Muss die Bank mir sagen warum mein Kredit abgelehnt wurde?

Hallo an Alle,

ich habe eine Frage und zwar wollte an eine Privatuni studieren, da die Studiengebühren ziemlich hoch sind wollte ich einen Kredit aufnehmen. ICh wollte den DKB-Studenten-Bildungsfond bekommen, da der am besten passt. Ich habe schon im Oktober eine Anfrage geschickt und eine Absage bekommen, nach einem Anruf haben sie mir mitgeteilt, dass sie den Kredit nicht gewähren können, da ich meinen Bafög-bescheid noch nicht einreichen konnte (da ich ihn nicht hatte), sonst könne sie mir keine Auskunft geben, das wären Bankpolitische Gründe die geheim seien.

Also stelle ich einen Antrag beim BafögAmt damit die meinen Antrag früher bearbeiten, beantrage eine Schufa-Auskunft (relativ niedriger Score 83% Durchschnitt war an dem Tag 91%, aber keine negativen Einträge, die Dame erklärte mir, dass das nur vergleichswerte sind und ich der Schufa erst seit wenigen Monaten bekannt sei, also wäre das bei meinem Alter etc ein ganz normaler, postivier Scorewert).

Naja ich habe dann den Antrag nochmal mit Bafögbescheid gestellt (hat mir die Beraterin bei der DKB empfohlen) und wieder eine Absage bekommen. Im Brief steht wieder, dass sie mir keine Auskunft über die Entscheidung mitteilen können. Und nun endlich meine Frage: Habe ich nicht eigentlich ein Recht darauf zu erfahren warum der Kredit abgelehnt wurde? Es gibt ja auch das Rect auf Selbstauskunft, greift das in einem solchen Fall, personenbezogenen DAten und so (ich habe von Recht so viel Ahnung wie von Bankwesen).

Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen, damit ich wenigstens erfahre warum der Kredit abgelehnt wurde, denn gerade bei Studentenkrediten können die eigentlich nicht viele Sicherheiten o.ä. erwarten (ist auch elternunabhängig).

Auf jeden Fall Danke für eure Hilfe und liebe Grüße, roza :)

Kredit, dkb, Studienkredit
3 Antworten
Neu im Bankwesen- Kredit- oder Girokarte?

Hallo zusammen! :) Ich bin jetzt 18 Jahre alt, Abiturientin und möchte jetzt mein eigenes Girokonto eröffnen. Ob Sparkasse oder VR-Bank ist noch nicht entschieden (bin offen für Argumente und Ratschläge). Eben las ich, dass es Unterschiede zwischen Giro- und Kreditkarte gibt. Demzufolge muss ich mich entscheiden, allerdings möchte ich natürlich die für meine Zufkunft effektivste Entscheidung treffen. Ob die Karte mich jährlich etwas kostet (für Schüler fallen glaube ich keine Kosten an), ist ersteinmal egal. Ich möchte ein Girokonto, also ein Konto, wo ich Transaktionen durchführen kann bzw. Geld hinzufügen oder eben abbuchen. Dispo erscheint mir nicht sinnvoll, da ich keine Schulden machen möchte. Demzufolge stellt sich mir natürlich die Frage, ob sich dann eine Kreditkarte lohnt? Diese werden schließlich weitesgehend bei Iternetkäufen und im Ausland akzeptiert, was bei Girokarten schwieriger wird. Beide Punkte sind mir persönlich wichtig.

Also brauche ich eine Karte für: Internetkäufe; In- und Ausland; mglst. geringe Gebühren Ich brauche nicht: Schuldenfunktion (Dispo / Kredit bei Überzug des Kontoguthabens)

Kann mir jemand helfen? Im Netz finde ich keine konkreten Aussagen bzw. möchte ich in etwaigen Filialen nicht übers Ohr gehauen werden sondern mich etwaas auskennen bevor ich mich bequatschen lasse.

Vielen Dank für die Hilfe im Vorraus, LG SaltusMulier :)

Kredit, Finanzen, Kreditkarte, Geld, Bank, Girokonto
5 Antworten
Ist dieser Bewerbungstext für ein Schülerpraktikum gut?

Hallo zusammen,

ich habe ein Bewerbungstext für ein Schülerpraktikum erfasst und würde mich sehr über eine Verbesserung oder über Tipps und Vorschläge freuen.

Danke im Voraus.

