Ich habe sie auch... Aber nur an den Beinen und ein bisschen am Kinn... So richtig weg bekomme ich das nicht aber du kannst verhindern das es sich weiter ausbreited... Lass kaum Sonnedran oder nimm viel Sonnencreme, es gibt auch cremes vom Hautarzt die du ausprobieren kannst und am wichtigsten... Du darfst nicht davon stören lassen... Es tut nicht weh sondern sieht nur anders aus... Das ist das beste Training fürs Selbstbewusstsein

...zur Antwort

Mit 13 ist aber schon ganz schön früh ... Abtreiben ist wie töten aber wenn du es bekommst dann müssen deine Eltern sich bereit erklären dir zu hälfen das kind aufzuziehen... Was sagt eigentlich der Vater dazu... Wusste garnicht das Kinde mit 13 überhaupt sex haben...

...zur Antwort

Frag ihn ob er noch mit dir zusammen sein will und versuche dich vielleicht mit ihm zu treffen wenn du das schaffst... Und frag ihn warum es für ihn nicht so wichtig ist... Vielleicht macht er ja gerade eine schwere Zeit durch wer weiß... Aber reden mit ihm... Wenn er noch nicht mal ans Telefon gehen will das musst du ihm halt mal schreiben... Wenn das nicht hilft lass ihn gehen...
Viel Glück

...zur Antwort

Ich weiß, dass ich sterben werde (Herz) und die Ärzte finden nichts?

Während ich hier sitze spannt mein Herz, als wäre ich kurz vor dem Sterben. In meiner Brust zieht es und ich bekomme kaum Luft. Ich weiß nicht, wie ich sitzen soll und egal ob ich sitze oder liege. Ich bekomme kaum Luft. Das Sprechen strengt mich sehr an.

Jetzt würde natürich jeder vernünftigerweise entfernen, dass ich sofort ins Krankenhaus gehen soll, aber ich bin erst vorgestern aus dem Krankenhaus entlassen worden.

Ich bin gerademal 27 Jahre alt. Ich habe wohl eine angeborene Aortenklappenfehlbildung (Bikuspide Herzklappe). Diese wurde erst vor vier Jahren diagnostiziert, als ich zum ersten mal Vorhofflimmern hatte. Außerdem war mein Blutdruck davor bereits einige Zeit erhöht und wurde auch behandelt.

Jetzt sind meine Beschwerden im Laufe der letzten Jahre immer schlimmer geworden. Ich konnte mich immer weniger anstrengen, musste immer stärkere Medikamente nehmen. Ende April 2016 wurde dann meine Herzklappe mit Eigengewebe (und einem Plastikring) rekonstruiert und eine Ablation vorgenommen. Seitdem habe ich mein Studium unterbreche müssen.

Davon habe ich mich nie erholt. Im Laufe des Jahres wurde es immer schlimmer. Im August war es extrem, weswegen ich im Krankenhaus war, wo mir bestätigt wurde, dass meine Herzklappe trotz der OP wieder undicht ist, wurde dann im Oktober und November wieder besser und ist jetzt weit zwei Monaten wieder so richtig schlimm. In den letzten Wochen und vor allem Tagen ist es dann unerträglich geworden.

Ich halte es in keiner Position mehr aus. Ich kann nicht mehr aus der Wohnung und nur ein paar Schritte gehen. Auch beim Spreche habe ich Atemnot. Ich warte jeden Tag nur darauf, bis es endlich Abend wird und ich eine Schlaftablette nehmen kann.

Es ist nicht immer gleich schlimm. Manchmal geht es einigermaßen und ich kann mich ein bisschen ablenken. Mal ist es so schlimm, dass ich denke, dass ich direkt sterbe.

Am Sonntag bin ich in die Herzklinik gegangen. Hier hat sich herausgestellt, dass weder meine Herzgröße noch meine Herzklappenundichtigkeit (Mittelschwer bis Schwer) eine erneute Operation aktuell rechtfertigt. Mir wurde noch angeboten, eine Nacht zu bleiben, aber weitere Untersuchungen wollten sie nicht mehr machen. EKG ist von den Folgen der OP abgesehen unauffällig und meine Herzklappe allein dürfte mir laut den Ärzten keine derartigen Beschwerden machen.

Bitte helft mir! Ich sitze zu Hause und habe heute wieder eine ganz schlimme Phase. Gestern ging es ein bisschen, war aber auch schlimm. Diese Phasen kommen immer öfter und werden immer schlimmer und es fühlt sich so an, als wäre ich kurz vor dem Sterben. Ich wusste nicht, dass es einem als Mensch so schlecht sein kann und dass ein Körper sowas erträgt.

Ich liege nur noch im Bett oder sitze gekrümmt auf em Sofa. Wenn ich mich aufrichte bleibt mir die Luft weg. Dieses Spannungsgefühl ist unerträglich. Bitte helft mir! Bitte rettet mein Leben! Ich möchte nicht sterben.

...zur Frage

Wenn du dir so sicher bist das du stirbst... Warum sitz du dann trauernd zuhause???
Es gibt so so einen Spruch der heißt Lebe jeden Tag als wäre es dein letzer... Das test du tuhen. Lade die Menschen zu dir ein die du liebst und genieße die letze Zeit.
Ich habe keine Angst vor dem sterben (ich würde es zwar auch nicht wollen) aber ich hätte viel mehr um die Menschen Angst die um mich trauern. Ich glaube an ein näcbstes Leben... Und es das so ist dann kommst du in deinem nächsten vielleicht in einen Gesunden ung glücklich Körper. Ich wünsche dir natürlich Gute Besserung. Vielleicht wird ja auch alles gut und du schaffst es. Aber verzweifel nicht!

...zur Antwort