MV ist die Abkürzung für Mietvertrag!

Wie firmiert der externe Dienstleiser? Immofirma XYZ GmbH oder so? DAS schreibst du rein.

Das MV meinestr. etc schribst du als 2. zeile vom verwendungszweck.

...zur Antwort

Ist die Schwangerschaft bekannt, sind Nacht-, Sonn- und Feiertagsarbeit sowie Überstunden verboten.

Aber die normale Bürozeit musst du halt mitmachen.

Wenn es zuviel wird, dann halt jeweils zum Doc und krank schreiben lassen wegen Erschöpfungssyndrom. Das kann auch der betreuende Hausarzt sein.

Aber komplett die gesamte Schwangerschaft freistellen lassen käme einem Berufsverbot gleich und das wirst du im Büro nicht durchsetzen können.

...zur Antwort

Darf ein Reitstall neben Wohngrundstück gebaut werden? Außerdem: Lämbelästigung durch Radlader?

Die Situation ist etwas aufwendiger zu erklären: Wir wohnen in einem Reihenhaus, rechts und links sind normale Wohngrundstücke. Das Grundstück des Nachbarn auf einer Seite geht um unseres herum, so daß es von der Seite und hinten an unserers grenzt. Es wurde früher als Bauhof oder ähnliches genutzt, seine Baufirma ist aber seit einigen Jahren pleite. An der Grenze zu unserem Grundstück stand früher eine Voliere mit ca. 40m² Grundfläche.

Mittlerweile hat sein Kind ein Gebäude und dort zu einem Stall umgebaut und dort stehen um die 5 Pferde auch fremder Leute, auf der angrenzenden Wiese grasen die Tiere.

Das bedeutet: an unserer Grenze gehen wildfremde Menschen ein- und aus, können auf unser Grundstück glotzen, mehrmals im Jahr stinkt es nach Horn wenn der Hufschmied kommt, abends scheint das Neonlicht des Stalls in unser Schlaf- und Wohnzimmer (zum Glück haben wir wenigstens Rolladen), es schwirren merklich mehr Pferdebremsen durch die Gegend und der allgemeine Stallgeruch ist je nach Windrichtung deutlich wahrnehmbar, wenn auch nicht aufdringlich.

Zusätzlich wird der alte Radlader aus den Restbeständen der Baufirma genutzt, u.a. Mist oder Stroh (genau weiss ich es nicht) zu bewegen. Das tieffrequente Brummen des Radlader ist im ganzen Haus zu hören, bis in den Keller. Das passiert nicht regelmäßig, aber an allen Wochentagen, auch Sonntags und kann zwischen 7 Uhr morgens bis halb zehn abends passieren. Manchmal nur für zehn Minuten, manchmal über mehrere Stunden. Möglich, daß noch andere Arbeiten ausgeführt werden, die nichts mit dem Stall zu tun haben, ich kann nicht das gesamte Grundstück einsehen, der Radlader ist aber von überall zu hören. Ab und zu gibt es auch Lärm durch Kreissägen, Pumpen, Häcksler usw., teilweise auch Sonntags.

Darauf angesprochen wurde mir gesagt, ich solle mich nicht anstellen, der Radlader führe doch nur "ab und zu".

Jetzt meine Frage: darf diese Person einfach das Grundstück als Pferdestall nutzen, ohne die Nachbarn zu informieren oder zu fragen? Wie viel Lärm ist von so einem Stall zu dulden?

...zur Frage

Ein Pensionsstall ist eine Mischform aus Gewerbebetrieb udn Landwirtschaft.

Gewerbebetrieb is t zulässig, weil davor war der bauhof ja auch ein gewerbebetrieb.

Landwirtschaft ist fraglich. Allein die Frage nach zulässigkeit der Mistanlage ist schon ein Thema für sich.

Für eine Mistlege gelten etliche Vorschriften, und ob die eingehalten werden, könnt ihr beim örtlichen Amt für Landwirtschaft mal erfragen. Die sagen euch, was alles einzuhalten ist und prüfen das ggf auch nach.

Was das Brummen des Radladers angeht: Tiere müssen auch sonntags gefüttert udn gemistet werden, also wird ggf das fahrzeug auch an diesen tagen laufen müssen. man knn aber um Einhaltung der Ruhezeiten bitten.

Gegen die Pferdebremsen und den "Horngeruch vom hufschmied" könnt ihr nix machen.