................................................................................................................................................Bewerbung für ein Schülerpraktikum bei der Commerzbank

10.10.2018

Sehr geehrte Damen und Herrn,

Über die Internetseite xxx bin ich auf die Commerzbank aufmerksam geworden und möchte Sie überzeugen, dass Sie mit mir eine gute Wahl für ein dreiwöchiges Schülerpraktikum am xx.xx.xxx bei Ihnen treffen. 

Da ich mich besonders für die Bank interessiere und mir später auch wünsche im Finanzsektor oder im Bankwesen eine Ausbildung zu absolvieren, freue ich mich umso mehr das die Möglichkeit besteht in einer der erfolgreichsten Banken Deutschlands mein Praktikum zu absolvieren. 

Zurzeit besuche ich die 8. Klasse des Gymnasium xxxxxxx in xxxxxx und bin mir sicher, dass ich mit meinem Schülerpraktikum bei Ihnen wertvolle Erfahrungen sammeln kann, welche mir sogar später bei meiner Ausbildung Vorteile verschaffen können.

Ich spiele gerne Fußball und habe nach einer Zeit die Wichtigkeit des Teamplays erkannt. Von meinen Freunden und Lehrern werde ich als zielstrebig, selbstbewusst und teamfähig bezeichnet. Diese Eigenschaften sehe ich auch als meine Stärken.

Am Boys Day habe ich gelernt, dass ich Spaß am Umgang mit anderen Menschen habe, da meine Aufgabe lautete die Vorschulkinder zu betreuen und ihnen beim Basteln zu helfen.

Ich würde mich auf einer Zusage oder Einladung zu einem Vorstellungsgespräch freuen.

Mit freundlichen Grüßen,

DankeVoraus165

Schule, Bewerbung, Ausbildung, Ausbildungsplatz, Bewerbungsschreiben, Praktikum, Schülerpraktikum, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
6 Antworten
Bewerbung als Bankkaufmann? Meine Bewerbung gut genug?

Meine Frage ist ob meine Bewerbung gut genug ist für eine Lehrstelle als Bankkaufmann.

Bewerbung um eine Lehrstelle als Bankkaufmann

Sehr geehrte Damen und Herren,

mein Name ist Max Mustermann, ich bin 18 Jahre alt und besuche derzeit die Vienna Business School.

Ich habe auf Ihrer Website gesehen, dass Sie die Möglichkeit anbieten bei Ihnen eine Lehre zu machen als Bankkaufmann und würde mich daher für diese Stelle bewerben.

Warum sollten Sie ausgerechnet mich einstellen, werden Sie sich fragen. Schon seit der Mittelstufe begeistert mich das Bankwesen und lässt mich zu höherem Streben. Ich bringe ebenfalls ausgezeichnete Referenzen mit, konnte beispielsweise in diversen Unternehmen mir einen Eindruck über die Arbeitswelt machen und mich erfreuen an dem Umgang mit den Kunden. Meine Stärken sehe ich vor allem an meiner Persönlichkeit, da ich sehr belastbar bin in stressigen Situationen und einen kühlen Kopf bewahre. Durch die gute Zusammenarbeit in meinen damaligen Jobs und die Bereitschaft auch nach Feierabend mitzuhelfen ist es mir stets gelungen am nächsten Tag pünktlich anwesend zu sein.

Mein Hauptinteresse in der Schule gilt den kaufmännischen Gegenständen und der EDV. Ich habe sehr gute PC- Kenntnisse und beherrsche die Computerprogramme Word, Excel, Powerpoint und Outlook.

Die von Ihnen ausgeschriebene Position passt aus meiner Sicht exzellent zu meinem bisherigen Profil. Da ich bereits die Handelsschule abgeschlossen habe verfüge ich über grundlegenden Kenntnissen des Kaufwesens.

