was passt denn nicht?

reden wir darüber einen runden roten cee-stecker in einen flachen grünen alu-druckgussanschluss aus ddr zeiten zu stecken?

oder reden wir üder die größen? ein 16A cee ist halt kleiner als ein 32A....

schon aus sicherheitsgründen würde ich dir aufgrund der frage zu einem elektriker raten.

...zur Antwort

Mit neuem Sicherungskasten? Hausanschlusskasten? Zählerplatz?

.....

Machst du die groben arbeiten (fräsen, spitzen)?

.....

ca. 10.000€

...zur Antwort

Du Honk!!!!

Warum zun Teufel willst du Kindergartenkinder mit Strom spielen lassen???

Hast du mal darüber nachgedacht, was da alles passieren kann?

Lass die mal nach Hause kommen, und die stecken Dähte in die Steckdose.....

Meldung ist raus!

Das lässt sich alle im Baumarkt organisieren.

Wenn es etwas Profihafter sein soll, also Steckkontakte,...., brauchst du einen Laborausstatter. zb. für Berufsschulen.

...zur Antwort

Das letzten Male habe ich ca. 1 Woche (40h) gebraucht.

Küche, Bad, WZ, SZ und Flur. Fräsen, Dosen eingipsen, Kabel verlegen (Durchbrüche bohren), AP-Verteiler und wieder verputzen.

Telefon, Datendosen und Antenne waren nicht dabei.

...zur Antwort

LED Beleuchtung auf Netzteil geändert warum höhere Lichtstärke?

Vorweg, ich baue schon ein Weilchen an Elektronik herum, programmier Arduinos, löte Platinen, SMD Bauteile, expeteminter viel und lerne immer mehr dazu. Ich habe allerhand an Elektronik "Labornetzgerät, Multimeter und andere notwenige Dinge zur Verfügung.

Besonders haben es nur LEDs angetan. Aquarium, Küchen oder Bäder Beleuchtung.

Allem Anschein nach, habe ich aber eine Wissenslücken bei Batterien und Netzteilen.

Ich habe eine LED Beleuchtung umgebaut weil es mir aufs Schwein ging, das nach zwei Tagen die Batterien runter sind.

Die LED Kette an sich funktioniert nach entsprechender Wahl eines leistungsstarken Widerstands. Aber die Frage ist immer noch da.

(Die Angaben der Ampere weiß ich gar nicht mehr genau aber es geht jetzt um keine genau Berechnung sondern um grundlegendes)

Original 3 x AA 1,5 V Batterien. Also (4,5V) und etwa 280mA wurden von den LEDs gezogen.

Stellte ich nun das Labornetzteil auf 3V zog die Kette auch definitiv die gleichen Milliampere. Bei 4V und höher, wären die LEDs abgerauscht.

Auch der original eingebaute Widerstand wurde dementsprechend viel zu heiß. Ich habe diesen nun ausgetauscht gegen einen leistungsstärksten. Wird die Beleuchtung nun über das Netzteil betrieben fließt der Strom gezwungenermaßen durch einen zweiten in Reihe angeschlossen Widerstand um die höhere Leistung wieder auszugleichen.

Warum aber nun, verhält sich das Netzteil anders als die Batterie? Laut meiner Erinnerung waren die gezogenen Milliampere genau gleich nur einmal bei 3V (Netzteil) und einmal bei 4,5V (Batterie).

...zur Frage

Es wird sich wohl um (einen) Messfehler handeln.

Hast du mit einem Oszilloskop die Frequenz gemessen, die das Netzteil ausgibt?

Das sind bestimmt Spulen und Kondensatoren im Spiel.......

...zur Antwort

Bei allen Fahrzeugen....

1.: Die Federung hat nichts mit dem Licht zu tun.

2.: Bei mehr als drei Achsen? Was ist mit einem Motorrad?

3.: Was ist ein aufgeladener DieselMOTOR? Sprit im Tank?

4.: Transporter ÜBER 3,5t (Führerscheinklasse C1)? Was ist mit PKW´s (B)?

Ich tippe auf 2., weil es beim Motorrad keine nennenswerte Beladung (Kofferraum) gibt.

...zur Antwort

So blöd wie es klingt : dreh den Stecker.

Es gibt verschiedene Arten an Vorschaltgeräten. Deins scheint nur die Phase zu schalten. Über den Stromfluss vom Neutralleiter N wird deine Elektronik rückwärts gespeist. Das nennt sich (Neutralleiter)verschleppung.

Durch drehen des Netzsteckers gibst du der Elektronik die richtige Richtung.

Bessere Vorschaltgeräte schalten nicht nur die Phase L, sondern auch den Nutralleiter N.

...zur Antwort

Ich würde dir empfehlen, nur die Kabel nach Vorgaben vom Elektriker zu verlegen.

Wände aufstemmen, Dosen eingipsen,....

Selbst beim verlegen kannst du theoretisch Fehler machen. Aber wir wollen mal die Kirche im Dorf lassen :-)

Lass die Enden einfach lang genug, und zum Anklemmen kommt der Fachmann.

...zur Antwort

Beim Elektriker.

Jeder Hersteller macht sein eigenes Ding. Selbst wenn es vom selben Hersteller ist, und eine andere Design-Reihe ist, kann es sein dass es nicht passt.

