Badheizkörper elektrisch in Betrieb nehmen?

Ich habe einen Badheizkörper gekauft (die typischen mit den schlanken weißen rohren die man als Handtuchwärmer verwenden kann) und dazu einen elektrischen Heizstab mit 300Watt. Der Heizkörper wird ausschließlich elektrisch betrieben ohne Anschluss an eine Zentralheizung o.ä.

In den technischen Details des Heizkörpers ist ein Füllvolumen von 4,80L angegeben. Die Anleitung gibts leider zu dem Thema sonst nichts her.

Ich habe folgende Schritte unternommen: - den elektrischen Heizstab unten rechts reingedreht - unten links und oben rechts mit einen 1/2 Blindstopfen verschlossen - oben links ein 1/2 Entlüftungsventil reingeschraubt und es im offenen Zustand belassen - den Heizkörper habe ich mit 4L destiliertem Wasser aufgefüllt (bei 4,8L Gesamtvolumen) - Strom angemacht und gewartet bis es sich aufheizt

Bis zu diesem Moment funktioniert auch alles wunderbar, der Heizkörper wird nach ca. 5 Min richtig warm, es tritt aber über das Entlüftungsventil oben kein Wasser aus und es passiert sonst nichts. Die obersten 3 Rohre bleiben relativ kalt da dort anscheinend kein Wasser ist. Soll ich jetzt noch mehr nach und nach solange Wasser hinzufügen bis oben das überschüssige austritt und dann das Ventil zudrehen?

Mir ist der weitere Vorgang nicht ganz klar, in welchem Moment es in Ordnung ist das Entlüftungsventil zu schließen und damit den Heizkörper zu "versiegeln". Ich gehe davon aus dass beim offenen Entlüftungsventil das Wasser von innen den Heizkörper auf dauer angreift und zu Rost führt. Ist ein Überdruckventil nötig? Der Heizkörper hält Drucke bis zu 13bar aus.

Über eine Step-by-Step Anleitung wäre ich sehr dankbar!

Badezimmer, Technik, Handwerk, Heizung
1 Antwort

Was möchtest Du wissen?