Mit Dreirad im Zug (Liegerad/Sesselrad/klassische Dreiräder etc.)?

Wisst ihr ob man Dreiräder, egal in welcher Form (also ob als Liegeräder oder als klassischen Dreirad) mit im Zug nehmen kann? Passen die im Zug?

Wie schon mal berichtet, habe ich Interesse an einen Dreirad. Da ich mir überlege, will kein Führerschein machen (brauche ich nicht; kam lebenslang mit Fahrrad zurecht), Elektromobil auch nicht unbedingt, will mich noch bewegen, auch gut für meinen Knorpelschaden 3. Grades und nach der ganzen OP-Geschichte, dass ich mir ein Dreirad zulege.

Nun soll es kein klassisches Dreirad sein, weil ich damit ebenfalls nicht zurecht komme. Es ist eher ein Liegerad bzw. eigentlich würde ich eher die Bezeichnung Sesselrad nehmen. Das ganze würde ich gerne mit Motor nehmen, vielleicht, also je nach Arbeitsplatz, auch irgendwann damit zur Arbeit fahren. Für mein operiertes Knie wäre das auch eine Entlastung.

Nun weiß ich nicht, wie es mit der Bahn steht, wenn man vielleicht mal plant eine Radreise zu machen. Hier steht zumindest, dass es offiziell erwünscht ist: http://www.velomobile.de/D/Technik/Bahntransport/bahntransport.html

Jemand persönliche Erfahrung damit gemacht? Kann man mit Dreirad reisen?

Noch eine Frage diesbezüglich: Gibt es auch Serviceangebote bzw. Hilfen von der Bahn, wenn einer eingeschränkt ist und das Dreirad, welches ja 45 Kg (mit Motor) wiegt, nicht allein in den Zug bekommt?

Reise, Leben, Fahrrad, Menschen, Service, Deutsche Bahn, Behinderung, dreirad, Liegerad, Zug, öffentliche Verkehrsmittel
3 Antworten

Was möchtest Du wissen?