Wenn es älter ist, wirst du wohl kaum fündig werden.

Und Online? Da brauchst du die genaue Bezeichnung.

...zur Antwort

Laut Tabellenbuch darf man 1,5mm² mit 13A absichern.

Also brauchst du bei einer 16A-Sicherung ein 2,5mm².

...zur Antwort

Butter in einen Topf. NICHT rühren. = braune Butter.

Mehl dazu. = Das wird ein brauner Klumpen.

Nach und nach Milch dazu. = Das wird dann von zäh immer flüssiger.

(125g Butter/Magarine, 12 EL Mehl, ca. 2,5l Milch. =runter rechnen.)

Oder du machst eher eine Suppe. Dann nimmst du einfach etwas von der Gemüsebrühe und etwas Milch (ca. 1/3 Gemüsebrühe und 2/3 Milch)

...zur Antwort

Das blödeste was dir passieren kann, wäre das die abgebrochene LED einen Kurzschluss verursacht, der dir das Netzteil schrottet. 


...zur Antwort

GND steht für Ground. Also -/Masse

Bei Bat würde ich auch auf Batterie tippen.

ST könnte Station sein. Also der Dauerplus.

Nun müsste man die Plarine kennen. Einfach irgendwo messen ist da relativ Sinnfrei. Als Verpolungsschutz könnten zb. Sperrdioden verbaut sein.

Die Platine könnte dafür da sein, die Spannung zu regulieren. Ein Navi wird ja über den Zigarettenanzünder (12V DC) gespeist. Je nach KFZ-Batterie und Lichtmaschine können da schonmal 14V drauf sein. Oder nur noch 8V. Die Platine würde das dann je nach verbauten Komponenten ausgleichen, um die Elektronik nicht zu zerstören.

...zur Antwort

Da die 35er Sicherung mit Sicherheit nach dem Zähler ist, hast du nicht viel Ahnung von der Gebäudeinstallation.

Falls es wirklich vor dem Zähler ist, machst du dich wegen Stromdiebstahl strafbar. Und das kommt bei der nächsten Ablesung raus.

Falls es nach dem Zähler ist, hast du keinen Versicherungsschutz. Im Brandfall zahlt keien Versicherung. Lustig wird es bei Personenschaden. DU zahlst dann, je nach schwere, Krankenhaus, Reha, berufliche Umschulung, Beerdigung, Schmerzensgeld an die Angehörigen......

Zudem kannst du wegen fahlässigem Totschlag in den Knast wandern.

Viel Spaß beim Seife aufheben.

...zur Antwort

Wie alt ist die Batterie?

Hat die Schraubkappen? Falls ja, kanst du die aufschrauben, mit einer Münze geht das am besten, und destilliertes Wasser auffüllen. Bis die Platten leicht unter Wasser sind. Falls nicht, bleibt dir nur ein Neukauf.

Andere technische Defekte sind natürlich auch Möglich, aber ich würde bei der Batterie anfangen.

...zur Antwort

Ich bin gelerter Elektroniker in der Fachrichtung Energie.- und Gebäudetechnik.

Ich würde das nie wieder lernen. Als Azubi wurde ich größtenteils nur mit Fräse über Baustelle gejagt.......

Ich habe in der Berufsschule aufgepasst, und ohne zuhause zu lernen, mit 2,... abgeschlossen.

Später war ich in der Automatisierung. Da habe ich viel mechanisches gelernt.

Du siehst, es kommt darauf an, in welcher Fachrichtung du Elektroniker lernst.

Zum reinen Industriemechaniker kann ich nichts sagen. Aber das was ich so gesehen habe....... Da wäre Elektoniker der körperlich leichtere Job.


Wovon ich dir dringend abraten möchte ist der Mischberuf "Mechatroniker". du hast dann von allem nur ein bischen Ahnung, aber nicht so richtig..... Das habe ich bei Azubis gesehen...... Als Mechatroniker zu arbeiten ist etwas anderes, als das zu lernen ist meiner Meinung nach blödsinn.

Ich würde dir zum Elektroniker raten. Aber nicht in der Installation. Oder bei einer guten Firma, die dich nicht nur als  billige Arbeitskraft einsetzt.

Aufstigschancen hast du eigentlich überall.


...zur Antwort

Ich bin gelernter Elektroniker in der Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik.

Also der klassische Elektriker.

Wir hatten auch Programmierung. Eher Anlagenprogammierung. Siemens S7, Logo,....

Also.... wann bewegt sich der Motor in welche richtung.....

Geht das in deine Richtung? Oder meinst du eher Software?


...zur Antwort

"Früher" hatten die Autorennbahnen von Carrera ein Schienensystem....

:-) Keine Ahnung wie das heute ist.....

Warum bastelt man an Akkus rum?  Und forscht nicht an einem Stromschienensystem?

Theoretisch wäre es sogar möglich..... komplett ohne Akku!

...zur Antwort

Weil jeder seinen Teil beitragen muss/sollte.

Es ist ja auch für dich eine Kostensenkung.

Eine Energiesparlampe ist eine Leuchtstoffröhre mit EVG.

Ich habe LED. Mit 4 Watt habe ich Licht von 40W Glühbirne...... Ich kann also das Licht 10 mal solange an haben, bis ich auf den Kosten der Glühbirne bin.

...zur Antwort