dann ganz laut aufgejault. ich hab meine hand ausgestreckt und er ist die ganze zeit "dagegengelaufen" so als wollte er das ich ihn weiterstreichele. leider weiß ich nicht ob das noch artgerecht ist. einmal (im sommer) haben sie die gartentür kurz aufgemacht, damit jemand zum grillen vorbeikommen konnte und er ist ca. 300 m weit weg gerannt und die besitzer haben es nicht mitbekommen bzw. es hat sie nicht gejuckt! ich bin dem husky hinterhergerannt und hab ihn am halsband wieder zurückgeführt. kein danke kam von den nachbarn, nichts. die haben den wortlos angeleint und haben die tür geschlossen. seitdem haben die da einen riegel davor. (ist so ne hohe holztür)

ich würd ihn da gerne "retten" aber ich weiß auch das huskys einer gewissen kälte standstehen können. nur der hund liegt nicht in der hoffentlich warmen hütte , sondern läuft unruhig im kreis umher, kratzt an der balkontür, weil er rein möchte. die familie hat auch zwei jüngere kinder, die ihn scheinbar auch nicht so mögen. soweit ich weiß hat er aber keine verletzungen, er wird nicht geschlagen etc. dem hund geht es einfach psychisch schlecht, er ist gelangweilt, zu wenig auslauf, er ist alleine. im sommer sitzen die wenigstens auf der terrasse (grillen etc.) aber jetzt wo winter ist..? was kann ich machen, um den hund zu "retten"? mit den nachbarn reden bringt nichts, die werden "das dreckige große vieh" nicht nach hause schleppen. da bleibt echt die frage offen, wieso sie den hund überhaupt angeschafft haben. soll ich sie evtl. mal fragen, ob ich mit dem hund umsonst gassi gehen würde? hatte das so oder so vor.

p.s. meine tante hat kontakt zu den nachbarn (die frau macht ihr immer die gelnägel :D) und ich könnte sie fragen, aber sie könnte nicht viel machen, außerdem sagt sie immer das das ein husky sein und der die kälte standhält. ja ok es sind evtl. 0-5 grad hier, aber der langweilt sich doch zu tode oder nicht !??!?!

leute hilft mir ich hab echt ein schlechtes gewissen weil ich hab das gefühl der hund vertraut mir das ich ihn da raushole (?) ♥

Tiere, Hund, Rettung
6 Antworten
Wassertropfenartige Flecken an der Wand

Hallo ihr alle,

ich habe zu meinem Thema schon ein paar Beiträge gefunden, die ähnliche Fotos etc aufweisen, möchte mich aber trotzdem nochmal vergewissern :), im Ahhang könnt ihr zwei Fotos sehen. Das eine ist die ungefähre Aufteilung meiner Wohnung und wo die Problemstelle ist. Das ist nur ein kleiner Ausschnitt der Wand, es ist allerdings etwa auf einer Fläche von 2x4 Meter, und an dieser Wand steht nichts dran, außer mein Bett und eine kleine Komode, die Flecken sind aber überhalb und bis zur Decke hoch. Die Wand grenzt denke ich an eine Garage und ich wohne in einer Einliegerwohnung. Ich wohne schon seit September in dieser Wohnung und seitdem sind diese Flecken gekommen und auch schlimmer geworden (ob die Flecken schon ganz leicht sichtbar waren als ich eingezogen bin weiß ich nicht mehr, d.h ich kann nicht sagen ob das seit meinem Einzug entstanden ist oder vorher). Hatte seitdem ich eingezogen bin auch schonmal Schimmel an der komplett gegenüberliegenden Seite vom Raum, dies war aber eine Außenwand mit Gartentür. Schimmelbildung vor allem in der oberen Ecke und überall um die Tür herum. Habe die Tapete entfernt, mit Anti-Schimmel-Mitteln bearbeitet und neu tapeziert, seitdem erstmal nichts mehr. Die Flecken werden jedoch immer schlimmer und wenn man an der Wand riecht, riecht es auch ein bisschen komisch, kann es allerdings nicht genau definieren. Ich lüfte jeden Tag regelmäßig mehrere Minuten (Stoßlüften), vor allem nach dem Duschen (meine Dusche ist neben der Küche, welches aber alles in einem anderen Zimmer ist) oder nach dem Kochen, damit die Dämpfe sofort abziehen können. (Im Raum der Küche/Dusche habe ich noch keinerlei Nässe/Flecken/Schimmel entdecken können, nur im anderen Zimmer d.h Wohn und Schlafzimmer, die beiden Zimmer sind durch eine Tür verbunden, die Tür zum Garten ist im Wohnzimmer). Die Wand die vom Schimmel befallen ist, ist meiner Meinung nach die, die von den ganzen Wasserdämpfen am weitesten entfernt ist und auch nicht im "Luftfluss" liegt, weshalb ich mir dort auch nicht vorstellen kann, dass sich dort sehr viel oder am meisten wasser ansammelt und kondensiert. Ich werde auch sehr bald einen Fachmann heranziehen, der sich das mal genauer anguckt und die Ursache feststellt, allerdings ist eine zweite Meinung immer gut :)

