Gesetzeskonform Küchenmesser transportieren?

Ich bin grade über einen Artikel im Waffengesetz gestolpert:

§ 42a Verbot des Führens von Anscheinswaffen und bestimmten tragbaren Gegenständen (1) Es ist verboten 3. Messer mit einhändig feststellbarer Klinge (Einhandmesser) oder feststehende Messer mit einer Klingenlänge über 12 cm zu führen. (2) Absatz 1 gilt nicht 2. für den Transport in einem verschlossenen Behältnis, 3. für das Führen der Gegenstände nach Absatz 1 Nr. 2 und 3, sofern ein berechtigtes Interesse vorliegt. (3) Ein berechtigtes Interesse nach Absatz 2 Nr. 3 liegt insbesondere vor, wenn das Führen der Gegenstände im Zusammenhang mit der Berufsausübung erfolgt, der Brauchtumspflege, dem Sport oder einem allgemein anerkannten Zweck dient.

Die unwichtigen Stellen sind rausgenommen, aber ich möchte am Wochenende mit meiner Freundin ein Picknik machen. Dazu wollen wir uns "vor Ort" Brote schmieren, jedoch hat das Brotmesser eine Klingenlänge von über 12cm. Auf dem Hinweg und beim Picknik sicher kein Problem, da das unter "allgemein anerkannter Zweck" fällt. Aber was mach ich auf dem Rückweg? ich habe nichts, womit ich meinen Rucksack abschließen könnte, und doofe Situationen gibt es immer... ohne Brot habe ich kein Beweis mehr, das ich das Messer dabeihaben "durfte".

Wie transportiert ihre Eure Küchenmesser etc.? Ein Verstoß gegen das WaffG. kann eine Karriere stark ausbremsen...

Messer, Transport, Waffengesetz
7 Antworten
Absolut ratlos mit (fast) nichts tuenden Mitbewohner. Habt ihr Ideen?

Ich grüß euch Gutefrage-Community,

zurzeit wohne ich in einer Wohngemeinschaft mit einem Kollegen. Verstehe mich eigentlich super mit ihm. Wir reden auch oft über sinnvolle und sinnlose Dinge und lachen auch viel über allen möglichen Scheiß. Wenn es aber um das Leben zuhause geht, dann hört es auf. Er macht nahezu nichts im Haushalt. Wenn er Essen macht, dann hinterlässt er seinen Arbeitsplatz in der Küche immer unsauber. Lässt Milchtüten liegen und verschiebt es auf später sie weg zu räumen. Er kann von Glück reden, dass wir eine Spülmaschine haben, aber er stellt seine genutzten Tassen und Teller auf die Spülmaschine, statt sie direkt rein zu stellen.

Aufgaben lasse ich teilweise auch noch für ihn übrig wie z.B. das aus- und einräumen Dieser. Ich lass sogar die Tür der Spülmaschine offen damit es offensichtlich ist, dass da was zu machen ist. Wird aber nicht angerührt. Brotkrümel auf der Arbeitsplatte, ein Brotmesser benutzt hinterlassen, die Wohnung saugen tut er nicht von alleine und wenn man ihn prinzipiell um was bittet, dann sagt er zwar "ja" aber in einem total genervten Ton. Das Katzenklo macht er auch schon seit einigen Monaten nicht mehr. Das hängt auch an mir. Ich könnte noch ne Weile weiterreden was er alles nicht macht.

Bis vor kurzem hatte er auch noch eine Freundin, die aber mittlerweile nicht mehr mit ihm zusammen ist, wegen seines Verhaltens. Die ist ausgezogen. Aber bevor jemand sagt, dass es daran liegt: Nein! In den 4 Jahren wo die beiden zusammen waren, war er genauso. In dieser gesamten Zeit hat er immer wieder die selben Fehler gemacht trotz etlicher Ermahnungen seiner Ex-Freundin. Minimale Besserungen waren da vereinzelt, aber das wurde mit der Zeit wieder so wie vorher.

Reden bringt ja auch nichts. Haben die Freundin und ich auch schon unendlich oft versucht. Auf Dauer hat es nie was gebracht. Früher hat er so eine Phase gehabt wo er sehr lange geschlafen hat oder sich mittags bzw. abends nochmal hingelegt hat. Hat immer gesagt, dass er sich ne Stunde hinlegt. Waren aber immer mehr Stunden. Okay, das hat sich gebessert. Aber seit ca. einer Woche ist das wieder so. Er schläft meistens bis 13, 14 oder 15 Uhr. Gestern sogar bis 15:45.

Ich hoffe ich habe jetzt nichts vergessen. Ist auch echt ne ganze Menge Zeug... auch Sachen die ich wahrscheinlich noch nicht geschrieben habe.

Was ist mir auf jeden Fall wünsche ist, dass er sich wenigstens ein bisschen ändert. Selbstständig Aufgaben finden und machen.Vor allem die Sachen die jeden oder fast jeden Tag anstehen. Wohnung saugen, Katzenklo,... usw.

Seit gestern lass ich seine Sachen einfach liegen, die er selbst zu machen hat und trag ihm nicht das Zeug hinterher. Aber ich weiß nicht ob ich das durchziehen kann. Ich bin ein sehr sauberer Mensch und will nicht, dass die Wohnung verdreckt...

Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Könnt ihr mir da helfen? Vielleicht ein paar Tipps geben?

LG

Haushalt, wohnen, WG
2 Antworten

Was möchtest Du wissen?