Penny/Toom Funksteckdosen: Wie kann ich die Programmierung zurücksetzen?

Hallo,

ich habe mir diese Woche die Funksteckdosen bei Penny gekauft (aktuelles Angebot diese Woche). Auf der Packung steht "Toom" mit dem Logo des Baumarktes, falls die Info hilft.

Da ich mich erst nicht entscheiden konnte, welche Steckdose auf welchen Buchstaben reagieren soll, habe ich die Programmierung mehrfach durchgeführt: Steckdose in die Steckdose gesteckt, während sie blinkt den entsprechenden Buchstaben gedrückt. Dummerweise vergessen die Steckdosen aber ihren alten Buchstaben nicht, sondern nehmen nur den neuen hinzu, reagieren nun also auf mehrere verschiedene Tasten. D.h. wenn ich jetzt die Steckdose im Wohnzimmer ausschalte, geht die im Schlafzimmer gleich mit aus, weil sie nicht nur auf B, sondern auch auf A reagiert, usw.. Außerdem kann ich beide über mehrere Knöpfe auf der Fernbedienung steuern.

Ich hätte gerne, dass jede der vier Steckdosen auf genau einen Buchstaben auf der Fernbedienung reagiert und dass nie mehr als eine Steckdose auf einen Knopfdruck reagiert.

Ich habe schon über Nacht die Batterie aus der Fernbedienung gemacht und die Steckdosen aus den Steckdosen gezogen, das hat aber nichts geholfen, die Programmierung ist immer noch da.

Die Steckdosen haben gar keine Knöpfe und nichts, was man öffnen kann, nur eine Kontrollleuchte. Auch an der Fernbedienung kann man keinen Kanal umstellen oder ähnliches.

Wie kann ich mein Ziel erreichen?

LG

Luit

zurücksetzen, penny, toom, anlernen
4 Antworten
Alle Funksteckdosen ausgefallen

Heute habe ich was sehr Merkwürdiges erlebt. Ich habe ihm Wohnzimmer sechs verschiedene elektrische Verbraucher an Funksteckdosen hängen. Das funktionierte bisher einwandfrei. Heute aber konnte ich auf der Fernsteuerung rumdrücken wie ich wollte, nichts reagiert mehr. Die rote Kontrolllampe brennt jedoch bei Betätigung der Knöpfe.

Ich nahm jetzt an, die Fernsteuerung hat einen anderweitigen Defekt. Da ich aber noch eine bauartgleiche Fernsteuerung habe, die noch neuwertig ist, versuchte ich es mit der – nichts! Reagiert nicht. Der Hammer kommt aber erst noch: von einem anderen Hersteller habe ich einen Funksteckdosensatz, mit dem ich am frühen Abend andere Geräte noch gesteuert habe – auch da ging nichts mehr! Wohlgemerkt: anderer Hersteller, völlig andere Fernsteuerung, ab er gleiche Symptome!

Um der Ursache auf den Grund zu gehen, spielte ich jetzt verschiedene Szenarien durch. So nahm ich vom Wohnzimmer die Sicherung raus um alle Empfänger stromlos zu schalten – in der Hoffnung, das „resettet“ sie. War jedoch nicht der Fall. Weil ich auch in Betracht zog, daß sich die Funkwellen der Steckdosen mit denen des W-LAN-Routers überkreuzen könnten (aber warum jetzt aufeinmal? Da war doch nie was!) fuhr ich den PC runter und zog vom Router den Stecker. Aber wieder kein Ergebnis: alle Funksteckdosen bleiben ausgefallen. In acht Jahren (so lange habe ich die jetzt) hat sich noch nie sowas ereignet.

Jetzt habe ich nur noch eine Vermutung: Sonnenstürme sind dran schuld. Aber derzeit sind keine bekannt. Oder doch? Sind welche gemeldet? Und wenn nicht, was könnte dann de Ursache sein, was kann ich dann noch machen, meine Steckdosen wieder funktionsfähig zu kriegen?

Haus, Freizeit, Wohnung, Strom, Steckdose
3 Antworten
Wie sollte ich am besten eine Deckenlampe (zur Steckdose) auf dem Balkon anschließen?