Vielen Dank schonmal für eure Antworten! Wenn ich was vergessen habe zu sagen einfach sagen, dann werde ich entsprechende Informationen noch ergänzen.

Wassertropfenartige Flecken an der Wand
Flecken, Schimmel, Wasserflecken
2 Antworten
nervige Oma...

Hallo Leute, ich muss mich jetzt mal hier auslassen. Meine Oma ist einfach nervtötend. Sie kommt ständig rauf in unsere Wohnung (leben in einem 3- Familienhaus) und das mehrmals am Tag. Heute stand sie bereits um 8:45 Uhr bei uns, obwohl Ferien sind und ich mir erst gerade das Frühstück hergerichtet hatte. Meist bleibt sie dann eine halbe Ewigkeit stehen und labert irgendeinen Bullshit. Ich fühlte mich noch nie wohl in ihrer Nähe. Oft bleibt sie auch länger als 22:00 Uhr bei uns sitzen, obwohl nächsten Tag Schule ist und ich mich auch nicht in mein Zimmer verkriechen kann, weil ich alles höre, weil sie so laut ist. Nachts (teilweise auch tagsüber) dreht sie ihren Radio volle Pulle auf oder drischt mit irendwas herum, fängt Möbel- verrücken an etc.

Als ein Welpe bei uns einzog, benahm sie sich in den ersten Wochen richtig sch***. Sie ließ ständig die Gartentür und Haustür offen, ich musste dauernd zuerst vorgehen und schauen, ob der Welpe auch nicht raus auf die Straße laufen kann. Türe- offen- lassen hat sie vorher nie gemacht, im Gegenteil: lieber 2- mal absperren. Ein paar Mal bekam ich schon fast einen Herzinfarkt, weil ich meinen Hund nicht mehr gefunden habe und die Gartentüre offen sah...

Einmal, da spielte ich mit dem Welpi im Garten, geht sie rein und lässt wieder absichtlich das Tor offen. Und da platzte mir der Kragen: Es reichte mir und ich schrie sie an, sie solle verdammt noch mal das idiotische Tor zu machen und wehe, wenn ich das noch einmal passiert! Das ist nicht alles: Sie gibt meinem Hundi ständig irgendwas heimlich zu fressen... und wenn ich sie darauf anspreche, das ich das nicht möchte, wirft sie mir in einen tödlichen Tonfall vor, ich würde meinem Hund nicht genug zu fressen geben, kriegt nie Leckerlis. JEDESMAL macht sie Andeutungen, die mich rasend machen wie: "Ohh, armer Hund, du bekommst nichts vom Mittagessen oder (sie kommt manchmal absichtlich mit etwas Essbarem rauf) : "Nein, das darf ich dir nicht geben, Frauchen hat's mir verboten...gemeines Frauchen" und lauter solcher Sachen!!!!

Das mit dem Futter- geben macht sie richtig heimtückisch, vor allem weil nicht weiß, WAS sie meinem Hund da reinstopft...

Mittlerweile hat das Tür- offen- lassen aufgehört, aber die Aktion war mehr als

Außerdem sekkiert sie meinen Bruder aufs übelste, bevorzugt total meinen arschigen 4-j. Cousin. Wenn der da ist, ist die Hölle los.

Wenn ich's Maul nicht halte, macht sie mich zur Sau...sie macht mich richtig klein...

Und all das war nur ein Bruchteil von dem Ganzen, was ich ertragen muss...und teilweise untertreiben ausgedrückt...sry das ich so viel geschrieben hab, aber ich musste meine Wut auslassen, sonst wär ich explodiert...

Oma, Nerven
6 Antworten

Was möchtest Du wissen?