Würde der nachbar Imker geworden sein, könntet ihr auch nicht gegen vermehrten bienenflug schimpfen.

Was das "aufs grundstück glotzen" angeht: Seid nicht so empfindlich! Zur Not pflanzt man halt Hecken, die aber regelmäßig getrimmt werden müssen und eine bestimmte maximalhöhe nicht überschreiten dürfen.

Und um Ärger zu vermeiden: keine Eibe pflanzen! Die ist für Weidetiere tödlich und da könnte man euch böswillige Absichten unterstellen. Weißdorn blüht im Frühling wunderschön und da er stachelig ist, wird er weder angefressen noch klettert da wer durch.

...zur Antwort

Kinofilme und Inhalte, die auf DVD erscheinen, brauchen in Deutschland eine Altersfreigabe durch die FSK (Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft), die Portale wie Netflix und Amazon übernehmen. Aber für deren Eigenproduktionen gibt es keine solche Regelung, weder durch die FSM (Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter) noch die FSF (Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen).

Würde die FSK die Serie bewerten "dürfen", käme mindestens FSK 16 wenn nicht sogar FSK 18 dabei rum.

Das erklärt auch, warum GRUNDschüler diese Serie nicht diskutieren sollen... denn dafür müssten sie diese sehen.

Und ganz am rande: Was geht uns in D die Schulregelung in neuseeland an?

...zur Antwort

Obwohl sich Vertreter des deutschen Gastgewerbes lange dagegen gesträubt hatten, gilt seit dem 1. Januar 2015 der Mindestlohn auch im Gastgewerbe. Wegen „besonderer Härte“ in Bezug auf den Mindestlohn versuchten der DEHOGA sowie die NGG (Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten), die gesetzliche Lohnuntergrenze noch bis 2017 per Tarifvertrag zu vermeiden. Dieser Versuch scheiterte jedoch.

Die Tarifverträge werden regional geschlossen. Hier den Manteltarifvertrag bayern: https://www.boeckler.de/pdf/ta_tv_Hotel_und_Gaststaettengewerbe_Bayern_MTV_2006.pdf

Für einfache Arbeiten sieht der allgemeinverbindliche Tarifvertrag hier 9€/Std vor, also etwas mehr als der aktuelle MiLo, der bei 8,87 €/Std liegt.

Verkauf dich nicht unter Wert. MIT Erfahrung soltlest du bei 9,50€/Std mindestens bezahlt werden und das würde ich auch fordern. Trinkgelder gehören eh dir.

...zur Antwort

Sorry, aber du bist schlicht herzlos.

JEDER wird irgendwann mal hilfsbedürftig. Und ist froh, wenn sich jemand aus dem näheren Umfeld kümmert.

Ich habe meine Oma gepflegt, als sie nicht mehr konnte, aber nicht ins Heim wollte. Immerhin hat sie mich 6 Jahre lang aufgezogen, als meine Eltern es nicht konnten.

Ich habe meinen Schwiegervater gepflegt, er lebte als Altenteiler mit im Haushalt. Dabei hatte ich unterstützung durch die caritas, die die Körperpflege übernahm, und 2x wöchentlich kam eine Putzhilfe. Finanziert durch pflegegeld, denn dafür gibt es das nämlich!

Ich habe die letzten 3 Wochen ihres Lebens am Bett meiner Mutter gesessen und sie gepflegt, als der dritte Krebsrückfall Hirnmetastasen wuchern liess. Die wartezeit auf den vorgemerkten hospizplatz dauert 8 tage und in der zeit habe ich die Vollpflege geleistet.

Meine Firma hat mir ohne Diskussion Urlaub gegeben. Und zur Beerdigung 14 tage später dann nochmal 2 Tage Sonderurlaub.

Man bot mir danach sogar eine Woche bezahlte Freistellung an, damit ich psychisch wieder hochkam.

All das habe ich gemacht, weil Familie nun mal unbezahlbar ist.

Und ich weiß sicher: Wenn ICH mal alt bin, werden meine Mädels alles daran setzen, sich um mich zu kümmern. Die Jüngere war nämlich die ersten 2 der 3 Wochen bei meienr Mum dabei und hat voll mitgezogen! Die Ältere lag zu der Zeit in der Klinik und machte sich Vorwürfe, nicht helfen zu KÖNNEN.

