Geruchsproblem in den Wänden, ich bin total verzweifelt! was kann ich dagegen tun?

Hallo zusammen, ich bin sehr verzweifelt. Ich wohne seit einem Jahr in meiner Wohnung (zur Miete). Als ich gemeinsam mit meinem Partner die Wohnung das erste mal besichtigte, wohnten unsere Vormieter noch dort. Mir ist sofort ein sehr unangenehmer Geruch in die Nase gestiegen, als ich die Wohnung betrat. Ich kann es sehr schlecht beschreiben, es roch sehr muffig, leicht nach Urin oder nach Wäsche die nicht richtig getrocknet war. Aufgrund des Wohnungsmangels in unserer Stadt entschieden wir uns nach der Zusage des Vermieters trotzdem für die Wohnung. Mein Partner begründete den Geruch mit den Katzen, die die Vormieter besaßen. Vor unserem Einzug lüfteten wir mehrere Stunden am Tag. Vorallem spätestens nach dem Streichen der Wände dachten wir, dass der Geruch verfolgen sei. Der Geruch war danach geringer, aber immer noch nicht weg! Unseren Vermieter hatten wir auch darüber verständigt, doch er war der Meinung, dass es ein paar Wochen dauern kann bis der Geruch der vormieter verschwindet. So, mittlerweile ist ein Jahr vergangen und ich rieche immer noch eine leichte Duftnote an der Wand. Besonders wenn man die Wohnung betritt, kann man es riechen. Mittlerweile hat sich der Geruch etwas verändert, es riecht leicht zwieblig und muffig. Ich habe schon alles mögliche ausprobiert, Duftkerzen aufgestellt, Raumsprays etc. Ich muss dazu sagen, dass ich einen sehr guten Geruchssinn habe und ich mir sicher bin, dass irgendetwas nicht stimmt. Ich dachte schon daran, dass vielleicht über uns auf dem Dachboden irgendetwas verwest oder vielleicht doch Schimmel hinter den Wänden ist. Was könnte das sein? Wie gehe ich am besten vor? Hatte jemand vielleicht ein ähnliches Problem?

Wohnung, Schimmel, Wand, Mieter, Geruch
6 Antworten
Praktikantin riecht extrem nach altem Schweiß, darauf ansprechen? Wie?

Hallo Leute,

ich hab ein etwas verzwicktes Problem: Ich hab seit heute eine Praktikantin, und die riecht wirklich ganz extrem nach altem saurem Schweiß. Meine Auszubildende und ich halten das kaum aus.

Als ich 2min raus war, um mir was zu trinken zu holen, dachte ich ich fall um als ich wieder ins Büro gekommen bin. Da war es gerade 10min nach Arbeitsbeginn. Das ganze Büro roch wirklich stark nach altem Schweiß. Meine arme Auszubildende sitzt genau neben ihr, und weis auch nicht weiter.

Heute hab ich/haben wir noch Glück, weil meine Auszubildende halt da ist, und wir sie deswegen für einige Aufgaben die sie von uns bekommt, in den Schulungsraum setzen "müssen" (ist direkt an die Büros angeschlossen).

Morgen hat meine Auszubildende aber Schule, da wird die Praktikantin also den ganzen Tag gegenüber von mir im Büro sitzen. Selbst mit 2 großen Fenstern auf Kipp ist das wirklich so krass, das es Hustenreiz bei mir auslöst (so ein richtig beißender säuerlicher Gestank halt). Ich habe zwar die leise Hoffnung, das es heute eine Ausnahme ist, aber ich glaube es eher nicht, weil es wirklich nach ungewaschen und altem Schweiß riecht.

Es sind zwar insgesamt nur 3 Tage, aber das geht auch keine 3 Tage (und ich bin was Gerüche angeht echt net empfindlich, wenn ich sowas schon sage, heist das was)

Normalerweise würde ich sie einfach vorsichtig darauf ansprechen, aber nun kommt das verzwackte an der Situation: Sie ist die 15 Jährige Tochter eines unserer Angestellten. Manche Menschen reagieren ja extrem empfindlich, wenn es um ihre Kinder geht, und ich hab wirklich keine Lust auf 30 Jahre Stress mit dem.

Jetzt weis ich halt nicht was ich machen soll, irgendwie die 3 Tage überstehen (Mit Duftkerzen und Raumspray wahrscheinlich, bin ich eigentlich kein Fan von) oder ihr was sagen, und dauerhaft Stress riskieren?

Medizin, Arbeit, Hygiene, Büro, Gesellschaft, Praktikant
16 Antworten
ewiger Farbgeruch nach Renovierung - was könne helfen?

Ich weiß: Es gibt Google, und da hab ich schon einiges gefunden und ausprobiert!

Was bisher geschah: Vor 5 Wochen bin ich in eine Dachgeschoss-Wohnung gezogen, die mir "frisch renoviert" übergeben wurde. Alles neu tapeziert (raufaser) und Holzdecke und Türen neu gestrichen. Bei der Besichtigung roch es dementsprechend, aber ich hab mir (naiv) nicht viel dabei gedacht, wusste ja nicht "wie frisch" dort renoviert war. Die Vermieterin sagte mir nun, dass die Renovierung etwa Anfang Februar fertig war. (d.h. vor 3 Monaten!)

Seit 5 Wochen mache ich in der Wohnung kaum etwas, als sie (falls es kühl wird) auf Temperatur zu halten, und vor allem zu LÜFTEN!!!! Für die Holzdecke wurde - da der Vormieter starker Raucher gewesen sein soll - sog. "stark abdeckende Anti-Nikotin-Farbe" benutzt... deren genauen Namen und Inhaltsstoffe mag mir keiner nennen, aber sie sei "abolut unbedenklich", weil sie hier bei einem namhaften Großhändler mit sehr guter Beratung und gutem Ruf gekauft wurde.

Bisher versucht hab ich: a) erst mehrere Schälchen Zitronensaft erwärmt b) dann mehrere Tage lang viele Schüsseln mit Essig aufgestellt

Besserung bisher: NULL, nach 5 Wochen (mit VIEL lüften). Was kann ich noch tun? Salz? Kaffee? Essen kochen? Raumsprays (welche?)? Duftkerzen? Fön? Räucherstäbchen?

Ich will nichts "übertünchen", sondern den Geruch auf Dauer "beseitigen".

Haushalt, Gesundheit, heimwerken, Wohnung, Malerei, Farbe, renovieren
6 Antworten

Was möchtest Du wissen?