auf http://www.haut-wissen.com kann man auch viel zu dem Thema nachlesen, hoffe es hilft!

...zur Antwort

geh http://www.haut-wissen.com da gibt es viele gute Informationen zum Thema Haut, sehr schoen aufbereitet.

...zur Antwort

Ursprünglich Rückenschmerzen, sowie Brennen unter den Fußballen

Hallo liebes Forum,

habe schon seit ca. 10 Jahren so ein brennen unter meinen Fußballen. Ich kann weder lange stehen oder lange laufen oder geschweige denn lange sitzen. Seit ca.5 Jahren habe ich schmerzen in der LWS L4/5. Letztes Jahr im Juni hatte ich einen kleinen Banscheibenvorfall, laut MRT und Aussage vom Arzt. Zudem kamen dann seit 3 Jahren schmerzen in der rechten Schulter dazu(laut Arzt Impingement und Schleimbeutelentzündung). Seit 2-3 Jahren schmerzen in der hws und bws, durch einen Unfall(bin von den Treppen gefallen). Und seit dem schmerzen in bws, ich hab das Gefühl ich muss es immer knacksen lassen. Kriege oft so einen Zug. Der dann in 1-2 Wochen weg geht. Seit ca. 2-3 Jahren habe ich schmerzen in der linken Hüfte/Becken, es ist ein stechender Schmerz, und es zieht in meine Oberschenkel hinten beiseitig. Seit einem Jahr habe ich in am linken Knie schmerzen. Knie hatte ich auch vor 3Jahren, aber durch Physio ist es wieder weggegangen. Hatte 2 Bänderrisse am Sprunggelenk. Ich bin 29 Jahre alt, und spiele Fußball seit 17 Jahren im Verein. Ich bin wieder in Behandlung(MT und KG). Zudem mache ich seit einem Jahr Fitness um ein Gleichgewicht irgendwie herzustellen. Ich war bei 5-6 Orthopäden, der eine meinte ich hätte ein Ermüdungsbruch in der LWS, da muss eine Schraube rein, 2 weitere meinten ich soll die Bandscheibe schrumpfen lassen, um das schlechte Gewebe weg zu ätzen. Ein anderer wollte wegen meiner Schulter was erweitern um mehr Platz zu schaffen, aber die Cortisonspritze hatte damals keine Besserung bewirkt. Ein Orthopäde meinte das das rechte Bein kürzer ist als das linke(1cm). Vielleicht deswegen.. Dann War ich mal beim Neurologen, auch nichts!

Wandere seit Jahren von Arzt zu Arzt,von Physio zu Physio. es ist nicht so das ich den Arzt nur einmal besuche, aber 6 Monate müssten dem Arzt reichen um herauszufinden was ich habe. Ich bin am verzweifeln, ich weiß nicht mehr weiter, es kann doch nicht sein das mir fast alles weh tut. Ich muss bestimmt doch ein ganzheitliches Problem haben. funktionsstörung, irgendein Mangel?... Hatte mal Blut abnehmen lassen, wegen Entzündungen usw.aber es kam nichts auffälliges raus. Vor drei Jahren kam meine Tochter auf die Welt, vielleicht ist auch durch das einseitige tragen in dysbalance gekommen. Keine Ahnung ich bin aber fix und fertig und weiß wirklich nicht mehr weiter, deswegen bitte ich um hilfreiche tipps und Vorschläge.

Was habe ich für ein Problem, was ist die Ursache, was kann ich haben?

...zur Frage

Hast du irgendwo gute Informationen dazu gefunden?

...zur Antwort

Gibt es eine Tageszeit an der die Beschwerden am staerksten sind?

...zur Antwort