Ja habe ich

Ja habe ich früher bevor ich wusste, dass ich trans bin. Jetzt weiss ich, dass ich trans bin und wünschte mir, dass ich gleich von Anfang an mit dem richtigen Geschlecht geboren worden wäre. Ich hasse es einfach biologisch das andere Geschlecht zu sein.

...zur Antwort

Da die Krankenkasse die Feminisierung des Gesichts (FFS) in aller Regel nicht bezahlt, lassen auch viele diese OP weg, da sie diese ansonsten selbst bezahlen müssten und das nicht gerade wenig ist. Isch schätze mal, dass diese OP auch gut schnell mal um die 20K (Euro/CHF) kostet. Und das ist für einen Durchschnittsbürger doch noch etwas viel.

Ausserdem birgt auch die OP zur Verkürzung der Stimmbänder gewisse Risiken, weshalb viele auch darauf verzichten und stattdessen lieber das logopädische Stimmtraining machen. Hier sind die Ergebnisse ganz unterschiedlich, da sich auch jede Person unterschiedlich schwer damit tut von nun an höher und weiblicher/femininer zu sprechen. Die Auswirkungen des Testosterons lassen sich nun mal leider nicht so einfach oder gar nicht rückgängig machen.

...zur Antwort
auf echte Frauen 

Was sind denn echte Frauen? Frauen die biologisch als solche geboren wurden? Welche die sich als solche identifizieren? Frauen die cis sind? Frauen die frauentypische Hobbies und Interessen haben, also jeglichen Stereotypen entsprechen? Es gibt keine Definition dafür, ab wann eine Frau "echt" oder "unecht" ist. Tatsache ist jedoch, dass trans Frauen auch Frauen sind. Sagt der Begriff ja eigentlich selbstredend. Trans und cis sind lediglich Adjektive die den Zustand und das Verhältnis von Geschlechtsidentität und Körper beschreiben. Also ob diese zum Körper passt oder nicht.

Was ich zu seiner Befürchtung sagen kann, es wäre nur dann "schlimm", wenn die Frau ihre GAOP noch nicht hatte und ihn das verstören würde und er trans Frauen deshalb oder dadurch nicht als Frauen sieht/anerkannt. Der Grossteil der trans Frauen jedoch unterzieht sich einer kompletten Angleichung mit GAOP. Nach der GAOP wird er kaum einen Unterschied zu einer cis Frau merken, auch vom Gefühl her. Die Wahrscheinlichkeit, dass sie ihm nach einem ONS sagt, dass sie trans ist, wenn sie die GAOP hatte ist zudem sehr gering. Und noch geringer die Wahrscheinlichkeit, dass er überhaupt eine "abschleppt". Wir trans Personen sind immer noch die Minderheit und im Vergleich zu den Personen die cis sind, sehr wenige. Auch in Deutschland. Ich hab gerade keine genauen Zahlen aber in der Schweiz sind lediglich ein halbes Prozent der Bevölkerung trans. Das macht bei 8 Mio Einwohnern lediglich 40K. Wie gross ist da die Wahrscheinlichkeit, dass man eine trans Frau abschleppt? Sehr gering, da es in der Zahl ja auch noch trans Männer gibt. Ich denke in Deutschland dürfte der prozentuale Anteil in etwa gleich sein.

Esit: Nein, ich kann seine Befürchtung nicht nachvollziehen oder verstehen, da wir trans Frauen auch Frauen sind, ob wir nun die GAOP (oder irgendeine andere) hatten oder nicht.

...zur Antwort

Wie kommst du darauf, dass wir das denken oder müssen. Wir denken oder müssen das gar nicht. Wir machen es einfach und kleiden uns so, damit oder weil wir uns so wohl(er) fühlen. Ausserdem wollen wir von unserer Umwelt auch als Frau gesehen und anerkannt werden.

...zur Antwort

Wenn du jetzt Bi/Pan bist, wird sich das durch die Transition deiner Freundin auch nicht ändern. Du fühlst dich ja noch immer zu beiden Geschlechtern und ihr hingezogen und/oder das Geschlecht/die Geschlechtsidentität des anderen ist dir egal.

