Moin,

wenn Du Windows 10 neu installiert hast, sind doch sowieso alle Daten weg, weshalb ich jetzt nicht verstehe, was genau Du retten willst. Führe ganz einfach eine erneute Neuinstallation durch.

Erstelle dir hierfür über das MediaCreationTool von Microsoft einen Installationsdatenträger (DVD oder USB-Stick) für Windows 10.

Führe das Programm aus und befolge alle Schritte. Am Ende hast Du einen einsatzfähigen Datenträger, den Du für die Installation von Windows 10 verwenden kannst. Boote danach vom erstellten Installationsdatenträger, indem Du die DVD ins Laufwerk legst bzw. den USB-Stick in einen deiner USB-Slots steckst und anschließend deinen Rechner neu einschaltest. Sollte dein Rechner wie gewohnt starten, dann musst Du vorher noch im BIOS die Bootreihenfolge ändern: https://www.edv-lehrgang.de/bios-bootreihenfolge-aendern/

Befolge anschließend alle Schritte des Installationsvorgangs. Wähle als Installationsart Benutzerdefiniert aus und lösche im Partitionsmanager alle vorhandenen Partitionen. Bedenke, dass dabei alles gelöscht wird! Wenn dort eine Partition „Recovery" oder so ähnlich heißt, dann musst Du diese nicht zwingend löschen. Es sei denn, Du benötigst sie sowieso nicht.

Klicke danach auf Neu, um eine neue Partition zu erstellen. Wähle diese dann für die Installation von Windows aus. Die Größe der Partition würde ich so belassen. Die Eingabe des Keys überspringst Du, wenn Du danach gefragt wirst. Der Rest ist dann selbsterklärend.

Nach der Neuinstallation solltest Du dann erst mal alle nötigen bzw. noch fehlenden Treiber und die neusten Windows Updates installieren.

Gruß
Lukas

...zur Antwort

Moin,

ich höre hauptsächlich Metal und das zig Stunden am Tag. In diesem Bereich gibt es viele verschiedene Richtungen, die sich teilweise auch nach meiner aktuellen Stimmung richten. Musik ist für mich also lediglich zum Entspannen gedacht. Manchmal brauche ich etwas Härteres und hin und wieder auch mal etwas Ruhiges. Ich könnte spontan auch gar nicht aufzählen, was genau mir da alles gefällt, da es hunderte verschiedene Bands sind und ich stoße auch ständig auf etwas Neues, da mir so viele Bands und Genres in der Metalszene gefallen.

Mein Favorit, den ich auch schon mehrfach erwähnt habe, ist und bleibt Septicflesh. Die Mischung aus Metal und klassischer Musik gefällt mir sehr.

https://www.youtube.com/watch?v=Kdg4DLAPC4A

Neben Metal mag ich noch Lieder in Richtung Post Punk/Dark Wave/New Wave sehr gerne, beispielsweise so was hier:

https://www.youtube.com/watch?v=2X9H1hoxcdQ

Gruß
Lukas

...zur Antwort

Moin,

die Recovery-DVDs würde ich persönlich nicht verwenden, da die Inhalte auf diesen DVDs oftmals veraltet sind. Des Weiteren werden in der Regel Anwendungen vom Herstellers vorinstalliert, die man größtenteils oder sogar gar nicht benötigt.

Ich empfehle Dir eine saubere Neuinstallation über einen zuvor erstellten Installationsdatenträger, was eine DVD oder ein USB-Stick sein kann.

Da Du kein Betriebssystem genannt hast, gehe ich jetzt mal davon aus, dass Du Windows 8.1 oder Windows 10 verwendest.

Für Windows 8.1 kannst Du dir hier eine passende ISO-Datei herunterladen: https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows8ISO

Für Windows 10 gibt es das MediaCreationTool von Microsoft, welches man ausführt und im Anschluss einfach nur alle Schritte befolgen muss: https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10

Boote danach vom erstellten Installationsdatenträger, indem Du die DVD ins Laufwerk legst bzw. den USB-Stick in einen deiner USB-Slots steckst und anschließend deinen Rechner neu einschaltest. Sollte dein Rechner wie gewohnt starten, dann musst Du vorher noch im BIOS die Bootreihenfolge ändern: https://www.edv-lehrgang.de/bios-bootreihenfolge-aendern/

Befolge anschließend alle Schritte des Installationsvorgangs. Wähle als Installationsart Benutzerdefiniert aus und lösche im Partitionsmanager alle vorhandenen Partitionen. Bedenke, dass dabei alles gelöscht wird! Wenn dort eine Partition „Recovery" oder so ähnlich heißt, dann musst Du diese nicht zwingend löschen. Es sei denn, Du benötigst sie sowieso nicht.

