versuch deinem Opa in seinen letzten Stunden soviel Liebe wie möglich mitzugeben und außerdem das Gefühl, dass er gehen kann. Wenn du ihn nicht mehr ansehen magst, denk ich, dass das auch aus der Ferne/per Gedankenkraft geht... Viel Kraft - ich weiß, wie Du Dich fühlst....

...zur Antwort

kann dir ein sehr gutes aufklärungsbuch empfehlen: "peter, ida und minimum" von Grethe Fagerström und Gunilla Hansson. das habe ich gekauft als ich zum 2. mal schwanger war, um das thema meinem älteren sohn anschaulich zu erklären. ein klassiker, super gemacht! er fands mit 4 jahren sehr interessant.

...zur Antwort

wichtig ist, dass du diese situationen jetzt nicht aus angst vor der angst vermeidest, denn dann kann sich das ganze unnötig verschlimmern. mach so schnell wie es geht die erfahrung, dass dir nichts schlimmes passiert in geschlossenen räumen, u-bahnen etc. dann geht die angst davor auch wieder weg. sollte es doch schlimmer werden und du schaffts es nicht, die situation alleine zu bewältigen, so läßt sich die panik mit sehr guter chance durch eine psychotherapie behandeln. nur mut!!!

...zur Antwort

das stimmt! meine homöopathin rät mir von allen ätherischen ölen bei der einnahme homöopathischer mittel ab. besonders gilt dies aber für pfefferminz und kampfer. es gibt aber spezielle kosmetika (auch zahnpasta) ohne diese zusätze. auf kaffee solltest du auch komplett verzichten, er kann die wirkung auch aufheben.

...zur Antwort