Wie findet ihr es wenn es in einer Herren Toilette nur Urinale und keine Kabine gibt?

Ich benutze nahezu immer eine Kabine außer der Raum ist groß genug und (fast) leer sodass ich trotzdem meine Privatsphäre habe jedoch ist es schonmal passiert dass es entweder keine Kabine gab oder diese zugesperrt bzw. defekt war. Sofern es kein separater reiner Urinal-Bereich ist finde ich sollte auf jedem Herren WC mindestens eine funktionstüchtige abschließbare Kabine sein - allein schon wenn jemand groß muss.
Mich ärgert das furchtbar wenn es nur Pissoirs (ganz schlimm: ohne Trennwände) oder eine Pinkelrinne gibt und eine Kabine entweder völlig fehlt oder zugesperrt ist.
Was tut man denn wenn man groß muss?! Und auch für kleine Jungs ist eine Kabine sicher angenehmer. Im Notfall wenn meine Blase wirklich prall gefüllt ist und ich es nicht mehr aushalte kann ich auch an ein Urinal aber gern tu ich‘s nicht. Zu den Frauen kann man ja schlecht gehen, das versteh ich ja schon. Doch manchmal bin ich schon etwas neidisch, für mehrere Kabinen würde ich auch mal eine Schlange in Kauf nehmen. Und wenn‘s wirklich nicht anders geht gehe ich eher ins Gebüsch oder sonstwo als mich auf engstem Raum neben Wildfremden zu entblössen, ausser meine Blase steht wirklich kurz vorm Platzen, dann läuft der Urin von ganz allein sobald die Hose offen ist selbstwenn egal wer dann neben mir steht. Doch wirklich angenehm ist das ja nicht. Ich frage mich: Hat man als Mann denn kein Recht auf ein bisschen Privatsphäre?
Sollte nicht auf jeder Herrentoilette wenigstens eine funktionsfähige Kabine Pflicht sein? Oder bin ich einfach zu weichlich, Kleingeistig oder was auch immer?
Wie sehr ihr das?

Toilette, WC, pinkeln, Pissoir, Urinal
9 Antworten
Übergriffe auf Privat - wie nachweisen, was muss ich dulden?

Hallo zusammen,

mein etwas angestrengtes Verhältnis zu meiner Vermieterin hab ich ja schon mehrfach angesprochen.

Sie scheint immer noch die Post zu kontrollieren, hab sie schon ein paarmal runterflitzen sehen als der Postbote kam.

Meine Waschmaschine wurde von einer zweiten Person benutzt. Aufgefallen ist mir das zweimal, und einiges spricht für eine Dunkelziffer z.B. das niemals staubig werdende Bullauge oder jetzt auch ein Kratzer in der Lackierung an einer Stelle, wo ein Lappen drüber hängt. Oder dass ich die extrem laute Maschine meiner Vermieterin lange Zeit nicht gehört habe, obwohl ihr Sohn mehrmals wöchentlich Wäsche bringt. Beim ersten Mal stand frisches Wasser im Waschpulverfach, als ich nach ca. 6 Wochen die nächste Wäsche machen wollte. Ich hatte das Fach ausgeleert und gereinigt weil es etwas Schimmel angesetzt hatte. Beim zweiten Mal sah ich durchs Fenster ein Display leuchten. Es war meine Maschine, die auf 95 Grad stand. Nach dem ersten Vorfall hab ich den Waschmittelschieber mit in die Wohnung genommen und die Sicherung zu meiner Kellersteckdose rausgemacht, wobei der Sicherungskasten im Treppenhaus hängt und diese Aktion damit nicht wirklich sicher ist. Beim zweiten Mal, vor ein paar Tagen, hatte ich den Eindruck, dass jmd die Maschine benutzen wollte, aber nicht weiter kam, weil die Steckdose aus war. Ich beschloss, zusätzlich über Nacht bei mir in der Wohnung das Kaltwasser abzustellen, In der Nacht darauf die blanke Rebellion, ab halb 4 Uhr 1 1/2 Stunden das Dröhnen der Waschmaschine der Vermieterin, danach ihr Fernseher, und nachmittags kehrte sie die Straße und donnerte dabei dauernd an die Regenrinne. Ich hatte nicht geschlafen. Ich hab nur gedacht: aha ...