Klicke danach auf Neu, um eine neue Partition zu erstellen. Wähle diese dann für die Installation von Windows aus. Die Größe der Partition würde ich so belassen. Die Eingabe des Keys überspringst Du, wenn Du danach gefragt wirst. Der Rest ist dann selbsterklärend.

Nach der Neuinstallation solltest Du dann erst mal alle nötigen bzw. noch fehlenden Treiber und die neusten Windows Updates installieren.

Gruß
Lukas

...zur Antwort

Moin,

Macht das ein Sinn?

Ergibt das Sinn?

Ich weiß nicht genau, was Du schreiben willst, aber bei deinem Satz sollte man nach dem ersten „uns“ ein Komma setzen.

Würde stattdessen eventuell Folgendes passen?

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen.

Bei deiner eigentlichen Variante fehlt ebenfalls das Komma nach „uns“.

Außerdem sollte es meines Wissens nach „wiederzusehen“ heißen.

Gruß
Lukas

...zur Antwort

Moin,

wäre für mich zu viel, aber ist auch kein ungewöhnlicher Preis, wenn es nicht um einen einfachen Maschinenschnitt geht. Damals landete ich auch immer im 20-Euro-Bereich.

Mittlerweile gehe ich nur noch zu einem türkischen Friseur. Zum einen schneiden die nach meinem Empfinden besser, zum anderen haben sie günstigere Preise. Fürs Schneiden zahle ich 14 € und mit Waschen 18 €. Styling ist am Ende bei Bedarf mit inbegriffen.

Gruß
Lukas

...zur Antwort

Moin,

nein, da kann ich Dir eventuell eine bessere Empfehlung machen.

Hier wäre ein 14-Zoll-Gerät für 605 €, Du sparst also etwa 200 €: https://www.computeruniverse.net/de/hp-pavilion-14-bf114ng-356-cm-140-notebook-silber

Verbaut ist hier ein Intel Core i5-8250U, der leistungsfähiger als der Prozessor in dem von Dir genannten Gerät ist. Des Weiteren sind hier ebenfalls 8 GB RAM verbaut. Im Vergleich zu deinem Gerät ist hier neben einer 256 GB SSD noch eine 1 TB HDD verbaut. Es wird eine Akkulaufzeit von bis zu 10 Stunden angegeben.

Das Gerät ist allerdings 1,6 kg schwer und dein Gerät lediglich 1,05 kg. Es wäre gut gewesen, zu wissen, wie wichtig Dir das Gewicht ist.

Ansonsten wäre hier noch ein 13-Zoll-Gerät für 800 €: https://www.computeruniverse.net/de/hp-envy-13-ah0004ng-338-cm-133-notebook-silber

Verbaut ist hier ein Intel Core i5-8250U, 8 GB RAM und eine 256 GB SSD. Mit 1,3 kg ist das Gerät etwas leichter als das vorher genannte. Die Akkulaufzeit beläuft sich hier laut Angaben auf bis zu 14 Stunden.

Gruß
Lukas

...zur Antwort

Moin,

setze mal die Netzwerkeinstellungen deines Gerätes zurück.

Öffne dafür die Eingabeaufforderung (cmd) als Administrator und führe folgende Befehle aus:

  • netsh winsock reset
  • netsh int ip reset
  • ipconfig /release
  • ipconfig /renew
  • ipconfig /flushdns
  • netcfg -d

Starte danach deinen Laptop neu.

Gruß
Lukas

...zur Antwort

Moin,

hier wäre ein geeignetes Gerät für 800 €: https://www.alternate.de/HP/Pavilion-17-ab422ng-(4PN06EA)-Notebook/html/product/1461058

Verbaut ist hier ein Intel Core i5-8300HQ, eine GeForce GTX 1050 Ti, 8 GB RAM und eine 1 TB HDD + 128 GB SSD. Des Weiteren wird eine bemerkenswerte Akkulaufzeit von bis zu 11 Stunden angegeben.