Gerne überzeuge ich Sie in einem persönlichen Gespräch davon, dass Sie mit mir ein ebenso engagierten wie erfahrenen Mitarbeiter gewinnen. Bis zu Ihrer Rückmeldung verbleibe ich

mit besten Grüßen

Max Mustermann

Arbeit, Bewerbung, Ausbildung, Arbeitsstelle, Bankkaufmann, Lehre
9 Antworten
Anschreiben (Bewerbung) Bankkaufmann

Kann mal einer kurz ein Blick auf mein Anschreiben werfen und mir sagen ob es gut ist oder nicht und welche Fehler ich habe. Vielen Dank im Voraus. :)

Ausbildung zum Bankkaufmann

Sehr geehrte Frau xxxxx,

über die Informationstage meiner Schule bin ich auf die Ausbildung zum Bankkaufmann aufmerksam geworden und bewerbe mich hiermit um den Ausbildungsplatz als Bankkaufmann ab August 2014 bei Ihnen. Derzeit besuche in noch das xxxxxx-Gymnasium in Duisburg und werde im Juli 2014 mein Abitur machen

Am Beruf des Bankkaufmanns interessiert mich sowohl die kaufmännischen und wirtschaftlichen Aspekte, als auch der Einblick in die Vorgänge des Bankwesens. Besonders reizt mich der Kontakt und Umgang mit Kunden.

Der Kontakt mit Menschen und das Arbeiten im Team macht mir großen Spaß. Ich arbeite konzentriert und ordentlich, kann mich schnell in ein Team integrieren und lege sehr viel Wert auf einen gepflegten Umgangston sowie ein entsprechendes Erscheinungsbild.

Ich denke, dass ich in Ihrem Unternehmen einen breitgefächerten Einblick in das Bankwesen bekomme, möchte daher die Ausbildung als Bankkaufmann gerne bei der Sparkasse absolvieren. Zudem finde ich das soziale Engagement der Sparkasse sehr interessant.

Gern möchte ich Sie in einem Vorstellungsgespräch persönlich von meinen Stärken überzeugen. Über eine Einladung von Ihnen freue ich mich daher ganz besonders.

Mit freundlichen Grüßen

Anschreiben, Ausbildung, Bankkaufmann
3 Antworten
Anschreiben für eine Bewerbung zum Bankkaufmann so gut?

Hey :) Mein Freund und ich schreiben schon seit längerem Bewerbungen für eine Ausbildung die er nächstes Jahr beginnen möchte. Leider hat noch nichts geklappt, vielleicht liegt es auch an seinen Noten die nicht so besonders gut sind. Da wir beide nicht genau wissen wie ein perfektes Anschreiben formuliert werden muss, wären wir euch sehr dankbar wenn ihr euch dieses mal anschauen würdet und bewerten könntet. Vielen Dank :)

Bewerbung für eine Ausbildung zum Bankkaufmann

Sehr geehrte ....,

über die Internetpräsenz der Agentur für Arbeit habe ich erfahren, dass Sie im Jahr 2016 Ausbildungsplätze für angehende Bankkaufleute zu vergeben haben. Da ich mich sehr für das Kaufmännische, wie z.B. die Finanzanlage oder das Kreditwesen interessiere, möchte ich mich hiermit um diese Position bewerben.

Während meines Praktikums im Autohaus Peugeot, konnte ich erste kaufmännsiche Tätigkeiten, wie die Buchführung oder die Kundenbetreuung miterleben und habe so meinen Wunsch für eine kaufmännische Ausbildung gefestigt. Daraufhin habe ich nach meiner mittleren Reife das kaufmännische Berufskolleg für Fremdsprachen absolviert, welches mich weiter bestärkt hat, einen Beruf im Wirtschaftssektor zu ergreifen, da vor allem die Betriebswirtschaft, die Finanzierung oder auch das Marketing, in mir weiteres Interesse geweckt hat einen Beruf im Bankwesen anzustreben.

Mit dem Eintritt in das Berufsleben fängt ein neuer Lebensabschnitt an, bei dem ich bei Ihnen gerne unter Beweis stellen will, dass ich zielstrebig, diszipliniert sowie ein guter Teamplayer bin. Doch gerade dies sind meine Stärken, welches ich an vielen Gruppenarbeiten und Präsentationen während meiner Schulzeit zeigte und zudem in meinem jetzigen Nebenjob anwende.

Gerne würde ich mit meiner offenen, kontaktfreudigen Art und meiner Motivation zum Erfolg Ihres Unternehmens beitragen.

Auf eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch freue ich mich sehr.

Mit freundlichen Grüßen

Arbeit, Beruf, Schule, Bewerbung, Anschreiben, Bank, Ausbildung, Abschluss, Zeugnis
6 Antworten
Postbank zahlt Geld nicht aus!