Ich wünsche dir etwas mehr Mitgefühl und Bereitschaft zum sozialen Engagement.

...zur Antwort

Schulschwimmen ist bitter nötig.

Immer noch ertrinken Kinder, weil sie NICHT schwimmen können.

Siehe hier: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/5338/umfrage/ertrunkene-nach-altersgruppen/

Tanzen: Mal ehrlich, was schadet es, wenn man die wichtigsten Gesellschaftstänze (Walzer udn Foxtrott) beherrscht?

Ich erinnere mich noch gut:

Ich, Azubi, 1. Lehrjahr, betriebliches Weihnachtsfest. Die Abteilungsleiter und die gesamte Führungsetage holten die "herumsitzenden" Azubis aufs Parkett zum tanzen. Vor mir baute sich der stellvertrende GF auf. Was war ich froh, dass meine Eltern mich bis zum bronzenen DTV-Abzeichen in die tanzschule geschickt hatten (und das mit mildem Zwang...)

Der legte nämlich mit mir zuerst einen langsamen Walzer und danach einen Wiener Walzer aufs Parkett... und der Mann KONNTE tanzen.

Meine Mitazubine kannte nur Discogezappel und ist am Arm des Abteilungsleiters Mahnwesen mehr dahingestolpert als höhlich zu übersehen war. Ihr Kopf hat rot geglüht vor Scham... Und die beide Jungs haben sich auch nicht gerade mit Ruhm bekleckert mit den Damen der Buchhaltung als Partnerinnen

Ergebnis: Meine Mitazubis haben schnellstmöglich Tanzkurse belegt. Die älteren Jahrgänge haben sich einen gegrinst, die kannten das und hatten uns eiskalt auflaufen lassen.

Also: Sowohl Schwimmen als auch Tanzen sollte man zumindest in Grundzügen beherrschen. Und genau deswegen wird es in der Schule unterrichtet.

...zur Antwort

Grundsätzlich:

Durch keinen Vertrag kann wirksam das Recht zur Kündigung „aus wichtigem Grunde“ ausgeschlossen werden.

Will der Eigentümer eines Pferdes einen Einstellungsvertrag abweichend von der vertraglich vereinbarten Kündigungsfrist sofort beenden, ist dies in aller Regel nur dann rechtlich zulässig, wenn der fristlosen Kündigung eine erfolglose Abmahnung vorausgegangen ist. Wird dieser Grundsatz nicht beherzigt, schuldet der Einsteller auch dann, wenn er sein Pferd aus dem Stall entfernt, den vereinbarten Pensionspreis abzüglich ersparter Aufwendungen des Stallinhabers.

Kannst du eine Abmahnung nachweisen? Schriftlich oder durch Zeugenaussage (diese lass dir schriftlich bestätigen!)?

DANN und nur dann kannst du zu sofort gehen ohne weiterhin zahlen zu müssen.

Ansonsten kannst du gehen, schuldest dem Stallbesi aber eine Monatsmiete OHNE FUTTERKOSTEN, sprich die Leermiete.

Ein guter Rat aus langjähriger Erfahrung:

Sieh zu, dass du VORHER dein gesamtes Geraffel (Putzzeug, Decken etc) in DEIN Auto verstaust, bevor du dann beim nächsten Mal mit Hänger vorfährst!

Der Stallbesi hat im übrigen kein recht, z.B den sattel "als Pfand für die Maimiete" da zu behalten. Ist beliebte Praxis in vielen Ställen, leider.

Ggf sofort die Polizei rufen und Strafanzeige wegen Diebstahls und Nötigung stellen.

Wie gesagt: Wirf dein geraffel ins Auto, bring es weg. Dann kehr zurück, lass dich fahren, sattle das Tier, "reite aus", verlade 1-2 Strassen weiter. Dann kehr zurück udn drück dem Besi die fristlose SCHRIFTLICHE Kündigung vor Zeugen (!) in die Hand. Dreh dich um und geh.

...zur Antwort

Lach...

Führ dir mal vor Augen, dass alle Föten erst mal weiblich angelegt werden. Und nur wenn die XY-Chromosomen in der etwa 4.-5. Schwangerschaftswoche die entsprechende Hormonflut auslösen, wird aus dem ursprünglich weiblichen Fötus dann ein kerl.

