Wird das Wissen über uns Menschen die heute in der Gegenwart leben in 400-500 Jahren auch wie in der Vergangenheit verloren gehen?

Ich frage mich ob in ca. 400-500 Jahren viel über unser heutiges Leben, unsere heutige Erde mit ihren vielen Völkern, Ethnien, Kulturen und über unsere Gesellschaftsstrukturen verloren gehen wird. Wenn man mal 400-500 Jahre zurückschaut hat man zwar viele Informationen jedoch auch nicht alles. Manches muss mit Mühe rekonstruiert werden und manches kann man überhaupt nicht mehr nachvollziehen weil entweder Quellen verloren oder bewusst vernichtet worden sind. Wir haben heutzutage viel Technologie, was bedeutet, dass sehr sehr viele Informationen über uns auf digitalen Datenträgern physisch oder virtuell in bspw. Clouds gespeichert sind. Denkt ihr, dass diese Daten irgendwann im Laufe der Jahre verloren gehen oder vernichtet werden, sodass Forscher in 500 Jahren grübeln und spekulieren müssen, wie wir gelebt haben und wie unsere heutige Welt aussah? Werden Kinder in Schulen im Geschichtsunterricht evtl. falsche Sachen lernen und sich denken wie primitiv wir gelebt haben? So denkt die Allgemeinheit bspw. auch vom Mittelalter wo für uns heutige Menschen nur Pest, Seuchen, Verderben und Gewalt geherrscht hat. Oder haben wir Informationen so oft und genug gespeichert, dass man alles mit Leichtigkeit aufrufen können wird? Was denkt ihr darüber?

Leben, Erde, Zukunft, Technik, Menschen, Wissenschaft, Welt, Forschung, Gesellschaft, Philosophie, Vergangenheit
13 Antworten
Schwester verbreitet Lügen über unsere Familie un mich. Was tun?

Huhu

Gerade habe ich von einer guten Freundin, einige Screenshots zugeschickt bekommen, welche von einem Chat einer Wahtsapp Gruppe stammen, in welcher meine Schwester drin ist. Ausser dieser Freundin, kennt sie da niemanden (Es ist irgendeine Fan Gruppe).

Auf jeden Fall, erzählt meine Schwester da gerade Lügen über mich und unsere Eltern.

Z,B meinte sie über mich, das ich extrem faul sei, nix arbeiten würde und vom Geld meiner Eltern usw leben würde, obwohl ich schon längst arbeiten konnte, es aus Faulheit aber nicht tun würde, sie nur anmeckern und nieder machen würde usw.

Das schlimmste aber erzählt sie über unseren Vater. Sie meinte, das er ein reicher Firmenleiter in Portugal sei, der sich nur für Geld interessiert und nicht für seine Familie. Weswegen sie ihn hassen würde.

Sie schreibt auch, dass sie es hasse zu ihm zu Besuch zu fahren, den immer wen sie bei ihm sei, musste sie mit den Söhnen von den Geschäftssparten meines Vaters ins Bett hüpfen, damit er mehr Profite raus schlagen kann.

Weiter erzählte sie, das sie kürzlich nen Lehrvertrag für die Ausbildung zur Altenpflegerin unterschrieben hätte (was stimmt). Allerdings fände unser Vater diesen Job minderwertig und würde ihr nur erlauben die Lehre an zu treten, wenn sie innert 4 Jahren die Geschäftsleitung übersehen würde.

All diese Erzählungen stimmen rein gar nicht.

Zwar unterstürzen mich meine Eltern hin und wider wirklich finanziell.. Aber ich arbeite neben der Schule regelmäßig und finanziere ein großteils meines Lebens selber und wohne auch schon länger nicht mehr zuhause. Und unser Vater ist ein sehr lieber Mensch, der seine Familie liebt. Er würde von uns nie solche Dige fordern.

Ich habe entschlossen, meine Eltern darin einzuweihen. Leider sehe ich sie erst nächstes Wochenende wieder. Soll ich ihnen die Chatverläufe zu schicken?

Familie, lügen, rufmord, Schwester, WhatsApp
4 Antworten
Wie denkt ihr über die Welt, über uns selbst?

Ich bin der Ansicht damit wir von einer Macht erschaffen wurden, der Mensch denkt alles entstand aus Zufall. Die Evolutionstheorie wurde in der Türkei aus der Schule gestrichen, denn vieles was in den Geschichtsbüchern steht wurde manipuliert, oder hat es nicht gegeben. Vielleicht hat eine Religion recht, vielleicht beten sie alle nur die falschen Götter an, aber ich bin der Meinung dass wir nicht vom Affen abstammen, sondern erschaffen, manche Forscher können sich nicht vorstellen wie so ein kompliziertes Organ wie das Auge aus Zufall aus natürlichen Prozessen entstanden sein kann.

Die Annahme dass das auge mit all seinen unnachahmlichen Einrichtungen: Die linse den verschiedenen Entfernungen anzupassen, wechselnde Lichtmengen zuzulassen, sphärische und chromatische Abweichungen zu verbessern, durch die natürliche Zuchtwahl enstanden sei, scheint mir völlig absurd. -darwin

Aber die wichtigste Evolutionstheorie ist die Wir Tag für Tag durchmachen, nicht wie wir uns anpassen, sondern wie sich unser Geist entwickelt.

Der Unterschied zu tieren ist einfach das wir als einzige Lebewesen die Entwicklung bemerken, und darüber nachdenken können.

Die Menschheit insgesamt folgt einem Trend, und zwar sind immer mehr der ansicht der Mensch wäre aus Zufall entstanden.

der Trend blind durch die Welt zu laufen zu akzeptieren dass sie dein Leben und deinen glauben bestimmen, muss ein Ende nehmen

Wie denkt ihr über die Welt, über uns selbst?
Religion, Islam, Welt, Entwicklung, Evolution, Gott, Naturwissenschaft, Philosophie und Gesellschaft
22 Antworten
Was denkt ihr über unsere Familien Kulturen?