Am 22 Juni habe ich 2 verrechnungschecks von der Sparkasse bei der Postbank abgegeben,es handelt sich um ein Erbe in Höhe von 7000 Euro.......das Amt hat mir mein Geld gestrichen usw usw alles klar.Zu meinem (Problem)-als ich die checks abgab meinte der werte Herr es dauerte höchsten 6-7 tage,also war ich am 29 (Freitag) klar bei der Bank und fragte ich hätte gern abgehoben,,,ja hmm das geht nicht,warum?%! es muss auf betrug überprüft werden,ich fragte wie lange den noch?ja so um die 2-2einhalb Wochen.Da fing ich an -etwas aus der Haut zu fahren und ob die noch normal währen und das man bei der Deutschen Bank nicht so behandelt würde.um auf den Punkt zu kommen habe ich nur weil die mit meinem Geld Geld verdienen keinen Bock mich bei jedem dem ich etwas schulde zb.Vermieter,Paypal,Warenhäusern,Internetanbieter,Stromanbieter usw usw mich für denen ihr Fehlverhalten zu endtschuldigen wie mir diese (freundliche) Mitarbeiterrin der Postbank zu Herzen lag!!!!Danach auch promt die Security neben ihr stand und mich und einen Freund über das Bankwesen auf zu klären versuchte,,,pah!!Das Geld kommt logischerweise von dem Konto einer Rechtsanwältin die uns am Telefon versicherte,sie würde das per Fax mit einer Eilüberweisung klären so das ich mein Geld bekomme und klar auch die Bank wechsle.Aber die werte Frau von der Bank mit promt am nächsten Tag sagte das das so nicht geht!Ich wollte mit dem Filialleiter sprechen und sie meinte das sie die Polizei ruft!Das ist einfach mehr als ein Fehlverhalten da ich wie gesagt einfach kein Cent in der Tasche habe dazu schulden 2 Hunde die ihr Fressen brauchen so wie ich auch!!!! Was und wie kann ich dagegen vorgehen so das das auch keinem anderen passiert????

Bank, Postbank
2 Antworten
Maximalauszahlung der Bank/ Ein/Auszahlungen -Überwachung der Steuerfahndung/Finanzamt/Verdachtsmeldung?

Hallo liebe Community,

Meine Frage richtet sich ausschließlich an Leute die in der Finanz/Steuer oder im Bankwesen tätig sind und qualifizierte/nachweisbare Aussagen machen können. Die ein/auszahlgrenze für deutsche Banken beläuft sich meines wissens nach auf 14999.- pro monat, kleine beträge( gleicher Ursprung ) werden zusammengefasst (GWG). Meine frage lautet: Wie und in welchen relationen stehen Banken im zusammenhang mit der Steuerfahndung? Sofern man 14999.- pro monat aufs Konto einzahlen kann, könnte man ja auch Täglich 500.- aus einem Automaten abheben, ohne eine Bank zu betreten. Und somit einen 15k in und ausfluss zu haben( Ohne das die Bank etwas sagt?) Da Banken ab diesem maximum von 15k eine Verdachtsmeldung machen müssen (Ungewollt) erschließt es sich mir nicht in welchem Zusammenhang das mit meinem Regulären verdienst steht. Also prinzipiell könnte ich also als Student jeden Monat 14999 auf mein Konto einzahlen und jeden tag 500 abheben (ohne eine Verdachtsmeldung). Nichts desto trotz bin ich mir sicher, dass aufgrund des Standes ( in dem Falle Student) ein Verdacht einhergeht. Was ist Möglich, was ist Kritisch, und was ist auf keinen Fall machbar ohne Aufsehen zu erregen? PS (Moderatoren/Moralapostel): Diese Frage bezieht sich ausschließlich auf ein Gedankenexperiment mit Geld in Deutschland zu handeln, wessen Herkunft unbekannt ist. Meines erachtens nach ist es also machbar pro Monat mit 15000€ Ein und auszuhandeln ohne das überhaupt jemand davon erfährt, außer die Bank die den Geldfluss beobachtet, diesen aber als ok ansieht da er die Grenze nicht überschreitet. Oder spielen andere Faktoren eine Rolle wie der Gemütszustand des Bankberaters der solche Summen auf dem Konto eines Studenten ohne Einkommen sieht? Vielen dank an die jenigen die sich die Zeit genommen haben mein Anliegen durchzulesen und ihre Meinung abgeben. Lg / Schönen tag :)

Geld verdienen, Geldanlage, Steuern, Geld, Bank, Deutsche, Finanzamt, Konto, Steuerrecht
2 Antworten

Was möchtest Du wissen?