Genau vor dem Rätsel, wie man PDF in JPG umwandelt, stand ich kürzlich auch und siehe da, ich fand hier ein Video dazu. Viel einfacher als man denkt! Nicht lang weitersuchen!

http://www.gutefrage.net/video/pdf-in-jpg-umwandeln
...zur Antwort

Wielange schmerzt der Hals nach einer Mandel Entfernung?

Letzten Mitwoch (5Tage her) wurden mir opperativ im Krankenhaus die Gaumenmandeln entfernt. Ich war dann 5 Tage stationär im Krankenhaus und bin gestern nach Hause gekommen. Die ersten 2 Tage waren die schmerzen wirklich erträglich. Teils wegen der Nakose die noch etwas nachwirkte aber natürlich auch weil ich diese Mengen an Schmerzmittel schluckte. Vom dritten Tag an waren die Schmerzen fast unerträglich ohne Schmerzmittel. Und das bis heute. Schmerzmittel: Ich habe die ersten 2 Tage im KH 5x tgl. Novalgin Tropfen und 2x tgl. Voltaren Resinat bekommen. Als ichd ann meldete, dass die schmerzen schlimmer wurden bekam ich zusätzlich 3x tgl. Valoron100/8 und 1x tgl. eine Magentablette. Doch auf dieses Valoron war ich irgendwie allergisch (Zumidestens fing es heftig am ganzen Körper an zu jucken) was ich dem Arzt meldete und dann bekam ich statt des Valoron 3x tgl. 2x500mg Paracetamol. Mit dem Schmerzmittel welches besonders vorm Essen eingenommen wurde konnte ich dann einiger Maßen essen aber das wars auch schon. Also das waren echt schon schlimme schmerzen im KH. Jetzt bin ich zu Hause und mir wurden die meisten Medikamente die ich im KH bekam auch verschrieben. Eigentlich alle außer der Novalgin Tropfen. Ich dachte zuerst das sei ein Fehler weil dieses Novalgin besonders gut wirkte (meiner Meinung nach). Ich habe es immer 30 min vorm essen bekommen und es hat mich sozusagen betäubt für die Zeit des essens. Doch jetzt bin ich zu Hause und hab diese halt nicht mehr. Ich Versuche jetzt das Paracetamol so einzunehmen, dass es die genau während des Essens wirkt. Aber trotz allen schmerz dies erheblicher als im KH mit den Novalgin Tropfen. Kann mir bitte einer erklären wieso ich diese Tropfen nicht mit nach Hause bekommen habe? Oder gehen die Ärzte davon aus, dass die schmerzen zu Hause rapide abfallen? Mein Hals schmerzt immer noch so wie am dritten Tag. Ist das normal? Am Mitwoch werde ich zu meinem HNO gehen und den Nachsorge-Termin wahrnehmen. Wenn das am Mitwoch (also morgen) noch immer so schmerzt frage ich die ob sie mir noch ein zusätzliches Schmerzmittel verschreiben kann. Am Montag soll ich ja auch wieder in die Schule gehen können. Das kann ich mir mit diesen Schmerzen kaum Vorstellen.

Meine Fragen an euch habe ich teils im Text schon erwähnt, aber hier nochmal in aller Kürze: Sind diese Schmerzen normal? Wielange schmerzt der Hals nach erfahrung noch? Was würdet ihr mir Raten was ich tun soll?

PS: Ich habe ganz schön Hunger aber ich bekomme immer nur so wenig runter weil der hals nach ein par mal schlucken schon wieder so gereißt ist, dass jeder weitere Schluck an selbstmord grenzen würde.

LG l3eniy (Auuuaaa)

...zur Frage

Mir fiel eben noch ein, dass ich hier sogar mal ein Video gesehen hab mit einer Anleitung zum Eis essen :-) Vielleicht muntert dich das noch ein bisschen auf.

http://www.gutefrage.net/video/wie-man-eis-isst
...zur Antwort

Wielange schmerzt der Hals nach einer Mandel Entfernung?

