Waschbeckenabfluss in Wand komplett verstopft?

Guten Tag,

wir haben seit gestern ein Problem mit dem Waschbeckenabfluss in Küche und Bad, ich denke die beiden Rohre münden in ein Rohr und das führt dann in das große Fallrohr. Toilette und Badewanne laufen ganz normal ab.

Die beiden Waschenbecken aber laufen überhaupt nichts mehr ab, von jetzt auf gleich, es hat sich nichts angedeutet das es schlecht ablaufen würde, ging prima, bis auf gestern mit einmal lief es nicht mehr ab. Wir haben schon beide Siphons abgemacht, sind frei und auch das Rohr was in die Wand geht reingeschaut da sind so 30cm, dann machts ein Knick, da sind aber nichtmal Ablagerungen zu sehen, also kann es auch nicht sein das es sich nach und nach zugesetzt hat. Und da würde ja auch langsam was ablaufen, aber es geht gar nichts runter, haben auch schon mit der Saugglocke probiert, da kommen dann die Wellen auf der anderen Seite im Waschbecken an, also sind verbunden.

Wir haben dann die Rohre wieder leer gemacht, dann bio Abflussreiniger über Nacht reingemacht und heißes Wasser. Nichts gebessert!

Ich kann das nicht verstehen das mit einmal gar nichts mehr abläuft, in den Waschbecken kann ja auch nichts großes durchkommen was es verstopfen kann, ich meine Toilette kann verstopfen wenn man zuviel oder was falsches reingeschmissen hat, selbst da würde es langsam ablaufen. Aber beim Waschbeckenabfluss komplett verstopft, verstehe ich nicht!

Das wird sicher ein teurer Spaß wenn da dann ne Firma kommen muss? Wohnen zur Miete, aber wenns nur bei uns ist, bezahlen wir das sicher alles?

Was kann man denn noch versuchen? Aggressive Reiniger? Oder hat jemand eine Idee woran es liegen kann?

Danke!

Abfluss, Waschbecken, verstopft
4 Antworten
Altbau: Dusche, Wasch- und Spülbecken = nur 1 Abfluss? - verstopft

Hallo, meine Freundin und ich sind vor einer Woche in eine sanierte Altbauwohnung gezogen. Soweit war alles super, bis vor 1-2 Tagen das Duschwasser nicht mehr richtig ablief. Ich habe sofort auf den Abfluss getippt und diesen auf Haare etc untersucht - leider ohne Erfolg. Haben es dann erstmal dabei gelassen. Als wir dann jedoch abends gespült haben und ich anschließend duschen gehen wollte, musste ich angewidert feststellen, dass der Duschboden total verdreckt war und es nach Abfluss gestunken hat. Habe die Dusche dann gereinigt und mir anschließend die Hände gewaschen. Beim Händewaschen ist mir aufgefallen, dass der Duschabfluss geblubbert hat. Dann ist uns einiges klargeworden. Wir vermuten, dass sowohl der Spülabfluss als auch die Dusche und das Waschbecken in ein Rohr "münden" und es sich bei dem Dreck in der Dusche um das Spülwasser handelt, denn sobald das Spülwasser abläuft, läuft im nebenstehenden Badezimmer die Dusche (da diese logischerweise im Vergleich zur Spüle und Waschbecken am tiefsten liegt) über. Wollen uns jetzt heute Abflussreiniger und ggf. einen Pömpel holen. Meine Frage ist jedoch: Ist so etwas überhaupt zulässig? Dürfen alle beschriebenen Abflüsse in ein (so kleines) Rohr zusammen laufen? Ein noch größeres Problem könnte sich nämlich ergeben, wenn wir uns wie geplant in den nächsten Tagen eine Waschmaschine zulegen. Diese müsste nämlich über ein T-Stück an den Abfluss der Spüle angeschlossen werden. Eine Waschmaschine fasst ja ca. 50 Liter. Wenn der Abfluss dann demnächst wieder verstopft sein sollte würden wegen dem Leitungsproblem diese 50 Liter in die Dusche laufen. Sprich: Wir hätten das ganze Badezimmer oder ggf. sogar unsere ganze 32 qm Wohnung unter Wasser. Irgendwelche Lösungsvorschläge oder was man unternehmen könnte? Besten Dank!

Dusche, Badezimmer, spülen, Abfluss, Klempner, verstopft
2 Antworten

Was möchtest Du wissen?