Optionen nach Hepatitis A+B (Twinrix) Impfung?

Liebe Leute,

Diese Woche erhielt ich im Alter von 62 Jahren Injektion Nr. 1 für Impfung gegen Hepatitis A+B (Twinrix). Geplant ist eine zweite nach 30 Tagen, und eine dritte nach 180 Tagen.

(Zur Info: Vor 26 Jahren erhielt ich gegen Hepatitis B (Engerix) innerhalb eines Jahres 4 Injektionen, mit denen mein Körper aber keinen Impfschutz aufbaute. Dies ergab eine Titerkontrolle vor wenigen Tagen, weshalb mein Hausarzt jetzt die neue Dreifach-Serie (Hepatitis A+B, Twinrix) ansetzte.)

Ganz anders als früher spüre ich heute schon nach der ersten Injektion unangenehme Beschwerden: Ich bin schwindlig und zittrig, die unsichere Körpermotorik fühlt sich an wie unter Parkinson, leichte Schwellungen im Gesicht, hängende Augenlider.

Kurzum, ich habe jetzt richtig Schiss, dass mir die "sehr seltenen" Komplikationen drohen (wie Nervenschäden, Multiple Sklerose), die besonders die Gruppe von Impf-Resistenten treffen, also jene, die keinen Impfschutz aufbauen können.

Somit möchte die bereits angefangene Impfungs-Serie gerne abbrechen. Dazu zwei konkrete Fragen:

  • Hauptfrage: Kann ich gefahrlos die Impfserie abbrechen, oder vergrößere ich ev. Schädigungen oder Risiken, wenn ich angefangene die 3-er-Serie nicht konsequent durchziehe?
  • Nebenfrage: Besteht die 3-er Serie aus dreimal den gleichen Injektionen (in Bezug auf Wirkstoffe, Menge und Konzentration) oder handelt es sich um drei unterschiedlich abgestufte Verabreichungen (also klar unterscheidbare Einzeldosen Nr. 1, 2 und 3, deren Reihenfolge beachtet werden muss)?

Ich danke sehr für hilfreichen Rat - und bitte die Länge des Fragetextes hier zu entschuldigen :-)

Gruss Maximilian10

Gesundheit und Medizin
1 Antwort

Was möchtest Du wissen?