Letzten Mitwoch (5Tage her) wurden mir opperativ im Krankenhaus die Gaumenmandeln entfernt. Ich war dann 5 Tage stationär im Krankenhaus und bin gestern nach Hause gekommen. Die ersten 2 Tage waren die schmerzen wirklich erträglich. Teils wegen der Nakose die noch etwas nachwirkte aber natürlich auch weil ich diese Mengen an Schmerzmittel schluckte. Vom dritten Tag an waren die Schmerzen fast unerträglich ohne Schmerzmittel. Und das bis heute. Schmerzmittel: Ich habe die ersten 2 Tage im KH 5x tgl. Novalgin Tropfen und 2x tgl. Voltaren Resinat bekommen. Als ichd ann meldete, dass die schmerzen schlimmer wurden bekam ich zusätzlich 3x tgl. Valoron100/8 und 1x tgl. eine Magentablette. Doch auf dieses Valoron war ich irgendwie allergisch (Zumidestens fing es heftig am ganzen Körper an zu jucken) was ich dem Arzt meldete und dann bekam ich statt des Valoron 3x tgl. 2x500mg Paracetamol. Mit dem Schmerzmittel welches besonders vorm Essen eingenommen wurde konnte ich dann einiger Maßen essen aber das wars auch schon. Also das waren echt schon schlimme schmerzen im KH. Jetzt bin ich zu Hause und mir wurden die meisten Medikamente die ich im KH bekam auch verschrieben. Eigentlich alle außer der Novalgin Tropfen. Ich dachte zuerst das sei ein Fehler weil dieses Novalgin besonders gut wirkte (meiner Meinung nach). Ich habe es immer 30 min vorm essen bekommen und es hat mich sozusagen betäubt für die Zeit des essens. Doch jetzt bin ich zu Hause und hab diese halt nicht mehr. Ich Versuche jetzt das Paracetamol so einzunehmen, dass es die genau während des Essens wirkt. Aber trotz allen schmerz dies erheblicher als im KH mit den Novalgin Tropfen. Kann mir bitte einer erklären wieso ich diese Tropfen nicht mit nach Hause bekommen habe? Oder gehen die Ärzte davon aus, dass die schmerzen zu Hause rapide abfallen? Mein Hals schmerzt immer noch so wie am dritten Tag. Ist das normal? Am Mitwoch werde ich zu meinem HNO gehen und den Nachsorge-Termin wahrnehmen. Wenn das am Mitwoch (also morgen) noch immer so schmerzt frage ich die ob sie mir noch ein zusätzliches Schmerzmittel verschreiben kann. Am Montag soll ich ja auch wieder in die Schule gehen können. Das kann ich mir mit diesen Schmerzen kaum Vorstellen.

Meine Fragen an euch habe ich teils im Text schon erwähnt, aber hier nochmal in aller Kürze: Sind diese Schmerzen normal? Wielange schmerzt der Hals nach erfahrung noch? Was würdet ihr mir Raten was ich tun soll?

PS: Ich habe ganz schön Hunger aber ich bekomme immer nur so wenig runter weil der hals nach ein par mal schlucken schon wieder so gereißt ist, dass jeder weitere Schluck an selbstmord grenzen würde.

LG l3eniy (Auuuaaa)

...zur Frage

Ich erinnere mich an meine Mandelentfernung, da war ich sieben und die OP wurde unter örtlicher Betäubung gemacht. Danach gab es nonstop Eis zum Essen. Eis hilft tatsächlich gegen die Schmerzen. Also bis morgen am besten erstmal ordentlich Eis konsumieren und wenn die Schmerzen bis morgen nicht besser sind, unbedingt ein Schmerzmittel verschreiben lassen. Außerdem hast du nach dem Kontrolltermin die Sicherheit, dass alles in Ordnung ist. Gute Besserung!

...zur Antwort

Ein Bekannter von mir hat mit der BCM-Diät ziemlich viel abgenommen, er war allerdings auch sehr dick! Stiftung Warentest hält diese Diät auch gerade für Leute mit einem BMI über 30 für "empfehlenswert".

Die Produkte der BCM sind wohl vom Nährstoffgehalt usw. ok, der Körper bekommt alles, was er braucht. Was ich persönlich nicht gut finde, ist, dass es sich hier um fertige Produkte handelt, man also sein Kochverhalten zum Beispiel nicht ändern lernt, was ja auch zum Abnehmen gehört. Außerdem fand auch mein Bekannter die Produkte auf Dauer zu teuer.

Aber rein von der Gesundheit ist wohl nichts Nachteiliges über die BCM-Diät zu sagen.

...zur Antwort

Das ist lustig. Meine Freundin, die grad neben mir sitzt, hat ihn auf dem Weg hierher gekauft- wir haben ihn gleich montiert (ist ein Klacks, bzw. ein "Klick" :-)) und das Teil macht einen super stabilen Eindruck. Reißverschlüsse gut verarbeitet, Thermotasche vorn (allerdings nicht sooo riesig- ne Pizza kriegst da kaum rein) und vor allem kann man die Tasche bei dreißig Grad waschen. Räder machen sehr robusten Eindruck. Ich rate zu.

...zur Antwort

Beispiel John Players, Big Box 23 Zigaretten 5,00€: Breite 6,6cm, Höhe 8,6cm, Tiefe (also Dicke der Schachtel) 2,4cm. Die Marke, Packungsinhalt und Preis gab ich nur an, weil es inzwischen derart viele verschiedene Big Boxes gibt, dass die Maße garantiert nicht mehr einheitlich sind. Viel Spaß beim Projekt!

...zur Antwort