Abluft-, Kondensator- oder Wärmepumpenwäschetrockner?

Bisher karre ich meine Wäsche durch die Gegend und wasche sie mit den Geräten meiner Eltern.

Jetzt steht für mich ein Umzug und damit die Anschaffung eigener Geräte an.

Als ich Kind war, hatten wir zuhause einen Ablufttrockner mit Schlauch nach draußen. Der hielt sich wacker und lief jahrelang sehr zuverlässig. Was er an Strom fraß hat mich damals noch nicht interessiert.

Den Trockner den meine Eltern und ich uns danach zusammen angeschafft haben, ist ein Kondenstrockner. Der verbraucht weniger Strom. Aber er strahlt derart viel Hitze ab, dass man es nicht in dem Raum aushält wenn er läuft.

Mein erster eigener Trockner soll in einem fensterlosen Badezimmer stehen. Ich möchte den Raum natürlich auch nutzen, während ich Wäsche trockne. Die Tests die ich bisher gelesen habe, gehen nicht auf diesen Punkt ein. Fassungsvermögen und Energieverbrauch sind natürlich wichtige Kriterien, aber was ist mit der Abstrahlwärme? Haben sich die heutigen Kondenstrockner weiterentwickelt und strahlen nicht mehr solche Hitze ab? Oder wäre die Wahl eines anderen Trocknertyps ratsam?

Ob ich einen Ablufttrockner an die Badlüftung anschließen kann, kläre ich noch ab. Aber wäre die Anschaffung dessen überhaupt ratsam bei dem höheren Verbrauch?

Die WP Trockner würden am wenigsten verbrauchen, seien aber auch am teuersten und würden nicht lange halten.

Soweit meine bisherige Recherche. Wer hat sachdienliche Hinweise für mich?

Danke! :)

Kosten, Energieeffizienz, Wäschetrockner, Langlebigkeit, Vor und Nachteile
5 Antworten
Wärmepumpentrockner und Waschmaschine, gemeinsamer Wasserabfluß?

Hallöschen, Wärmepumpentrockner und Waschmaschine, gemeinsamer Wasserabfluß? ich will aufrüsten und mir jetzt einen Wärmepumpentrockner (Blomberg TKF 7451 W50) zulegen. Da ich im Kellerraum kein Waschbecken zum Kondenswasser wegschütten habe und sie neben die Waschmaschine stellen will, habe ich mir einen Trockner ausgesucht, der über einen Schlauch auch das Wasser ausschütten kann. Bisher geht das Abwasser von der Waschmaschine über einen Schlauch senkrecht von oben in ein Plastikteil (Stutzenöffnung zeigt nach oben) und dann ins Abwasserrohr. Und da müsste jetzt wohl irgendwie ein Doppelstutzenteil (heißt das so?) dran für die Schläuche von der Waschmaschine und dem Wärmepumpentrockner denke ich mir. Im großen und allwissenden Internet habe ich jetzt aber gelesen, das dies bei Wärmepumpentrocknern nicht gehen würde, weil bei einem Wasserrückstoß er sonst kaputtgehen könnte. Und dann müsste ich doch einen ökologisch schlechteren Ablufttrockner nehmen und den Schlauch zum Kellerfenster raushängen. Und der Trockner soll in den Brennerraum der warm ist und die Wärme würde rausströmen. Wenn vom Abwasser aber der Abwasserstutzen nach oben zeigt und die Schläuche von oben kommen, geht das Wasser dann auch in den Wäremepumpentrockner? Oder für Leute mit eineinhalb linken Händen wie mich, könntet ihr mir vielleicht so ein Teil nennen (Link?) das ich draufschrauben kann, damit ich beide Abwasserschläuche gefahrlos ableiten kann? Ich weiß nämlich nicht, wie die Teile wirklich heißen und nach was ich suchen muss. Oder ob es irgendwie eine Rückstoßsicherung benötigt. Danke.

Grüße von 234 Markus

Waschmaschine, Trockner
5 Antworten

Was möchtest Du wissen?