Dusche Niederdrucksystem durch Ventil Umgehen?

Hallo, ich habe vor mein Bad komplett zu renovieren und statt der Badewanne eine Eckdusche zu installieren. Das Problem ist leider das mein Bad kein Warmwasseranschluss hat und deshalb das Wasser mit einem Boiler erhitzt und gespeichert wird. Auf der Suche nach einer schönen neuen Duscharmature musste ich leider festellen dass man eigentlich wenig bis keine Auswahl bei den Armaturen hat, welche das sogennante Niederdrucksystem unterstützen. Soviel ich jetzt über das Niederdrucksystem gelesen habe, kann man nicht einfach die handelsüblichen Armaturen mithilfe von einen Y Verteiler an den Boiler anschließen da sonst Dauerdruck auf den Boiler herrscht. Meine Idee wäre jetzt einfach an der Leitung von den Y Verteiler, die zum Boiler führt, einen Ventil dazwischen zusetzen und diesen dann nur aufmachen bevor man duschen geht und dementsprechend wieder zumacht wenn man mit dem Duschen Fertig ist. Nun meine Frage ist jetzt, ob das ganze überhabt funktioniert ohne das der Boiler kaputt geht. Meiner Meinung nach wäre es eine einfache Lösung jedoch denke ich dass ich bei der Sache einen Denkfehler habe und es gar nicht so funktionieren kann. Habe zum besseren Verstehen eine Skizze erstellt die man unten im Bild sieht.

Den Boiler durch einen Durchlauferhitzer zu erstetzen kam auch schon in Frage, jedoch glaube ich dass das Bad nur einen 220V Stecker für den Boiler hat. Da das Haus schon über 35 Jahre alt ist und man damals glaube ich kein Starkstrom im Bad gebraucht hat.

Ich hoffe ihr könnt mir Tipps geben.

Dusche Niederdrucksystem durch Ventil Umgehen?
Dusche, Badezimmer, Renovierung, Sanitär, Sanitäter, Armatur
1 Antwort

Was möchtest Du wissen?