externe Soundkarte für besseren Qualität bei einer Laptop-Stereoanlagen-Verbindung?

Hallo liebe Soundkarten-/Audio-/ect.-Experten ;)

Ich habe meine (ältere) Stereo-Anlage (JVC RX-222) über den Audio-Ausgang meines Laptops (3,5mm Klinke) mit einem Klinke-Cinch-Adapter an den CD-Deck-(Aux)-Eingang der Stereo-Anlage angeschlossen.

Leider ist die Qualität jedoch eher bescheiden - es "knackst" alle paar Sekunden und der Ton ist allgemein sehr "dumpf".

Bei allen anderen Eingängen als dem CD-Deck-Eingang ist nur ein dumpfes Brummen zu hören.

Meine Soundkarte ist eine eingebaute Laptopkarte, die wohl nicht alzu hochwertig ist ^^ Ich bekomms nichtmal hin, ihren Namen herauszufinden... in der Komponenten-Liste des Herstellers ist keine Soundkarte aufgeführt und aus dem was EVEREST mir sagt werde ich auch nicht wirklich schlau... ich denke also es handelt sich um irgendeinen onboard-Chip.

Ich habe Laptop und Stereoanlage testweise direkt an Haus-Steckdosen angesteckt und alle nicht nötigen Verbindungen getrennt (auch das Netzwerk des Laptops). Erdungsprobleme/Abschirmungsprobleme oder wie auch immer man das nennt sind also eher unwahrscheinlich. Alle Effekte/Equalizer etc. seitens Windows sind deaktiviert.

Naja, sonst bin ich mit der Audio-Leistung des Laptops eigentlich rundum zufrieden. Trotzdem habe ich mir überlegt, mir diese (günstige) externe Soundkarte zu kaufen: http://www.amazon.de/LogiLink-Dolby-externe-Soundkarte-8-Kanal/dp/B003YFVN3Q/

Meine Frage: Wie "wahrscheinlich" ist es, dass das Problem dadurch gelöst ist? Kann es auch einfach sein, dass die Stereoanlage so alt ist dass sie (ohne einen speziellen Verstärker) einfach prinzipiell nicht mit dem PC-Line-Out klar kommt (wegen einer zu geringen Spannung etc.)? Oder das es sonst irgendeine andere Ursache gibt ;D ?

Vielen Dank im Vorraus an jeden der sich die Mühe macht sein Wissen mit mir zu teilen ;)

Philipp

Computer, Audio, Kabel, Audiotechnik, Cinch, Sound, Stereoanlage, Soundkarte
2 Antworten
Audio Interface als externe Soundkarte?

Hallo ich in auf der Suche nach einem Audio Interface an sich gibt es nur paar Punkte die mir Wichtig wären:

USB Anschluss (kann auch eine externe Speisung haben)

Ein XLR mit 48V Speisung

Ein 6,3 bzw 3,5 mm Klinke Stecker für Kopfhörer

Sehr gute Wiedergabe für Kopfhörer mit 250 Ohm Impedanz

Brauchbare Klangqualität für das Mikrofon

Nett wär ein Hardware Kompressor / Limiter um Softwareseitig nichts abändern zu müssen.

Es sollte im Preisbereich nicht grade die 200€ überschreiten, wenn es gute gibt die günstiger sind ist das natürlich immer schön.

Die Gewichtung der Klangqualität geht klar auf die Kopfhörer also bei den ist mir ein sehr guter Sound wichtiger als beim Mikrofon (wobei Interfaces ja wohl eher andersrum ausgelegt sind)

Gebraucht wird es eigentlich garnicht... ich benutze meine Ausrüstung sicher nicht in dem Gebiet wo sie gebraucht werden würde jedoch ich mir das ganze halt relativ wichtig.

Beim verwendeten Mikrofon bin ich mir noch recht unsicher ich verkaufe jetzt mal mein Rode Podcaster (weil ich für die Kopfhörer eh was externes Brauche das dann eine XLR Buchse hat kann ich das auch gleich wechseln) mir haben es irgendwie die AKG Mikros angetan aber obs da jetzt das P120, P220 oder 420 wird weiß ich nicht.... evtl schlägt ir mir halt das will haben durch und es wird ein C214...

Computer, Musik, Audio, Technik, Aufnahme, Mikrofon, Ton, Interface, Sound, Technologie, Tontechnik
2 Antworten

Was möchtest Du wissen?