Hallo zusammen,

ich habe ein kleines "Projekt" für mein Zuhause und möchte euch um Rat bitten. Es geht um den Anschluss einer Deckenlampe auf meinem überdachten Balkon, wo gar keine Lampenkabel vorhanden sind, sondern nur eine einzige Steckdose.

Da alles spritzwassergeschützt sein muss (IP44) sehe ich hier und da einige Herausforderungen.

Meine Lösungsidee (hier bitte ich euch um eure Meinungen oder Lösungsvorschläge):

  • ein Stromanschlusskabel (für den Außenbereich) mit Schuko-Stecker und offenem Kabelende (dreiadrig) an die vorhandene Steckdose anschließen. Blöd, dass man diese Art von Kabeln in der benötigten Länge schwer bis kaum findet. Ggf. den Schutzkontaktstecker selber montieren.
  • das Stromanschlusskabel an der Wand führen (ggf. mit Kabelschellen mit Stahlnägeln befestigen?) und bis zur Lampe bringen
  • das offene Kabelende ganz normal an der Lampe anschließen und die Lampe an die Decke anbringen (Löcher mit Dübel)

Soweit so gut. Nur: das ein-/ausschalten der Lampe habe ich nicht gelöst. Ständig an dem Stecker ziehen ist auf Dauer keine Option. Hierfür sehe ich bislang folgende Lösungsmöglichkeiten:

  • in der vorhandenen Steckdose eine Funksteckdose (für den Außenbereich) anschließen, dann erst die Lösung oben anwenden. oder
  • aufs Kabel einen Schnurschalter an der Wunschposition montieren. oder
  • die ursprüngliche Lösung aber mit einer funkgesteuerten Birne. oder
  • auf der Fassung der Lampe eine funkgesteuerte Lampenfassung montieren und dann eine normale Birne nutzen. oder
  • in der vorhandenen Steckdose einen Steckdosendimmer zu nutzen.

Was mir noch sorgen macht ist der Schutz gegen eventuellen Regen, der (unter Umständen, bei Sturm & co.) ggf. die "Anlage" von der Seite ein bisschen mit Wasser spritzen könnte. Die Lösung soll schon Ende-zu-Ende spritzwassergeschützt sein.

Was leider nicht geht, ist in der Fassade zu bohren um beispielsweise das Kabel zu verstecken. Die darf ich leider nicht verändern. Ähnliches gilt für normale Lichtschalter - wenn ich so ein Loch bohren dürfte, würde ich es machen. Sonstige Löcher für Lampen in der Decke sind erlaubt.

Zudem habe ich bei manchen Teilen Schwierigkeiten, spritzwassergeschützte (IP44) Alternativen zu finden - sei es bei Kabeln, Schaltern, Funksteckdosen oder Steckern. Echt schwierig...

Nun, was ist eure Meinung? Wo seht ihr Probleme oder Verbesserungspotenzial?

Herzlichen Dank für eure Meinungen!

Technik, Lampe, Elektrik, Technologie
1 Antwort
Überdurchschnittlicher Jahresverbrauch - Stromrechnung.

Wahrscheinlich tausende Male habe ich gutefrage.net bereits besucht, nun muss ich aber selbst mal eine Frage stellen. Über eure Tipps / Erfahrungen/Antworten bin ich sehr dankbar. Ich wohne mit meiner Freundin in einer 60 m² großen 2 Raum Wohnung in Berlin.

Unseren Stromanbieter (Vattenfall) haben wir nun nach einem Jahr gekündigt. Schließlich haben wir eine Schlussrechnung (25.10.2014 - 19.01.2015) erhalten.

Allerdings ist unser Stromverbrauch überdurchschnittlich hoch im Vergleich zum Vorjahr. Dabei hat sich technisch nicht viel bei uns verändert. Im Gegenteil, wir sind sogar stromsparender geworden.

Stromverbrauch 2014: 4000 kWh (3000 waren geplant) Aktueller Stromverbrauch gerechnet auf 365 Tage: 5400kWh!

Dabei haben wir schon einige Dinge getan um den Stromverbrauch zu verringern:

Funksteckdosen für Fernseher, Computer und Konsolen. Werden über Nach komplett ausgeschaltet.

