Danke für eure Bemühungen habe mich heute mal mit meinem HNO Arzt in Verbindung gesetzt geht alles in Ordnung keine Bedenken :)

...zur Antwort

hey es wird schwierig aber machbar am besten die person die es dir sagte mit nehmen als zeugen und noch mehr leute wenn sie es gehört haben und es bezeugen können. Weil meiner meinung nach ist das eine bloßstellung bzw schein es schon mobbing zu sein

mfg und gutes gelingen

...zur Antwort

Schon monatelange Gefühlskälte und Depressionsanzeichen nach Ecstasy-Konsum. Wie lang noch? Hilfe!

Hallo... Vor mehr als 3 Monaten habe ich das erste Mal MDMA (es war auch sicher nur MDMA) konsumiert. Ich tat es wieder, doch LEIDER habe ich mich damals nicht selbst informiert und einfach der Meinung meines "erfahrenen" Freundes geglaubt. Er konsumiert beinahe jedes Wochenende und auch mehrere Teile und ihm nach geht es ihm auch gefühlstechnisch gut, obwohl er dümmer geworden ist. Ich wusste nichts über die Safer-use-Regel und konsumierte im Schnitt etwa jedes 2. Wochenende. Ich habe bisher ca 15 Pillen konsumiert (und einmal eine leichte Überdosis Speed). Beim etwa 4. mal MDMA-Konsum nahm ich auf einer Party 5,5 Teile. Ich weiß...übertrieben. Das Problem war ich habe etwa jede Sunde geschmissen, aber hatte etwa 1 oder 2 Wochen davor erst konsumiert, sodass sich mein Serotonin-Haushalt nicht wieder erholt hatte und ich nichts wirklich spürte. Die male darauf müsste es immer nur 1 Teil gewesen sein. Das letzte mal war vor etwas mehr als 2 Monaten, von welchem ich eine mehrwöchige Serotonin-Blockade hatte und sich mein Ecstasy-Kater somit solang zog, wodurch ich wach wurde.. Ich fing an mir Sorgen zu machen und las eben leider zu spät jeden Tag ca. 3 Internetseiten über diese Thematik durch. Doch habe ich nichts wirklich passendes zu mir gefunden. Vor 4 Jahren, mit 13, wurde mein IQ bei einer anerkannten Psychologin getestet und fiel mit 131 aus. Darauf hatte ich eine Kiffer-Phase (1 Jahr lang jedes / jedes 2. Wochenende, manchmal auch mal ein bisschen mehr). Ich schraubte es runter als mein Kurzzeitgedächtnis ein wenig den Bach runter ging. Zurück zum E-Kater, nachdem er weg war, war ich die letzten ca. 2 Monate gefühlslos. Einer Hochbegabung (mindest-IQ 131) wird oft sensibles emotionales Verhalten zugewiesen (Ich war von vielen Sachen sehr unberührt, dafür bei Interessen wie Musik über-emotional). All das ist weg und ich will sogar kaum mehr Musik hören (Als Musiker!!..). Interessen schwinden auch, es ist nur nicht so schlimm dass ich nichts mehr mache und man es mir sofort anmerkt, da ich es mir nicht richtig anmerken lasse (habe des öfteren depressive Zustände). Ich denke auch nicht mehr so und auch nicht mehr automatisch so viel nach wie früher. Habe auch schon über Antidepressiva nachgedacht. Ich habe viel über die Zerstörung des seretonergen Systems gehört und will vielleicht bald zum Arzt gehen.. Trotzdem wollte ich mir hier eine Vor-Meinung einholen... Wie lang kann das halten und wird das vielleicht nie wieder richtig und was könnte genau das Problem sein ?? Hilfe !!

...zur Frage

Hey normal ist es nicht am besten ein Arzt aufsuchen da diese Schweigepflicht haben kann dir auch nix passieren... Nur keine Angst da wird schon nix kommen MFG und gutes gelingen

...zur Antwort