Bodendecker oder was ist die richtige Lösung für mein Problem?

Hallo liebe Leute,

ich hoffe hier die richtige Lösung zu finden. Problem: Das Haus meiner Eltern steht etwas höher. Zur Straße gibt es einen Hang. Dieser Hang ist mit Gras bewachsen. Meine Eltern können aus Alters- bzw. Gesundheitsgründen nicht mehr mit der Sense bzw. mit dem Mäher diesen Hang bearbeiten. Ich habe nun meine Hilfe angeboten und möchte gern eine Lösung finden diesen Hang optisch nett und vor allem sehr pflegeleicht zu gestalten. Es ist mir aufgrund der Entfernung nicht immer möglich dort viel vor Ort zu sein um den Hang von zu lang wucherndem Gras zu befreien. Meine Überlegung war evtl. Bodendecker zu nehmen. Nun habe ich keine Ahnung davon und es muss eine kostengünstige Möglichkeit sein. Um sich ein Bild zu machen, habe ich eins gemacht und es hier zu dieser Frage gepackt. Mit einem Bildbearbeitungsprogramm habe ich optisch einmal Bodendecker auf die Fläche gebastelt um zu sehen wie es ausschauen würde, wenn... ! Auch dieses Bild ist hier zu sehen. Ich hoffe das es viele kreative Köpfe gibt die mir helfen können bei meinem Problem. Auch Alternativen sind gern gesehen. WICHTIG: Bitte zu euren Ideen auch Tipps geben was man benötigt, wie es gemacht wird und was es kosten könnte (evtl. pro qm2). Mehrarbeit um es umzusetzen würde ich in Kauf nehmen, wenn das Ergebnis günstig , optisch nett und pflegeleicht ist.

Gruß vom Shadehunter01

Bodendecker oder was ist die richtige Lösung für mein Problem?
Garten, gartenbau, gartengestaltung, Gartenpflege, Hobbygärtner, landschaftsbau
11 Antworten
Wie schnell wachsen aquariumpflanzen?

Servus.

habe mir am Freitag ein Riesen Pflanzen packet bestellt. Es kamen Pflanzen wie Vallisneria tropica, cryptocerinen (hoffe war richtig geschrieben) sämtliche Bodendecker und mein Favorit Ambullie Tropica.

nun habe ich 2 fragen die erste wäre da ich meine vallisnerien geschnitten habe da sie extrem lang waren wielange diese dauert bis sie wieder ordentlich groß ist.( steht bei mir überall im Hintergrund)

die zweite frage dreht sich um meine ambullies, davon habe ich sehr viele Stängel bekommen. Um die 40 Stück.

habe diese in großen Gruppen einfach in den Boden gesteckt, wie entwickelt sich diese? Da keine Wurzeln etc daran waren sondern einfach nur Stängel. Bilden diese noch eigene Wurzeln? Wäre ziemlich cool da diese meine lieblingspflanzen sind.

mein Aquarium hat feinen Sand die Körnung weiß ich leider nicht genau. Einen Filter natürlich und eine Luft sowie strömungspumpe.

es ist ein 120 Liter Becken mit genügend Licht ( auch da kann ich leider nicht die Werte sagen)

zum Besatz sind ca 7 kleine panzerwelse, plattys (ausgewachsen) schwertträger noch ziemlich klein ca 25 Stück, und demnächst noch guppys und mollys.

als Dekor habe ich geoße Aquarium Steine drinnen die habe ich nochmals als Höhle für die Fische gekauft.

ich möchte nicht wissen womit ich sie schneller zum wachsen bringe sondern wie schnell sie unter diesen Verhältnissen die ich grade aufgezählt habe wachsen.

bitte keine Ratschläge mit co2 usw geben da ich mir schon extra robuste Pflanzen beim Händler gekauft habe die kein co2 benötigen wenn eine strömungs und Luftpumpe sowie Filter im Becken sind.

freue mich auf Antworten vielen Dank schonmal :) grüße

Pflanzen, Aquarium, Fische, Aquaristik, Aquascaping, guppy, Welse, Aquariumpflanzen
3 Antworten
Wer haftet für Schäden beim Neubau

Neben unserem Neubau wird wieder gebaut. Vor ca. 3 Jahren haben wir unser Haus gebaut, unser Grundstück liegt praktisch hinter einem Stadtgrundstück, welches vor dem Bau mit hohen Bäumen und wilden Brombeeren bewuchert war. Da wir das nicht vorm Haus stehen haben wollten, haben wir mit der Stadt die Abmachung getroffen, die Bäume auf unsere Kosten zu fällen und uns um das Grundstück zu kümmern, woraufhin die Stadt auch positiv reagierte und dies sofort genehmigte. Wir haben dort dann Bodendecker gepflanzt und entlang der Straße mehrere, bunte Mischgehölze wie z. B. Blutpflaume und Kirschlorbeer. Auch mit den neuen Nachbarn war dies so abgesprochen. Seit ca. 2 monaten wird nun neben uns wieder gebaut. Da der Kran durch eine Laterne mitten in der zukünftigen Einfahrt stehen muss, ist eine nur ca. 2 meter breite Gasse direkt an unserer Bepflanzung geblieben, die von Beton-LKWs befahren wird, die schon mehrfach unsere Bäume beschädigt haben. Unseren Mattenzaun (auf unserem Grundstück) haben sie auch schon mit dem Kran kaputt gemacht. Der Bauleiter der Nachbarn hat gestern wütend behauptet, als wir ihn drauf ansprachen, dass wir froh sein könnten, dass er nicht veranlasst hätte, alle von uns gepflanzten Bäume wegnehmen zu lassen, damit sie besser an den Baukörper rankämen, da dieses öffentliches Gelände sei und dass er für keine Schäden daran aufkommen würde. Wer hat jetzt nun den längeren Hebel? Und wer kommt für den kaputten Zaun auf und wie setzt man sowas auf?

Danke für jede ernsthemeinte Antwort!

Bauschäden, Haft, Neubau, Bepflanzung
3 Antworten

Was möchtest Du wissen?