Das wäre das Beste, was ich in deiner Preisklasse finden konnte.

Ein Betriebssystem ist nicht vorhanden, aber Du kannst dir beispielsweise auf MMOGA eine günstige OEM-Lizenz kaufen.

Gruß
Lukas

...zur Antwort

Moin,

ich persönlich würde „die“ verwenden. Der Duden hat diesbezüglich übrigens auch etwas geschrieben.

Kein Geheimnis dagegen ist, dass das Genus für den Marken- bzw. Produktnamen nicht festgelegt ist. Häufig wird die weibliche Form die Nutella verwendet, wohl abgeleitet von der aus dem Italienischen stammenden femininen Endung -ella. Es tritt aber auch die sächliche Form das Nutella auf. Das Neutrum wird häufig auch bei Fremdwörtern gewählt, wenn es keine starken Gründe für das Maskulinum oder das Femininum gibt. Seltener kommt der Nutella vor.

Quelle: https://www.duden.de/aktuelle_meldungen/Alles-Gute-zum-Geburtstag

Gruß
Lukas

...zur Antwort

Moin,

geht es Dir um folgende Meldung?

„Stellen Sie sicher, dass ihr PC angeschlossen ist.“

Es soll ganz einfach sichergestellt werden, dass das Gerät während des Zurücksetzens nicht ausgeht, beispielsweise bei einem Laptop aufgrund des Akkustandes, damit es im Anschluss nicht zu Problemen kommt, weil das Zurücksetzen des Gerätes nicht vollständig abgeschlossen werden konnte.

Ich empfehle Dir übrigens eine saubere Neuinstallation über einen zuvor erstellten Installationsdatenträger.

Gruß
Lukas

...zur Antwort

Moin,

lösche alle vorhandenen Partitionen, nicht formatieren. Danach erstellt man über die Schaltfläche Neu eine neue Partition, worauf gleichzeitig auch alle anderen Partitionen angelegt werden, die für Windows benötigt werden. Das ist meines Erachtens nach mehr als nur eine Systempartition.

Installieren würde ich Windows dann auf der 111 GB Partition, was wohl eine 128 GB SSD sein wird. Eine SSD sorgt unter Windows und beim Ausführen von Programmen noch mal für einen ordentlichen Geschwindigkeitsschub.

Gruß
Lukas

...zur Antwort

Moin,

ich gehe sehr gerne ins Kino. Im Cinestar läuft alle zwei Wochen am Montag ein Film, der noch nicht erschienen ist. Man weiß vorher allerdings nicht, welcher Film das ist. Ist also immer spannend. Demzufolge kann es natürlich auch mal ein Film sein, der einem nicht so wirklich zusagt, aber im Großen und Ganzen war ich bisher zufrieden und mache das Ganze schon fast ein Jahr lang, ohne auch nur einen einzigen Montag ausgelassen zu haben. Des Weiteren schaue ich mir jeden neuen Horrorfilm an, der im Kino erscheint, hin und wieder auch mal andere Genres. Ob man Musik hören als Hobby bezeichnen kann, auch wen es hier nun mehrfach aufgezählt wurde, weiß ich nicht so recht, aber die brauche ich täglich auch mehrere Stunden.

Gruß
Lukas

...zur Antwort

Moin,

eine 1 TB SSD wäre für mich persönlich Geldverschwendung, aber das muss jeder selbst wissen, wie viel Speicher er als sinnvoll erachtet.

Ich würde mir eine 256 GB SSD in Kombination mit einer 1 TB HDD kaufen. Windows und die zu verwendeten Programme packt man dann logischerweise auf die SSD, da die SSD unter Windows und beim Ausführen von Programmen für einen deutlich spürbaren Geschwindigkeitsschub sorgt. Mit der Menge an Speicher würde zumindest ich gut zurechtkommen. Ich habe gerade mal 80 GB in Verwendung, aber es hängt wie gesagt von den eigenen Vorhaben ab.

