Woher kommt eine "wellige" 7-Zonen-Kaltschaum-Matratze

Hallo zusammen, ich hoffe mir kann hier geholfen werden.

Ich habe in den letzten Monaten verdammt schlecht geschlafen und hatte immer im Hüftbereich nach dem aufstehen einen seltsamen, nicht näher definierbaren Schmerz (ich könnte als nicht sagen stechend, ziehend drückend oder so). Je länger ich im Bett lag, desto größer war dieser Schmerz. Darum habe ich mal mit den Händen über die Matratze gestrichen, und diese 7-Zonen Kaltschaum fühlte sich irgendwie "wellig" an.

Also los, zu verschiedenen Möbelhäusern, Bettenfachhändlern (Matratzen-Concorde etc) und denen das erzählt. In einem Laden wurde mir gesagt, die Matratze wäre hinüber, und das käme davon das nach ca 8 Jahren wohl auch der Lattenrost defekt (durchgelegen) wäre und ich mir für das 140x200 Futonbett 2x70er Lattenroste und eine neue Matratze zulegen sollte. (gesammt knapp 1000 Euro). Alle anderen Läden hatten solche Lattenrost-Defekte oder welligen Matratzen jedoch angeblich noch nie gehört. Also habe ich mir ne neue Matratze (wieder 7Zonen-KS) gekauft, die jetzt ca 7 Wochen in Benutzung ist. Und auch bei dieser neuen Matratze habe ich das Gefühl auf "Wellen" zu liegen und bin bei mehr als 6 Stunden im Bett morgens mit Schmerzen "gesegnet". Daher meine Frage: Kennt jemand dieses Problem? Was hat geholfen? Hat die Verkäufern im Bettenladen doch recht und der Lattenrost ist das Problem und macht so schnell neue Matratzen kaputt?

Sorry, das der Text so lang ist, ohne Hintergründe wäre die Frage in meinen Augen nicht so verständlich ;-)

Gesundheit, Matratze, Kaltschaum
1 Antwort

Was möchtest Du wissen?