zum arzt, lungenfacharzt, schlaflabor, dann weisst du bescheid!!! ob du im schlaf noch aussetzer hast, kriegst du gar nicht mit!! mein mann hat schwere schlaf abnoe, kann verdammt gefährlich werden!!! geh zum arzt!

...zur Antwort

8-Jährige Golden Retriever Hündin ist teilnahmslos!

Hallo liebe C.! Habe nun eine ganze Weile nach Fragen gesucht,die dem entsprechen,was meine Hündin zeigt,aber keine gefunden,also stell ich einfach selbst eine. Es geht wieder um Blanka,meine Golden Retriever Dame. 8 Jahre alt,verfressen aber ein Goldstück. Wie bereits erwähnt wurde bei ihr eine FCP in den Ellenbogen festgestellt,sowie Arthrose in beiden Gelenken. Außerdem hat sie schon immer einen relativ steifen,"buckeligen" Rücken. Hatte ja wegen ihres Leckekzems gefragt,das ist allerdings nach Antibiotika-Gabe und konsequentem Kragen-Tragen wieder verschwunden. Mich beschäftigt da etwas anderes.. Gestern Abend war ich unterwegs und kam dann später nach Hause,als gewöhnlich. Normalerweise werd ich zu jeder Uhrzeit überschwänglich begrüßt,diesmal nichts. Sie lag einfach nur da,hat sich kaum bewegt,nichtmal den Kopf gehoben. Nun gut,war eben auch sehr spät und ich hab mir erstmal nichts dabei gedacht. Heute morgen (ich geh früher aus dem Haus als meine Eltern) bin ich aufgestanden,hab mich fertig gemacht und bin runter. Normalerweise kann ich mich gar nicht retten vor Hundefreude,meine Goldiedame und unsere Labradorhündin drehen immer durch und wollen raus. Die Labbihündin war auch genau so wie immer. Aber Blanka lag wieder nur komplett teilnahmslos im Korb. Ich bin dann zu ihr hin,weil ich mir Sorgen gemacht hab,da schlug sie zweimal kurz mit dem Schwanz und hob leicht den Kopf,dann sank er wieder runter. Als ich sie animieren wollte,aufzustehen,hat sie das dann auch getan,kam an (sehr steif,aber das ist schon eine Weile so,sie hat durch die Arthrosen und die FCP nach längerem Liegen immer ein bisschen Probleme),wedelte einmal mit dem Schwanz,drehte um und legte sich sofort wieder hin. Sie frisst normal und beim Spazierengehen war sie auch völlig normal,ist rumgetobt und rumgerannt wie irre. Aber Zuhause wirkt sie in letzter Zeit immer teilnahmsloser,liegt nur noch,läuft nicht mehr viel etc. Ich mach mir wirklich Sorgen. :( Sie ist grad mal 8 ! Sie hat auch keine Futterumstellung o.ä. hinter sich,hat nichts Ungewöhnliches gefressen,sie humpelt nicht wirklich (außer das "Übliche" nach dem Aufstehen) und ist auch nicht übergewichtig. Wenn ich mit ihr rausgehe,ist sie allerdings relativ schnell stark am Hecheln.. Die Sache ist,wir waren grad erst in der Klinik mit ihr,wegen des Ekzems und der Ellbogengeschichte und die konnten nichts weiter Ungewöhnliches feststellen. Aber ich bilde mir doch nicht nur ein,dass mein Hund sich verändert hat. Was meint ihr denn dazu? Hab einfach Angst,dass sie Schmerzen hat o.ä. und ich das nicht mitbekomme,weil sie beim Spazierengehen keinerlei Anzeichen zeigt.. nur Zuhaus..

...zur Frage

oh, ich würde trotzdem nochmals zum arzt gehen, denn das hört sich gar nicht gut an. und ein so grosser hund ist mit acht jahren leider schon ein alter hund, leider.

...zur Antwort

gehe auf das jugendamt bei euch in der stadt oder gemeinde, und bringe dort dein problem an, an die können dir weiterhelfen..................!!! viel glück

...zur Antwort

na so einfach ist das gar nicht, denn dein freund ist ja noch nicht volljährig, und vor allem, wegen der arge, noch unter 25 jahren, da darf er eigentlich nur aus wichtigen grund von zuhause ausziehen in eine eigene wohnung, weisste, wegen harzt 4. da müsst ihr euch erst mal erkundigen!!!!! und da ihr dann zusammenwohnt, seit ihr eine bedarfsgemeinschaft, das heisst, alles geld kommt in einen topf, für dich, für den freund und für das babie. dazu die miete, usw. ist nicht viel, was ihr da habt und verdammt schwierig damit auszukommen, gerade in eurem jungen alter. da gibt es nichts mit extrawünsche, weg gehen, smartphone.................., nein, da müsst ihr echt jeden cent umdrehen.

überlegt euch das nochmal, was ist mit euren eltern??? untersützung in ischt von derer seite?? oh mann, so jung noch.........................., das wird alles nicht einfach

...zur Antwort

naja, wenn sich die kindsmutter den unterhaltsvorschuss holt, dann steht irgendwann das jugendamt vor seiner tür, denn die holen sich das geld von ihm. würde vorschlagen, sich mit der kindsmutter in verbindung zu setzen, anscheinend ist er ja gewillt zu zahlen, nur die höhe geht nicht, das einfach mit der mutter besprechen, zusammen auf das jugendamt gehen.