...zur Antwort
vom op stand wie ne transfrau

Ähm, Nein? Eine cis Frau die eine Brustvergrösserung vornimmt, ist die deshalb dann auch nicht cis? Wohl kaum. Cis heisst, dass sie sich mit ihrem (biologischen) Geschlecht identifizieren. Wenn jetzt eine cis Person denkt sie sei trans und die Transition macht und dann merkt, dass sie eben doch cis ist und das Problem woanders lag, war nie trans sondern immer cis. Auch während und nach der Transition. Eine trans Frau ist eine Person die sich nicht mit ihrem (biologischen) Geschlecht und als Frau oder teilweise als identifiziert.

Ausserdem gibt es immer verschiedene Gründe für eine Detransition. Auch eine Person die trans ist kann eine Detransition machen. Die Gründe sind hier ganz individuell und reichen von gesellschaftlichem Drück bis hin zu Inakzeptanz und Intoleranz.

...zur Antwort

Cis kommt aus dem lateinischen, bedeutet diesseits und bezeichnet all jene die sich mit ihrem Geschlecht identifizieren, anders als bei Transgendern.

Trans bedeutet jenseits und bezeichnet alle, die sich nicht mit dem ihnen bei der Geburt zugewiesenen Geschlecht identifizieren.

Cisgender oder als undeklinierbares Adjektivcisgender (aus lateinisch cis „diesseits“ und englisch gender „soziales Geschlecht“),[1] kurz cis,[2][3] bezeichnet Personen, deren Geschlechtsidentität mit ihrem im Geburtenregister eingetragenen Geschlecht(dem Geburtsgeschlecht[4][5] oder Hebammengeschlecht[6][7]) übereinstimmt, das meist anhand der sichtbaren körperlichen Geschlechtsmerkmale des Neugeborenenbeurteilt wird.
Eine solche Übereinstimmung findet sich bei der weit überwiegenden Mehrheit aller Menschen: Sie identifizieren sich mit ihrem Geburtsgeschlecht – im Unterschied zu transgender Personen („jenseitig, darüber hinaus“).

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Cisgender

Transgender oder als undeklinierbares Adjektivtransgender (aus lateinisch trans „jenseits von, darüber hinaus“ und englisch gender „soziales Geschlecht“),[1] kurz trans[2][3] oder mit einem Sternchen trans*, bezeichnet Personen, deren Geschlechtsidentität nicht oder nicht vollständig mit dem nach der Geburt anhand der äußeren Merkmale im Geburtenregister eingetragenen Geschlecht übereinstimmt oder die eine binäreGeschlechtszuordnung ablehnen.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Transgender

...zur Antwort

Natürlich. Sonst wären es ja keine Dragqueens.

Eine Dragqueen ist eine Person (häufig ein Mann), die in künstlerischer oder humoristischer Absicht durch Aussehen und Verhalten eine Frau darstellt.
-
Dragqueens können zeitweise eine Frau darstellen, sich aber weiterhin als Mann definieren. Damit unterscheiden sich Dragqueens von transgender Personen, deren psychologische Geschlechtsidentität nicht mit dem biologischen Geschlecht übereinstimmt.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Dragqueen

...zur Antwort

Für mich macht medizinisch frühestens ab 16 Sinn, wenn die Eltern einverstanden sind (was OPs betriff) oder halt eben 18, da man da dann alle Entscheidungen selbst treffen kann.

Rechtlich würde ich frühestens ab dann machen, wenn die Diagnose gesichert ist und die Pubertät eigentlich beginnen würde. Also vielleicht so 10 oder 11.

...zur Antwort

Wenn du es nur 1x versucht hast passiert nicht viel. Dann kann sie es einfach wieder selbst entsperren. Und auch bei mehreren Versuchen sollte es nur für ein paar Minuten gesperrt sein, bis sie es wieder entsperren kann.

...zur Antwort
Nein auf gar keinen Fall!

Stehe eher auf gleichaltrige oder etwas ältere.

...zur Antwort