Kunde will Geld zurück; PayPal; anscheinend Ware kaputt?

Hallo,
über EbayKleinanzeigen habe ich letzte Woche zwei Kleiderstücke zusammen für 35 Euro verkauft, versicherter Versand habe ich übernommen. In der Anzeige wurde auch gesagt das es ein Privatverkauf ist, umtausch ausgeschlossen. Käufer zahlte über PayPal.
Nun gut, Käuferin hat das Paket am nächsten Tag auch schon bekommen. Nach 3 Tagen hat besagte Käuferin einen Fall bei PayPal geöffnet, eines der Kleiderstücke wäre anscheinend 'kaputt'??? Was nicht sein kann... Kleiderstücke waren wie neu. Sie will die 35 euro zurück und das ich denn Versand von 7 euro mitdazu übernehme. Von dem anderen Kleiderstück hat Sie aber NICHTS erwähnt, Sie will das eine Kleiderstück zurücksenden, und ich soll ihr 43 euro geben?! Ich will auch kein kaputtes Kleiderstück! Habe PayPal alles geschrieben und auch Screenshots geschickt. Warte jetzt auf eine Antwort, aber wie man PayPal kennt werden die für denn Käufer stimmen... mein PayPal Konto ist jetzt im Minus, Paypal ist nicht mit meinem Bankaccount verknüpft, hatte Sachen auf EbayKleinanzeigen verkauft und mir damit neue Sachen gekauft, über PayPal bezahlt. Was aber jetzt nicht wichtig ist. Ich sehe es auch nicht ein das Geld einzuzahlen, PayPal wird mir wahrscheinlich mit Inkasso drohen, habe jedoch gelesen das ich die Forderungen ablehnen kann und nicht zahlen, und sagen soll das PayPal sich ans Gericht wenden soll. Stimmt das? oder habe ich andere Chancen??? für mich klingt das als ob die Käuferin es selber kaputt hat und jetzt Geld will. Wenn Sie mir das kaputte Kleiderstück zurück schickt, werde ich am besten das Paket garnicht annehmen.

Betrug, Recht, PayPal, paypal-kaeuferschutz
10 Antworten