Zwischenzeitlich bemühe ich mich um eine kleine abschließbare Box für den Stecker, und da der an einem Verlängerungskabel hängt, kann ich die Absicherung ganz unauffällig hinter der Maschine versenken. Wen es interessiert der wird das schon merken, aber wen es interessiert ist auch verdächtig. Alles was man auf den ersten Blick sieht kommt einer offenen Kriegserklärung gleich, und das möchte ich vermeiden, und ich möchte auch die dritte und unschuldige Partei nicht verärgern. Die Steckdosen sind abschließbar, beim nächsten Vorfall kommt der Schlüssel weg, aber dazu sag ich dann etwas um die Aggressionen gegen mich klein zu halten.

Da zwischen dem ersten und dem zweiten Mal die dritte Partei im Haus gewechselt hat bin ich mir ziemlich sicher, dass ich die richtige Person verdächtige. Aber wie weise ich es ihr nach? Ich kann doch nicht rund um die Uhr auf meine WaschMaschine aufpassen und alle Termine absagen. Kamera geht nicht, gesetzeswidrig. Ich überlege schon ein Diktiergerät mit mir zu führen und ihr in einem harmlosen Gespräch Fangfragen zu stellen, hat schonmal geklappt in einer anderen Situation. Aber vor Gericht verwenden könnte ich das im Ernstfall auch nicht.

Schreibt mir Eure Meinungen. Ich werde berichten wie es hier weiter geht.

Waschmaschine, Privatsphäre, Diplomatie
4 Antworten
Habe ich ernsthafte Probleme? Psyche?

Hallo erstmal und zwar ich habe folgendes Problem, ich habe jetzt seid nem halben Jahr nen ganz heftigen tick wenn man das so sagen kann, also ich habe einen Sohn der ist 3 halb Jahre wir wohnen im 3 Stock! Was für mich schon die Hölle ist, ich kontrolliere jeden Abend die ganze Wohnung, Herd aus Stecker raus, selbst die Kerzen die an waren stelle in unter die Dusche, weil ich Angst habe das es anfangen könnte zu brennen, ich habe alle Fenstergriffe abgemacht aus Angst das meine Sohn aus dem Fenster fallen könnte, wenn es beim 1 mal kontrollieren bleiben würde.. Nein ich gehe 1 mal in die Küche alles aus, ich weiß und habe gesehen das alles aus ist trotzdem muss ich wieder rein und es erneut anschauen und das geht dann 15 bis 20 Minuten so.. Zum 2 mit den Fenstergriffen ich kontrolliere die Griffe ob sie an sind, gut versteckt sind und nicht zu finden sind.. Letzte Nacht habe ich einen Fenstergriff nicht gefunden und es war die Hölle ich konnte nicht schlafen, bin dann nach 1 Stunde dann vor Müdigkeit eingeschlafen und nach 1 Stunde wieder aufgewacht weil ich so derbe schlecht geschlafen habe.. Ich habe einen Albtraum gehabt das mein Sohn aus dem Fenster gefallen ist, und in meinen Armen fast gestorben ist ich weiß nicht was ich machen soll, es geht so auf die psyche.. Vorab dieses heufofe kontrollieren mache ich nur wenn mein Sohn zuhause ist!

Dazu muss ich aber noch sagen, ich habe meinen Sohn fast mit 2 Jahren verloren.. Weil er fast an einem Kleinteile erstickt ist. Bitte helft mir, was soll ich tun?? Danke 💖

Angstzustände, Gesundheit und Medizin
4 Antworten
Mit Schwiegereltern unter einem Dach?

Hallo Zusammen,

ich weiß zu diesem Thema gibt es schon einige Beiträge, aber ich hoffe ihr habt für meine Geschichte noch ein offenes Ohr!

