Wo finde ich ein geeignetes Bankkonto für mein ausländisches Unternehmen?

Hallo zusammen,

ich bin zurzeit auf der Suche nach einem Bankkonto für meine in Hongkong ansässige Firma. Hier erst einmal ein Paar Details:

  • Registriertes Unternehmen Ltd. in Hongkong
  • keine Niederlassung in Deutschland
  • deutsche Staatsbürgerschaft
  • kein Handelsregistereintrag
  • keinen in Deutschland gemeldeten Wohnsitz
  • aktueller Wohnsitz: China/Shenzhen
  • Unternehmen wird Massage Artikel über Amazon FBA in Deutschland vertreiben (Produkte werden von deutschem Amazon Lagerhaus gelagert und an Endkunden versendet)
  • neues Unternehmen
  • Firma besitzt eine deutsche Steuernummer
  • derzeit keine Angestellten

Idee von mir war nun: - Amazon zahlt das Geld an Payoneer (habe dort eine Kreditkarte von denen und würde das dann als Geschäftskonto benutzen), und von Payoneer lass ich mir dann das Geld auf mein deutsches Girokonto bei der ComDirect oder auf mein chinesisches Bankkonto überweisen.

 - Offshore Konto auf Sychellen oder dergleichen, wobei da wohl immer eine hohe Einlagensumme aufgebracht werden muss, persönliches Erscheinen notwendig oder andere negative Argumente. (Konto in Hongkong ist mittlerweile sehr schwer geworden, wenn man nicht einen Sack voll Geld mitbringt)

 - Ein Tagesgeldkonto oder Girokonto wäre meinerseits auch Denkbar, da spielen aber wohl die Banken nicht mit.

Freue mich auf eure Ideen und Ratschläge und bedanke mich schon mal im Voraus.

Finanzen, Bank, Bankkonto, firmenkonto
2 Antworten
Wie viele positive Bewertungen braucht ihr bei einem Marketplacer bei Amazon um da zu bestellen?

Ich habe echt ein Problem. Ich bin privater Marketplacer bei Amazon, verkaufe auch nur ein paar Sachen nebenher (nur Bücher), aber z.T. echt wertvolle. Daß ich immer billiger sein muß, als jeder andere ist schon klar. .

Aber jetzt vor ein paar Tagen hat wieder ein Konkurrent ein Buch 50 € teurer verkauft, als das gleiche, daß ich angeboten habe. Ich verstehe es einfach nicht. Ich unterliege voll den Bedingungen von Amazon. Nein meine Bedingungen sind noch härter- Rückgaberecht etc. soundso.

O.K. manche wenige wissen es und die kaufen dann auch bei mir.Bewertet hat mich noch keiner- ist aber auch nicht unüblich.

Das einzige, wo sich mein Verkauf trotz allem noch von alten Hasen unterscheiden würde- ich habe keine Routine mit Reklamationen, würde natürlich aber auch so etwas schnellstmöglich bestmöglich zu regeln versuchen. Aber mir fehlt da echt die Erfahrung- versuche das natürlich auch zu verhindern, daß es zu Reklamationen kommt. Einmal hatte ich tatsächlich einen leichten! Bindefehler bei einem noch orginalverpackten Buch (ich hatte natürlich die Verpackung NICHT zur vorherigen Überprüfung aufgemacht-damit noch als neu verkaufbar NATÜRLICH habe ich sofort ein Rücksendeetikett veranlaßt und nach Prüfung auch die Erstattung, aber da hoffte ich nur, daß ich alles richtig machte- Amazon ist da für Laien manchmal etwas schwer zu verstehen.

Aber diese kleinen Unbeholfenkeiten können doch nicht 50€ ausmachen, bei mehr als 100%iger Garantie.

Amazon, Sicherheit, Bewertung, Bestellung, Garantie, Onlinehandel, privater verkäufer, A-Z Garantie
3 Antworten

Was möchtest Du wissen?