"Hi Leute, also ich bin jetzt 15 und habe eine Frage. Also ich bin seit meiner Geburt radikal beschnitten. Meine 2 Brüder und mein Vater sind das auch. Meine Familie hat da irgendwie eine Kultur die ich weiterführen muss (wir sind von christlichem Glauben. Also da ich eine Freundin habe, haben meine Eltern gesagt, dass ich ihnen sagen muss ob ich mit ihr Sex haben will oder nicht, und ich musste ihnen sagen ob sie noch Jungfrau ist oder nicht. Ich habe ihnen gesagt, das ich mit ihr Sex haben will. Daher wir ja unsere Kulturen haben in der Familie, muss ich diese auch durchführen. Die erste Kultur war die Abnahme der vollständigen Vorhaut, die zweite ist das ich an meinem Frenulum ein Piercing tragen muss beim ersten Mal (das gleiche wie mein Vater) und die dritte Kultur ist das ich unser Familienwappen ganz klein auf die Eichel oder auf die Hodenhaut tätowieren lassen muss, wenn ich mal Kinder zeugen will. Also ich bin jetzt bei der 2 ten Kultur angelangt, also mein Vater hatte mir das Piercing Loch gestochen. Und meine Frage ist jetzt wie ihr das findet. Ich habe eigentlich nix dagegen und werde es meine Kindern auch weitermachen müssen. Meine Mutter hat dieses Piercing an der Klitorisvorhaut und das Tattoo oberhalb der Scheide. Mein Vater hat das Piercing auch und ist auch beschnitten und hat auch das Tattoo auf der Eichel.

Wie findet ihr unsere Kulturen?

Unten noch ein Bild von meinem Kulturbesitz. Bitte keine bösen Antworten."

Beschneidung, Piercing, Kultur, Tattoo, Intimpiercing
8 Antworten
Tiefgründige Gedanken über unsere Existenz und den Sinn des Lebens?

Hallo ihr da draußen,

es gibt Fragen, die mich schon länger und sehr intensiv beschäftigen. Ich bin 1999 geboren, also sozusagen ein "Milleniumskind".

Und ich habe das Gefühl, das unsere Generation sich tiefgründigere Gedanken über unsere Existenz macht, als die meisten anderen. 

Ich hab selbstverständlich mit vielen Leuten in ungefähr meinem Alter zu tun (17-22) und ich merke jedes mal aufs Neue, dass sich sehr viele "komische" Gedanken machen. 

Mit "komisch" meine ich zum Beispiel, dass ich über solche Dinge nicht mit den meisten anderen jüngeren oder älteren Menschen reden kann, weil die meist gar nicht verstehen was ich von ihnen will und warum ich über sowas nachdenke oder wie ich überhaupt auf die Gedanken komme. Mir ist bewusst, dass es viele Menschen gibt, die sich solche tiefgründigen Gedanken machen und das diese auch teilweise sehr viel älter oder jünger als ich sind. Trotzdem ist mir in meinem Umfeld aufgefallen, dass es eher die wenigsten sind.

Ich frage mich oft, warum wir auf dieser Welt sind, was der Sinn unserer Existenz ist, warum alles so ist wie es ist, warum wir so sind, wie wir sind und warum wir das machen, was wir machen, ob es einen tieferen Sinn für das alles gibt. Es sind noch viel mehr Fragen, die ich gar nicht in Worte fassen kann, weil sie viel zu kompliziert sind, als dass ich sie beschreiben könnte. Ich denke viel über unseren Planeten und die unterschiedlichsten Menschen darauf nach, aber auch über das ganze Universum und wie seltsam es ist, dass ausgerechnet wir auf diesem Planeten existieren. Ich achte sehr auf mein Umfeld und alle Menschen die mir in meinem Leben so begegnen, wie sie sich verhalten, womit sie sich beschäftigen, was ihre Einstellung zum Leben und ihre (oder unsere) Existenz ist. Dadurch erfährt man viel über die Leute, obwohl man nichts mit ihnen zu tun hat. Oft kommt es mir so vor, als könnte ich in deren Köpfe sehen und viel mehr verstehen als sie es tun.

Und je länger ich darüber nachdenke, desto komischer kommt mir das alles vor. Ich verstehe es einfach nicht und finde keine Antworten darauf. Ich finde es normal, dass man sich solche Gedanken macht. Denn es sind Fragen die wahrscheinlich niemand wirklich beantworten kann, aber sie betreffen uns eigentlich alle. Trotzdem kommt es mir so vor, als wäre ich eine der wenigsten, der es so geht.

Ich möchte nicht darauf hinaus, dass ich irgendwelche psychischen Probleme hab oder sowas. Ich bin ein sehr glücklicher Mensch und ich lebe mein Leben auch sehr gerne. Aber diese ganzen Gedanken gehen mir nicht aus dem Kopf und ich denke in den alltäglichsten Situation darüber nach, was hier gerade passiert und warum es passiert. Mir werden einfach viele Sachen bewusst.

Mich interessiert sehr, ob es euch ähnlich geht und ob euch dann auch alles so komisch vorkommt. Es ist leider nicht einfach das zu beschreiben, was in mir vorgeht und ich hoffe, dass das hier Leute lesen, die mich eventuell verstehen.

Leben, Freundschaft, Gedanken, Psychologie, Existenz, Jugend, Liebe und Beziehung, Philosophie, Sinn des Lebens, Philosophie und Gesellschaft
16 Antworten

Was möchtest Du wissen?