Im allen Räumen LED Lampen! (A+++ Waschmaschine A+ Geschirrspüler etc.). Herd wird über Strom erwärmt, Kühlschrankverbrauch nicht bekannt, da Gerät unbekannt).

Wir haben eine Öl Zentralheizung.

Wir haben zwei Durchlauferhitzer (Bad und Küche). Den Durchlauferhitzer haben wir im Bad erneuert. Den Durchlauferhitzer in der Küche haben wir seit Einzug deaktiviert. Dort läuft nur Kaltwasser.

Ganz ehrlich, wir sind 2 Azubis müssen hier durch diesen hohen Verbrauch seit Vertragsbeginn fast 450 Euro nachzahlen und wissen einfach nicht woher dieser hohe Stromverbrauch kommt. Aber irgendwie steigt der ins unermessliche.

Was können wir noch tun? Wird hier geschummelt, an wen kann man sich wenden? Ich, nein wir sind mittlerweile ratlos.

Wohnung, Rechnung, Strom
7 Antworten
Welche Programmiersprache eignet sich gut für ein größeres Projekt auf dem Raspberry Pi?

Hallo,

mit welcher Programmiersprache realisiere ich am Besten ein Großprojekt auf meinem Rapsberry? Mir ist klar, dass es viele Varianten gibt, deshalb meine konkreten Ziele:

  • Auswertung von Sensoren z.B. Raumtemperatursensoren und damit verbunden dann die Zimmertemperaturregelung
  • Erreichbarkeit über das Internet für Fernzugriff auf Daten: Sensordaten, Steuerung (z.B. habe ich mir eine Bewässerungsanalge gebaut, deren Pumpe ich nicht nur per Cronjob, sondern von extern auch direkt ansteuern möchte (derzeit läuft das alles auf dem Pi über ein PHP basierendes Webinterface)
  • vielleicht eine Übertragung von Kameradaten bei anfrage (Livestream z.B.)
  • eventuell das Sammeln von Daten auf verschiedenen Pi Zero (z.B. einen dann im Garten, einen in einem anderen Zimmer etc. die zusammen ein Gesamtsystem ergeben
  • ich habe auch diese Hauscode Funksteckdosen, die man selbst codieren kann, da würde ichauch gerne ein paar Geräte ansteuern

Ich möchte das gerne als eine Software dann haben, also, dass es überschaubar bleibt. Derzeit habe ich alles mit PHP und einem Webserver realisiert, aber die Variante ist nicht besonders "individuell" bzw. komfortabel. Für mich würde es reichen, aber eventuell sind meine Eltern udn andere auch an einem solchen System interessiert, sodass eine einfache Installation und auswertung besser wäre. Z.B. kombinierbar: als Smartphone app/von mir aus auch als Webseite,aber auch als PC- Anwendung... Am Ende hätte ich am liebsten ein Produkt, wo der User möglichst wenig selber einstellen muss, nach der Installation: doppelklick und dann ist er im Menü, also nicht irgendwo noch ne IP Adresse eintragen etc.

Ich habe grundlegende Programmiererfahrung in Java, PHP und C++, aber wenn es in Richtung Netzwerkanwendung etc. geht, dann ist es bei Java und C++ bei mir nicht weit her. Gerne investiere ich auch Zeit um mir das nötige Wissen anzueignen. Allerdings würde ich deshalb gerne wissen, in welcher Programmiersprache das am sinnvollsten ist.

Vielen Dank für eure Ideen

Computer, Internet, basteln, Technik, Netzwerk, Programmieren, Java, Informatik
5 Antworten
LED- Lichterketten und -Schlaüche leuchten stundenenlang nach

Hallo Forum!

Hier etwas sehr wortreich mein Problem.

Als einer mit "Weihnachtsbeleuchtungsmacke" habe ich folgendes Problem:

Ich beleuchte mein Haus ( Baujahr 2008) seit Jahren sehr umfangreich mit Weihnachtsbeleuchtungen aller Art. In diesem Jahr habe ich erstmals großflächig auf LED- Lichtschläuche und LED-Lichterketten der verschiedensten Bauarten umgestellt.

