Könnte das jemand bitte kontrollieren :( ich muss eine innere Monolog schreiben

Hallo ich bin die Frau Sarti, die Haushälterin des Galileo Galilei und die Mutter von Andrea. Wir wohnen zusammen mit Galieo und meinem Sohn in einem kleinen Haus, wobei ich um den ganzen Haushalt kümmern muss. Während ich mich um den Haushalt kümmere, unterrichtete Galilei meinem Sohn mit seiner Wissenschaft. Galileis Beziehung zu anderen Menschen war sehr unterschiedlich. Während er Andrea, wie ein Vater umsorgt und erzieht, scheint er sich um seine eigene Tochter recht wenig zu kümmern. Denn mein Sohn war sehr begeisterungsfähig und fleißig, so zeigte er sein Interesse an der Wissenschaft, während Virginia sich eher für Kirche und Haushalt interessiert und von ihrem Vater deswegen gering geschätzt wird. Ich machte mir manchmal echt große Sorgen um mein Leben. Von Zeit zu Zeit hat mich Galilei mit seinen Forschung in Wahnsin getrieben. Er ist fast jede Nacht hinter seinen Fernrohr gestanden und hat unsinnige Entdeckungen gemacht und das natürlich ausgerechnet meinem Sohn, Andrea als erstes erzählt. Eines Tages hörte ich das mein Sohn diesen Unsinn in der Schule verbreitet hatte, das hat mich wirklich sehr erstreckt. Ich würde gerne in einem anderen Haus einzogen, da Galileis Gehalt so gering war und Galilei immer Besucher hatte. Ich musste immer um den ganzen Haushalt kümmern, Galilei hinterher räumen und noch dazu Galileis Tochter bei den Hochzeitvorbereitungen mithelfen. In dieser Zeit streckte sich die Pest-Krankheit und alle Bewohner der ganzen Stadt waren geflohen. Nur der unsinnige Galileo blieb in der Stadt und forschte weiter und ich wollte ihm nicht allein lassen.. Ohne mich könnte er nicht einmal sein Bett machen und vielleicht auch vor Hunger sterben, denn er konnte auch nicht kochen. Deshalb musste ich bei ihm bleiben. Das hatte Auswirkungen auf meine Gesundheit. Nach einer Zeit wurde ich auch von Pest befallen. Wenn es jetzt auch selbe Sachen passieren würde, würde ich wieder bei Galileo bleiben. Denn wir haben die Zeit gut überstanden. Wenn ich jetzt wieder zurück in diese Zeit gehen würde, würde ich mich Schick machen und mehr Zeit für Galilei geben. Für mich war er nicht nur ein Forscher sondern auch ein Vater für meinen Sohn. Immer wenn er sich um mein Kind beschäftigte fühlte ich mich wohl, denn Galilei war immer freundlich zu uns. Wie ich schon am Anfang sagte war Virginia für Haushalt und Kirche interessiert, sie lernte vor kurzem einen jungen Mann kennen lernen. Ludovico Marsili war ein gläubiger Mensch seine Mutter zwingte ihm um der Schüler des Galileos zu werden. Seine Interessen galten für Pferde und nicht für Wissenschaft. Galileis Interesse an Ludovico bezog sich auf die Bezahlung des Unterrichts, den Ludovico war ein reicher Mann und bezahlte Galileo sehr gut. Ich bereitete mit Virginia ihre Hochzeit vor. Als wir Hochzeitvorbereiten machten, machte ich mir auch Sorgen weil ich denke dass Galileo auch an das Leben seiner Virginia denken sollte. Aber er tat das nicht, er versteckte sich hinter seinem Fernrohr.

Könnte das jemand bitte kontrollieren :( ich muss eine innere Monolog schreiben
deutsch, Literatur
5 Antworten
Sehr hohe Apiphobie ( Angst vor Bienen, Wespen etc.)?

Wie kann ich diese Angst überwinden? Ich habe das Gefühl, dass es mein Leben total beeinträchtigt, immer wenn ich nach draußen gehe und eine Wespe oder Biene zu mir schwirrt kriege ich es mit der Angst zu tun. Teilweise war es früher so, dass ich Alpträume davon hatte und dann beim Aufwachen dachte, dass Bienen, bzw. Wespen überall in meinem Bett waren (quasi mein Bett komplett aus Bienen wäre) und bekam Panikattacken.

Das liegt daran, dass ich in meiner Kindheit von einer Biene gestochen wurde. Ich habe zwar auch Angst vor anderen Insekten wie Ameisen, da sie meinen Bruder mal attackiert haben (Ich hielt ein altes Rohr in die Hand und wollte das als Fernrohr benutzen und in dem Moment kamen die Ameisen rausgekrabbelt. Deren bösen Blick werde ich nie vergessen) aber bei meiner Angst vor Bienen, Wespen, Hornissen etc. ist es am Schlimmsten.

Ich habe mir greade ein Video angesehen von Brave Wildness, welcher sich sogar absichtlich von größeren Arten stechen lässt, wo ich mich frage, wie der das schafft, ohne ohnmächtig zu werden. (Ich verstehe generell nicht, warum sich jemand absichtlich von jemandem beißen oder stechen lässt)

Wenn die Reaktion von dem ja noch harmlos wäre, aber er wälzt sich dann vor Schmerz, was meine Angst dann ja sozusagen bestätigt :

https://www.youtube.com/watch?v=unk6n3_QdlM

Wie kann ich meine Angst vor diesen Tieren besiegen? Ich weiß, diese Angst ist recht unnormal und es ist zwar heutzutage besser geworden, aber es gibt auch in meiner Nähe jetzt ein Wespennest und ich habe nun große Angst vorbeizugehen, obwohl ich es manchmal muss. Und allein das Summen macht mich verrückt!

Tiere, Angst, Insekten, Psychologie, Phobie, Stich
4 Antworten

Was möchtest Du wissen?