In Russland ist es so ähnlich wie in Deutschland: wenn du etwas willst, musst du Antrag stellen. Dann guckt man darauf, wie konsequent du dein Ziel verfolgst und du kannst einmal am Ziel gelangen.

...zur Antwort

Ja, Kumpel, Du wirst erfahrener, das kommt mit dem Alter und dann geht es wieder...

So passiert jedem.

...zur Antwort

Von Tschechow findest du viel darüber. Lies doch mal seine Briefe, "Insel Sachalin" (grausam) und viele, viele seine Erzählungen. Lies dann Bunin, Leskow sowie Puschkin´s Prosa. Viel Spaß dabei!

...zur Antwort

Bolschewiki unterstützten die "Revolution" und den Lenin. Menschewiki - nicht. Beide Fraktionen der den Aufstand gemachten Idioten hatten die Machthebel noch nicht. Die Bude Russland konnte nur durch geschulte und anerkannte Leute noch regiert werden. Als die Fraktionen mehr Leute solcher Art für sich gewannen, wurde die provisorische Regierung abgestürzt. Schluss.

...zur Antwort

Wie mit der Standesamt berichtete und die Ausländerbehörde bestätigte, darf die Namensänderung nur erfolgen, wenn man eingebürgenrt worden ist, also wenn man in Ddeutschland als Bürger geführt wird. Ist das Ihr Fall?

Ansonsten müssten Sie Ihren Namen in Russland ändern lassen.

Es ist allerdings in Deutschland ja ähnlich: ein Mädchen kann zB Müller heißen ohne die Namensendung, welche auf das weibliche Geschlecht hindeuten würde.

...zur Antwort