Diese werden sowohl europaüblich mit 220V, als auch amerikatypisch mit 110V (dann natürlich mit Konverter davor) betrieben. Sieht super gut aus, Funktioniert auch.

Geschaltet werden alle durch handelübliche Zeitschaltuhren bzw Baumarkttypische Funksteckdosen dowohl im Innen- wie auch im Aussenbereich Die Zeitschalter schalten von 15.30 - 00.00 Uhr, die Funkschalter werden natürlich per Hand geschaltet zu ähnlicher Zeit. Bis hierher ist alles in Ordnung.

Heute Morgen um 05.00Uhr musste ich allerdings feststellen das sämtliche LED-Systeme dezent nachleuchten, also 5h nach dem ausschalten. Das betrifft sowohl die Funkgesteuerten wie auch die zeitgesteuerten. Egal ist dabei auch ob 220V oder 110V- konvertierte Systeme dabei sind. Evenfalls im Innen- wie im Aussenbereich. Zum Verständnis: wir reden von 5 Zeitschaltern und 5 Funkschaltern. Erst nach völligem Freischalten der Steckdosen ist Dunkelheit.

Meine Fragen dazu: 1. Ist das ein generelles Problem bei LED? 2. Habe ich eventuell weiter Stromverbrauch in fraglich ausgeschaltetem Zustand? (sprich ist das Stromsparpotential von LED dahin wenn die auch im ausgeschalteten Zustand Strom verbrauchen?) 3.Besteht eventuell ein Brandrisiko durch Kriechstrom etc?

Anbei einige Bilder, wenn auch in schlechter Qualität. Danke im Vorraus für Eure Hilfe

LED- Lichterketten und -Schlaüche leuchten stundenenlang nach
LED
3 Antworten
Suche eine Universal Funkfernbedienung?

Hallo ich bin fast am verzweifeln,

ich habe ausgiebig gegoogelt, eBay, Amazon...….. und werde einfach nicht Fündig. Ich suche eine Lernfähige Universal Funkfernbedienung für Funk-Steckdosenschalter, bei mir haben sich jetzt im laufe der Zeit 15 Funksteckdosen angesammelt die ich für fast alles nutze. Meistens für Ambient Licht im Wohnzimmer aber auch fürs Hoflicht, Hausflur usw. .

Jetzt habe ich 4 Fernbedienungen herumliegen 3 davon fürs Wohnzimmer und Eine für den Rest, das Problem ist alle sind von Verschiedenen Herstellern aus dem Supermarkt mal so gekauft. Es gibt 16 Tasten Fernbedienungen oder 8 mit Switch doch nur wenn man alle Steckdosen vom selben Hersteller hat. Und es wäre echt schade die Steckdosen nacheinander alle auszutauschen, auch Preislich ist es keines Falles sinnvoll weil 1 Stück Kostet gleich 19€ und die Dimmbare 39€. So ein ganzes Set kostete nur 10-20€ im Supermarkt...…

Jetzt habe ich mir aus Asien einen Multiband Stick geholt mit 5 kleinen Funkfernbedienung je 2 Tasten der jedes Funksignal aufzeichnet und speichert, man kann sogar damit die kleinen Sender per USB Kabel am PC mit dem gewünschten Funkcode bespielen. Es ist sehr Praktisch, da der Stick die Signale auch wieder ausgeben kann und man somit alles Steuern kann nur die Software ist echt Kompliziert. Man muss das Programm starten und die Datei mit dem Abgespeicherten Codes laden und dann auf Test klicken eh der Stick die Funksignale sendet.

Also wenn ich Müde bin und möchte alles abschalten ist es zu viel Aufwand, jedoch die kleinen Funksender sind Praktisch, 1 habe ich am Hauptschlüssel um das Licht im Flur anzumachen/aus und vom Hof wenn ich im Dunklen mit dem Moped reinfahre.

So etwas in der Art suche ich nur das mit einer Großen Fernbedienung die 8 oder 16 Tasten hat und 2 Master Tasten, : Alles Ein, alles Aus!

