Ich bin auch der Meinung, dass der Lehrer nicht erwartet, dass sie ihm ein Geschenk macht!

Ich würde einen kurzen Brief scheiben in dem steht, für was sie ihm dankbar ist. Lehrer werden in der Regel selten gelobt - man schimpft eher auf sie, wenn mal was daneben geht. Deshalb finde ich, es wäre ein schöner Zug ihm zu loben, da er scheinbar ein sehr guter Lehrer ist und wieso soll man das nicht einmal mit wenigen Worten ausdrücken.

Falls deine Freundin noch ein Geschenk dazu geben will, dann fände ich, wäre eine Merci-Schokolade nicht schlecht - Merci heißt ja auch "Danke" glaube ich (; . Sie liegt vom Preis her im Bereich, so dass der Lehrer keine Probleme bekommt (Lehrer dürfen nur kleine Anerkennungen annehmen - wegen der Bestechlichkeit) und ist auch für deine Freundin erschwinglich. Aber wie gesagt, es wäre eigentlich nicht nötig!

Ich hoffe, meine Antwort hilft euch weiter! (:

...zur Antwort

Ich würde sagen, dass er denkt, dass seine dummen Sprüche gut ankommen - aber da liegt er offensichtlich falsch!

Ich würde an eurer Stelle die Sache nicht zu hoch kochen lassen, denn schließlich müsst ihr auch wieder mit ihm klar kommen, denn er wird deswegen sicher nicht bestraft, versetzt oder gekündigt!

Ideal wäre es aus meiner Sicht, wenn ein Lehrer/in, die/der euer Vertrauen besitzt einmal mit ihm ein Gespräch unter 4 Augen führt ohne eure Namen direkt zu nennen.

Vielleicht bessert sich dadurch die Situation! Viel Glück! (:

...zur Antwort

Vermutlich bist Du schon etwas weiter - also erwachsener als deine Klassenkameraden!

Sie sind noch in der Pubertät und wenn sie diese überwunden haben, dann wird es wieder besser und auch ruhiger in deiner Klasse.

Bis dahin musst Du abwarten - viel Geduld! (;

...zur Antwort

Vielleicht hilft dir auch - schukiju schulsachen - einfach gooooogleen =) unter (5) ganz am Ende findest Du ne schwarze Bürobox mit 5 Schubladen und wenn Du dir dazu noch einen schwarzen Ablagekorb obendrauf besorgst könnte das ganz gut sein. Ich würde das so machen! Die sind ideal um einzelne Blätter erstmal zu sammeln, denn man kommt nicht immer gleich dazu die Mitschriften abzuheften!

Ansonsten läuft es in der Uni genauso wie in der Schule - nur dass man in manchen Vorlesungen wesentlich mehr mitschreibt - ideal ist es, wenn es gute Skripte oder Vorlesungsmitschriften vorangegangener Jahrgänge gibt. Da kannst Du bei der Fachschaft oder Asta mal nachfragen! Also kurz gesagt man muss doch schon einiges mehr mitschreiben, als in der Schule.

Für die Vorlesungen würde ich mich mit einem College-Block und mehreren verschieden farbigen Stiften, Kugelschreiber, Bleistifte und nem Lineal "bewaffnen"! ((;

Aber keine Panik, das wird schon! (=

...zur Antwort