Gruß
Lukas

...zur Antwort

Moin,

mit CAD-Programmen kann ich nichts anfangen. Eine genaue Bezeichnung der Programme wäre nicht schlecht, damit man mal einen Blick auf die Systemanforderungen werfen kann.

Jedenfalls ist das kein guter Preis. Wo hast Du das denn abfotografiert? Sieht mir so aus wie Saturn. In solchen Läden findet man fast immer nur Geräte, die überteuert sind.

Hier ist ein Gerät für 480 €: https://www.computeruniverse.net/products/90733238/hp-15-da0402ng-4pk07ea.asp

Verbaut ist hier ein Intel Core i5-8250U, 8 GB RAM und eine 1 TB HDD. Du sparst also rund 100 € und hast trotzdem die gleiche Hardware verbaut. Außerdem hat das von mir empfohlene Gerät ein Full-HD-Display, dein Gerät aber nicht. Laut Angaben soll hier wohl auch eine Akkulaufzeit von bis zu 11 Stunden möglich sein.

Hier wäre noch eine weitere Empfehlung für 500 €: https://bit.ly/2vRcNvE

Dort wäre anstelle einer 1 TB HDD eine 256 GB SSD verbaut. Eine SSD sorgt unter Windows und beim Ausführen von Programmen noch mal für einen ordentlichen Geschwindigkeitsschub. Du musst halt nur wissen, ob Dir 256 GB Speicher ausreichen würden.

Als dritte und gleichzeitig auch letzte Empfehlung wäre hier noch ein Gerät für 550 €: https://www.notebooksbilliger.de/hp+15+da0107ng

Auch hier sind wieder ein Intel Core i5-8250U und 8 GB RAM verbaut. Neben einer 1 TB HDD ist hier zusätzlich eine 128 GB SSD vorhanden. Das wäre eine gute Wahl, wenn man auf eine SSD setzen will, aber gleichzeitig noch viel Speicher benötigt. Außerdem ist hier eine GeForce MX 110 verbaut, welche als dedizierte Grafikkarte für Anwendungen noch mal etwas mehr Leistung im Vergleich zum integrierten Grafikchip bietet.

Gruß
Lukas

...zur Antwort

Moin,

Overwatch ist nicht kostenlos.

Wenn Du dir das Spiel kaufen möchtest, dann würde ich es mir nicht beim Hersteller, sondern beispielsweise auf MMOGA kaufen: https://www.mmoga.de/advanced_search.php?keywords=overwatch

Dort findest Du verschiedene Versionen des Spiels, die um einiges günstiger sind. Die „Standard Edition“ und „Legendary Edition“ kosten bei Blizzard 40 und 60 € und auf MMOGA lediglich 21,50 und 40 €. Demzufolge würdest Du jeweils rund 20 € sparen.

Ich habe mir schon einige Produktschlüssel bei MMOGA gekauft und bisher gab es da noch nie irgendwelche Probleme.

Gruß
Lukas

...zur Antwort

Moin,

so was ist natürlich nicht möglich. Wäre auch ziemlich unsinnig von den Betreibern, eine Möglichkeit einzubauen, anhand von einer einfachen Tastenkombination an andere Passwörter zu kommen. Sämtliche Daten des Spiels werden auf Servern gespeichert, an die man nicht einfach mal eben herankommt.

Wenn Du auf irgendwelche Videos/Anleitungen bzw. Programme stößt, mit deren Hilfe man angeblich an andere Passwörter kommt, dann kann ich Dir versichern, dass das alles Unfug ist. Hierbei möchte man der anderen Person in der Regel einen Trojaner oder ähnliches unterjubeln.

Gruß
Lukas

...zur Antwort

Moin,

in der Regel kann im Partitionsmanager alles gelöscht werden. Das ist auch bei Dir der Fall. Danach erstellt man über die Schaltfläche Neu eine neue Partition, worauf gleichzeitig auch alle anderen Partitionen angelegt werden, die für Windows benötigt werden. Wie es aussieht, hast Du da auch noch eine Recovery-Partition vom Hersteller, aber wenn Du sowieso immer eine saubere Neuinstallation ausführst, dann kann auch die weg, zumal die Recovery-Partitionen nach einer gewissen Zeit sowieso veraltet sind.

Gruß
Lukas

...zur Antwort