Denn wenn man Müde ist hat man bestimmt keinen Bock erst den Fernbedienungen zu suchen oder den Labbi zu starten.....

Ich danke Euch wenn ihr mir ein Gerät Empfehlen könnt was das kann und es Preislich ok ist so mehr als 50€ möchte ich net ausgeben.....

LG Steffan

Computer, Technik, Fernbedienung, Technologie
2 Antworten
Ein /AUS Fernbedienung mit Dimmer. Vorsicht keine Lampen mit magnetischem Transformator zuschalten.

Habe mir von ALDI eine Fernbedienung mit EIN/ AUS Schalter für Funksteckdosen für Leuchten gekauft. Zusätzlicher Komfort dabei ist: man kann die Lampe dimmen.

Meine Lampe ist eine Weihnachstskette. Jetzt hat aber meine Lampe einen Transformator. In dem Fall darf man aber nicht mehr jede Lampe anschließen. Testweise funktioniert alles prima, selbst das Dimmen funktioniert.

Es heißt aber in der Bedienungsanleitung: An die Funksteckdose ohne Dimmerfunktion können alle Geräte und Verbraucher mit 230 V und 50 Hz und nominaler Stramstärke bis zu 16 Ampere, das entspricht max 3680 W angeschlossen werden

Folgende Leuchtmittel dürfen nur unter Vorbehalt und nach genauer Überprüfung an die Funksteckdose angeschlossen werden:

12 Volt Glühlampen oder Halogenlampen mit elektronischem Transformator: 20 - max. 60 Watt. Schließen Sie an die Funksteckdose mit Dimmer niemals 12 Volt Leuchten mit anderen z.B.: magnetischen Transformatoren an.

Hier der Trafo und die Birnchenbeschreibung meiner Lichterkeitte.

Ist das ein magnetischer oder elektronischer Transformator?

Darf ich meine Lichterkette, die alle Glühlämpchen sind, anschließen a) zumindest ohne Dimmfunktion b) ja auch noch dimmen?

Danke für erfahrene Elektriker. Vorsichtig bin ich schon so. Unten die 2 Bilder zum Trafo und zu den Birnchen in Kette

Strom, Elektrik, Stromverbrauch, Elektriker, Transformator, dimmer, Funksteckdose
3 Antworten
Hohe Stromkosten im Singlehaushalt

Guten Morgen zusammen,

Ich bin im Januar in meine neue Wohnung gezogen: 83m², Singlehaushalt, Warmwasserbereitung über Durchlauferhitzer. Meine erste Rechnung habe ich nach 50 Tagen bekommen die Hochrechnung ergab: 3100Kw/h im Jahr. Nach meinem ersten Herzinfarkt habe ich mich dran gemacht und versucht an allen Ecken und Enden Strom zu sparen:

  • Funksteckdosen: Es sind nurnoch die Geräte an die ich gerade brauche um den Standbymodus abzuschalten.
  • LED und Energiesparlampen. Ich habe im Wohnzimmer und Arbeitszimmer nun LED Lampen verbaut statt Halogen und in den restlichen Räumen (Flur, Bad/WC, Schlafzimmer) Energiesparlampen.

Vor 3 Wochen habe ich dann die nächste Hochrechnung erhalten: ca 2600kW/h im Jahr. Eine Ersparnis von 500kW/h pro Jahr also bisher. Ich finde den Energieverbrauch jedoch als Single Haushalt immer noch recht Sportlich. Beim Kauf von neuen Geräten achte ich eigentlich schon auf die Energieeffizienz. Mein Kühlschrank ist A++ und meine Waschmaschiene ist A+++ Ich Wasche nur einmal die Woche (als Single Fällt ja auch nicht viel an), spüle 1-2 mal die Woche. Fernseher ist einmal die Woche an für 2-2 1/2 Stunden - Kochen tue ich zwar jeden Abend, aber nur 5 Minuten lang die Hühnerbrust für meinen Salat. Mikrowelle, Toaster, Kaffeemaschiene etc werden höchstens einmal im Monat benutzt.

I.d.R. bin ich Morgens um 7 uhr aus dem Haus und komme Abends um 18/19 Uhr wieder und gehe um 23 Uhr ins Bett. Sooo viel verbrauchen kann ich also nicht.