...zur Antwort

leider wird das mit den drei monaten nichts, gerade dieses jahr, soll die bearbeitung verdammt lange dauern, wegen der umstellung. normalerweise würdest du eigentlich das geld ja dann behalten können, da du ja nichts bekommst, also keine leistungen. aber wie schon gesagt, das wird nicht klappen.

ich hatte mit dem thema auch probleme, war sogar vor gericht, weil ich das ungerecht fand, da ich damals 2008 mich getrennt hatte, ab mai bekam ich unterstützung, und im juni kam die steuerrückerstattung, welche ich aber nie ausgezahlt bekam, weil das geld sofort zum steuerberater überwiesen wurde, als rechnungsbetrag. ich hatte das geld also nie auf meinem konto!!!!!!! und es wurde mir trotzdem als einkommen angerechnet!!! selbst vor gericht bekam ich kein recht!!!!

...zur Antwort

du, strom ansich ist seit 2013 verdammt viel teurer geworden. bei jedem anbieter!!!!! schau doch mal im net bei den stromvergleich, da siehst du wer am billigsten ist.

wir müssen auch zwanzig euro mehr zahlen, obwohl wir weniger verbraucht haben, also............., nicht aufregen. so geht es dieses jahr jedem

...zur Antwort

Meine Mutter ist eine hysterische Kuh

Oh man, ich ziehe bald um und meine Mutter wirft mir gefühlt alle halbe Stunde vor, dass ich nicht aus dem Tee komme bzgl. packen. Und das man dies noch erledigen muss und das noch und das ich die ganze Umzugssache völlig unterschätze - aber alles in einem Ton, bei dem bei mir ankommt: DU UNSELBSTSTÄNDIGES KIND KANNST GAR NICHTS ALLEINE!

Nun kam sie eben rein und wollte anfangen, die bereits gepackten Kisten in den Keller zu verfrachten. Als ich gesagt habe, ich will das alleine machen, fing sie wieder an zu heulen und rannte raus. Weil ich ja gar nicht wissen würde, wo die Kisten hinkämen im Keller!

Ja, wenn die Mutter einem seit 26 Jahren alles abnimmt und man nie etwas selber machen musste im Haushalt, dann finde ich, sollte sie sich doch nicht darüber beschweren, dass ich das jetzt alleine stemmen will?

Und ich bin IMMER die Blöde - weil es schon immer so war: mein Vater hielt zu meiner Mutter und ich bin das böse Kind.

Ich hab es sooooo über.

Und dummerweise arbeite und lebe ich derzeit im Ausland und überlege echt wegen dieser Hysterie, die sie an den Tag legt, abzubrechen und sofort alles fertig einzupacken - nur damit sie mir nicht mehr sagen kann: Tja, das musste ich ja wieder machen, weil du es nicht schaffst.

Warum sind denn bitteschön Mütter so? Oder ist es nur meine Mutter, mit der man übrigens noch nie reden konnte - als Kind konnte ich ja nicht viel tun, aber als Erwachsener habe ich ihr auch mal Kontra gegeben und sie argumentiert grundsätzlich nach dem Motto "Guck dir mal X bei dir selbst an, da ist X auch nicht besser!". Alles was man sagt, wird sofort verbal zurückgegeben und es ist immer Schwachsinn, wenn ich meine Mutter kritisieren, denn sie ist ja perfekt.

...zur Frage

HI, also ich muss ja lachen, du bist echt gestresst von deiner mama. ich bin auch eine mama, ich bin 45 jahre, und ich habe drei kinder, 13 , 21 und 24 Jahre alt.

Und zur Beruhigung, nicht alle Mamas sind so. Denke mal deine Mama hat ein Problem damit, das du weg gehst. Sie will dir beweisen, das du noch nicht gehen kannst, weil du ja noch sooooooooo unselbstständig bist. Es ist schade, das manche Eltern, meist die Mütter, es ihren Kindern so schwer machen, aber der Fehler wurde schon vor vielen vielen Jahren bei euch gemacht. Aber , deine Mama will dir damit nix böses, sie ist nur verzweifelt, anscheinend hat sie Angst alleine zu sein, ohne Aufgabe, was weiss ich. Sei deiner Mama nicht böse, hör einfach nicht hin, sag JAAAAAAAAAAAA MAMA, und mache was du willst. Sie muss lernen Vertrauen zu dir zu bekommen, das ist alles. Und sie muss verstehen, das du dein eigenes Leben leben darfst.

Also, auch wenn Mama ne hysterische.... ist, grins, nimm sie mal in den Arm, drück sie und sag ihr lachend, das du ja nicht auf den Mond ziehst, und das du schon verdammt groß bist, und das du, sobald du Hilfe brauchtst, natürlich sie als erstes fragen wirst.

Aber mache ihr bestimmend klar, das du dein eigenes Leben lebst, deine eigenen Erfahrungen machen willst, und wenn du fällst, mein Gott, dann stehst du auf, lernst aus deinem Fehler, und machst weiter. So musst du mit Mama reden, und wenn sie es nicht versteht, dann mach einen auf Durchzug.

...zur Antwort