Hallo, bist du dir sicher das es die Harnblase ist? Hinter der Harnblase befindet sich die Gebärmutter mit Gebärmutterhals. Auch dort können bakterielle entzündungen enstehen. Geh zum Heilpraktiker u. lass die Ursache der Schmerzen fetstellen. Schmerzen sind ein Warnsignal des Körpers. Sie zu betäuben ist keine Lösung.

Gruß Lotus1

...zur Antwort

Hallo, du solltes dich untersuchen lassen auf allergien, beim Heilpraktiker. Wenn du kein Allergiker bist, verwende Teebaumöl, Aloevera-Gel (gekühlt). Entweder das Eine  oder das Andere verwenden. Nicht beides gleichzeitig.Finger weg vor Pharmascheiße. Gute Besserung. Gruß Lotus1

...zur Antwort

Hallo, ja, das Öl hat einen niedrige Schmelztemperatur. Wenn du es in den Kühlschrank stellst wird es fest. Gruß Lotus1

...zur Antwort

Hallo, nein, Vitamine gehen durchs schütteln nicht kaputt. Wie willst du Moleküle durchs schüttle kaputt machen? Gruß lotus

...zur Antwort

Ich komme nicht mehr mit meiner Chefin zurecht. Mobbing oder Bossing. Was soll ich tun?

Ich habe ein schon lang bestehendes Problem mit meinem Chef und bin inzwischen an einem Punkt angelangt an dem ich erkannt habe, dass ich Hilfe brauche. Zur kurzen Erläuterung: ich arbeite seit 11 Jahren in einem handwerklichen Betrieb, habe dort meine 3jährige (leider staatlich nicht anerkannte - was an dem raren Beruf liegt) Lehre abgeschlossen und bin derzeit 28std die Woche vertraglich beschäftigt. Eigentlich ein schöner Beruf, aber...

Meine Chefin ist herrisch, stetig unzufrieden, lästert sobald sich die Gelegenheit ergibt, ist kaum dazu in der Lage ein vernünftiges, ruhiges Gespräch zu führen, wird schnell aufbrausend, wenn man ihr nicht nach dem Mund redet und schiebt immerzu ihre persönlichen Leiden und ihre Krankheit vor, wenn sie ihrer Meinung nach nicht genügend Mitleid, Mitgefühl oder Aufmerksamkeit erlangt. Diesen Juni hat sie mit größter Sorgfalt eine langjährige Kollegin, welche über 20 Jahre für den Betrieb tätig war, hinausgeekelt. Wodurch wir auf 2 Mitarbeiter (+ Chefin) und eine Bürokraft, welche aufgrund eigener Probleme und Kind derzeit sehr unregelmäßig anwesend ist, geschrumpft. Meine übrig gebliebene Kollegin ist den September über im Urlaub, wodurch ich mit Chefin derzeit meist zu zweit im Betrieb bin, Nun ist es leider Gottes so, dass sich im Laufe meiner 11 Jahre eine gewisse verhärtete Front zwischen meiner Chefin und mir gebildet hat. Ich wurde während dieser Zeit wegen meiner Figur gemobbt (sowohl unterschwellig in Gesprächen mit ihr, oder hinter meinem Rücken), des Diebstahls bezichtigt, unsozial und schlimmer beschimpft, und noch vieles weitere. Ich weise nicht jede Schuld von mir und ich gebe gerne zu, dass ich inzwischen eine gewisse Distanz zu Chefin wahre, wodurch ich sicher nicht immer den hilfsbereitesten Eindruck vermittle. Manchmal weis ich mir aber nicht Baders zu helfen.

Allerdings erreiche ich immer öfter den Punkt, wo ich nicht mehr mit ihr umzugehen weiß. Sie verpasst es seit 2 Monaten eine neue Arbeitskraft einzustellen und ich werde nun angeschmiert, warum ich keine 6 Tage die Woche, und bis Ladenschluss, arbeiten komme. Sie kommt scheinlich jeden Tag zu anderer Uhrzeit, wie es ihr gerade passt und ich muss sehen, dass ich teilseise in der Hälfte der Zeit Aufträge und Termine einhalte. Denn solange sie nicht da ist, muss ich mich zusätzlich um Kunden und das Büro kümmern. Frage ich nach Unterstützung oder etwas anderer arbeitsaufteilung, erhebt sie wieder sofort Sie Stimme und erzählt mir, dass es nicht zum Aufgabenbereich der Bürokraft gehört Kundenrechnungen zu schreiben.

Meine erste Intuition war mich krank schreiben zu lassen und von dem ganzen eine Auszeit zu nehmen. Doch ich fühle mich den Kunden gegenüber verpflichtet, besonders jetzt in der Urlaubszeit. Die Arbeit selber mache ich zu gerne, als das mir bisher eine kündigung in den Sinn kam. Denn woanders kann man diese Art von Handwerk kaum bis gar nicht ausüben. Nur was soll ich sonst tun?

...zur Frage

Hallo, im Leben gibt es immer mehr als einen Weg. Such dir  durch eine Fortbildung einen andere Arbeitsstelle, lass dich auszahlen u. arbeiten in einem neuen Bereich. Die andere Alternative ist, du wirst krank u. die Krankheit wird dich zwingen einen andern weg zu gehen. Freundlich grüßt dich  Lotus

...zur Antwort