Also ist der Penis quasi eine aufgeblähte Klitoris, nicht umgekehrt ;)

(Und wer die ironie nicht erkannt hat....setzen 6)

...zur Antwort

Kurzer Anruf bei der Nummer, die auf der Einladung steht:

Sorry, aber zu der Zeit ist mein Kind in der Schule und wird nicht kommen.

Können Sie bitte einen neuen termin in den Nachmittagsstunden festlegen und eine neue Einladung schicken?

Aus die Maus.

...zur Antwort

Du zahlst nur einmal diese 10€.

Aber achtung: Die Bahncard (egal welche) kann man nicht in Verbindung mit Zeitkarten (Wochen- und Monatskarten) nutzen!

...zur Antwort

Schlafprobleme nur die letzten tage?

Geh zur Schule, sag auf nachfrage, dass du die letzten Tage schlecht geschlafen hast, und hau dich gleich nach dem Heimkommen in die Falle.

Danach (!) überlege, warum du nicht schlafen konntest.

Bett zu warm? Zimmerluft zu warm? Dem kann man abhelfen.

Bezieh das Bett neu, dreh bei der Gelegenheit mal die Matratze um, so dass die andere Seite oben zu liegen kommt und Kopf/Fußende andersrum liegen. Ev. ein dünneres Inlet besorgen.

Frühmorgens Fenster ganz aufreissen für mindestens 10 Minuten.

Abends mindestens 1 Stunde vorm Zubettgehen kein PC und auch kein TV mehr...ein Buch zur hand nehmen. Nix Heisses/Fettiges mehr essen....knabber an frischen geschnippelten Gemüsesticks oder so. Keine kohlensäurehaltigen süßen Getränke. Leitungswasser tuts völlig.

Damit kommt der Körper gut runter und auch das Hirn geht schneller in den Ruhemodus.

Bestehen die Schlafprobleme länger als 14 tage, dann mal zum Doc.

...zur Antwort

Hochschwanger sein bei hohen Temepraturen ist nicht einfach...weil der Körper eingies an Hitze abgeben muss!

Ich persönlich habe sehr leichte dünne Flattertunikas getragen. Aber wenn sie halt "bauchfrei" tragen will, warum nicht! Ihre normalen T-Shirts rutschen ihr wahrscheinlich sowieso nach oben weg...

...zur Antwort

Der vorchristliche Glaube der Germanen war eine sogenannte politheistische Religion, das heißt, für fast alles, was sich in der Natur und um sie herum befand und in ihrem Leben selbst geschah, hatten sie einen eigenen Gott. 

Weiter im Norden war es eher die Edda (ursprünglich ein Lehrbuch für Skalden), mit der Mythologie rund um die Asen, Odin und Co.

Das utnerscheidet sich dann doch ein wenig.

...zur Antwort

Weil er vermutlich nen Defekt an der Karre hat?

 Damit der Karren auch im kalten Zustand läuft. Standgas bei warmen Motor einstellen. Bei kaltem den Choke benutzen. Muss man bei älteren Maschinen noch von Hand machen, aber ist ja nicht schlimm.

Dann muss man die Karre nicht oprgeln lassen und alle damit belästigen udn verärgern.

Sprich ihn auf das nette Zweirad an und frag, ob er Probleme hat mit dem Choke oder der Standgaseinstellung, weil er nach dem Start immer warm laufen lässt.

Weise ihn auf die zu frühe Uhrzeit hin, gerade Sonntags, und bitte freundlich, höflich und sachlich um unterlassung.

...zur Antwort

Verpachten ist die einzige Option, wenn du den wald behalten willst, aber nicht selber bewirtschaften willst/kannst.

...zur Antwort

Der, der ihn aufgefunden hat.

Am 20. April 2018 wurde er tot in Maskat aufgefunden. Nach Angaben der BBC litt er schon seit längerem unter schweren gesundheitlichen Problemen und zuletzt an einer Bauchspeicheldrüsenentzündung.

...zur Antwort

In Australien und Teilen Afrikas essen sie Insekten. Hier nicht.

Warum?

Weil sich die Notwendigkeit nicht ergab und es nicht Bestandteil der Esskultur wurde.

Nach der Entdeckung Amerikas brachten spanische Seefahrer Meerschweinchen ab ca 1500 n. Chr. erstmals als „Spielzeug“ mit nach Europa. Und seit wann isst man "Spielzeug"?

Es gab auch imemr genug Hunde. Trotzdem wurden sie nicht gegessen wie in Asien!

...zur Antwort