Ich habe nun an alle Verbraucher mal ein Testgerät gehalten, der Hauptverbraucher war der PC der fast jeden Abend an ist. Durch Undervolten der Komponenten komme ich im Idle Modus auf ~100 Watt/Stunde im Spielemodus auf ~300 Watt/Stunde. Kombiniert würde ich sagen verbraucht das gute Stück im Jahr ca 360Kw/h im Jahr, also nur ein geringer Teil der prognostizierten 2600kW/h im Jahr.

'Jetzt erfolgt die Warmwasserbereitung durch einen Durchlauferhitzer im Badezimmer und in der Küche (Schonmal positiv, dadurch entstehen geringere Laufwege für das Warmwasser) Das Gerät ist ein 21KW Durchlauferhitzer von Vaillant. Ich gehe stark davon aus dass er Hydraulisch geregelt ist. Er hat zwei Regelstufen und ich habe ihn Grundsätzlich auf Stufe 1 stehen. Duschen tue ich jeden Tag, jedoch immer nur im 5 Minuten bereich. Morgens nochmal waschen, Haare machen, Rasieren. Kombiniert würde ich sagen ca 1200kW/h im Jahr. Liege ich damit richtig?

Ich bin der Meinung ich verbrauche immernoch ca 500kW/h zuviel, aber was kann der Auslöser sein? Würde es sich lohnen einen neuen Durchlauferhitzer zu kaufen bei dem ich die Temperatur direkt einstellen kann (z.B. auf 37°C) Er würde ja dann nicht mehr auf volle Power laufen und das Wasser mit Kaltwasser mischen - Ausserdem wäre er dann elektrisch geregelt, was angeblich auch nochmal kosten sparen soll.

Lieben Dank schonmal für euer Input.

Haushalt, Energie, Stromverbrauch
10 Antworten
PHP führt Befehl nicht aus? (Rasperry Pi)?

Guten Tag, ich versuche seit ca. einer Stunde mit PHP meine Funksteckdosen anzusteuern. Jedoch möchte PHP den Shell Befehl nicht ausführen. Ich nutze die 433mhz_utils libary.

Vielleicht kann mir ja wer Helfen.
Vielen Dank im Voraus.

Hier mal die Dateien:

sudoers.tmp:

#
# This file MUST be edited with the 'visudo' command as root.
#
# Please consider adding local content in /etc/sudoers.d/ instead of
# directly modifying this file.
#
# See the man page for details on how to write a sudoers file.
#
Defaults        env_reset
Defaults        mail_badpass
Defaults        secure_path="/usr/local/sbin:/usr/local/bin:/usr/sbin:/usr/bin:/sbin:/bin"

Host alias specification



User alias specification



Cmnd alias specification



User privilege specification


root    ALL=(ALL:ALL) ALL



Allow members of group sudo to execute any command


%sudo   ALL=(ALL:ALL) ALL



See sudoers(5) for more information on "#include" directives:



includedir /etc/sudoers.d


pi ALL=(ALL) NOPASSWD: ALL
www-data ALL=(ALL) NOPASSWD: /home/pi/activatewlan.sh
www-data ALL=(ALL) NOPASSWD: /home/pi/resetwlan.sh
www-data ALL=(ALL) NOPASSWD: /home/pi/rescan.sh
www-data ALL=(ALL) NOPASSWD: /home/pi/reset.sh
www-data ALL=(ALL) NOPASSWD: /var/www/html/tmp/update.sh
www-data ALL=(ALL) NOPASSWD: /sbin/reboot
www-data ALL=(ALL) NOPASSWD: /bin/cat /var/log/apache2/error.log
www-data ALL=(ALL) NOPASSWD: /usr/bin/tail -n 1 /var/log/apache2/glancr_conf_access.log
www-data ALL=(ALL) NOPASSWD: /home/pi/433Utils/RPi_utils/codesend




PHP:

<?php
exec("sudo /home/pi/433Utils/RPi_utils/./codesend16766036");
?>
PHP, Raspberry Pi
1 Antwort

Was möchtest Du wissen?