Warum sind fuer manche Menschen ihre Existenzbedürfnisse wichtiger als Gesundheit?

Guten Abend Leute,

obwohl ich ein kleiner Ökofreak bin, nutze ich auch mal das Internet fuer eine Umfrage. In den letzten Jahren/Jahrzehnten stieg die Verbraucheranzahl der modern-technischen Produktivitäten, was ich nicht toll finde. Ab 2008 hat mir die Generation den Boden genommen. Mittlerweile sind fast die Hälfte der Jugendlichen in den Facebookwahn eingekommen und merken nicht wie Zeitverschwendent das ist. Naja um etwas besser an meiner Frage zu beschreiben, finde ich das die Technikindustrien(vorallem in asien) wahrscheinlich keine Rücksicht auf die Gesundheit der verbraucher nehmen.. oder um es etwas netter zu erwähnen, nehmen Verbraucher keine Ruecksicht. Selbst ich wusste nicht, dass die ganzen neuerstellten Produktivitäten durch ihre Dienstleistung und Funktionen einen Menschen so stark beeinflussen können. Ich habe schon sämtliche Umweltverletzliche Beiträge von Projekten gelesen wie z.b. Google Glasses(eine Brille die unseren Augen gefährdet und das Schilen erleichtern wird) oder Autofenster d zu einem Computermonitor werden, wo das Geschehen 'im' Fenster interessanter wird als das, was in der Aussenwelt geschieht.

Wenn jeder wuesste wieviele Industrien Abgase fuer solche eigentlich nicht unbedingt notwendige dinge steigen, wuerd vieelleicht die Hälfte etwas Öko im Gedanken haben und sich ueber die Nachfolgen dieser Existenz gedanken machen.

Aber was sind die gruende dafuer dass diese art von menschen sich keine sorgen um die Gesundheit machen?

ps. ich moechte damit nicht sagen das seit der Industriellen Revolution die Welt umgesteellt wurde(obwohls etwas stimmt), denn mir gefiehl noch die zeit inder kinder draussen gespielt haben und karten ausgetauscht hatten oder pixelgamepockets hatten.. da war die zeit ohne social network viel abenteuerlustiger!:b

danke fuers lesen und im voraus, Mara(14)

Gesundheit, Erde, Zukunft, Umwelt, Geschichte, Menschen, Regierung, Psychologie, Menschheit
6 Antworten
Neue Brille, verzerrte Nah-sicht?

Hallo ihr Lieben.

Ich habe vor einigen Jahren schon einmal Brille und Kontaktlinsen getragen, das ist allerdings lange her. Meine Brille ging irgendwann kaputt und seitdem hatte ich keine Sehhilfe mehr. Ich bin im Alltag soweit klargekommen aber manchmal war die Kurzsichtigkeit schon sehr merkbar und anstrengend.

Also habe ich mir einen Optiker rausgesucht bei dem ich mir eine Brille kaufen wollte und dort einen Sehtest gemacht.

Dort kamen folgende Werte raus:

Rechts: Sphäre -0,5 -- Zylinder -0,5 -- Achse 110

Links: Sphäre -1,00 -- Zylinder -0,5 -- Achse 55

Ein paar Tage später hatte ich einen Augenarzttermin und habe dort nochmal einen Sehtest gemacht (der sehr viel schneller ging und weniger ausführlich war, muss aber vielleicht nichts heißen?) Das sind die Werte vom Augenarzt:

Rechts: Sphäre 1,25 Zylinder -0,75 Achse 126

Links: Sphäre -1,0 Zylinder -0,5 Achse 55

Ich habe mir dann noch eine Drittmeinung eingeholt und war bei Apollo beim Sehtest. Der war ähnlich wie der beim ersten Optiker, sie hat sich die anderen Werte auch angeschaut, ich konnte auch im Laden mal mit diesem Brillengestell in die Ferne schauen und sie hat zum Schluss nochmal die Zylinderwerte geprüft.

Rechts: Sphäre -1,00 Zylinder -1,25 Achse 132

Links: Sphäre -1,0 Zylinder -0,75 Achse 46

Ich habe mir eine Brille bei dem ersten Optiker bestellt, aber die Werte von Apollo angegeben (da sie etwa in der Mitte von den anderen waren und ich das Gefühl hatte dass sie genau geschaut hat).

Die Brille ist heut früh angekommen und ich trage sie seitdem durch. Ich sehe alles scharf und wenn ich in die Ferne sehe ist alles wunderbar. Allerdings hab ich in der Nähe Probleme. Flächen wie Tische oder der Boden neigen sich nach unten, Wände scheinen mir schräg entgegenzukommen, Objekte die mir nah sind erscheinen kleiner und irgendwie schräg, der Computermonitor ist trapezförmig usw. Ansonsten hab ich bisher keine Beschwerden wie Schwindel/Kopfschmerzen oder ähnliches.

Ich habe mich schon ein bisschen belesen und weiß dass eine Brille auch immer Eingewöhnungszeit braucht und solche Probleme schon mal vorkommen können, gerade bei einer Hornhautverkrümmung. Ich werde nochmal zum Optiker gehen falls es sich in 1-2 Wochen Dauertragen nicht bessert.

Allerdings wollte ich trotzdem fragen ob jemand ähnliche Erfahrungen hat und wie lang das gedauert hat bzw wenn es nicht besser wird, woran es liegen könnte.

Außerdem hab ich jetzt Sorge, dass ich Probleme kriegen könnte wenn ich zum Optiker gehe und meine Probleme schildere, da ich ja Werte von einem anderen Optiker angegeben habe.

Danke schonmal für jede ernsthafte Antwort

Auto, Brille, hornhautverkrümmung, Kurzsichtigkeit, Optiker, Sehhilfe
2 Antworten

Was möchtest Du wissen?