Ich bin mit meinem Freund seit 2,5 Jahren zusammen unsere Beziehung war von anfang an nicht ganz einfach aber ich liebe ihn sehr und habe deshalb einiges mit gemacht, immerhin hat sich unsere Beziehung um ein vielfaches verschönert und wir sind glücklich... naja wäre da nicht der eine Punkt! Er (27) wohnt bei seinen Eltern, weil er auf dessen Grundstück ein Haus bauen möchte in den nächsten 2 Jahren! Allerdings ein Mehrfamilienhaus -> zwei Wohnungen! also hatte ich sozusagen die Wahl zu ihm zu ziehen oder weiterhin alleine in meiner Wohnung zu wohnen, ich war froh seit dem ich 18 war endlich eigenständig zu sein.

Ich verstehe mich mit den Eltern sehr gut, jedoch wohne ich seit 4 Monaten hier und vermisse meine Eigenständigkeit und mein eigene abschließbare Wohnung! wir haben oben unser Reich mit Küche/ Wohnzimmer / Schlafzimmer und kleinem WC. Bad und Waschmaschine nutzen wir gemeinsam, bzw. komme ich kaum noch zum waschen da sie Vormittag schon meistens alles fertig hat! Ja man könnte sich auch freuen...

Auf dem selben Grundstück (Groß) hat auch sein Bruder ein Haus gebaut mit Frau und Kind!

Ich fühle mich leider etwas fehl am Platz, auch wenn mein Freund sagt dass man sich so einiges leichter machen kann, sehe ich leider etwas anders!

Vielleicht habt ihr einen Rat für mich bzw. Erfahrungen und könnt mir weiterhelfen, würde mich freuen...

Beziehung, Schwiegereltern
5 Antworten
Private Forderung - neue Adresse unbekannt?

Hallo!

Folgende Situation (bzw. erstmal der Hintergrund): Ich wohne in einer Art WG. ("Art", weil es eine Mischung aus WG und eigener Wohnung ist, wir haben alle abschließbare Appartements (1 o. auch 2 Zimmer), die von einem jedem zugänglichen Flur erreicht werden können, der WG-Charakter besteht darin, dass es eine Gemeinschaftsküche für alle und etagenweise Gemeinschaftsbäder gibt. Vermietet werden die einzelnen Appartements extern über eine Baugesellschaft und es herrscht ein Kommen und Gehen.

Ich war die erste Mieterin damals und habe einen Bescheid für die Begleichung des Rundfunkbeitrags bekommen. Diesen habe ich beglichen. Auf Anfrage beim Beitragsservice müsste dieser nämlich auch bei unserer etwas speziellen Wohnungs/WG-Form nur von einer Person beglichen werden. Das passt auch soweit, oder?

Die nächste Mieterin meinte dann sie müsste beim Beitragsservice meine Beitragsnr. angeben. Habe ich ihr gegeben. Ich hatte aber keine Ahnung, dass sie sich damit komplett von den Kosten distanziert und nichts zahlen musste. WG intern hatten wir aber beschlossen, dass wir uns alle anfallenden Kosten, die alle gleichermaßen betreffen, teilen, weil es so am fairsten ist. Natürlich muss das dann auch WG intern geschehen. Jedenfalls konnte man aber mit ihr reden und ich bekomme ihren Anteil wieder zurück. Nicht so bei einem anderen aus der WG, der meine Beitragsnr. von ihr bekommen hat. Leider ist er jemand mit dem man absolut nicht reden kann und er tut so, als wüsste er von nichts bzw. hätte es nicht gelesen, nachdem ich ihn dazu einmal über eine Handy Nachricht und einmal per Brief aufgefordert habe. Leider ist er jetzt gerade am ausziehen und ich habe nicht einmal seinen kompletten Namen, da er hier nie ein beschriftetes Klingelschild oder einen Briefkasten mit seinem Namen drauf hatte. Ich hab nur seinen Vornamen.

Bitte nicht falsch verstehen, ich bin absolut nicht geizig, aber für mich sind selbst diese anteilig ca. 200€, die er mir dadurch noch schuldet, sehr viel Geld. Und ich würde gerne wissen, wie ich ohne Informationen über seinen kompletten Namen oder seine zukünftige Adresse, diese irgendwie geltend machen kann.. evtl. seh ich ihn noch einmal diesen Monat, evtl. aber auch nicht.

Liebsten Dank :)

Recht, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag
1 Antwort

Was möchtest Du wissen?